Die Fahne hoch: Faeser will Regen­bogen vor Ministerien

LGBT-Flagge, Symbolbild · Bildquelle: Flickr / Tony Webster / CC BY-SA 2.0

Der Woke-Wahn­sinn nimmt kein Ende: Inmitten der Krisen­erup­tion weiß die Bundes­in­nen­mi­nis­terin, was die Bürger wirk­lich brau­chen: Schwulen- und Lesben-Flaggen vor vor Ministerien.

Im besten Deutsch­land, das es je gab, leben die Bürger derart sorgen­frei, dass sie sich an Neben­säch­li­chem aufreiben: Zwangs­imp­fung, Masken­pflicht, Infla­tion, Ener­gie­krise, drohender Welt­krieg und anderer Klein­kram. Der Pöbel halt. Wie gut, dass wir Poli­tiker haben, die diese Schein­pro­bleme durch­schauen. Die dort aktiv werden,  wo es wirk­lich brennt.

So ließ die gerade zurück­ge­tre­tene Ex-Fami­li­en­mi­nis­terin Anne Spiegel (Grüne) zu ihrer Zeit als rhein­land-pfäl­zi­sche Umwelt­mi­nis­terin nach der Über­flu­tung des Ahrtals – mit zahl­rei­chen Toten, Verletzten und gigan­ti­schen Sach­schäden – eine Pres­ser­klä­rung aufsetzen. Die sollte belegen, dass sie sich keinem Versäumnis schuldig gemacht und recht­zeitig Warnungen losge­lassen  habe. Nach der Fertig­stel­lung schrieb sie ihrem Team:

„Konnte nur kurz drauf­schauen (…). Bitte noch gendern: CampingplatzbetreiberInnen.“

Wie gut, dass Frau Spiegel daran gedacht hatte. Wäre sonst ein Riesen­skandal geworden…

Voll im Woke-Wahn: Bundes­in­nen­mi­nis­terin Nancy Faeser (SPD). Foto: Alex­an­dros Michail­idis | Shutterstock.com.

Als ebenso woke erweist sich Bundes­in­nen­mi­nis­terin Nancy Faeser (SPD). Nach jahre­langen Debatte um das Hissen von Regen­bo­gen­fahnen vor Minis­te­rien und Bundes­be­hörden, stellt sie nun ausdrück­lich fest: Ja, das ist erlaubt.

Die Ex-Antifa-Autorin erklärte feierlich:

„Wir sind ein modernes und viel­fäl­tiges Land. Es ist aller­höchste Zeit, dass wir das auch als staat­liche Insti­tu­tionen deut­li­cher zeigen.“

Das Verbot dieser Fahne an Bundes­ge­bäuden sei eine „völlig über­kom­mene (sic!) bishe­rige Praxis“. Schließ­lich stünde sie für Tole­ranz. Diese Frau ist wirk­lich jeden Cent Steu­er­geld wert, den sie erhält. Das hat sie schon mit ihrem Impf­an­gebot für Ukraine-Flücht­lingen bewiesen.

Nach dieser dezi­sio­nis­ti­schen Heldentat hat sich Faeser einen Urlaub verdient. Viel­leicht  so richtig klima­freund­lich nach Mallorca, ganz nach dem Vorbild von Frau Spiegel.

Dieser Beitrag erschien zuerst bei BOULEVARD VOLTAIRE, unserem Partner in der EUROPÄISCHEN MEDIENKOOPERATION.

21 Kommentare

  1. Klappt doch – wie im III-Reich – als Hitler dann sein Ermäch­ti­gungs­ge­setz raus brachte, die SA durch die Strassen marschierten und jeden nieder knüp­pelten, der gegen die NSDAP war.
    Die Nazi-Fahne und die passende Armbinde waren der Auftakt für eine Ideo­logie des Terrors.
    Den bekommen wir nun auf ähnliche Weise mit fast selbiger Methode – alle sollen schwul und lesbisch werden. Dann sind die Leute beschäf­tigt und keiner merkt was wirk­lich abgeht. Wie damals – es gab Leute die warnten: „Hitler bedeutet Krieg“…
    Ja, man kann es zu heute trans­po­nieren – unsere Ampel und die abar­tigen Poli­tiker bedeuten den Unter­gang des Weltfriedens.
    Ich sage nur: Die Scheiß-Amis raus aus Europa und sollen sie ihre Nazi-Nancy gleich mitnehmen.…

  2. Och, den Stoff für den Putz­lumpen können wir uns doch sparen. Vor jedes Minis­te­rium den entspre­chenden Minister mit seinen Staats­se­kre­tären und bera­tenden Lobby­isten. Da hast nicht genü­gend Masten.

  3. Wie gestört ist diese Faeser? Kommt sie nicht auch aus einer Familie???
    Sie kann nicht gezeugt worden sein aus Frau plus Frau – oder aus Mann plus Mann.
    Warum tole­rieren wir über­haupt den SATANISCHEN Homosex? Wir nix wissen?

  4. Im August dann Schul­tüten mit pädoero­ti­schen Motiven und der Aufschrift „Alles Gute zur EINSCHWULUNG“?

    4
    1
  5. Bunt ist doch hübsch. Stört mich nicht. Solange die Faeser nicht ihre Anti­f­aflagge hinhängt und wir uns davor verbeugen sollen…

    1
    8
  6. Die EU Buero­kraten haben nur Schwach­sinn im Kopf, bringen es durch, weil die Bevoel­ke­rungen, auch Schwach­sinnig sind. Reale Probleme werden unter dem Teppich gekehrt, Bloed­sinn aufgebauscht

    14
  7. Ich hoffe doch, obwohl es mich leider auch betreffen würde, dass das Land tosend zusam­men­bricht. Dieje­nigen, die dann daraus hervor­gehen, werden solche Weiber und auch die weibi­schen Männ­chen raus­schmeißen. Besser würde es sicher­lich auch nicht werden, aber ich kann solche Figuren nicht mehr ertragen. Mein Gott, wem inter­es­siert es denn, wer mit wem schläft. Mir ist das völlig egal. Ich will damit nicht beläs­tigt werden. Sollen sie doch in ihrem Schlaf­zimmer machen was sie wollen. Letzten Sommer, im Erdge­schoss bei uns wohnt eine Frau, nunja, etwas unter­schichtig. Bei deren war Verwandt­schaft da, zwei ganz junge Mädchen, ich würde sie 15/16 schätzen, die auf dem Stück Wiese vor unserem Haus eng anein­an­der­ge­drückt sich in die Regen­bo­gen­fahne einge­wi­ckelt hatten. Was wissen denn so junge Mädchen vom Leben. Aber auf solchen fast Kindern fußt das ja alles.

    17
  8. Die Regen­bo­gen­flagge ist schon lange das neue Haken­kreuz. Und die Politik der Bundes­re­pu­blik Deutsch­lands schreit danach ein solches auch offi­ziell vor die Tür zu hängen. 

    Unschön, aber ehrlich, dann weiß man wenigs­tens woran man ist.

    16
  9. Ein erheb­li­cher Teil der Wähler scheint unter dem Exis­tenz­mi­nimum zu leben, zahnlos, behin­dert, rheu­ma­tisch, Alko­ho­liker und anderen psychi­schen Problemen, von denen die meisten nicht lesen können und mit der Idee ankommen, wo sie für den Sozia­lismus unter­schreiben sollen. Ein erheb­li­cher Teil der Linken lebt ohne eigene wert­schaf­fende Arbeit, geschlechtslos, geistig behin­dert, drogen­ab­hängig, depressiv und mit anderen psychi­schen Problemen, von denen die meisten nicht lesen können und mit der Frage kommen, wo sie für die KPdSU unter­schreiben sollen.
    Wenn Regie­rungen krank sind, müssen die Völker das Bett hüten. Wir sollten keine Gele­gen­heit versäumen, grundlos im Dreck zu wühlen; dort findet sich alles und finden sich alle aus der abend­län­disch-christ­li­chen Korruptionsgemeinschaft.

    12
  10. die eu umer­zie­hung verdanken wir rein
    unseren anglo­ame­ri­ka­ni­schen besetzern.

    das übel muss an seiner wurzel bekämpft
    werden und nicht an deren auswüchsen.

    amis and brits raus aus eu europa!!

    26
    • Die Angel­sachsen lachen sich ueber das trot­te­lige Deutsch­land schlapp, was verstaend­lich ist. Es ist ein besetzes, unter­wuer­figes und ohne ein Funken Stolz, dieses Land. Amis und Briten raus, richtig. Wer immer auf die gleiche Falle tappt, ist nicht klar im Kopf.

  11. Ein Land das sich solche hirn­toten Figuren in poli­ti­schen Ämtern leistet ist schon kaputt.
    So richtig kaputt.
    Wann merkeln es die Geboos­terten, die Unter­tanen und alle die den Mist zwangs­weise finan­zieren müssen?
    Wieso gibt es immer noch keinen Aufstand gegen diese Zerstörer von Anstand, Moral und Demokratie?
    Ach ja, ich vergaß: der deut­sche Untertan folgt bedin­gungslos und stellt keine Fragen. Je größer der Schwach­sinn, umso williger folgt er ihm…

    20

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein