Deutsch­land und Öster­reich als „Muster­schüler“ der neuen Ordnung

Deutschland und Österreich einig im, zur Lachnummer verkommenen Krieg gegen die Pandemie

Sei es in punkto Covid-Politik oder dem „hippen Ablen­kungs­ma­növer“ Ukraine-Konflikt, die beiden siame­si­schen Zwil­lings­kinder der Groß­fa­milie Soros-Schwab, agieren in wohl­erzo­genem Gehorsam, Hand in Hand.

Unser­eins würde sich wohl ab und an derart folg­samen Nach­wuchs gewünscht haben.

Öster­reich sichert sich Platz an der „Soros-Sonne“

In Öster­reich wird ja in „Erzie­hungs­fragen“ seitens des Soros-Eltern­teiles richtig Gas gegeben. Ende November letzten Jahre stat­tete Alex­ander Soros (Sohn von George Soros) der Wiener Regie­rung einen Besuch ab. Böse Zungen behaup­teten, es hätte sich um eine Befehls­aus­gabe gehan­delt. Da wundert sich wohl keiner mehr ob des hyper­ri­go­rosen, völlig über­zo­genen Covid-Kurses des Wiener Bürger­meis­ters Michael Ludwig (SPÖ), auch Unter­richts­mi­nister Poll­aschek soll einen Terimin beim Soros „Spross“ bekommen haben.

Erst letzte Woche wurde gemun­kelt, dass Kanzler Nehammer ein Treffen mit Vater Soros in Wien absol­viert hatte. In Zeiten der „poli­ti­schen Not“ tut es offenbar gut sich an die starke Schulter des „Vaters“ lehnen zu dürfen.

Dank hörigem Gehorsam wird man da wohl bald eine gang­bare Lösung für die, in der Bredouille von Neuwahlen schlit­ternde öster­rei­chi­sche „Corona-Dikta­toren-Riege“ gefunden haben.

Öster­reichs Impf­pflicht Gesetz – Vorbild­wir­kung für Deutschland

Bar jegli­cher Vernunft, entgegen unzäh­liger wissen­schaft­li­cher Belege über die „Gefähr­lich­keit“ der soge­nannten Impfung und taub auf beiden Ohren für den Willen des Volkes, plant Deutsch­land nun tatsäch­lich eben­falls die Einfüh­rung eines Impfpflicht-Gesetzes.

Die Begrün­dungen dafür lesen sich wenig über­ra­schend, wie aus der Feder der PR-Abtei­lung von BioN­Tech. Gelten soll das Gesetz aller­dings erst ab Herbst.

Auch in Öster­reich ist es zwar bereits ab 1.2.2022 in Kraft, wird aber nicht exeku­tiert. Ganz nach dem Ösi-Vorbild, wartet man in Deutsch­land also geduldig die „Winter­of­fen­sive“ ab, während sich das Volk ob der Maßnahmen-Locke­rungen, in Sicher­heit glaubt. Um dann frei­lich zum Schutze vor wieder einmal hoch gefähr­li­chen Covid- Vari­anten (bis dahin werden sich wohl hier oder da welche „Finden“ lassen), mit der nächsten und diesmal gesetz­lich vorge­schrie­benen „Stich­folge“, zu beginnen.

Heute nach­mit­tags wird sich weisen, was die, von Kanzler Nehammer jüngst einge­setzte „neue Experten-Runde“, ironi­scher Weise bestehend aus einigen Mitglie­dern der „alten Experten-Runde“ in ihrem „sehn­lichst“ erwar­teten Analyse-State­ment zur Verhält­nis­mä­ßig­keit des Impf­pflicht­ge­setzes, von sich geben wird.

Erwartet wird dabei selbst­re­dend ein regie­rungs­kon­formes „Befür­worten“ Selbiger. Damit kann dann auch die Vorge­hens­weise des „großen Bruders“ Deutsch­land gleich vorge­geben werden.

„Whist­leb­lower“ entlassen – Neben­wir­kungen ignoriert

In den letzten Tagen und Wochen konnte man, als mündiger Bürger, von nach­ge­wie­senen mehr als 3,1 Millionen Neben­wir­kungen, 412.000 davon schwer und über 31.000 Impf-Todes­fällen hören und lesen.

Genau diese Zahlen wurden auch vom absolut inte­gren Vorstand der BKK ProVita aus den Abrech­nungs­daten der Betriebs­kran­ken­kassen genau ermit­telt.

Nach einem, bis dato nur aus dikta­to­ri­schen Regimen bekannten, jedoch mitt­ler­weile in Deutsch­land durchaus übli­chen Vorge­hens­weise, wurde er deshalb vom Verwal­tungsrat gefeuert, denn die zutage geför­derten Daten und Erkennt­nisse würden die Einfüh­rung der Impf­pflicht gefährden.

Geset­zes­ent­wurf gleicht einem Pharma-Werbespot

Darin heißt es etwa, „zur Präven­tion gegen Sars-Cov‑2 stünden gut verträg­liche, sichere und hoch­wirk­same Impf­stoffe zur Verfü­gung“. Dagegen stehen nun aller­dings sowohl die Abrech­nungen der Kran­ken­kassen, als auch beispiels­weise die Daten des Insti­tuts für das Entgelt­system im Kran­ken­haus (InEK) wie die Auswer­tung von Corona-Daten­ana­lyse zeigt.

Heftig, im Sinne der Pharma, wird auch weiter „geschwur­belt“, „Studien zeigten, dass Impfungen nicht nur die geimpfte Person wirksam vor einer Erkran­kung und vor schweren Krank­heits­ver­läufen schützten, sondern auch dazu führten, dass geimpfte Personen weniger zur Ausbrei­tung des Erre­gers beitrügen“, so die Gesetzesvorlage.

Das völlig abstruse Fest­halten an derlei abge­dro­schenen und mitt­ler­weile völlig unglaub­würdig gewor­denen Behaup­tungen aus der Feder der Pharma, ist selbst von Studien des Centers for Disease Control and Preven­tion (CDC) wider­legt worden.
So absurd, wie „vorbauend“ im Hinblick auf eine „notwen­dige“ Winter­of­fen­sive, sind Schutz­be­haup­tungen von Minister Lauter­bach und „Kollegen“, dass es im Herbst eine Covid-„Killervariante“ geben soll.

Dass man sich da mal nicht im Über­eifer verplap­pert und am Ende bereits preis­ge­geben hat, an einer Solchen bereits zu „basteln“.

Wie allge­mein bekannt, da muss man wohl weder Epide­mio­logie noch Viro­loge oder irgendein anderer in den letzten Jahren zu „Ruhm“ gelangter Experte sein, dass die natür­liche Evolu­tion immer zu zwar anste­cken­deren, aber weniger gefähr­li­chen Vari­anten übergeht.

Eben genauso, wie sich das auch bei SARS-CoV‑2 gezeigt hat. Sie wurde von Vari­ante zu Vari­ante weniger gefähr­lich. Zu Beginn vergleichbar mit einer mittel­schweren Grippe und seit Omicron mit einem Schnupfen.

Netz­werk Evidenz­ba­sierte Medizin übt scharfe Kritik

Nach einer Stel­lung­nahme des Netz­werkes EbM, seien die Voraus­set­zungen für eine ratio­nale Diskus­sion über eine Impf­pflicht nicht gegeben. Viel­mehr sei es drin­gend von Nöten, die klare Benen­nung und Defi­ni­tion vom Zweck und Ziel ihrer mögli­chen Einführung.
Die umge­hende Beant­wor­tung dreier Kern­fragen wurde gefordert:

Was genau sind der Zweck und das Ziel einer Impfpflicht?

Mit welcher Sicher­heit wird ange­nommen, dass dieses Ziel erreicht werden kann?

Welche Evidenz begründet die Einschät­zung der Sicherheit?

Abschlie­ßend erklärte man seitens des EbM, ohne klare Antworten auf diese drei Fragen sei eine sach­ge­rechte Diskus­sion und evidenz-basierte Entschei­dungs­fin­dung unmöglich.

Das muss dann wohl im „offi­zi­ellen“, gerne recht nebulos gehal­tenen Sprach­ge­brauch von Lauter­bach und seinen „regie­renden Gefolgs­leuten“ ein wenig konkre­ti­siert werden. Erklärte Ziele wie, das „Ende der Pandemie“ oder die „Kontrolle der Pandemie“ sowie das „Errei­chen einer Impf­quote“ oder die „Vermei­dung von Lock­downs und Maßnahmen“, erfor­dern einer ding­li­chen Über­ar­bei­tung und vor allem Konkre­ti­sie­rung seitens der Ampel-Regie­rung und ihres launigen „Show­ta­lent-Gesund­heits­mi­nis­ters“.


Für Bestel­lungen unseres neuen Aufkle­bers „Impf­zwang“ klicken Sie hier.




18 Kommentare

  1. Die Corona fake-Pandemie samt Diszi­pli­nie­rung der Bürger ist ja nur die Ouver­türe für die schlimmste Diktatur bishe­riger Geschichte, die schon konkret vorbe­reitet wird – von prak­ti­zierter De-Popu­la­tion durch erbgut­ver­än­dernde genthe­ra­peu­ti­sche Gift­spritzen mal abgesehen.

    Das Welt­wirt­schafts­forum forciert ein digi­tales ID-System, das den Zugang zu Diensten bestimmt. Das digi­tale ID-System ermög­licht die Über­wa­chung des Online-Verhal­tens, der Einkäufe, der Biome­trie und mehr vor. 

    Das WEF schlägt vor, dass dieses Daten­er­fas­sungs-Schlepp­netz es einer digi­talen ID ermög­li­chen würde, Daten über das Online-Verhalten, die Kauf­his­torie, die Netz­werk­nut­zung, die Kredithis­torie, die Biome­trie, die Namen, die natio­nalen Iden­ti­täts­num­mern, die Kran­ken­ge­schichte, die Reise­ge­schichte, soziale Konten, E- Regie­rungs­konten, Bank­konten, Ener­gie­ver­brauch, Gesund­heits­sta­tis­tiken, Bildung und mehr. Sobald die digi­tale ID Zugriff auf diesen riesigen, hoch­per­sön­li­chen Daten­satz hat, schlägt das WEF vor, damit zu entscheiden, ob Benutzer „Geräte besitzen und verwenden“, „Bank­konten eröffnen“, „Online-Finanz­trans­ak­tionen durch­führen“ und „durch­führen“ dürfen Geschäfts­trans­ak­tionen“, „Zugang zu Versi­che­rungen, Behand­lungen“, „Reisen buchen“, „Grenz­kon­trollen zwischen Ländern oder Regionen durch­laufen“, „Zugriff auf Dienste von Dritt­an­bie­tern, die auf Social-Media-Logins ange­wiesen sind“, „Steuern einrei­chen, abstimmen, Leis­tungen einziehen, “ und mehr.

  2. an EU- auto­bahnen, speziell in DE, stecken russi­schen laster fest. die bank- karten sind ihnen gesperrt, keine treib­stoff, keine versor­gung möglich – nur weil sie russen sind. sie stecken fest, können nicht heim fahren. dazu werden sie noch schi­kan­niert. jämmer­lich, wie mittel­alter mit der hexen verfolgung!
    an tele­gram gruppen wird um hilfe für diese menschen aufge­sucht, damit sie doch heim fahren können.

    11
  3. WEF/WHO-zentral gesteu­erte Polizei, Medien, poli­tisch gesteu­erte Polizei und dto. Gerichte halten die Bevöl­ke­rungen in Angst und Schre­cken. Sämt­liche Schlüs­sel­po­si­tionen bis zum Verfas­sungs­ge­richt sind hörig bzw. in führen Befehle aus. Mit Spal­tung der Gesell­schaften mit unter­ir­di­scher Hetze gegen Kritiker bzw. aktuell gegen „Russen“. Vor 90 Jahren hat man zum glei­chen Zweck Deut­sche gegen Juden und umge­kehrt gegen­ein­ander gehetzt. Mit Panik und Terror aus den Medien mit brutalster Poli­zei­ge­walt und von Gerichten völlig über­zo­genen Strafen rein zur Abschre­ckung. Teil­weise im Schnell­ver­fahren. Das nicht WEF/WHO-konforme Urteil des Rich­ters in Weimar wurde mit dem SEK, Beschlag­nah­mung von geschützten Unter­lagen und medialer Hetze gegen den Richter nieder­ge­knüp­pelt. Ande­rer­seits Duldung und Verniedlichung/ Verschlep­pung anderer Straf­taten. Ganz einfach: einmal GEGEN und einmal FÜR WEF/WHO/Schwab/Soros. Im Unter­schied zu anderen gewöhn­li­chen Dikta­turen ist nur, daß diese „Dikta­turen“, zu denen die „EU“ auch Polen und Orban in Ungarn zählt, keine von der Regie­rung bezahlten Faschisten als „Antifa“ einsetzen, die als neue Schutz-Staffel auftreten, wie ihre geis­tigen Vorgänger in Schwarz. So hält man die Menschen als eine Art Sklaven und fakti­sche Gefan­gene im „offenen Arbeitslager“. 

    „Poli­zei­ge­walt mit Nach­spiel: Schwer­ver­letzte Spazier­gän­gerin in Reha – Was geschah wirk­lich am 2. Februar in Hild­burg­hausen? VERÖFFENTLICHT AM 08. Mrz 2022“
    reitschuster.de/post/polizeigewalt-mit-nachspiel-schwerverletzte-spaziergaengerin-in-reha/

    • „Wir wissen, sie lügen. Sie wissen, sie lügen.
      Sie wissen, dass wir wissen, sie lügen.
      Wir wissen, dass sie wissen, dass wir wissen, sie lügen.
      Und trotzdem lügen sie weiter.“
      Alex­ander Solschenizyn 

      So war es immer schon, so ist es heute – und genau so wird es bleiben, die Weichen sindvor langer Zeit gestellt worden, die Pläne konkreter denn je, und sie sind fast am Ziel…

  4. Nun muß doch auch dem letzten klar­werden, an wessen Strippe die Mensch­heit hängt. Der Selensky ist doch einer von denen, Sakozy war es auch, Merkel nicht zu vergessen, die sich freute, im Knesset in ihrer Mutter­sprache reden zu können.

    21
  5. Und warum treiben sie es trotz aller mitt­ler­weile unver­hohlen offenen Lügen weiter?
    Weil die Masse nur unver­hohlen glotzt und sie gewähren lässt.

    Nicht nur der Gehirn­Ge­wa­schene Spritz­ling der willig folgt oder über­erfüllt, auch der unbe­geis­terte Untertan der sich rück­gratlos damit abge­funden hat nur gesto­chen ins Gast­haus oder die Sommer­fri­sche zu dürfen spielt ihnen in die Hände.

    Und auch der kriti­sche Geist ist oftmals schwach wie folgende im Original erlebte Dialoge der letzten Wochen zeigen:

    1)
    „Überall gibt es Spazier­gänge, nur hier bei uns ist nix“
    -„Dann schaut auch mal aus dem Fenster statt immer nur in Lücken­presse und Glotze, immer Montags nach 18 Uhr laufen über hundert Leute direkt an eurer Haustür vorbei. Kannst ja mitlaufen“
    „Ach neee, bringt ja eh nix, außerdem geh ich so spät nicht mehr aus dem Haus und viel zu gefähr­lich ist das ja auch“
    Und danach wurde wieder über die neusten Coro­noia-Zahlen in der Propa­gan­da­schau gebibbert.

    „Diese schäd­li­chen Genthe­ra­pien, das ist ja nur Neben­ef­fekt für die Phar­ma­firmen. Der Impf­pass und damit unsere Über­wa­chung ist die Zukunft“
    -„Stimmt, wie in 1984“
    „Das Bargeld wird eben­falls abgeschafft“
    -„Das hab ich auch gemerkt, noch vor einem Jahr hab ich fast alles bar bezahlt, heut nehm ich fast nur noch die Karte. Ist halt auch praktischer.“

    Und an der Taschen­wanze hängen sowieso so gut wie alle, sogar dieje­nigen die von irgend­wel­chen Bill-Gates-Chips schwadronieren.

    17
  6. Unsere Pandemie ist eine des Macht­rau­sches, der Lüge, des Betruges, der Abzocke und des Ausplün­derns*, der Gier und der Arro­ganz, eine Pandemie des Größen­wahns und der Selbstgefälligkeit.
    Und die ist noch lange nicht vorbei, ganz im Gegen­teil, es scheint eher so, als ob uns die größte Welle erst noch bevor­steht. Und dafür brau­chen wir gar kein Virus. Da reicht das bestehende Personal auf allen Ebenen voll­kommen aus. 

