Demnächst auch Milli­arden für zahl­reiche Staaten: „Warum Deutsch­land Klima-Repa­ra­tionen zahlen soll“

Bild: Shutterstock

Wer Zerstö­rung verur­sacht, muss zahlen – dieses Prinzip wollen viele Staaten auch auf die Klima­krise anwenden. Für Deutsch­land geht es um Milli­ar­den­summen, schreibt das Nach­rich­ten­ma­gazin t‑online in einem langen Artikel über die Schwie­rig­keiten von Ländern mit Überflutungen.

Neben den sattsam bekannten Berichten über die welt­weiten Natur­ka­ta­stro­phen, auf die wir hier nicht eingehen wollen, steht das Thema „Entschä­di­gungen“ für Dritt­welt-Länder im Mittel­punkt der Bericht­erstat­tung des Arti­kels. Und natür­lich auch, wie man diese Länder „entschä­digen“ könne. Lassen wir auch außer Acht, inwie­weit Länder wie Deutsch­land „schuld“ seien, beispiel­weise am Hoch­wasser in Paki­stan mit unzäh­ligen Toten und die „acht Millionen“ Vertrie­benen dort, wie es heißt.

Die Botschaft des Aufzei­gens derar­tiger Zustände ist jedoch die: Wir sind schuld, und deshalb ist es unsere mora­li­sche Verpflich­tung wieder ein paar Milli­arden locker zu machen. Und welche Adresse bietet sich da besser an als Deutsch­land? Denn dort sind Moral­apostel am Ruder, die nichts lieber machen, als sich als Retter der ganzen Welt aufzu­blasen. Als Welt­so­zi­alamt, Welt­ge­sund­heitsamt oder Welt­luft­kurort (für den Klima­f­lücht­ling) freut man sich förm­lich darauf, sich auf Kosten des Steu­er­zah­lers auch als Welt­kli­ma­retter einen Namen zu machen. Das wissen auch die betroffen Staaten und richten logi­scher­weise ihre Forde­rungen an das Land, welches bald unter der Zahl­last für Habe­nichtse und unter der kommenden De-Indus­tria­li­sie­rung zusam­men­bre­chen wird.

Deshalb wollen wir die entspre­chende Test­stelle im t‑on­line-Artikel hier wört­lich wiedergeben:

Deutsch­land in Ägypten im Fokus

Und auch die dies­jäh­rige Klima­kon­fe­renz begann mit einem Teil­sieg für die Entwick­lungs­länder: Entgegen der ursprüng­li­chen Planung wurde „Loss and Damage“ erst­mals mit förm­li­chen Verhand­lungen auf die Agenda gesetzt. Von einem „histo­ri­schen Schritt“ sprach die ägyp­ti­sche Präsi­dent­schaft. Und das Augen­merk liegt nun auch auf Deutsch­land: Zusammen mit der chile­ni­schen Umwelt­mi­nis­terin Maisa Roja ist Jennifer Morgan, Staats­se­kre­tärin im Außen­mi­nis­te­rium, offi­zi­elle Vermitt­lerin für das Thema.

Bereits im Oktober sendete Morgan das Signal, Deutsch­land würde nun mehr Verant­wor­tung über­nehmen: ‚Die Indus­trie­länder müssen wirk­lich mehr tun, um die vulnera­belsten Länder zu unter­stützen‘, sagte sie der Nach­rich­ten­agentur Reuters. „Wir sind lösungs­ori­en­tiert, aber es braucht Zeit.“ Konkreter wollte das Auswär­tige Amt, welches die deut­sche Dele­ga­tion in Scharm el-Scheich leitet, trotz mehrerer t‑on­line-Anfragen nicht werden.“ (Anmer­kung: Hervor­he­bung durch unsere Redaktion)

Muster-Wieder­gut­ma­cher und Zahl­meister Deutsch­land prescht vor

Dass, wenn es ums Zahlen geht, Deutsch­land da wieder einen Spit­zen­platz einnehmen will, versteht sich von selbst. Ganz in diesem Sinnen verspricht Kanzler Scholz eine deut­sche Betei­li­gung von 170 Millionen Euro – deut­lich mehr als der erwar­tete zwei­stel­lige Millio­nen­be­trag. Diese Mittel sollen zusätz­lich zu bereits geplanten Mitteln für den Kampf gegen die Klima­krise bereit­ge­stellt werden, bestä­tigte das Entwick­lungs­mi­nis­te­rium t‑online. „Wir arbeiten daran, dass sich weitere Staaten an der Finan­zie­rung betei­ligen“, sagte eine Spre­cherin. Gerade so, als ob Deutsch­land jetzt um Hilfe von anderen erbet­teln muss.

Derar­tige Projekte bedürfen einer inter­na­tio­naler Lösung. Die Herr­schaften, die jetzt wie bei vergangen Klima­kon­fe­renzen, wieder mit über 400 Privat-Jets und Regie­rungs­flug­zeugen in Ägypten einge­tru­delt sind, haben nach unserem Dafür­halten nicht das Zeug dazu, die Welt zu retten und Deutsch­land alleine wird es auch nicht schaffen.

Regie­rungs­flug­zeug in Zypern „diskret“ geparkt – unver­schämte Ausrede

Dazu eine kleine Pikan­terie am Rande: Der Regie­rungs-Airbus mit der Scholz in Ägypten eintru­delte, hob gleich nach Verlassen der Deut­schen Dele­ga­tion wieder ab. Man flog zum Parken des Flug­zeuges 800 Kilo­meter weiter nach Zypern und dann zum Abholen der Herr­schaften die gleiche Strecke wieder zurück. Es hätte wohl keine gute Optik gemacht, wenn inmitten der vielen Privat­jets der „Klima­retter“ das große Regie­rungs­flug­zeug wie eine fette Pute zu sehen wäre. Die offi­zi­elle Ausrede für dieses kosten­in­ten­sive und klima­schäd­liche Verste­cken­spiel: es gab „Visa-Probleme der Crew“. Selbst wenn das stimmen würde, erhebt sich die Frage, hat eine Regie­rung, die nichtmal Visa für die Besat­zung eines Regie­rungs­flug­zeuges orga­ni­siern kann, das Zeug dazu die ganze Welt zu retten?


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.


 

18 Kommentare

  1. Seit ich aufge­hört habe, mich über amtie­rende Poli­tiker aufzu­regen, gehts mir kein Stück besser als zuvor, denn während die Bande von Id…(ihr wisst schon) unser Land ausplün­dern, gibt es ca 83 Mio Leute, die dem Treiben, tatenlos schmun­zelnd zuschauen und daß liebe Freunde, ist doch der eigent­liche Skandal. Nun mag es unter­schied­liche Ansichten darüber geben, ob Demons­tra­tionen und Proteste, auf der Strasse etwas bewirken, ob sie even­tuell die Poli­tiker zum umdenken bringen, gar einen Poli­tik­wechsel herbei­führen können.
    Ganz gleich, welche Aussen­wir­kung öffent­li­cher Protest auch haben mag, eines lässt sich zumin­dest als posi­tives Ergebnis schon vorab fest­stellen, es eint die Masse an unzifrie­denen Bürgern, man könnte auch sagen Wählern, es schafft eine neue Art von Zusam­men­halt unter Gleich­ge­sinnten. Neben dem guten Gefühl, etwas aktiv getan zu haben, findet auch der Austausch von Infor­ma­tionen und Sicht­weisen dazu, daß man Neues erfährt, was bei einem Sofa­a­bend im TV niemals erfahren hätte.
    Zuge­geben, den Frust über die aktu­elle Politik und ihre Vertreter, schmä­lert dies nicht, er verteilt sich nur gleich­mä­ßiger und ange­sichts der breiten Masse, die der Ausplün­de­rung Deutsch­lands untätig zuschauen, wirds nicht besser. Redet mitein­ander, sprecht mit Freunden, Bekannten und in der eigenen Familie darüber, was Euch derzeit durch den Kopf geht, was Euch auf der Seele brennt. Nicht alles wird auf Gegen­liebe stoßen, oft wird vehe­mente Igno­ranz die Reak­tion sein, auf die Ihr trefft, also ist es wohl das Wich­tigste, bei allen Dingen die Ihr ansprecht, den kleinsten gemein­samen Nenner zu finden und so einen Verbün­deten zu haben, mit dem es gelingt, zusammen gegen das Unrecht aufzustehen.

  2. Müssen wir demnächst den Italie­nern Repa­ra­tionen für die Schlacht im Teuto­burger Wald leisten?

    10
  3. Es gibt auch einen Klimanut­zuen in der aktu­ellen Warm­zeit. Der Lock­down hatte bewiesen, dass eine Reduk­tion nichts bewirkt. Punkt!
    Das Motiv ist die Zerti­fi­zie­rung DE weil viel­leicht in 80 Jahren der Planet verbrennt oder es Sau kalt wird.
    Diese Zerstö­rung ist Demo­kratie der Lemminge.

  4. Scholz ist mehr als eine lahme Ente, bei den Land­wirten würde man sagen, eine Notschlach­tung. Kaum aus China ruft man die USA an um Bericht zu erstatten. In Kairo sagt er wieder Millionen zu und die werden sicher­lich bei einem von Gates gegrün­deten Verein landen. Was Mähboch noch zusätz­lich an Geldern verspro­chen, konnte man noch nicht lesen. Wird man aber bald erfahren. Auch was uns diese Konfe­renz noch zusätz­lich beschehrt und wir löhnen dürfen. So wie es scheint, hält Uschi auch am theo­re­ti­schen sowie prak­ti­schen Verbot von Neuzu­las­sungen für Diesel und Benziner fest und mit Sicher­heit werden auch die Gebrauchten Folgen. In dem man die Grenz­werte erhöht und prak­tisch beim TÜV durch­fällt. Auch die Kleber­sekte wird verstärkt zuschlagen und es ist nur eine Frage der Zeit und man klebt sich nicht fest und beschmiert die Bilder, sie werden von den Wänden gerissen und nicht auszu­denken, was sie sich auf den Straßen einfallen lassen. Tote sind ihnen egal, wie man mitt­ler­weile weiß und vor Strafen muß man sich auch keine Sorge machen, die bezahlen andere und anderen auch über Linke und Grüne Vereine mit unseren Steu­er­gel­dern. Man sieht die Ampel bezahlt alles, man muß nur was von Schuld faseln.

    10
  5. Mensch Leute, denkt doch mal nach. Tumm­land hat nun einmal diese histo­ri­sche Verantwortung.
    Denkt doch nur einmal an diese phösen Purschies:

    - Niko­laus A. Otto
    – Rudolf Diesel

    Da hat doch Tumm­land eine mora­li­sche Verpflichtung!
    Überall vergasen die Tumm­länder mit diesen Motoren die Mensch­heit. Da hat man doch eine mofra­li­sche Verpflich­tung, der man gerne nach­kommt. Und wer das verwei­gert ist einer von denen, na ihr wisst schon … dumpf­teut­scher tumpfdödel.
    Alles klar???

  6. Die Re…rung hat mit dem Ausver­kauf Deutsch­lands begonnen und beeilt sich das Ganze schnells­tens abzu­wi­ckeln. Wielange schauen wir da noch zu???

    23
    • Diese m.limischen Dr.cksländer wollen sich nur ihren Dsch.h.d auch noch von denen finan­zieren lassen, die sie dann mittels Dsch.h.d zu unter­werfen gedenken. 

      Dort herrschte schon immer trockenes Klima, die hatten schon immer ihre Regen­zeiten mit ihren Über­schwem­mungen, aber dank dieser Kl.mawahnsinnigen können sie jetzt auch noch mit dieser an den Haaren herbei­ge­zo­genen Begrün­dung Teut­sche­land aussaugen – zusätz­lich zu den fürst­lichsten Ali Mentes ihrer nach Teut­sche­land Geschleusten.

      Meines Erach­tens.

      11
      1
    • Entschul­digen Sie, Angi, Ihre Frage ist zwar berech­tigt aber völlig über­flüssig, weil jegli­cher Kommentar oder jede Frage zu den Schwei­ne­reien der Poli­tiker der Verant­wor­tungs­lo­sen­ge­mein­schaft (Grüne/SPD/FDP/CDU:CSU/Linke) nur ein BlaBlaBla sein kann. Ich sag’s zum zigsten Male, schuld an der ganzen Misere in diesem Lande sind die 89,6 Prozent bekloppten Wähler, die diese Verbre­cher im September 2021 in den Sattel gewählt haben. Just heute Morgen habe ich am Früh­stücks­tisch wieder einmal bestä­tigt bekommen, daß meine ‚bessere Hälfte‘ zu den system­kon­formen Mitläu­fern gehört. Aber was soll’s, Gott sei Dank erfahre ich die Gnade der frühen Geburt, für mich ist das Elend, daß über dieses (einst schöne und liebens – bzw. lebens­werte) Land gekommen ist, absehbar zu Ende.
      Erhalten Sie sich Ihre system­kri­ti­sche Aufmerk­sam­keit und machen Sie das für Sie Beste draus.

      6
      1
      • Eindeutig falsch!
        Denken Sie an 75 Jahre Um-Erzie­hung in Neudeutsch Re-Educa­tion genannt.
        Das Ziel war immer die De-Indus­tria­li­sa­tion Deutsch­land. Solange unsere Nation die Kuh war die Geld scheist und als Boll­werk gegen den Kommu­nismus diente waren wir gut genug.
        Nur die doofsten und dämlichsten Kälber wählen ihre Metzger selber. Sich von einer Reemstma Millio­närin, die mit den Reichsten ins Bett geht und sich f***** – nur im über­tra­genen Sinne – lässt wird es abwärts gehen. Solche sind mit 3 goldenen Löffeln in allen Löchern geboren. Es ist ein Krieg der reichsten Klasse gegen die unteren Schichten. Neofeu­da­lismus ist deren Ziel. Auf der COP27 werden bestimmt keine Insekten verspeist, sondern bestes Rindfleisch.
        Wahl­recht mit 16 Jahren? Wokeness auf allen Kanälen?

  7. Die BRD „soll“ zahlen, weil der gesamten Welt bekannt ist, daß die BRD von Kriech­tieren und Verrä­tern verwaltet wird, die gemäß „Haupt­sache die Deut­schen haben es nicht“ agieren. Wie ein Bank­au­tomat für den man weder Karte noch Geheim­zahl braucht, einfach „Geld her“ sagen. 

    Alle, die hirn­toten Klima­zom­bies sind, denken für 5 Pfen­ning darüber nach, daß dieses phöse, phöse CO2 (hat nichts mit Erwär­mung zu tun) aus der BRD-Indus­trie massen­haft bei der Herstel­lung von Export­gü­tern entsteht, welche dann halt in China herge­stellt werden, wenn die BRD zerstört ist. Wie viel Renminbi wird wohl China an die ägyp­ti­sche Diktatur schicken?

    22
  8. Und im Anschluss fliegen DIESE unser Geld verschen­kenden natür­lich nach Katar zur Fuss­ball WM!
    Da spielt die „Klima­schuld der Deut­chen“ plötz­lich keine Rolle mehr!!!
    Das Eine ist ebenda Eine und das Andere sas Andere!!!

    15
  9. Teutsch­land soll bis auf’s Blüt ausge­saugt und vern.chtet werden mitsamt den echten Teut­schen – das ist Teil der m. E. SAT-AN-isti­schen Agenda.

    de.pluspedia.org/wiki/Deutschfeindliche_Zitate_von_Prominenten

    Daraus Jöschka Füscher:

    „„Deut­sche Helden müßte die Welt, toll­wü­tigen Hunden gleich, einfach totschlagen; dies zeigt unsere Geschichte ganz sicher.”[26]
    „Deutsch­land ist ein Problem, weil die Deut­schen flei­ßiger, diszi­pli­nierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleich­ge­wichten’ führen. Dem kann aber gegen­ge­steuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutsch­land heraus­ge­leitet wird. Es ist voll­kommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden — Haupt­sache, die Deut­schen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.““

    Meines Erach­tens.

    17
    1

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein