Deutsch­lands Vorstoß für eine Asylanten-anlo­ckende „Koali­tion der Willigen“ stößt in Europa auf Unwillen

Faeser Asylanten-Einladung
Keine "Koalition der Willigen" Faesers Asylanten-Einladung stösst auf Allianz der Unwilligen in der EU. (Montage unser-mitteleuropa)

Beim Thema Asyl steht Deutsch­land in Europa zuneh­mend alleine da. Innen­mi­nis­terin Nancy Faeser (51, SPD) ist mit ihrem Vorhaben eine „Koali­tion der Willigen“ zu formieren nicht nur inter­na­tional geschei­tert. Auch in der Ampel regt sich massiver Wider­stand noch mehr Asylanten nach „Germoney“ zu locken.

Im Schreiben ihres Minis­te­riums an CDU-Poli­tiker Chris­toph de Vries (47) konnten Faesers Beamte keinen einzigen Staat auflisten, der ihr Vorhaben unter­stützt. Zu Jahres­be­ginn war Faeser nach einem Treffen mit EU-Innen­kom­mis­sarin Ylva Johansson (57, Schweden) mit ihrem Ansinnen noch mehr Asylanten nach Europa zu locken vorge­prescht: Sie wollte mit Deutsch­land auf dem Weg zu einem gemein­samen, funk­tio­nie­renden EU-Asyl­system mit einer Koali­tion aufnah­me­be­reiter Staaten voran­gehen und andere Staaten, die die Aufnahme von Flücht­lingen ablehnen dazu anhalten die Initia­tive finan­ziell zu unterstützen.
Daraus wurde in Europa aller­dings eine Allianz der Unwilligen.

Deutsch­lands Flop der Willigen

Damit legte Faeser (erwar­tungs­gemäß) einen Flücht­lings-Fehl­start hin, den der EU-Abge­ord­nete Markus Ferber (57, CSU) mit scharfen Worten kommen­tierte: „Mit diesem Fehl­start hat Faeser Deutsch­land bei unseren euro­päi­schen Nach­barn isoliert“, und de Vries legt im Gespräch mit BILD 1.) nach: „Dieser unab­ge­stimmte Vorstoß von Frau Faeser war nichts anderes als ein natio­naler Allein­gang“. Der Appell der Minis­terin wäre nur eine weitere „Auffor­de­rung an Migranten, sich auf den Weg nach Deutsch­land zu machen“. CDU-Innen­ex­perte Philipp Amthor (29) forderte die Sozia­listen-Minis­terin auf lieber „für Ordnung und Steue­rung von Migra­tion“ zu sorgen statt „irrlich­ternder Vorschläge“ vom Stapel zu lassen.
Der EVP-Abge­ord­nete Chris­tian Doleschal (33, CSU) hatte bereits zuvor prophe­zeit 2.) , dass dieses Ansinnen „Europa auf Dauer zerstören“ würde, da „die meisten Menschen“, die nach Europa wandern „nicht asyl­be­rech­tigt“ seien. Und ergänzte es werde nicht funk­tio­nieren „Dass Deutsch­land vorgibt, dass mehr Menschen in Europa aufge­nommen werden müssen und das dann andere bezahlen sollen.

Laut Bundesamt für Migra­tion und Flücht­linge war 2021 die Zahl der Asyl­an­träge in Deutsch­land mit 190 800 auf den höchsten Stand seit 2017. „Oberste Prio­rität für eine deut­sche Innen­mi­nis­terin muss jetzt sein, klare Stopp­si­gnale zu senden und keine neuen Einla­dungen zu verteilen. Deutsch­land hat viele Jahre die größten huma­ni­tären Lasten in Europa getragen.“, so CDU-Innen­ex­perte de Vries.

Auch inner­halb der Ampel stehen nicht alle Signale für eine unbe­grenzte und unkon­trol­lierte Asylanten-Aufnahme auf Grün. Die gelbe Ampel-Partei FDP schaltet auf Rot. NRW-Flücht­lings­mi­nister Joachim Stamp (51) verlangt statt Fort­set­zung der Will­kom­mens­kultur „eine Rück­füh­rungs­of­fen­sive, Verfah­rens­be­schleu­ni­gungen und auch den Ansatz, Asyl­ver­fahren außer­halb der EU durch­zu­führen“.

Deutsch­land wird zur Lachnummer

Mit Ihrem Ansinnen ganz Europa mit – schon durch die Merkel-Politik seit Jahren ange­lockten – Migranten weiterhin verstärkt zu fluten und dafür auch noch andere Staaten zahlen zu lassen, hat sich Deutsch­land einmal mehr der Lächer­lich­keit preis­ge­geben und steht mehr und mehr isoliert da.

„Der Rest Europas lächelt über­wie­gend mitleidig“ über die .… hmmmm – nennen wir es „ambi­tio­nierten“ – Pläne der neuen Deut­schen Bundes­re­gie­rung, die in der ganzen EU für Kopf­schüt­teln sorgt, wie es der BILD-Kommen­tator 3.) beschreibt.  (Trans­da­nu­bier)

QUELLENAGABEN:
1.)  Faesers Asylanten-Plan geschei­tert (BILD
2.)  BILD vom 17.1. über die heftige Kritik der CDU und den Riesen-Zoff um Asyl-Plan von Innen­mi­nis­terin Faeser 
3.)  Deutsch­land wird mehr und mehr mitleidig belä­chelt  

 

32 Kommentare

    • Dieses über­ge­wich­tige Monster ist eine Studienabbrecherin… 

      Zu lesen auf:
      corona-blog.net/2022/01/26/ernst-wolff-twittert-ueber-die-gruenen-politikerin-und-bundestagsabgeordnete-ricarda-lang/

      Ernst Wolff twit­terte: „Die Grüne Ricarda Lang spricht sich im Bundestag dafür aus, Menschen ab 50 zur mRNA-Injek­tion zu zwingen. Meine Frage: Was berech­tigt eine über­ge­wich­tige Studi­en­ab­bre­cherin ohne Berufs­aus­bil­dung & ohne jegliche medi­zi­ni­sche Kenntnis zu so einer Forde­rung?“ Zitat Ende…
      Das wollen wir alle wissen, aber eins steht fest: Dieses Narzissten-Weib ohne Hirn­sub­stanz und mangelnder Körper­pflege passt hervor­ra­gend in die „beste Partei aller Zeiten.“ Dass die bise­xuell ist, ist wohl nicht zu kriti­sieren! Eine sexu­elle Ausrich­tung sucht man sich nicht aus…
      Aber dass Muslime auch in die Politik drängen, war zu erwarten – schließ­lich muss man das Land auf Linie bringen: Der Islam gehört zu Deutschland…

      14
  1. Denk ich an Deutschland.…(Heinrich Heine), dann wird mir einfach nur noch schlecht. Ich bin gut 80 Jahre alt und kann mir nicht mehr so viel merken. Um Raum für Wich­ti­geres zu haben, merke ich mir die Namen der neuen Regie­rung erst gar nicht. Was von dort kommt, ist eh für die Katz <8wobei ich die nicht belei­digen will, die Katzen meine ich). Welche Gestalten sind da aus dem Nichts aufge­taucht und wollen jetzt regieren. Bisher nur laue Luft. Armes Deutschland.