    * reitschuster.de/post/massiver-betrug-mit-freihaltepauschalen/

    19
    • Das Virus war nur der Einstieg, und der war ja offenbar nötig, um die Leute in diesem Ausmaß gefügig zu machen, zu diszi­pli­nieren, wie sie es nun sind. Die Panik, am „Jahr­tau­send-Virus“ quasi sofort zu versterben, hat alle Gehirne auf Erbsen­größe schrumpfen lassen… Dafür geh’n die Zombies dann in den tatsäch­li­chen Tod… Man kann nur noch den Kopf schüt­teln über so viel Verblödetsein… 

      Was schon lange mein Verdacht war, ist nun bestä­tigt: Das Corona-Virus wurde erst mit den „Impfungen“ in dem bekannten Ausmaß ausge­löst!! Vorher war’s, wenn über­haupt, ein mittel­schweres Grippe-Virus und niemals eine Pandemie.
      Die welt­weiten Warner und renom­mierten Experten (Wissen­schaftler, Ärzte pp.) haben alle­samt Recht gehabt!:
      uncutnews.ch/enthuellt-offizielle-biochemische-und-statistische-beweise-bestaetigen-zu-100-dass-moderna-covid-19-geschaffen-hat/

      „Enthüllt: Offi­zi­elle bioche­mi­sche und statis­ti­sche Beweise bestä­tigen zu 100%, dass Moderna Covid-19 geschaffen hat“ 04.03.2022

  7. Ich kann’s nur wiederholen:

    „DIE WOLLEN UNS ALLE UMBRINGEN“ – „DIE WOLLEN DIE ERDE FÜR SICH ALLEIN“ – jeden­falls die Schat­ten­mächte hinter ihnen und die Erfül­lungs­ge­hilfen und ‑gehil­finnen, die meinen, dass die m. E. Sat-AN-UNNAKI-Schat­ten­mächte sie dann am Ende für ihren M.ssenm.rd an ihren Mitmen­schen belohnen und bauch­pin­seln würden. 

    Die haben noch immer nicht geschnallt, dass der Sat-AN am Ende auch seine eigene Brut frisst und auch sie dann am Ende von denen über den Jordan geschickt würden.

    Das alles meines Erachtens.

    11
    3
    • Umbringen? Eher nicht.

      Besitzen? Viel eher. Und wie man es von billigen Massen­pro­dukten kennt achtlos wegwerfen wenn es opportun ist.
      Die 10% unpro­duk­tiver Schwund die es dabei gibt sind in der Massen­tier­hal­tung schon lang „normal“, in der Mogel­pa­ckung „neue Norma­lität“ steckt letzt­lich somit nur altbe­kannte Inhumanität.

      6
      4
      • Doch – umbringen – m. E.. – Spricht nicht seit Jahren Büll Götes von Bev.lkerungsreduktion?

        Es soll aller­dings m. E. sukzes­sive gehen, sie wüssten sonst nicht wohin mit fast 8 Mrd. Laichen auf einmal – m. E..

    • @ Ishtar
      Warum Erfül­lungs­ge­hilfen und ‑gehil­finnen???
      Damit unter­stützt man doch nur die grünen System­deppen. Ich treib die zum Wahn­sinn, denn ich mach diesen sch… Dr… einfach nicht mit. Ich schreibe wie früher gelernt und studiert von Erfül­lungs­ge­hilfen, geht doch ganz einfach, oder?

    • Du vergisst, dass die Erdbev.lkerung nicht Millionen, sondern fast 8 Mrd. sind und wie kann es denn sein, dass dieses ca. 1 % der sog. ELITE über­haupt ihre Agenda Stück für Stück bis daton durch­zu­bringen in der Lage war und es bis dato offenbar noch ist?

      Was nützen die Millionen und Milli­arden bzw. diese rd. 99 %, wenn davon mind. 85 – 90 % wie nicht die geringsten Anstalten machen, sich zu wehren bzw. noch gegen die anderen 10 – 15 % vorgehen und dem 1 % folgt wie die Kinder dem Ratten­fänger von Hameln bzw. diesem 1 % folgt wie die Lemminge?

      Finde Du den Fehler.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein