Die Indus­trie­standort-Vernich­tung geht los: Europas größter Stahl­kon­zern schließt Produk­ti­ons­an­lagen in Deutschland

Ein Stahlwerk in Indien: dort ist man nicht von der europäischen Politik der Selbstzerstörung betroffen.

Dras­ti­sche Folgen der herbei­ge­führten „Ener­gie­krise“: Europas größter Stahl­kon­zern Arcelor­mittal stoppt wegen der stark stei­genden Ener­gie­preise zwei Produk­ti­ons­an­lagen in Nord­deutsch­land. Und auch andere Hamburger Indus­trien haben zu kämpfen. In einer Meldung heißt es:
 

„Arcelor­mittal zieht in Deutsch­land die Konse­quenzen, da nicht mehr alle Anlagen wirt­schaft­lich betrieben werden können. […] Die exor­bi­tant gestie­genen Ener­gie­preise beein­träch­tigen die Wett­be­werbs­fä­hig­keit der Stahl­her­stel­lung massiv“.

„Gasum­lage“ wird zu weiterem Wirt­schafts­chaos führen

Hinzu kämen eine schwache Markt­nach­frage, ein nega­tiver Wirt­schafts­aus­blick sowie anhal­tend hohe CO₂-Kosten in der Stahl­pro­duk­tion. Der Chef von Arcelor­mittal Deutsch­land, Reiner Blaschek dazu:

„Die hohen Kosten für Gas und Strom belasten unsere Wett­be­werbs­fä­hig­keit stark. Dazu kommt ab Oktober die geplante Gasum­lage der Bundes­re­gie­rung, die uns weiter belasten wird. […] „Mit einer Verzehn­fa­chung der Gas- und Strom­preise, die wir inner­halb weniger Monate hinzu­nehmen hatten, sind wir nicht mehr wett­be­werbs­fähig in einem Markt, der zu 25 Prozent aus Importen versorgt wird.“

Auf Umwelt­schutz wird gepfiffen – Kampf gegen Putin geht vor

Die ganze Klima­hys­terie, mit der man uns die letzten Jahre förm­lich zuschüt­tete entpuppt sich als das, was seriöse Medien stets behaup­teten: Hier geht es nicht um die Umwelt, sondern nur darum, wie man Geld vom Steu­er­zahler und den Konsu­menten zu Konzernen hinschaufelt.

Jetzt wo dieses Ziel dank der explo­die­renden Ener­gie­preise erreicht ist, hat der „Klima­schutz“ als Vorwand, die Leute abzu­zo­cken,  ausge­dient. Man hat jetzt den Schalter von „die Welt retten“ auf „Russ­land“ bekämpfen umgelegt.

💥 Da ist es egal, wieviel Schad­stoffe da im Zuge der Kriegs­hand­lungen in der Ukraine hinaus­ge­blasen werden.

💥 Es spielt auch keine Rolle, wenn das preis­güns­tige Gas aus Russ­land durch teures Fracking-Gas aus den USA ersetzt wird. Die Gewin­nung dieses Gases ist umwelt­feind­lich und der Trans­port über den Atlantik wird mit Tankern betrieben, die Schweröl verfeuern.

💥 Auch, dass man wieder Kohle­kraft­werke anwerfen will, wird mit dem Kampf gegen Putin gerecht­fer­tigt. Ist Putin auch schuld, dass man Nordstream2 nicht endlich in Betrieb nimmt. Bereits vor dem Ukrai­ne­krieg wurde das Deutsch­land von den USA untersagt.

Eines ist sicher: Die Leute werden nicht hinnehmen, dass ihr Lebens­stan­dard wegen der Ukraine auf das Niveau eines rück­stän­digen Landes herun­ter­ge­fahren wird. Die Menschen werden mit Sicher­heit auf die Straße gehen und das Regime wird diese anstän­digen Leute dann als „Rechts­ex­treme“ beschimpfen. Nur wird ihnen das keiner mehr abnehmen. Mal sehen was passiert. Das Militär wird für Einsätze im Inland bereits vorbereitet.

Wie UNSER MITTELEUROPA gerade exklusiv im deut­schen Sprach­raum berich­tete, fanden in Prag heutie Groß-Demons­tra­tionen gegen die Sank­ti­ons­po­litik statt. Dort hat die Bevöl­ke­rung bereits von der Wohl­stands­ver­nich­tenden Politik genug.



Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.



68 Kommentare

  1. Warum sollte man auf Kohle­kraft­werke verzichten? Was haben Kohle­kraft­werke mit Klima zu tun? Was hat CO2 mit Klima zu tun? Beides – nichts! Moderne Kohle­kraft­werke sind sehr umwelt­freund­lich und sicher­lich umwelt­freund­li­cher als Solar­an­lagen oder Wind­mühlen. Man sollte sich nicht der Termi­no­logie der Klima­fa­schisten bedienen, auch nicht deren Denk­weise. Man kann das Ganze sehr schön umschreiben, indem man u.a. „angeb­lich“ sagt. Das geht noch schöner, wenn man sich Gedanken über Formu­lie­rungen macht.

    21
    1
    • Das würde zu nichts führen, da die mediale Unter­stüt­zung fehlt. Ohne die jahre­lange Beschal­lung durch die Medien wäre es nie soweit gekommen.

  2. Ich danke Ihnen dafür, dass Sie die Welt von meinem Kommentar schützen. Wenn dieses ihnen nicht ausrei­chend ist, dann schreiben sie doch ihr Wissen dazu.

    • @jabberwalky
      du darfst hier nur nicht die urheber
      der heutigen u.s. kapi­tal­dik­tatur nennen…

      da bekommt die ‑unser mitteleuropa
      redak­tion- umge­hend kalte füsse.
      was der zweck dieses portals bezweckt
      kann sich dabei jeder selbst ausmalen.

  3. Deutsch­land hängt bei der Ener­gie­ver­sor­gung am Tropf fremder Mächte. Mitt­ler­weile machen weder Politik noch Medien ein Geheimnis daraus, dass das Problem akut ist und die Energie-Abhän­gig­keit Deutsch­lands drin­gend rück­gängig gemacht werden müsste. Dabei wird aller­dings verschwiegen, dass die Poli­ti­ker­kaste, die heute vorgibt, nach schnellen und effi­zi­enten Lösungen zu suchen, verant­wort­lich dafür ist, dass Deutsch­land sich im Ener­gie­be­reich der Fremd­be­stim­mung auslie­ferte. Da heute wie schon in der Vergan­gen­heit simple, effi­zi­ente und sogar umwelt­scho­nende Lösungen für die vorherr­schende Ener­gie­krise nicht zuge­lassen, ja regel­recht bekämpft werden, drängt sich der Verdacht auf, dass doch weit mehr als Inkom­pe­tenz und Kurz­sich­tig­keit hinter der Abhän­gig­keit Deutsch­lands steckt.

    26
    1
    • „.….…..drängt sich der Verdacht auf, dass doch weit mehr als Inkom­pe­tenz und Kurz­sich­tig­keit hinter der Abhän­gig­keit Deutsch­lands steckt.“
      Richtig, nämlich die seit 150 Jahren von GB und USA bezweckte Vernich­tung Deutsch­lands als (der leis­tungs­stär­kere) Konkur­rent in Wirt­schaft, Wissen­schaft und Militär. Dank WEF-Schwab und seinen Spieß­ge­sellen in der EUdSSR, und beson­ders in der BRD, wird das in abseh­barer Zeit endlich gelingen.

      30
    • Jedes Land hängt bei der Ener­gie­ver­sor­gung am Tropf von anderen Mächten. Auch bei der Produk­tion von vielen anderen Gütern. Das nennt man Globa­li­sie­rung. Man kann sich nicht von der Welt abschotten. Es ist egal, mit wem man Handel betreibt. Handel ist immer Abhän­gig­keit. Russ­land hat seine Verträge immer einge­halten. Ich wundere mich nur darüber, dass Russ­land uns solange immer noch Gas gelie­fert hat, obwohl Deutsch­land die Verträge gegen­über Russ­land nicht einhält und alles sank­tio­niert hat. Ein autarkes Deutsch­land gab es nie und wird es auch nicht in der Zukunft geben. Das ist Quatsch! Es wider­spricht dem welt­weiten Handel. Es wäre ja nie zu dieser Situa­tion gekommen, wenn Deutsch­land, als Vertrags­partner darauf gedrängt hätte, die Minsker Abkommen einzu­halten. Dass Deutsch­land jetzt jeden Pups auf Russ­land schiebt, ist ein Ablenken vom eigenen Versagen. Dazu gehört auch das völlig welt­fremde und gegen physi­ka­li­sche Gesetz­mä­ßig­keiten erzwun­gene Hypen des soge­nannten grünen Stromes, der dreckiger ist, als jede andere Art Strom zu gewinnen. Deutsch­land sollte die Fehler bei sich selbst suchen, da hätte es viel zu tun.

      14
        • Hier muss ich mal einhaken:
          Wer etwas von Energie – Autarkie Deutsch­lands rumfa­selt, muss mir mal die großen Boden­schatz­vor­kommen in Germa­nien zeigen! Na wo sind die riesigen Gas- und Ölvor­kommen?? Ich glaub mich laust der Affe samt Affen­po­cken. Wir haben schon als Kinder in den Ostdeut­schen Schulen gelernt, dass der deut­sche Boden wenig bis keine Boden­schätze zur Ener­gie­ge­win­nung hat. Übri­gens zählt der Puste­wind nicht zu den Boden­schätzen und ist nicht zuver­lässig verfügbar. Deutsch­land ist arm an Boden­schätzen, das ist nun mal so. Ausge­nommen Kohle. Aber die Förde­rung der Stein­kohle wurde in meiner Heimat Sachsen, genauer dem Lugau- Oels­nitz- Zwickauer Stein­koh­le­re­vier wegen Unwirt­schaft­lich­keit und zu vieler Opfer des Unter­ta­ge­ab­baus (Siehe Zwickauer Gruben­un­glück mit weit über 100 Toten) etwa 1970 einge­stellt. Und im Ruhr­ge­biet lief es neben poli­tisch- geis­tigem Dünn­schiss auf Geheiß der US – Vasallen nicht anders. Das, was in deut­schem Boden an Energie- Boden­schätzen exis­tiert, wurde und wird verteu­felt und kalt­ge­stellt, missachtet.
          Na, wo sind dann bitte die anderen ertrag­rei­chen Energie- Boden­schätze? Ich warte…
          Wir müssen schön auf dem Boden der Tatsa­chen bleiben und resü­mieren: wir haben dies­be­züg­lich nichts und sollten gefäl­ligst das Ma…halten und nicht die große Fre…gegenüber Russ­land haben. Wer das tut, kann sich auch auf suizi­dale Weise vor den Zug werfen. Das geht schneller.
          Und noch was:
          Russ­land, Putin und Gazprom haben sich immer, ohne Abstriche, als seriöse, verläss­liche Vertrags­partner erwiesen. Die schwulen rotgrün­braunen Faschisten in Berlin und Brüssel sollten Putin besser die Hand reichen, anstatt ihn auf nieder­träch­tigste, hintervo….Art und Weise perma­nent zu provo­zieren. Mir ist Putin tausendmal lieber als der pädo­phile Biden mit seiner faschis­ti­schen FED. Schön Abend noch, Kläuschen.

  4. Fast zwei Drittel der Indus­trie­be­triebe (63 Prozent) befürchten wegen der hohen Ener­gie­kosten den Verlust ihrer Wett­be­werbs­fä­hig­keit. 14 Prozent der Indus­trie­be­triebe sehen sich gezwungen, auf die aktu­elle Ener­gie­lage mit einem Zurück­fahren der Produk­tion oder einer zumin­dest teil­weisen Aufgabe von Geschäfts­be­rei­chen zu reagieren.
    Jeder fünfte Indus­trie­be­trieb (21 Prozent) plant die Verla­ge­rung von Kapa­zi­täten ins Ausland oder hat dies bereits umge­setzt. „Diese Zahlen sind absolut alar­mie­rend“, sagt BIHK-Haupt­ge­schäfts­führer Manfred Gößl. „Die hohen Ener­gie­preise, bei Öl und Erdgas ebenso wie bei Strom, und die fehlende Versor­gungs­si­cher­heit gefährden den Indus­trie­standort Bayern massiv. Vielen Unter­nehmen bleibt nichts anderes übrig, als global nach alter­na­tiven Stand­orten für ener­gie­in­ten­sive Wert­schöp­fung zu suchen“, so der BIHK-Chef.

    15
    • „Vielen Unter­nehmen bleibt nichts anderes übrig, als global nach alter­na­tiven Stand­orten für ener­gie­in­ten­sive Wert­schöp­fung zu suchen“, so der BIHK-Chef.“
      Nun, das ist sicher­li­cher der bequeme Weg, die Flinte ins Korn werfen und in anderen Staaten das Glück suchen. Wie wäre es, wenn sich die noch potente Wirt­schaft aufma­chete und Wege suchte, wie dieses unsäg­liche Regime in Berlin besei­tigt werden kann. An Mitteln und Wegen müssten diese gesell­schafts­kreise doch dazu befä­higt sein. Dem schwa­chen ‚Kleinen Mann‘ auf der Straße gehen solche Möglich­keiten ab. Da die ‚Wirt­schafts­ka­pi­täne heut­zu­tage aber ledig­lich Kapi­tal­ver­mehrer für Aktio­näre und keine Eigen­tümer der Unter­nehmen mehr sind. geht ihnen das Ethos des Eigen­tü­mers natür­lich ab und er ist auf die Rettung des Unter­neh­mens bedacht, daß natür­lich auch er weiter melken möchte. Jeder ist also sich der Nächste.

      12
      • Sie haben recht, aber darum geht es gar nicht. Schon der Rocke­fel­ler­plan 2010 sieht das Zerstören von Produk­tion und Liefer­wegen vor. Die großen Konzerne wird es letzt­end­lich nicht wirk­lich treffen. Die mittel­stän­di­sche Indus­trie soll vernichtet werden. Deshalb darf man sich nicht wundern, dass Konzern­lenker nicht aufmu­cken. Die kennen das Spiel, wissen wie das abläuft, weil sie schon vor Jahren von dieser Stra­tegie Kenntnis erlangt haben. Sie sind einge­weiht. Deren „Geld­zen­trale“ ist zu aller­erst Black Rock und Vanguard. Die Vermö­gens­ver­walter bzw. deren Grauen Eminenzen haben das Sagen. Denen ist Deutsch­land so sehr von egal, wie auch Europa im Allge­meinen. Die Konkur­renz wird geschleift. Wer sich nicht unter­wirft hat eben Pech gehabt. Es wird nicht national gespielt, sondern inter­na­tional und nicht auf einfa­cher Regie­rungs­ebene, sondern die Spieler sind die Goldene Milliarde.

        10
        • Gertraud,

          Deutsch­land ist denen eben gerade nicht egal. Viel­mehr ein beson­ders zu verfol­gendes, zu vernich­tendes Ziel. Das war auch schon 1914 und 1933 so.
          Theo­dore Kauf­manns (eine deut­sche, Deutsch­land hassende Jüdin) viel­sa­gendes Buch „Germany Must perish!“ liefert dazu die Substanz.
          Und diese Unperson bedient sich wiederum Kalerghi, Hooton, Rocke­feller etc. Eben den übli­chen Verdäch­tigen. Solange wir die unge­straft gewähren lassen, wird es nie anders werden. Versprochen…

  5. KEINE „Krise“, die „jetzt halt da ist“ ! Es ist bkannt­lich alles minu­tiös über Jahr­zehnte im Voraus von den WEF-Globa­listen-Verbre­chern und deren Finanziers/Besitzer des Welt­geld­sys­tems (U.a. IWFBIZFEDEZB/Vatikan/BritischeKrone/CityofLondonWashingtonDC) geplant.
    ___

    Auf Youtube gelöscht: Seltene Aufnahmen über das größte Frei­maurer-Treffen der Welt! (Video)
    www.pravda-tv.com/2022/09/auf-youtube-geloescht-seltene-aufnahmen-ueber-das-groesste-freimaurer-treffen-der-welt-video/

    Largest Free­mason Royal Ritual Held By London’s Grand Lodge on October 31, 2017:
    www.bitchute.com/video/XOqZCEgdmJG9/

    The Black Nobi­lity Jesuit Order: Foun­ders of Fascism, Free­ma­sonry, Illu­mi­nati, The Vatican & Zionism:
    www.humorousmathematics.com/post/the-black-nobility-jesuit-order-founders-of-fascism-freemasonry-illuminati-the-vatican-and-zionism

    11
  6. Mit Hilfe der Grünen: Die USA planen die Zerstö­rung der deut­schen Wirtschaft
    -
    www.anti-spiegel.ru/2022/mit-hilfe-der-gruenen-die-usa-planen-die-zerstoerung-der-deutschen-wirtschaft/#comment-96954
    -
    Dass die USA die deut­sche Wirt­schaft zerstören wollen, gilt als Verschwö­rungs­theorie und russi­sche Propa­ganda, ist aber offensichtlich.
    -
    Nun bestä­tigt das ein sehr inter­es­santes Dokument.
    -
    Dass die anti-russi­schen Sank­tionen den Effekt haben, die deut­sche – und damit im Endef­fekt auch die euro­päi­sche – Wirt­schaft zu zerstören, kann niemand bestreiten.
    -
    Die Explo­sion der Ener­gie­preise macht ganze Wirt­schafts­zweige unren­tabel und wird entweder zu einer massiven Plei­te­welle ganzer Bran­chen oder zu ihrer sofor­tigen Abwan­de­rung in Länder außer­halb der EU führen.
    -
    Das ist nicht mehr zu verhin­dern, denn inzwi­schen kostet Gas in Europa das Zehn­fache dessen, was es noch vor andert­halb Jahren gekostet hat, und auch die Strom­preise in Deutsch­land haben sich um über 1.000 Prozent erhöht.
    -
    Die geopo­li­ti­sche Lage
    -
    Die anti-russi­schen Sank­tionen schaden der EU mehr als Russ­land und beson­ders bemer­kens­wert ist, dass die USA nur anti-russi­sche Sank­tionen verhängt haben, die ihnen kaum schaden.
    -
    Während die EU im Auftrag der USA wirt­schaft­li­chen Selbst­mord begeht, halten sich die USA zurück und heben sogar Sank­tionen wieder auf, wenn sie merken, dass sie ihnen ernst­haften Schaden zufügen können, was in der EU undenkbar ist.
    -
    Ein inter­es­santes Dokument
    -
    Vertrau­lich, Vertei­lung: WHCS, ANSA, Außen­mi­nis­te­rium, CIA, NSA, DNC
    -
    Zusam­men­fas­sung: Schwä­chung Deutsch­lands, Stär­kung der USA
    -
    Der einzig gang­bare Weg, Deutsch­lands Ableh­nung russi­scher Ener­gie­lie­fe­rungen zu garan­tieren, ist die Einbin­dung beider Seiten in den mili­tä­ri­schen Konflikt in der Ukraine.
    -
    Unser weiteres Vorgehen in diesem Land wird unwei­ger­lich zu einer mili­tä­ri­schen Antwort Russ­lands führen.
    -
    Die Russen werden den massiven Druck der ukrai­ni­schen Armee auf die nicht aner­kannten Donbass-Repu­bliken natür­lich nicht unbe­ant­wortet lassen können.
    -
    Das würde es ermög­li­chen, Russ­land zum Aggressor zu erklären und das gesamte Paket der zuvor vorbe­rei­teten Sank­tionen gegen das Land anzu­wenden. (Anm. d. Übers.:
    -
    Dass die Sank­tionen von langer Hand vorbe­reitet waren, hat Bundes­kanzler Scholz später mehr­mals öffent­lich gesagt.
    -
    Die Voraus­set­zung dafür, dass Deutsch­land in diese Falle tappen kann, ist die führende Rolle der grünen Parteien und Ideo­logie in Europa. .….UNBEDINGT ALLES LESEN !!!

    21
    1
    • Spätes­tens seit dem 1. WK., wird Deutsch­land, wegen seiner Wirt­schaft, bekämpft. Aber die heutige Wirt­schaft, die Große, die ich meine, hängt in den ganzen Verstri­ckungen und Intrigen mit drinnen. Ich sage da nur Atlantik Brücke.

      13
      • Ja und genau in dieser Atlantik Brücke sitzen auch unsere ach so tollen Poli­tiker, selbst Merkel ist dabei und die Grünen ohnehin. Die Diener und Ja-Sager der Mäch­tigen, die alles tun um selbst am Futter­trog ganz vorne zu bleiben.
        Das Volk ist denen völlig egal, Haupt­sache sie können abkassieren.

        10
        • Zur Atlan­tik­brücke gehören auch alle sog. ZDF – Nach­rich­ten­plap­perer wie Seibt (wurde unter Stasi IM Erika Merkel „Regie­rungs­spre­cher“), die Slomka, Kleber etc alles Atlan­tik­brü­cken- „Funk­tio­näre“!

  7. OT – jetzt nehmen sie schon die Katzen ins Visier als Gefahr für die Arten­viel­falt. – Das Problem ist offenbar, dass die alle viel zu hoch bezahlt werden dafür, sich den ganzen Tage Sch.iße auszu­denken, womit sie ihre Mitmenschen/Mitwesen malträ­tieren können.

    detektor.fm/wissen/spektrum-podcast-katzen-bedrohen-artenvielfalt?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

    Das TIER aus der Offen­ba­rung, dass da aus dem Meer aufsteigt, ist das TIER im ALL-EINEN bzw. in den von allem Guten, Wahren, Lieben abge­spal­tenen Teil­wesen, das jetzt aus dem Hades, den Tiefen des Unter­be­wusst­seins (Meer) unge­zü­gelt und in seiner ganzen Raub­tier­ge­walt aufsteigt – und es sind wohl kaum die Katzen, die es schon mind. seit den Pharaonen gibt, die hier die Arten­viel­falt bedrohen.

    Meines Erach­tens.

    11
    1
  8. Am wich­tigsten ist es, dass der „Deut­sche“ so tut, als sei Deutsch­land und die Welt völlig in Ordnung. Und die mili­tä­ri­sche Besat­zung ist bei Kündi­gung des NATO- Vertrages, Nato- Trup­pen­statut, eher draußen, als unsere Dikta­tur­fritzen, die hier, wie die Maden im Speck, in saus und braus leben können, und sehr an der Aufrecht­erhal­tung dieses Unsys­tems inter­es­siert sind. Allein die Ober­tussi vom RBB erhielt, viel­leicht erhält sie noch, damit sie ihr Maul hält, 300.000.- EURO jähr­lich. Wozu erhalten Abge­ord­nete 10.000.- EURO? Nebst Bahn- Frei­fahrten 1. Klasse, und vorge­scho­bener Flug­gründe z.B., Diskus­sion mit den indi­genen Lamas in Chile. Unser Staat ist zu einem Schnee­ball­system verkommen. Ja das ist es. Jeder mit Bekannten und Verwandten in Staat und Land, im öffent­li­chen Dienst, versucht, über diese, an den Trog zu kommen. Ansonsten tut es auch eine Groß­maul NGO, alles nur nicht in einem normalen Job arbeiten.

    18
  9. Und wieder bewahr­heitet sich in der Jetzt­zeit ein altes deut­sches Sprich­wort, nämlich :
    -
    “ Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein“
    -
    Von Rußland lernen, heißt nämlich siegen lernen ‚aber woher sollen unsere Poli­tik­erhohl­köpfe das auch wissen.

    25
    3
    • Putin, der angeb­liche Retter Europas, der Natio­nal­staaten und der Kultur, will Europa mit Migranten überfluten:

      „Putins Warnung an den Westen: Wladimir kündigt „Konse­quenzen“ für dieje­nigen an, die sich in der Ukraine einmi­schen, und droht mit „Migran­ten­wellen“ in Europa – nachdem ein „Rake­ten­system in Rich­tung Finn­land“ inmitten des NATO-Konflikts verlegt wurde“, titelt die Daily Mail.

      Putin hat keinerlei Inter­esse an Euro­päern, ihre Kultur oder Werten. Es geht nur um Macht­aus­wei­tung, den Traum von Eura­sien. Das merkt man spätes­tens, wenn Putin die anti­weiße Schuld­keule schwingt.

      9
      11
      • Wladimir Putin, hat mehr Inter­esse an einer Welt der Kulturen, als die ganze Misch­poke um diesen Klaus Schwab zusammen. Wenn Geld als Wert­maß­stab für das Leben schlecht hin ange­sehen wird, dann haben diese Leute über­haupt keine Kultur.

        6
        4
        • Putins Rasputin, Alex­ander Dugin sagt:
          „Ich bin ein Unter­stützer der Schwarzen. Die weiße Zivi­li­sa­tion – ihre kultu­rellen Werte??, das falsche, entmensch­li­chende Modell der Welt, das sie aufge­baut haben – hat sich nicht ausge­zahlt. Alles geht auf den Beginn der anti­weißen Pogrome im plane­ta­ri­schen Maßstab zurück. Russ­land wurde nur durch die Tatsache gerettet, dass wir nicht rein Weiß sind. Raub­tier­hafte multi­na­tio­nale Konzerne, Unter­drü­ckung und Unter­drü­ckung aller anderen, MTV, Schwule und Lesben – das ist die Frucht der Weißen Zivi­li­sa­tion, die es loszu­werden gilt. Ich bin also für Rote, Gelbe, Grüne, Schwarze – aber nicht für Weiße.“

          3
          5
          • Die Welt poli­ti­siert sich auf. Ein Jeder muss noch seinen Senf zu irgend­einem Thema hinzu geben, sich posi­tio­nieren. Aber, das liegt an den Dauer-Provo­ka­tionen derje­nigen, die diese Welt in ihren Besitz nehmen wollen. Sie haben durch Lügen und fort­ge­setzter Propa­ganda die Welt an den Abgrund gefahren. Ich hoffe das doch noch die Mensch­heit die Kurve packt. Die Chancen dazu haben sich verbessert.

  10. Trudeau und Biden werden Europa keine rele­vanten Gasmengen liefern, weil sie es für die eigene Ener­gie­wende brauchen
    -
    journalistenwatch.com/2022/09/03/trudeau-biden-europa/
    -
    Warum weigern sich die USA und Kanada, die Öl- und Gaspro­duk­tion zu erhöhen?
    Weil sie sich nicht darauf verlassen können, dass die arabi­schen Länder mehr Öl fördern.
    -
    Letzte Woche reiste der deut­sche Bundes­kanzler Olaf Scholz (rechts) nach Kanada, um das Land aufzu­for­dern, eine „wich­tige Rolle“ bei der Versor­gung Europas mit Flüs­sig­erdgas (LNG) zu spielen.

    In den Wochen unmit­telbar nach dem Einmarsch Rußlands in der Ukraine zeigten sich Präsi­dent Joseph Biden und der kana­di­sche Premier­mi­nister Justin Trudeau entschlossen, die Öl- und Gaspro­duk­tion im eigenen Land auszu­weiten, um ihre Verbün­deten im Ausland zu unterstützen.
    -
    Biden kündigte an, dass die USA die Menge an Flüs­sig­erdgas (LNG) erhöhen würden, die sie nach Europa liefern, um die Importe aus Russ­land zu ersetzen.

    Und Trudeau sagte, er prüfe, „wie wir mehr Öl und Gas nach Europa liefern können“.

    Doch inzwi­schen ist klar, dass weder Biden noch Trudeau ihre Verspre­chen einge­löst haben.
    -
    Die Hinter­zim­mer­ge­spräche sind geschei­tert, und die euro­päi­schen Staats- und Regie­rungs­chefs appel­lieren zuneh­mend öffent­lich an die USA und Kanada, mehr Öl und Gas für den Export zu produ­zieren. …ALLES LESEN !!

    20
    4
    • So lange die USA selbst Erdöl, Gas und Dünge­mittel, aus Russ­land, impor­tieren sind deren Forde­rungen, an Deutsch­land und Europa, höchst verlogen. Und ich verstehe nicht, dass die doch ach so klugen Deut­schen, sich derart über­töl­peln lassen. Sie hassen sogar, wie auf Befehl, und Knopf­druck, Russland.

      19
      • und als i_tüpfelchen der sad story…

        verkaufen und die amis russisches
        gas und öl mit traum­ge­winnen als
        eigen geschürftes zurück.

        diese eu ist nicht nur hirnkaputt,
        sie haben das teil schon längst
        an die amis outsorced.

        fuck this anglos out of europe, now!!

    • «Unser Land wird wieder groß und stark sein, es wird wieder eine Sowjet­union geben, niemand wird auswan­dern, jeder wird in Frieden und Einklang leben, und ich wünsche mir sehr, dass all diese Ereig­nisse bald Geschichte sein und niemals wieder passieren werden.» – General Schoigu, russi­scher Vertei­di­gungs­mi­nister, eng(st)er Vertrauter Putins.

      Aber nein, es geht natür­lich nicht um russi­sche Über­nah­me­pläne, das offene Wieder­be­leben der UdSSR oder um die Voll­endung der sowje­ti­schen Lang­zeit­stra­tegie, denn Putin will uns nur retten vor den Globa­listen, mit denen er gleich­zeitig bestens vernetzt ist und dieselben Ziele verfolgt.

      7
      4
  11. Zitat: „…Die Leute werden nicht hinnehmen, dass ihr Lebens­stan­dard wegen der Ukraine auf das Niveau eines rück­stän­digen Landes herun­ter­ge­fahren wird…“

    Doch, die meisten sind so blöd und schlu­cken die Parolen der Regie­rung und Medien, weil sie in der Tat glauben, der Russe ist ein „Unter­mensch“ und muss bekämpft werden – ein Erfolg der Grünen und der Medien.
    Dazu kommt noch, man hat DieLinke jetzt schon in den Vorder­grund als „Samm­lung“ der Proteste durch die Bürger zuge­lassen. Erste State­ments von diesen Links-Faschisten waren: „Wir dulden nur Demo­teil­nehmer, die Linke Posi­tionen vertreten…“; „Wir werden Demons­tranten von anderen Parteien wie AfD nicht zulassen und durch Gegen­ak­tionen bekämpfen…“; „Es dürfen nur Plakate und Trans­pa­rente im Sinne der Linken gezeigt werden…“

    Das heißt, noch gibt es keine groß­räu­migen Demons­tra­tionen gegen die unso­ziale Regie­rungs­po­litik infolge Energie und Infla­tion, aber man spaltet jetzt schon und will somit die Zahlen der zu erwar­tenden Demons­tra­tionen somit bremsen. Es ist also klar, DieLinke will das Auftreten von Demos aus dem angeb­lich Rechten Spek­trum schon mal verbieten lassen. Dann sind also demnächst alle Demo­teil­nehmer in DE Sympa­thi­santen und poten­zi­elle Wähler der Linken?
    Die Frage ist nur, ob die Bürger sich von Linken verein­nahmen und bedrohen lassen.
    Die Linke will sich selbst auch in Blöcke aufteilen, unter anderen diese „Natur­freunde“. Diese Rotte ist brand­ge­fähr­lich, es sind Alter­na­tive, Arbeits­faule, Queere, die den Charakter der Proteste aus der Bevöl­ke­rung für ihre Zwecke miss­brau­chen und verklären…es sind Leute, die bewusst gegen gesell­schaft­liche Regeln Bambule machen, in Vereinen und als eigene Gruppen in den Wohngebieten.

    Nebenbei: Durch Lesen vieler Meldungen und State­ments aus der Linken Szene, werde ich an keiner von denen orga­ni­sierten Demos teil­nehmen – einfach aus Protest wegen der Verein­nah­mung und Bedrohungen.

    12
    1
    • Im Westen jeden­falls, wird es allen­falls unter den Jüngeren zu Demons­tra­tionen kommen. Die Älteren, zum Großen Teil, werden weiterhin auch, wenn sie sich keine Unter­hose mehr leisten können, so tun, als sei alles in bester Ordnung.

      • Oh ja, DIE ÄLTEREN. Wer ist den die „Letzte Genera­tion“ und wer ist den frei­tags gehüpft? Die Omas und Opas? Wir sollten uns nicht ausein­ander divi­dieren lassen. Ältere sind gegen Corona auf die Straße gegangen, gegen die Impf­pflicht. Die Jugend? Wo war sie denn da in großen Mengen? Wer will die Sank­tionen beenden und hat Brand­briefe geschrieben? Die Jugend? Nein!

      • Welche Jüngeren? Dieje­nigen die nicht aufstehen können wiel sie auf der Straße kleben, oder dieje­nigen die – Haupt­sache Tick­Tock, Spaß und Primark­kla­motten – sich in freu­diger Erwar­tung auf den Ausgang beson­ders eilig die Buhster rein­ge­pfiffen haben?
        Oder dieje­nigen welchen das Elend der Kartof­feln nur Hohn und Spott aus der Paral­lel­ge­sell­schaft wert ist?

      • Heutige Demos kommen nicht mehr spontan aus allen Alters­gruppen der Bürger zusammen. Leider agieren lokale Orga­ni­sa­tionen und instru­men­ta­li­sieren oder bündeln für ihre Inter­es­sen­gruppen und schließen die anderen aus oder orga­ni­sieren Gegendemos.
        Die machen sich durch Instru­men­ta­li­sie­rung das Leben unnütz schwer – ich denke da an so einen Unsinn wie „Omas gegen Rechts“.
        Die Gemein­heit besteht darin, dass in den örtli­chen Verwaltungen/Ordnungsämtern schon der Durch­satz der Linken sehr hoch ist.
        Das hängt vor allem mit den jüngeren Studie­renden zusammen, die ein adäquates Fach im Gemein­wesen, Verwal­tungs­recht in kommu­nalen Insti­tu­tionen einen Platz finden und oft einen heißen Draht zu linken Gruppen besitzen. Wenn dann der poli­ti­sche Gegner eine Demo anmeldet, wird von solchen Linken Aktiven eine Gegen­demo auto­ma­tisch mit ange­meldet oder zumin­dest die Linke Clique infor­miert. Das ist m.E. uner­träg­lich. Das läuft schon jahre­lang so.

    • #famd
      Ihrem Beitrag kann ich nur zustimmen. Es wird immer von Rechts­ra­di­ka­lismus gespro­chen, in Wirk­lich­keit sind es die Linken, die ja auch in großer Menge im Bundestag sitzen.
      Was haben wir mit der Ukraine zu tun? Wieso können die hier jeden Monat Geld holen und zurück in ihr angeb­lich so zerstörtes Land fahren um dort zu leben, obwohl die monat­li­chen Zahlungen angeb­lich nur für hier lebende Ukrainer sein soll? Welche Verrückten geben eigent­lich unsere Steu­er­gelder sinnlos aus ohne zu über­prüfen, ob Ansprüche bestehen?
      Es ist unfassbar von wem wir alles ausge­plün­dert werden und wer sich an unserem sauer verdienten Geld berei­chert und es sich gut gehen lässt.
      Wir haben mit der Ukraine keinen Krieg und Soli­da­rität für dieje­nigen, die es wirk­lich nötig haben und nicht im Gießkannenprinzip

  12. Bin gespannt ob die jetzt arbeitslos werdenden Leute auf die Straße gehen. Meiner Auffas­sung nach werden sie fast kommen­tarlos sich ihrem Schicksal ergeben und weiter Rot und Grün wählen. Die Gewerk­schaften der Verräter werden auf ein Sozi­al­plan pochen. Ob man von Heil von der Spd was über diese Entwick­lungen hören wird ist nicht zu erwarten. Paßt dies doch hervor­ra­gend zu Schwabs Plänen „ihr werden nichts besitzen“. Der lacht sich ein Ast vor allem über Dummerland.

    28
    2
      • Jep – verd-i-Cheffe Birskö war schon bei den Bilderbörgern:

        www.nd-aktuell.de/artikel/1052920.exot-auf-dem-bilderberg.html

        taz.de/Konferenz-in-Chantilly/!5411277/

        Ob sein/e Nach­folger auch schon dort aufge­schlagen ist, weiß ich nicht – aber Birske wird schon m. E. die Order bekommen haben, dem dann als „Einar­bei­tung“ auch gleich zu stecken, was er im Auftrag der BiBe zu tun und zu lassen hat und das ggfs. auch an seinen Nach­folger weiterzugeben. 

        Alles l.nke Socken.

        Meines Erach­tens.

        10
      • Stimmt eindeutig und das nicht erst seit gestern. Die Gewerk­schaften sind bereits seit meinem Eintritt ins Berufs­leben, der verdammt lange zurück­liegt, korrupte Verbände, die jeden Zeit­geist nicht nur mitma­chen, sondern knall­hart umsetzen und erzwingen.
        Der größte Fehler war das, was so gerne gefeiert wird: Die soge­nannte Montan­mit­be­stim­mung. Seither stellen die nämlich auch Perso­nal­vor­stände und derglei­chen lukra­tive Posten und sind eher Arbeitgeberverbände.
        In Frank­reich rufen Gewerk­schaften zum Streik gegen den Covid Irrsinn auf, hier­zu­lande fordern selbige sogar härtere Maßnahmen.
        Verkom­mene Subjekte.

        • Es ging schon mit Stein­kühler los, der lt. Mitschü­lern in der Schule zu dumm war dann aber in der Gewerk­schaft groß abkas­siert hatte.
          Also, es zeigt sich wieder – man muss nicht klug sein und man muss nichts können, es genügen einfluss­reiche Freunde die einem weiter helfen und das gilt bis heute

        • Ich bin 1992 aus der IG-Metall als Mitglied ausge­stiegen, weil die hart­nä­ckige Werbung für die 35h-Wo machten und ich sollte meine Unter­schrift dafür geben.
          Meiner Ansicht nach waren diese Forde­rungen völligen Unsinn.
          Damals, in den 90′, begann die Diskus­sionen um Globa­li­sie­rungen und hier in DE wurden von Arbeit­ge­ber­ver­bänden die hohen Löhne bean­standet – doch dazu hatten die Gewerk­schaften nichts entge­gen­ge­streckt – außer ein paar Lippen­be­kennt­nisse. Logisch war für mich damals, eine 42h Wo war ange­messen und war nicht das Problem.
          Inter­es­santer Weise hatten auch die Gewerk­schaften die Zunahme der Leih­ar­beit zuge­stimmt. Und diese Leih­firmen (habe 20 Jahre für die gear­beitet) hatten die 35h Wo. Aber man musste 40…bzw. 42h…mehr arbeiten.
          Der Stun­den­über­hang wurde an Leih­ar­bei­tern nicht ausge­zahlt und kamen auf ein Stun­den­konto – als Puffer für Vermitt­lungs­aus­fälle. Letzt­lich hatten die Leih­firmen aber kassiert, weil diese „Über­stunden“ ja nur im Tarif der Leih­ar­beit bewertet wurden. Fazit: Heute, in meiner Rente, merke ich, was der Effekt war – ich wurde durch Leih­ar­beits­tarif de facto zweimal betraft.
          Natür­lich wurden diese (Namhaften) Leih­firmen auch von der IG-Metall betreut – doch diese Gewerk­schaften hatten alle Unsäg­lich­keiten durch Zeit­ar­beit abge­segnet und waren Teil des Systems der Arbeitgeberverbände.
          Daher: Diese Scheiß-Gewerk­schaften sind das, was auf der Verpa­ckung drauf steht: Betrug!

    • Also kürz­lich sprach ich mit jemandem, der wusste von den Transatlant.kern, betonte aber zugleich, dass er auf vdL und den lauten Bauch absolut nichts kommen ließe.

      Wir können uns wirk­lich kaum vorstellen, wieviele Leute unfähig sind, die einfachsten Zusam­men­hänge zu begreifen. – Denen kann man auch nix erklären, weil sie sofort auswei­chen, das Weite suchen, ihre Sprech­blasen ablassen, etc. – Da offen­bart sich en masse eine Art Strunzd.mmheit, die nix mit deren beruf­li­chen Fähig­keiten zu tun hat, in denen sie durchaus top Leis­tungen erbringen können. – Da fehlt es offenbar wirk­lich an der Weis­heit, Vernunft, Klug­heit des allge­meinen gesunden Menschen­ver­standen, an der Fähig­keit, komplexe Zusam­men­hänge zu erkennen und zu verstehen und oben­drein an Weit­sicht und oftmals eben­falls Empa­thie. – Auch tritt da eine Igno­ranz zutage, dass einem nur noch die Kinn­lade herun­ter­fällt und insbe­son­dere betrifft dies dieje­nigen, die noch Zigtau­sende netto im Monat Einkommen haben. 

      Es ist eine wirk­lich ganz eigene Art von Strunzd.mmheit, die wir ja auch in Sachen Cörina schon seit nunmehr gut 2 1/2 Jahren beobachten.

      Meines Erach­tens.

      13
        • Bevor Du hier herum­me­ckerst, soll­test Du erstmal Deinen Nick­name in einen schönen dt. Namen ändern, der nicht wie öfri­ka­nisch Obumba klingt.

          Meines Erach­tens.

      • Deine Verach­tung gegen­über Frauen, die mehr wissen und auch mehr können als du, ist wahr­lich mitleid­erre­gend, aber wen kümmert schon, was Krebse ernied­ri­gend finden.. dreimal drauf­steigen, dann ist der hin.

  13. Wegen der erhöhten Ener­gie­preise werden auch einige Bäcke­reien streiken und keine Back­waren mehr anbieten, da das Bröt­chen sonst bei 1,20€ läge und das Brot bei 8,-€.

    Wenn sich hier nicht bald was regt, wird es unter den Brücken langsam eng, wenn sich der gemeine Pöbel die Ener­gie­kosten nicht mehr leisten kann, nur dann ist es wie üblich wieder zu spät. Wieso wird noch gezö­gert?! Jeder Tag kostet unser sauer verdientes Geld, die nehmen uns aus wie eine Weih­nachts­gans und Schlaf­michl kuscht lieber und muckt nicht auf. Erstaun­lich, dass die Schmerz­grenze noch nicht erreicht ist.
    Unsere Vorfahren drehen sich im Grabe um; was haben die noch für Frei­heit und Demo­kratie gekämpft!

    51
    • Die Gefahr, dass die öffent­liche Ordnung zusam­men­bricht, besteht zusätz­lich durch das Wirken von links­ra­di­kalen Verbänden und Einzel­per­sonen, die die chao­ti­schen Stim­mungen bewusst ausnutzen und verstärken.

      14
  14. “ Es spielt auch keine Rolle, wenn das preis­güns­tige Gas aus Russ­land durch teures Fracking-Gas aus den USA ersetzt wird.“

    Es ist bekannt, wie umwelt­schäd­lich die Förde­rung von Frackinggas ist, durch die zudem Erdbeben ausge­löst werden und werden können, was logisch ist, da das Frackinggas Schie­fergas ist, das aus den Gesteins­platten heraus­ge­presst wird. – Zwischen den Gesteins­platten wirkt das Schie­fergas logi­scher­weise als Puffer, um das An- und Aufein­an­der­reiben der Platten und damit Erdbeben zu verhin­dern. – Wo es geför­dert wurde, entsteht es nicht mehr neu – es ist absolut null nach­haltig – es müssen immer wieder neue Förder­stellen erschlossen werden, weil das Schiefergas/Frackinggas sich nicht mehr nach­bildet, wo es einmal heraus­ge­presst ist. Das ist der helle W.hnsinn.

    Das ist der andere höchst nega­tive Faktor dabei, der den ach so umwelt­be­dachten Grönen offenbar inzwi­schen am Allerwertest.n vorbei­geht. – Wenn es um die Durch­set­zung ihrer kruden m. E. w.hnsinnigen Ideo­lögie geht, pfeiffen sie auf jegli­chen Umweltschutz.

    Der nächste Punkt ist, dass sie sich damit von den Amis völlig abhängig machen und was Abhän­gig­keit von den Amis bedeutet, dürfte inzwi­schen bekannt sein.

    www.solaranlage.eu/solar/solarenergie/fracking

    www.youtube.com/watch?v=q3dveWb0fd0

    Meines Erach­tens.

    Meines Erach­tens.

    26
    4
  15. US raus aus Deutsch­land, aber komplett! Und alle deut­schen bzw. pseu­do­deut­schen Volks­ver­räter vor Gericht! Keine Zahlung mehr von Besat­zungs­kosten emtspre­chend Grund­ge­setz Art. 120!

    54
    1
    • die anti­be­sat­zungs­partei fehlt eben noch.

      diese afd (amerika für deutsch­land) ist wie
      der rest der deut­schen polit­land­schaft ein
      reiner trojaner der fed besatzungssekte.

      drecks­anglos raus aus europa.…jetzt!!

      12
      2
      • Den AFD @close ramstein minusdrückern
        fehlt leider der nötige Hori­zont um zu erahnen
        wer oder was Hitler wirk­lich an die Macht brachte.

        Unterm Strich war Schi­ckel­gru­bers NSDAP das
        selbe Anglo­ge­schwür wie die *Diener des Volkes*
        der jetz­tigen Ukraclowns.

        Ein Anglo gesteu­ertes Poli­t­in­stru­ment im Dienste
        und Sold der Anglo Wallstreetmärkte.

        We print the Cash and Yu piss on Yr Soul.
        Friede Freude Dollarkuchen

        5
        2
        • Diesen Verdacht trage ich auch schon lange mit mir herum. Schi­ckel­gru­bers „Mein Krampf,“ basiert ja nur auf Henry Ford’s „Der inte­na­tio­nale J..“ Abge­kup­fert würde ich sagen. Und Feind­bild aufbauend. Woran erin­nert mich das, in der Jetztzeit?

          1
          1

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein