DDR 2.0 rückt immer näher: Ethikrat-Professor fordert Reise­verbot für Ungeimpfte

Aufkleber von Syscut via eBay erhältlich

Von STEFFEN MUNTER | Wolfram Henn, Professor des Deut­schen Ethik­rats und Human­ge­ne­tiker, fordert 2G bei Reisen in der EU und damit ein Ausrei­se­verbot für unge­impfte BRD-Bürger.
Nicht nur in der Politik, auch in Medi­zin­kreisen wird das Thema Erhö­hung der Impf­quoten heiß disku­tiert. Nun fordert ein Mitglied des Deut­schen Ethik­rates gegen­über Unge­impften in einem Punkt schlim­mere Zustände als in der DDR.

Reise­verbot – einge­sperrt im eigenen Land

In einem Inter­view mit der „Rhei­ni­schen Post“ sagte Ethik­rats­mit­glied Dr. med. Wolfram Henn:

„Wir müssen jetzt aus allen Rohren schießen, um das Schlimmste zu verhin­dern. Impfen, Testen, frei­wil­lige Kontaktbeschränkungen.“

Für Reisen ins EU-Ausland forderte der Human­ge­ne­tiker die Anwen­dung der 2G-Regeln. Diese sollten laut Henn gene­rell beim Über­schreiten der EU-Binnen­grenzen gelten.

Für unge­impfte Menschen in Deutsch­land würde dies jedoch einen Zustand bedeuten, der an den in der ehema­ligen SED-Diktatur in der DDR erin­nert, wogegen dort die Menschen noch ins befreun­dete sozia­lis­ti­sche Ausland reisen durften.

Laut Henn könne man am Flug­hafen die Einhal­tung der 2G-Regeln beson­ders gut über­prüfen. Der Ethik­me­di­ziner nannte es „epide­mio­lo­gisch sinn­voll und ethisch gerechtfertigt“.

Derzeit gelte nach RP-Angaben für die Einreise in die meisten EU-Staaten die 3G-Regel, Reisende müssen also einen Geimpft- oder Gene­senen-Status nach­weisen oder einen gültigen nega­tiven Corona-Test vorlegen.

Privi­le­gien mit „Halt­bar­keits­datum“

Henn, der auch Professor an der Univer­sität des Saar­landes und lang­jäh­riger stell­ver­tre­tender Vorsit­zender der Zentralen Ethik­kom­mis­sion bei der Bundes­ärz­te­kammer ist, schlug vor, dem Impf­schutz ein Verfalls­datum zu verpassen:

„Acht Monate nach der Zweit­imp­fung sollte der Impf­schutz recht­lich verfallen. Das wäre medi­zi­nisch begründet und ein großer Anreiz zur Drittimpfung.“

Die Minis­ter­prä­si­den­ten­kon­fe­renz sollte den Vorschlag aufgreifen, meinte Henn und verwies auf das Vorgehen von Frank­reichs Präsi­dent Emma­nuel Macron.

Inten­siv­sta­tionen voller Ungeimpfter?

„Die Impfung bietet nur einen rela­tiven Schutz. Aber die Infek­ti­ons­ge­fahr durch infi­zierte Geimpfte ist wenigs­tens verrin­gert, und unter den jüngeren Covid-Pati­enten auf unseren Inten­siv­sta­tionen sind fast ausschließ­lich Unge­impfte“, so der Professor aus Homburg.

Laut DIVI-Tages­be­richt sind am 22. November 3.675 Inten­siv­betten von 19.373 in Deutsch­land mit Covid-Pati­enten belegt. 2.704 Betten sind noch frei und es gibt eine 7‑Tage-Notre­serve von 9.213 Betten. Der aktu­elle Lage­be­richt des RKI vom 18. November berichtet von einer stei­genden Anzahl an Impf­durch­brü­chen auf den Inten­siv­sta­tionen Deutschlands.

In den Kalen­der­wo­chen 42 bis 45 wurden demnach 13,1 Prozent geimpfte Pati­enten in der Alters­gruppe 18 bis 59 Jahre aufgrund von Impf­durch­brü­chen in die Inten­siv­sta­tionen aufge­nommen und 37,8 Prozent der Alters­gruppe +60 Jahre.

Bei den Verstor­benen sind die entspre­chenden Prozent­sätze 23,1 Prozent und 42 Prozent. Die Alters­gruppe der unter 18-Jährigen wurde in dem Vier­wo­chen­zeit­raum weder in der Inten­siv­sta­tion noch in den Todes­fällen aufgeführt.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf EPOCH TIMES

33 Kommentare

  1. Reise­ver­bots werde auch schnell fur geImpften gelten. Dass habe wir gleich gesehen im Oster­reich. Fur eine Woche war es Lock­down fur unge­Impften danach auch unge­Impften. Covid ist im wirk­lich­keit CO2vid. Die Agenda hatt mit CO2 zu tun. Nicht mehr Reisen null CO2

    • Ach so – das soll also kein Zwang sein: Schlömpfen oder verhun­gern, erfrieren, verre­cken – die Böstein offen­baren sich – es ist unfassbar, zu was Menschen oder solche, die sich Menschen nennen, fähig sind gegen­über ihren Mitwesen.

      • Ergän­zung: Ehrlich – dann sollense doch gleich alle an die Wand stellen und erschießen oder viel­leicht etwas humaner betäuben und unter Betäu­bung einschläfern. 

        Es sind m. E. M.rder.

  2. Jaja, jetzt wird von den Herren da oben also das Impf­abon­ne­ment offen­bart. Wer nicht mitboos­tert verliert seine Impf­pri­vi­le­gien. Aber es wird noch viel schlimmer kommen. Die Gift­im­plan­tate. Überall in Europa, vermut­lich auf der ganzen Welt, treffen gerade die „fälschungs­si­cheren persön­li­chen Impf­zer­ti­fi­kate“ ein. Kisten voll mit zigmil­lionen Mikro­chips verpackt in spezi­ellen Patronen, alle einzeln in medi­zi­ni­schen Blis­ter­ver­pa­ckungen. Diese Mikro­chips sind in Form einer winzig kleinen Nadel die in den Hand­wur­zel­kno­chen implan­tiert wird und sie bestehen aus Arsen was den Körper ganz langsam vergiftet. Wenn man sie chir­ur­gisch wieder entfernen möchte, dann zersplit­tern die in tausende kleine Stücke und töten sofort. Den Leuten wird man erzählen, das müsste sein, um fälschungs­si­cher den Impf­status darauf zu spei­chern und auslesen zu können. Dazu gibt es dann auch Lese­ge­räte die vermut­lich bald überall als Zugangs­kon­trolle instal­liert werden. Das ist natür­lich auch wieder „Fake­news“, steht überall, bis es überall von heute auf morgen eben nicht mehr steht. Es wird hier immer noch gruse­liger, Gott stehe uns bei!

    • Tera­hertz-Frequenz­wellen können sich beispiels­weise durch feste Ober­flä­chen bewegen und sehr präzise, ​​hoch­auf­lö­sende Bilder des Inneren erzeugen, sagt Han.

      Hoch­fre­quenz­wellen (HF) können auch durch Ober­flä­chen wandern – aus diesem Grund kann sich Ihr WLAN-Router in einem anderen Raum als Ihr Computer befinden. Tera­hertzwellen sind jedoch viel kleiner als Radio­wellen, sodass die Geräte, die sie senden und empfangen, auch kleiner sein können.

      Hans Team demons­trierte zusammen mit seiner Mitar­bei­terin Anantha Chand­ra­kasan, Dekanin der School of Engi­nee­ring und Vannevar Bush Professor für Elek­tro­technik und Infor­matik, kürz­lich ein Tera­hertz Frequency Iden­ti­fi­ca­tion (TFID)-Tag, das kaum 1 Quadrat­mil­li­meter groß war.

      „Es braucht keine externen Antennen, also ist es im Wesent­li­chen nur ein Stück Sili­zium, das super­günstig, super­k­lein ist und immer noch die Funk­tionen eines normalen RFID-Tags bietet. Da es so klein ist, können Sie jetzt so ziem­lich jedes gewünschte Produkt markieren und Logis­tik­in­for­ma­tionen wie die Herstel­lungs­ge­schichte usw. verfolgen. Das war früher nicht möglich, aber jetzt wird es möglich“, sagt er.
      news.mit.edu/2020/cryptographic-tag-supply-chain-0220

      • Vielen Dank, Herr „Verne“! Das ist ja hoch­in­ter­es­sant, daß das sogar schon offi­ziell ist! Aber diese neuen Chips um die es jetzt geht, die wären nicht wie eine Scheibe, sondern von der Form her eine Nadel, wenige Milli­meter lang aber viel schmäler. Und sie bestehen eben nicht aus Sili­zium sonder aus hoch­gif­tigem Arsen!

    • Diese Geschichten mit den TFID-Tags entbehren nicht einer gewissen Plau­si­bi­lität. Als Substrat käme hierfür nur GaAs infrage, also Galli­um­ar­senid. Im Gegen­satz zu Sili­zium als Halb­lei­ter­sub­strat, arbeitet GaAs bei deut­lich höheren Frequenzen und benö­tigt gerin­gere Betriebsspannung.
      Merk­würdig in dem Zusam­men­hang ist nämlich die Chip­krise. Die betrifft nicht einfach irgend­welche Chips, sondern genau GaAs-Halb­lei­ter­tech­no­logie. Die angeb­liche Erklä­rung Contai­ner­stau passt nicht, weil die kleinen und leichten Chips problemlos per Luft­fracht impor­tiert werden könnten. Die angeb­liche zweite Erklä­rung, Sank­tionen von China gegen uns, passt auch nicht, weil die Chinesen keinen Liefer­stop veran­stalten würden, sonder einfach die Preise um Faktor 10 hoch­schrauben würden. In der Branche kursieren statt­dessen Gerüchte über ominöse Groß­auf­träge, die alle chine­si­schen Produk­ti­ons­ka­pa­zi­täten erschöpfen.
      Leider habe ich auch keinen Zweifel, daß unsere Gesund­heits­be­hörden keinerlei Bedenken haben, allen Bürgern Gallium und Arsen in den Knochen zu schießen und leider auch nicht, daß die Poli­tiker nicht willigst und von heute auf morgen die entspre­chenden Nöti­gungs­ge­setze erlassen würden. In Austra­lien und Israel können wir sehen, wohin die Reise geht.

      • Vielen Dank, Herr Scha­ebens! Sie meinen also, daß keine Chips für die Auto­mo­bil­in­dus­trie herge­stellt werden konnten, weil auf den Maschinen dazu nur noch diese Impf­zer­ti­fi­kats-Implan­tate gemacht werden? Das würde ja auch zeit­lich ziem­lich genau passen, diese Chip­krise ist doch seit unge­fähr einem Jahr? Mit Galli­um­ar­senid haben Sie wohl Recht, es ist nicht nur das Arsen darin was langsam tötet, von diesem Gallium kann man über­dies erblinden. Wir müssen versu­chen, die Geimpften zurück ins Boot zu holen, damit sie diesen verhäng­nis­vollen Schritt nicht auch noch gehen. Das Graphen­oxid aus der Covid­spritze kann man heraus­schneiden, bei starken Menschen eitert es sogar von selbst aus dem Arm. Aber dieses Teufels­im­plantat wird man nicht mehr heraus­be­kommen ohne es dabei zu zerbre­chen und an den tausend Split­tern zu sterben. Ich sehe schon Menschen sich die ganze Hand abha­cken, nur um zu über­leben. Wir müssen das verhin­dern, Gott stehe uns bei!

        • Viel­leicht gibt es diese Milli­arden einsatz­be­reiten Tags wirk­lich, glaube aber nicht, daß die für Covid noch irgend­einen Zweck haben. Covid geht jetzt ganz schnell. Viele Geimpfte werden sterben, an Covid oder Grippe oder RSV oder Herz-Kreis­lauf. Unge­impfte stecken sich an und werden wirk­lich immun, auch gegen die neuen Muta­tionen. Das Volk wird mächtig wütend sein. Vieles weiteres geht noch unnötig kaputt. Die Regie­renden werden ein par von sich als Bauern­opfer der wütenden Menge vorwerfen. Die befris­teten Impf­stoff­zu­las­sungen laufen ohnehin im Januar aus, das teure Zeug wird keiner mehr wollen.
          Das Invest­ment für die Tags wäre dann in den Sand gesetzt. Um sowas zu vermarkten müssten die schon sowas wie die Pocken freisetzen.

  3. Wie wird dieser Herr mit Ethik in Zusam­men­hang gebracht??
    Und dass „Jüngere“ seltener geimpft sind, ist ein Mirakel?
    Ich sehe, dass gerade in Deutsch­land und Öster­reich offenbar noch viele versteckte
    Wurzeln als schlimmster, dunkelster Zeit schlummern.
    Aber bei genauem Hinsehen auf diese Aussagen verraten sich die Herr­schaften selbst.
    Wärs nicht so traurig, könnte man über diese Gestalten mit schmut­zigen Woll­an­sätzen lachen.

  4. Ist schon der Hammer, aber jeder Mörder, Verge­wal­tiger und IS Henker ist jeder­zeit will­kommen und bekommt auch noch Geld, Weiber, Straf­frei­heit und das Schlacht­feld gleich mit geliefert.

  5. Vor 20 Jahren habe ich auch noch den ÖR-Medien eini­ger­maßen vertraut. Man sollte aktuell immer schauen, was Derje­nige sonst so für persön­liche, karrie­re­för­dende und finan­zi­elle „Inter­essen“ hat, der einem in den Medien mit „beson­dere Aussagen“ wiederum im Inter­esse von.… vor die Nase gesetzt wird. Such­ma­schine „Henn+Pfizer“ – einer von vielen Treffern:
    „Programm Datum Mitt­woch, 28. Oktober 2020 Ort Schloß­berg­hotel Schloss­berg-Höhenstr. 1 66424 Homburg
    Thema PFIZER – ONKOLOGIE – FORUM
    Refe­renten Prof. Dr. med. Wolfram Henn
    Institut für Human­ge­netik (kein Wort von „Ethikrat“!)
    Prof. Dr. med.….“ usw..
    Aus der eigenen Erfah­rung: die Grenze zu „DDR 2.0“ ist nicht näher gerückt, sondern schon weit über­schritten. Natür­lich durften wir reisen. FKK am herr­li­chen Ostsee­stand mit viel Spaß. Die Idee hatten aber viele. Regel­mäßig nach Ungarn (Treff mit West­ver­wandten), Tsche­chei, Bulga­rien, Sowjet­union… Polen – nur eben nicht ins west­liche Ausland. Damals die Grenze zweier sich bekämp­fender pol. Systeme! Nur Wenige, wie bspw. Frau Merkel (in Hamburg geboren) und Frau Katrin Göring-Eckardt (Thüringen) durften in die dama­lige BRD reisen. Letz­tere sogar in jungen Jahren mit Ehemann!, was man sonst niemals zuge­lassen hätte! Keines­falls! Als Druck­mittel zur Rück­kehr. Da ist was Ober­faul. Es fehlt jetzt ein schlag­kräf­tiges „West­fern­sehen“ und Poli­tiker wie Strauß, Brandt und Schmidt. Die Medien in der BRD haben bei Maßnahmen der DDR-Regie­rung gegen die Bevöl­ke­rung sofort synchron die mediale Sau raus­ge­lassen. BILD und Spiegel immer als Sturm­ge­schütze. Bei Sowas wie gene­relles Reise­verbot wäre die wilde Wildsau los gewesen. Sowas hätte die DDR-Regie­rung niemals auch nur denken dürfen! Das hätte in den Betrieben einen Aufstand mit Arbeits­ver­wei­ge­rung gegeben. „Bürger-Eingaben“ ohne Ende, die zeitnah! beant­wortet sein mußten. Heute wird sowas nicht mal beim BVG ange­nommen, geschweige medial reagiert. Die „sozia­lis­ti­sche Plan­erfül­lung“ wäre bei solchen Verboten in Gefahr gewesen und den SED-Partei­sek­tre­tären in den Betrieben hätten in der Hier­ar­chie von Oben nach Unten die Hinter­teile gebrannt… 

    Auffällig, daß verstärkt viele Kommen­ta­toren mit Kunst­namen oder aus einem vermut­li­chen Zufalls­ge­ne­rator in allen mögli­chen Medien auftau­chen, die mit immer den glei­chen popu­lis­ti­schen Propa­ganda-Parolen, persön­liche Diffa­mie­rungen und Hetze aus Rich­tung WEF-Agenda=Politik=Medien betreiben. Mit immer der glei­chen Infor­ma­tion. Nichts Neues und nichts Sinn­volles als Beitrag zur Diskus­sion und Wahr­heits­fin­dung. Antworten witzlos.

    • Ach, schau an. Die Küchen­hilfe K.G‑E. war eben­falls Reisekader !
      Ist die auch bei Schwab als Global Young Leader gelistet ?

  6. Das Wich­tigste zuerst: Epoch Times ist nicht zu trauen wegen Soros-Unru­he­stif­tern, die aus China fliehen, wenn es ihnen dort zu heiß wird. Google/Wiki Falun Gong Cult um eine desin­fi­zierte Version davon zu erhalten. Ehrli­ches Update : Sie leben in einem riesigen Komplex in New York unter cia-Schutz.

    Deut­scher Ethikrat von 2008?

    Ist das Panel wirk­lich ein runder Tisch der Frei­maurer Illu­mi­nati? Idioti konnte nicht recht­zeitig sagen, dass der Nega­tiv­zins das Vater­land zerstören wird? Und dass die EU am Ende die Finanz­kon­trolle einer privaten Global Gover­nance anver­traut? DDR 2.0? Wir würden uns glück­lich schätzen, wenn wir unter Arbei­ter­so­zia­lismus leben würden, inner­halb UNSERER Grenzen, ohne private faschis­ti­sche Konzern­kon­trolle, getarnt, um die Welt vor uns selbst zu retten.

    • Epoch Times kann doch jeder lesen und diffre­ne­zieren, was er selbst für sich wahr­nimmt. Immer diese Bevor­mun­dungen, was man lesen soll oder nicht; das kann ich selbst beur­teilen, ich bin doch kein Idiot, der allem glaubt.
      Ich bin in so vielen Blogs unter­wegs und lese das, was mich bestärkt oder auch nicht. Als Denkender kann ich das sehr wohl unterscheiden.
      Wir leben momentan in einer Welt des Gespal­ten­seins. Ich lasse mich nicht impfen und um so größer der Druck wird, um so sturer werde ich. Diese Minus-Eliten schlagen nur noch um sich und verschärfen Ihre sog. Maßnahmen… sollen sie.
      Ich esse doch auf einem Weih­nachts­markt keine Brat­wurst oder trinke einen Glüh­wein, wenn ich ständig darauf kontrol­liert werde, ob ich noch gesund und meinen Menschen­ver­stand beisammen habe; und muß dazu noch Maske tragen.
      Ich brauche weder einen 2G oder 2GPlus Weih­nachts­markt noch ein Restau­rant, das mit diesen Maßnahmen glaubt, mich aus meinem schönen Zuhause zu locken.
      Feiert mal schön unter Euch und ich wünsche eine schöne Advents- und Weih­nachten an die super-durch­ge­impften Glüh­wein­trinker und ihre *innen.

      10
      • Ich verstehe dich. Leider haben wir fest­ge­stellt, dass zu viele Menschen kein Gehirn haben, als einen Schwamm zu haben. Vor allem, wenn der Panik­knopf gedrückt wird. Aber ist es endlich an der Zeit, dass der Teufel Teufel genannt wird? Was ist eigent­lich noch Krimi­na­lität? Jeder für sich entscheiden lassen? Schwarz ist weiß und weiß ist schwarz, es führt nicht zu einer guten Rich­tung. Ich glaube, dass sich die Menschen verbes­sern können, ein biss­chen härter, wenn mit oppor­tu­nis­ti­scher räube­ri­scher Absicht viele der Toten zurück­ge­lassen werden: www.rubikon.news/artikel/das-fake-massaker

    • „Google/Wiki Falun Gong Cult um eine desin­fi­zierte Version davon zu erhalten. Ehrli­ches Update : Sie leben in einem riesigen Komplex in New York unter cia-Schutz“
      Ehrlich jetzt: Wenn ich so ein sinn­loses Gefalsel lese weiß ich sofort, woher der grüne Wind weht.
      und nochwas:
      „Epoch Times ist nicht zu trauen wegen Soros-Unru­he­stif­tern, die aus China fliehen, wenn es ihnen dort zu heiß wird“
      Sie versu­chen nicht etwa die Spal­tung? Soros fährt am selben Gleis wie China!

      Oder ist Ihnen etwa nicht mehr zu trauen?

      • Ich habe das falsche Wort geschrieben? Statt einer desin­fi­zierten, viel­leicht einer beschö­nigten Version des Teufels? Sugarcoated?
        Das Wiki ist nicht vertrau­ens­würdig. Drei Spra­chen, sechs Versionen….? Aber manchmal ist es gut, in kurzer Zeit etwas heraus­zu­finden. Natür­lich den Brain BS Sensor einschalten! Oder zwei.

  7. Herbert Knebel hatte ein Programm: Das Affentheater

    …und was ist das hier?

    Eine Schmie­ren­ko­mödie der übelst Sorte.
    In der Insze­nie­rung eine Hand­voll Schau­spieler, die dem Publikum die Todes­spritze schmack­haft machen wollen, ohne von dem heiligen Sud selbst zu kosten.…
    In den weiteren Haupt­rollen eine verseuchte Medi­en­land­schaft, für die sich Guten­berg schämen würde.

    Und dann haben wir noch die Masse der Geimpften, in deren Adern eine frag­wür­dige Substanz still und heim­lich ihr verder­bendes Werk beginnt.
    Und dann gibt es noch die Vogel­freien. Das sind die Entrech­teten unge­impften, die, die über­leben wollen und werden; mit den Poli­ti­kern, die niemals des „Volkes Wein“ in den Adern bekammen.

    Meine Verach­tung gilt dem perfiden Plan, der sich seriös präsen­tiert und von üblen Geist ersonnen wurde.

    14
  8. Als Einfüh­rung des Reise­ver­bots schlage ich den 1. Dezember vor – den feier­lich began­genen „Tag der Grenz­truppen“, jenen Helden, die früher den Anti­fa­schis­ti­schen Grenz­wall – jetzt den Anti­pan­de­mi­schen Grenz­wall – verteidigen.

  9. Haben wir doch schon. Neue „Coro­na­schutz­ver­ord­nung“ ab 24.11.: touris­ti­sche Über­nach­tungen nur noch für Geimpfte erlaubt.

  10. Leser­brief auf Epocht­imes von Spring­field: Warum Impf­pflicht? Es wäre sehr einfach, die Unge­impften frei­willig zur Impfung zu bringen: ARD und ZDF veran­stalten eine Diskus­sion zwischen den Herren Wieler, Drosten und Prof. Bhakdi. Wenn die Wut Bhakdis auf die Bion­tech- und Pfizer-Divi­denden besänf­tigt und die völlig unwis­sen­schaft­li­chen Aussagen von Bhakdi zum Corona-Virus wider­legt wären, würden sicher gleich alle frei­willig zur Impfung schreiten. Warum ist die Politik noch nicht auf diese einfache Lösung gekommen?

    8
    5

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here