    27
  2. Nancy Faeser – noch eine Hoch­ver­rä­terin Deut­scher Werte. Sie würde vermut­lich auch gern die IS-Flagge auf dem Bran­den­burger Tor sehen und den Frauen eine aus der Massen­zu­wan­de­rung des Islam resul­tie­rend die Scharia schlei­chend verordnen? Wie krank ist das.
    Täglich regis­triere ich die Zunahmen von Dumm­heit in Deutsch­land. Es zählt für die kein Maß mehr. Das Problem ist, würde das Volk per Wahlen über dieses abar­tige Personal entscheiden, wären wir wahr­haft zukunfts­fähig. Leider wählt sich diese faschis­ti­sche Clique unter­ein­ander selbst. Was dabei raus kommt, hat man seit 2005 kontrast­reich erlebt.
    Die Ursache liegt haupt­säch­lich darin, dass in Rich­tung Regie­rung und solcher Behörden die Bildung, Respekt vor Lands­leuten und Ethik keine Rolle mehr spielen – nur noch abar­tige Ideo­logie mit faschis­ti­schen Mitteln.
    Die Liste des Tribu­nals wird länger…
    Das ruft den Zorn der Menschen immer mehr auf den Plan.

    26
    • Betrachten wir’s doch mal so: Das dümmste Deutsch­land aller Zeiten spritzt gerade das eigene Land leer, weil die gigan­ti­sche Menge der Gift-Dosen noch in die Ober­arme gebal­lert werden muss! Da bietet es sich doch an, massen­haft neue, vor allem männ­liche potente „Schutz­su­chende“ ins vorbe­reitet isla­mi­sierte Land zu holen, auch, weil diese „Fach­kräfte“ nicht geimpft werden dürfen… Im Übrigen kann man oft genug lesen, dass und wo und wie viele dieser Spezies geholt werden… So ganz ohne Menschen geht’s ja auch in Deutsch­land nicht – ein paar braucht die Politik schließ­lich noch für’s faschis­ti­sche Regieren.

      24
  3. Immer mehr herein,wieviel 1 Million/10 Millionen usw.Keiner wird je Arbeiten oder Inte­griert werden.Das sagen selbst inte­grierte Migranten.Man gehe nur mal in Städte und schaue genau hin.

    32
    • j.b.
      Genau auf den Punkt,
      Ich bin ein Stolzer Opa von drei Enkeln , aber wenn ich diese Unver­nunft der poli­ti­schen Giftungen durch Mütter und Omas an Ihren Liebsten Kindern und unseren Enkeln erfahre und leider mit Erleben muß, werde ich Inner­lich Krank und Kranker- das leichte beben wird sogar Hörbar, was hab ich bloß Verbrochen ?!

  4. Faeser, der Name sagt schon alles,die steht für äußerst linke Politik die wir nicht brauchen.
    Als bekannt wurde wer das Amt bekommt hörte ich bei allen Freunden u.Bekannten
    nur ein Aufstöhnen!!

    26
  5. Hiermit erfolgt der Aufruf zu GG ART.20, Abs.4:

    Wider­stand zum Schutze unserer deut­schen Heimat = Deut­sches Reich, niemals unter­ge­gangen, nur hand­lungs­un­fähig wegen krimi­neller, seit 1945 andau­ernder Besatzung;

    Aufruf zum zivilen Ungehorsam

    Aufruf zum Steuerstreik

    Aufruf zum gewalt­vollen Umsturz, zur Besei­ti­gung dieses Vieh­zeuges in Berlin 

    Aufruf zur Verei­ni­gung aller MENSCHEN mit Frie­dens- aber auch Kamp­fes­willen, Würde, Selbst­ach­tung, reichen wir uns die Hände und lassen den kiffenden Bärboggs, Habäggs, dem Krimi­nellen Cumex- Scholz etc ihr verdientes Schicksal zukommen: Elimi­nie­rung alias Cheauscescu…

    Opapa

    29
    • Dem ist nichts hinzu­zu­fügen. Die müssten des Hoch­ver­rats ange­klagt werden. Uns Deut­schen die Lebens­grund­lagen schlei­chend entziehen.….

  6. Mit ihrer Total-Unfä­hig­keit für ihren Job steht die Tante in Berlin nicht allein da. Mein Vorschlag: Wenn sie
    nachts schwarze lange Schwänze braucht um einen High zu kriegen, soll sie doch des öfteren nach
    Afrika dafür reisen. Einen Kaffee für den schwarzen Stecher ist das klei­nere Übel, den können wir ihr
    noch vorfi­nan­zieren und evtl. noch einen Pariser. Solche Figuren ist das was unser Land jetzt noch braucht, bevor wir noch den Rest unserer Repu­ta­tion damit verlieren. Ich musste mich schon in den Neuzi­gern wegen der idio­ti­schen Kohl-Politik die Kritik meiner indi­schen Geschäfts­partner anhören. Was wir nicht mehr brau­chen, sind Poli­tiker, pol. Parteien und Beamte, dann kommen wir auf Einkom­mens- und Mehr­wert­steuern auf 5–7 %. Wir müssen den Berli­nern die Macht wegen Mißtrauens per Volks­ab­stim­mung entziehen und als Direkt­de­mo­kratie mit Bürger­selbst­ver­wal­tung weiter­ma­chen, dann haben wir unsere Frei­heit, die DM, unsere Waffen und alle Rechte,die wir brau­chen und gut zu leben und ange­sehen und souverän zu sein. Das ist der Weg und ich rufe alle auf, diesen Weg konzen­triert zusammen zu gehen.

    34
    • Also nach Öfrika reisen kostet wieder Steu­er­gelder – am besten gleich ganz nach Öfrika ausla­gern und dort einla­gern – soll sie gleich dorthin auswan­dern, sich einen Stam­mes­fürsten suchen und dann kann sie die Stam­mes­fürstin dort spielen – m. E..

  7. Frau Faeser, die Deut­schen haben in den letzten Jahr­zehnten bereits genug Schaden in Europa ange­richtet! Also lassen sie diese wahn­wit­zigen Ideen und unter­lassen sie die Bevor­mun­dung anderer Staaten! D‑Schland ist nicht mehr die Nummer 1 in Europa, auch wenn sie das gerne leugnen!

    44
  8. M. E. ist der sat-AN-ische Plan, die alle nach Doit­sche­land zu locken, damit man dann diese alle zusammen mit den Doit­schen in einem kleinen geogra­fi­schen Mücken­schiss sitzend in einem Sat-ANNUIT öpfern kann – m. E..

    16
    1
  9. Die links­grüne, Berliner Asyl­mafia, will den totalen „Black“ Out im „Besten Deutsch­land aller Zeiten“ herbei­führen. O kommet ihr Kinder, o kommet doch all, ja so manch 12 Jähriger mit Voll­bart und voll ausge­prägtem Gebiss, bekommt seeli­sche Unter­stüt­zung, für seine schwere, trau­ma­ti­sierte Kind­heit, dass er beim zahl­rei­chen Hals und Kopf­ab­schneiden, Ungläu­biger erlitten hat. Ja und zu allem Über­fluss, heißen unsere Bahn­hofs­klat­scher und Teddybärenschmeißer*innen von der links­grünen Biona­de­bio­fleisch­schi­ckeria, ihre eigenen Henker noch will­kommen. Das ist Real­sa­tire vom Aller­feinsten, „Made im Buntland“.
    Ja, die soziale Hänge­matte im vogel­freien „All inklu­sive Ressore“ Germa­nis­than, wurde daher extra noch groß­zügig erwei­tert, um die letzten, finan­zi­ellen Ressourcen des eh schon arg gebeu­telten Steu­er­zah­lers, im ehema­ligen „Lande der Dichter und Denker“, zu binden. Denn der im maßlosen Über­fluss, nie enden wollende Geld­regen für Memeth, Bingo Bongo und Aische, scheint schier unend­lich, im kunter­bunten Steu­er­skla­ven­pa­ra­dies des „Homo Sabjens Germa­nicus, Gutmensch Jensis“, bei dem die täglich impli­zierte und gut vom Medi­en­ap­parat, gut gedüngte Vergan­gen­heits­be­wäl­ti­gung, seit Jahren ihre Früchte trägt.
    Deutsch­land soll bunt werden und dafür wird auch die kollek­tive Volks­ver­dum­mung und der rapide, anstei­gende soziale und wirt­schaft­liche Unter­gang, mit frene­tisch gefei­erten und gren­zen­losen Jubel­or­gien, billi­gend in Kauf genommen. Die über­bor­dende Krimi­na­lität jener Gold­stücke und Fach­kräfte aus den Wüsten und Dschun­gel­re­gionen, wird in der abge­speckten Krimi­nal­sta­tistik, als tausend­fache Einzel­fälle, groß­zügig unter den Tisch der Öffent­lich­keit gekehrt, denn die bittere Wahr­heit, wäre ja der pure Rassismus, im Tole­ranz geschwän­gerten Buntland.
    Ja, wir leben eben im „Besten Deutsch­land aller Zeiten“ und dafür bedarf es nun mal an ausgie­biger Tole­ranz und zahl­rei­cher Opfer, zumin­dest beim deut­schen Zausel und dessen nach­fol­genden Genera­tionen, um der ganzen Welt zu zeigen, dass das dunkle Zeit­alter, in diesem „unserem“ Lande, längst der vergan­genen Tage ange­hört. Denn am deut­schen Wesen, soll die Welt genesen, in der die links­grüne Junta schon seit Jahren akri­bi­sche Arbeitet leistet. Soros und seinen NGO’ sei Dank.
    Das ist leider eine Tatsache, die für Millionen von Bundes­bür­gern den Verlust von Wohl­stand und sozialer Sicher­heit bedeutet. Aber wir schaffen das, fragt sich nur was ? ………………

    In diesem Sinne

    44
    • Guten Abend, Poli­tik­scanner. Würde sagen: Das ist ein echter Poli­tik­scanner-Artikel. Alles drin, klar und deutlich.
      Auch wenn Frau Faeser meint, das deut­sche Gutmen­schentum müsste die übrigen euro­päi­schen Länder „bekehren“, und wer nicht in der ersten Reihe der „Aufnah­me­wil­ligen“ mittanzen möchte, der solle eben seinen „Ablass-Obolus“ in den Kasten schmeißen, so muss die Dame halt noch lernen, dass die Menschen in anderen euro­päi­schen Staaten, auch wenn diese in ihrer Historie manch dunkle Flecken haben, wie extremen Kolo­nia­lismus und Nutzung und Förde­rung der Skla­verei, etc., nicht so selbst­de­struktiv denken und handeln wie die Hand­puppen, die in der BRD auf der Bühne ihr Spiel vorführen dürfen, jeden­falls so lange, wie sie die von gewissen Inter­es­sen­ver­tre­tern gewünschte Musik spielen und vorsingen.
      Und wenn ein paar Michels es wagen sollten, dagegen fried­lich spazieren zu gehen, dann kann man es ja machen, wie der SPD-Ober­bür­ger­meister Bolay aus Ostfil­dern bei Stutt­gart und seine Konsorten vom Stadtrat. Die haben eine Allge­mein-Verfü­gung erlassen, dass gegen „Spazier­gänger“ nicht nur mit „einfa­cher körper­li­cher Gewalt, Hilfs­mittel der körper­li­chen Gewalt“ sondern sogar auch mit „Waffen­ge­brauch“ vorge­gangen werden wird, „dass das Versamm­lungs­verbot einge­halten wird“. DAS in der BRD, nicht in Weiß­russ­land oder Russ­land“. DAS im ehema­ligen soge­nannten „Muster­ländle“ Baden-Würt­tem­berg. Mich hat es fast umge­hauen, als ich dies las. Quelle: reit­schuster.
      de/pos­t/­stadt-droht-spazier­ga­en­gern-mit-waffen­ge­walt/
      Klingt das nicht nach dem „Besten Deutsch­land aller Zeiten“, von dem ein Herr F.W. Stein­meier gespro­chen hat?
      Dennoch:
      Allem irdi­schen Geschehen zum Trotze: Alles Gute. MfG.

      31
      • Hallo Keawes­kokua, danke für die Blumen und schön, dass wir uns hier, im äußerst posi­tiven Sinne, wieder über den verbalen Weg laufen.
        Was die sog. „Legi­ti­ma­tion“ von Schuss­waf­fen­ge­brauch gegen­über fried­li­chen Spazier­gängen betrifft, so habe ich bereits gestern Abend meinen Senf dazu geschrieben. Ich denke, dass man dieses absurd, tota­li­täre Ausmaß, nicht mehr kommen­tieren muss. Da zeigt doch breiten Öffent­lich­keit, welch Geistes Kind, in den zutiefst kranken Hirnen, jener Volksverrät……..ähm Pardon „Volks­ver­tre­tern“, schlum­mert. Ein krank und ohne Worte.
        Den berühmten Satz von Loriot, „Männer und Frauen passen einfach noch zuein­ander“, würde ich an dieser Stelle gerne etwas umfor­mu­lieren und dafür „Poli­tiker, Ehrlich­keit und die Realität, dass passt nicht zuein­ander“ nehmen. Ich denke, dass diese Aussage wesent­lich zutref­fender ist.

        Mit besten Grüßen

        14
    • Das konnten die Doit­schen auch schon mit viel gerin­gerer Bevül­ke­rung. Ist doch auch logisch – weniger Menschen brau­chen weniger – immer mehr Menschen brau­chen immer mehr – m. E..

      Das ist auch so eine Lügenmär, dass Doit­sche­land diese mehr­heit­lich ‑wie sich inzwi­schen heraus­ge­stellt hat- unqua­li­fi­zierte Einwan­de­rung in fast ausschließ­lich die Sozi­al­sys­teme und besten­falls Jobs, die ohne Ausbil­dung verrichtet werden können wie z. B. Paket­aus­lie­ferer, die fast nur noch aus Mügrünten bestehen ohne diese zu bewerten – immerhin gehen diese wenigs­tens einer Arbeit nach – m. E..

      17
      1
  10. Konstan­tiere: Eine unfä­hige deut­sche Innen­mi­nis­terin macht im Merkel­stil weiter. Die aller­we­nigsten Neuhin­zu­ge­kom­menen (O‑Ton M.) sind poli­tisch verfolgt. In der Regel sind es Wirt­schafts­flüch­tige die hier Milch und Honig erwarten und dann ihre Clans nach­holen. Und wer zahlt?

    47
  11. Nächster Schritt zur Recht­fer­ti­gung der eigenen Exis­tens der Politik. 

    Wie bekämpft wir die hohe Obdach­lo­sig­keit aufgrund nicht mehr finan­zier­barer mieten.

    33
  12. Was sind die Deut­schen nur für bockige Kinder? Es war doch schon alles ausge­macht, Heim­kehr Mittel­eu­ropas in die orien­ta­li­sche Hoch­kultur, Deutsch­land den Afri­ka­nern, es gibt gar keine deut­sche Kultur, Umvol­kung als Buße usw., und plötz­lich wird schon wieder aufge­muckt? Arme Frau Phaser…

    37
  13. Pläne der neuen Deut­schen Bundes­re­gie­rung, die in der ganzen EU für Kopf­schüt­teln sorgt.
    Nein, nicht nur Kopf­schüt­teln es macht zuse­hend Sprachlos.

    42
    • Das ist keine Regie­rung, sondern eine krimi­nelle Verei­ni­gung und das eben ist strafbar. Also? Dieser Mafia per Volks­ab­stim­mung das Vertrauen entziehen, denn das gekaufte Parla­ment wird das nicht machen. Dann machen wir das bis zur letzten Konsequenz.

      25

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein