Das Versagen der WHO ist auch das Versagen der Bundes­re­gie­rung

US-Präsident Trump hat die US-Finanzierung der WHO aufgrund „schwerwiegender Fehler“ in der Corona-Krise ausgesetzt.

US-Präsi­dent Donald Trump hat die US-Finan­zie­rung der WHO aufgrund „schwer­wie­gender Fehler“ in der Corona-Krise ausge­setzt. Der deut­sche Außen­mi­nister Heiko Maas ist hier ganz anderer Auffas­sung und schreibt dazu auf Twitter:

„Schuld­zu­wei­sungen helfen nicht. Das Virus kennt keine Grenzen. Wir müssen gegen COVID-19 eng zusam­men­ar­beiten. Eine der besten Inves­ti­tionen ist es, die UN, allen voran die unter­fi­nan­zierte WHO, zu stärken.“

Die AfD ist da genau gegen­tei­liger Meinung. Petr Bystron, AfD-Obmann im Auswär­tigen Ausschuss nimmt dazu wie folgt Stel­lung:

Petr Bystron, AfD-Obmann im Auswär­tigen Ausschuss

„Die Welt­ge­sund­heits­or­ga­ni­sa­tion WHO hat mit dem kommu­nis­ti­schen Regime in China maßgeb­lich dazu beigetragen, dass die Gefahr des SARS-CoV‑2 Virus viel zu lange unter­schätzt wurde. Während das Gesund­heits­mi­nis­te­rium von Taiwan schon am 31.12.2019 die WHO davor warnte, dass das Virus von Menschen über­tragen werden kann, leug­nete die WHO dies noch am 14.1.2020.“ 

Polen, Tsche­chien und die Slowakei von Merkel wegen Grenz­schlie­ßung verur­teilt

„Während die USA, Austra­lien, Taiwan, Singapur und Hong­kong bereits im Januar mit Reise­ver­boten und Grenz­schlie­ßungen reagierten, verzich­tete die WHO am 31.1. und wieder am 27.2. ausdrück­lich auf Reise­war­nungen. Die deut­sche Bundes­re­gie­rung, die jetzt so gerne mit dem Finger auf Trump zeigt, wartete daher bis es zu spät war, um die Grenzen zu kontrol­lieren. Als Polen, Tsche­chien und die Slowakei am 12.3. die Grenzen schlossen, wurden sie dafür von der deut­schen Bundes­re­gie­rung verur­teilt.“ 

Bundes­re­gie­rung versucht von eigenem Versagen abzu­lenken

„Am 17.3. musste Heiko Maas endlich reagieren und warnte „vor allen nicht notwen­digen, touris­ti­schen Reisen in das Ausland.“ Gegen osteu­ro­päi­sche Staaten wie Polen, Tsche­chien und Ungarn, die bereits 2015 die Hoheit über ihre eigenen Grenzen wahren wollten, wird aus Brüssel und Berlin gehetzt, dabei haben diese Länder mit Abstand die geringsten Corona-Fälle in Europa. Wenn das Virus keine Grenzen kennt, Herr Maas, warum die Ausgangs­sperre in Deutsch­land, mit der ihre Regie­rung die deut­sche Wirt­schaft lahm­ge­legt hat? Viel besser wäre es gewesen, wie Taiwan, Hong­kong und Singapur früh­zeitig die Grenzen zu kontrol­lieren, anstatt die Bürger einzu­sperren. Donald Trump hatte im Januar Recht, die Bundes­re­gie­rung hatte Unrecht, und versucht jetzt von ihrem eigenen Versagen abzu­lenken.“

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here