Die nächste „Dreh­buch-Pandemie“: Affen­po­cken-Ausbruch 2021 „geübt“ – Impf­stoff und PCR-Tests (!) bereits „verfügbar“

Die Paral­lelen zur labor­ge­fer­tigten und bestens nach Holly­wood-Dreh­buch insze­nierten, globalen Corona‑P(l)andemie sind so offen­sicht­lich, dass sich die meisten kriti­schen Denker vermut­lich, ob der Dreis­tig­keit der Planer im Hinter­grund, nur mehr an den Kopf greifen können und erstaun sind, in welcher Geschwin­dig­keit die globale (Gesundheits-)Diktatur voran­schreitet. Wie bei Covid-19, dürfte der nun bald zur „neuen globalen Pandemie“ ausge­ru­fene Affen­po­cken­virus aus dem Labor stammen, gezielt verbreitet und in Plan­spielen von den Mäch­tigen dieser Welt durch­ex­er­ziert worden sein.
„Event 201“ auch bei Affenpocken

Hart­nä­ckig halten sich seit Jahr­zehnten die Theo­rien, wonach der Affen­po­cken­virus, ähnlich jenem von HIV/Aids, aus einem Labor stammt und bewusst in Afrika frei­ge­setzt wurde. Im Falle der Affen­po­cken wurde das Virus erst­mals 1958 bei einem Versuchs­tier entdeckt und dann zwölf Jahre später bei einem Afri­ka­ni­schen Mädchen erst­mals bei Menschen festgestellt.

Unge­achtet dessen, gab es eine real nach­weis­bare „Probe­pan­demie“ mit dem Affen­po­cken­virus, ähnlich jenem myste­riösen Event 201 als Vorbe­rei­tung auf Corona. Just auf der Münchner Sicher­heits­kon­fe­renz wurde dies vergan­genes unter dem Titel der „Nuclear Threat Initia­tive“ gemeinsam mit der Gates-Stif­tung (welch Zufall!) geplant. Als Start war der 15. Mai 2022 vorge­sehen. Sie soll bis Ende 2023 dauern und 271 Mio. Tote und über zwei Milli­arden Infi­zierte in über 80 Ländern ergeben. Der Corona-Akti­vist und Univer­si­täts­pro­fessor Stefan Homburg wies auf Twitter auf diesen unfass­baren Zusam­men­hang hin. 

Impf­stoff bereits vorhanden

Homburg deckt zudem auf, dass es „güns­ti­ger­weise“ bereits einen kürz­lich (!) zuge­las­senen Impf­stoff gegen das Affen­po­cken­virus gibt. Dieser kommt von Bava­rian Nordic, einem dänisch-deut­schen Unter­nehmen, das auf die Herstel­lung von Impf­stoffen spezia­li­siert ist. Passen­der­weise gibt es auch noch einen eigenen PCT-Test für das Virus!

Der Verdacht liegt nun eben­falls nahe, dass man mit ameri­ka­ni­schen Geldern nicht nur die Forschung und die vermeint­liche Heil­mittel dieser Viren ermög­lichte, sondern auch beim „Leck“ nach­ge­holfen haben könnte, damit die soge­nannten „Lock Step Scen­ario Narra­tives“ auch tatsäch­lich umge­setzt werden können. 

Dubiose Hinter­gründe des Ausbruchs

In Deutsch­land wurde der erste Fall des Affen­po­cken­virus just von jenem Medi­ziner entdeckt und unter­sucht, der dies bereits bei Covid-19 tat (!), nämlich dem Münchner Arzt Clemens Wendtner.

Ebenso verdächtig, dass der erste gemel­dete Fall aus einer Bundes­wehr­ein­rich­tung kam. Wer nun Eins und Eins zusam­men­zählt, und mögli­cher­weise auch noch auf die Biowaf­fen­la­bore der USA in der Ukraine und Geor­gien schielt, weiß vermut­lich, was hier tatsäch­lich gespielt wird und warum.

Im Bereich der „wilderen Speku­la­tionen“ wird ein Zusam­men­hang zwischen der Covid-19-Impfung und dem Ausbruch der Affen­po­cken vermutet. Denn in den Corona-Impf­stoffen sind just Adeno­viren von Schim­pansen enthalten. So steht es in der Verpa­ckungs­bei­lage von Astra­Ze­neca und auch die Main­stream-Medien berich­teten darüber:

Lesen Sie dazu auch unseren Artikel über das „Event201“ als bereits vor Ausbruch der Corona-„Pandemie“ in New York das Pandemie-Szenario geplant und durch­ex­er­ziert wurde.



Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.




31 Kommentare

  1. Kurze Rand­be­mer­kung vom Hans dazu: Das „Geilste“ was ich dazu kürz­lich im Staats­funk gehört habe ist dass der Affen­virus haupt­säch­lich von „Reise­rück­keh­rern aus Afrika“ einge­schleppt wird. Also nicht etwa von den BLM-Gold­stü­cken die übers grosse Wasser zu uns kommen, die bringen nur Gutes mit.

    17
    • Nun ja, so mancher west­eu­ro­päi­sche Schwuli steht wohl auf knackige Muskeln unter dunkler Haut und bringt dann auch von HIV über Syphilis bis zu irgend­wel­chen Würmern mancherlei Souve­nirs mit…
      Bei den „Heten“ ist die Anste­ckungs­ge­fahr einfach geringer.
      A‑I-D‑S: Arschf* Ist Doch Schädlich.

      7
      1
      • Na – die kann sich inzwi­schen diese Klientel auch bei den Einge­schloisten hier­zu­land holen – dazu braucht es keine Öfrika-Reise zu diesem Zweck mehr.

        Meines Erach­tens.

  2. Was war in dem Film „Planet der Affen“ eigent­lich die „Geschichte“ ?
    Ich kann mich im Wesent­li­chen nur an kämp­fe­ri­sche unifor­mierte bewaff­nete Affen-Gestalten erinnern…

    Der Mißbrauch des Vers­tendes führt nie zu Gutem und Schönen.

    12
    • Zitat: „Was war in dem Film „Planet der Affen“ eigent­lich die „Geschichte“ ?“

      Wird im Teil 4 der Spielfim-Serie aus den 1970ern erklärt. Durch eine „Seuche“ wurden Hunde und Katzen welt­weit ausge­rottet. Dadurch fehlten den Menschen ihre geliebten „Haus­tiere“, Schoß­hünd­chen. Sie nahmen sich Affen als Haus­tiere. Diese dres­sierten sie immer zu ihren Dienern, später Massen­volk-Privat­sklaven um. Bei den Affen entwi­ckelte sich nach einigen Genera­tionen ein höhreres Bewusst­sein / Intel­li­genz und sie lehnten sich gegen ihrer Versklaver auf. Es kam zu Atom­krieg und in Folge 2 der 1970er-Spiel­film-Reihe sprengt der Astro­naut Taylor im Kampf­ge­tümmel mit Atom-Mutanten-Menschen verse­hent­lich die Erde mit einem Atom­bom­ben­zünder in die Luft. Einige der intel­li­genten Affen aus der Zukunft konnten der Atom­ex­plo­sion entkommen ‑durch einen Zeit­strudel im Raum­schiff- und gelangten wieder in die Vergan­gen­heit der Erde und berich­teten darüber.

  3. Da werden alle impf-geilen doch Hurra Schreien…das pimpfen, boos­tern und hetzen gegen unwil­lige kann weiter gehen…

    30
    • Wer einen Irren als Gesund­heits­mi­nister akzep­tiert und seinen Anord­nungen Folge leistet, hat es nicht besser verdient. Wir werden wie Vieh behan­delt, aber nur, weil sich die Mehr­heit alles bieten lässt.

      37
    • Hatten Sie etwas anderes erwartet? Solange uns solche selbst­herr­li­chen Idioten regieren wird sich nichts ändern. Leider gibt es offen­sicht­lich keine intel­li­genten Poli­tiker mehr und die Lügen und der Betrug geht weiter und wird höchs­tens schlimmer. Und wer hat´s eingeführt??

    • Na der arme Kerl muss doch für die Zukunft sorgen und da ist sicher sehr gut abge­gli­chen, wer am meisten bietet. Da spielen 830 Millionen, die der Steu­er­zahler aufbringt doch keine Rolle.
      Wieviel % wird’s wohl dafür geben?

  4. Erst wenn die von Bill Gates finan­zierte Terror-Orga­ni­sa­tion „WHO“ final vernichtet ist, und die WHO-und Gates-Gelder der WHO-Terro­risten-Infra­struktur für immer entzogen sind, hat die Mensch­heit einen ersten kleinen Schritt in diesem BIOCHEMISCHEN WELTKRIEG gegen die WEF-Globa­listen-Terro­risten-Völker­mörder errungen.

    57
    • Dann erklären Sie mir und den anderen Lesern hier, wer diesen Berei­ni­gungs­pro­zess durch­führen soll. Die Eliten kontrol­lieren so ziem­lich alles auf diesem Planeten.
      Ich empfehle, um die Situa­tion in der wir uns befinden und deren Bedu­tung verständ­lich zu machen, dass Inter­view von Alex Jones und Jay Dyer zu lesen.
      Das Inter­view ist sehr lang, etwas älter hat aber an Bedeu­tung zuge­nommen, da es kaum gelesen wird und besteht aus 2 Teilen; dem Inter­view und einem Video.

      Ein kleiner Auszug (und das geht so weiter und weiter)

      „…Dyer: Attili sagt: „Alles wird durch biome­tri­sche Tech­niken, intel­li­genten Staub, Nano­tech­no­logie und Nano­blut über­wacht werden.“ Die „bio-chemi­sche Sicht des Menschen“ besagt, dass der Mensch nur eine biome­cha­ni­sche Maschine ist, so dass er über die Umwelt und über die Impfungen mani­pu­liert werden kann. Die Impfungen stehen in direktem Zusam­men­hang mit der mRNA und der Mani­pu­la­tion des gene­ti­schen Codes. Salk sagt, dass es eine mRNA-Mani­pu­la­tion geben wird. Alle diese Leute sagen das Gleiche. Dies wird das Mittel sein, mit dem sie die Art von Bürgern schaffen werden, die sie in diesem globalen tech­no­kra­ti­schen Staat haben wollen.

      Attili sagt, dass dies geschehen wird, nachdem wir über das Internet der Dinge, Smart Dust usw. an das „globale Gehirn“ ange­schlossen sind. Er stellt fest, dass die Trans­hu­ma­nisten die Vorhut dieser neuen Bewe­gung sind. Sie sind die Spitze des Speers der Neuen Weltordnung.

      Jones: Ist das alles nicht eigent­lich nur Verge­wal­ti­gung? Es sind die Kontroll­freaks der wissen­schaft­li­chen Elite, die wollen, dass wir akzep­tieren, dass wir keinen Willen haben, sie sind unser Gott, und unser Wider­stand ist zwecklos.

      Dyer: Ein anderer Futu­rist, Fritjof Capra, einer der radi­kalen Ökologen, hat geschrieben: The Turning Point: Science, Society, and the Rising Culture“ (1982). Capra knüpft dort an, wo Arthur Koestler mit der Idee der Holons aufge­hört hat. Und er spricht darüber, wie die Indi­vi­duen der Spezies an das Kollektiv ange­passt werden müssen. Den Begriff des Indi­vi­duums wird es nicht mehr geben. Alle werden nur noch Zellen im Kollektiv sein. Es wird davon ausge­gangen, dass der Mensch keine eigene Würde, keinen eigenen Wert und keine eigenen Rechte hat. Es wird also in Zukunft keine Vorstel­lung mehr davon geben, ein Indi­vi­duum zu sein. Wir alle sind nur noch Zellen im Kollektiv.

      Jones: Das ist es, was uns die Illu­mi­naten in „Childhood’s End“, dem ersten Buch von Arthur C. Clark, sagen.

      Dyer: Richtig. Und er gibt in diesem Buch zu, dass wir Karelon dienen, diesem riesigen Dämon (lacht). In diesem Buch sagt Capra: „Das biome­di­zi­ni­sche Modell der Zukunft wird auf Ihr Genom zuge­schnitten sein. Es wird eine ganze soziale und kultu­relle Trans­for­ma­tion und Revo­lu­tion sein, die über die Medizin kommen wird, und das wird der Schlüssel zur Neuen Welt­ord­nung sein.

      Der Weg, auf dem sie die Neue Welt­ord­nung einführen wollen, ist also die Medizin. Die Propa­ganda besagt, dass wir uns den medi­zi­ni­schen Auto­ri­täten beugen müssen, die nur die Propa­ganda der großen Phar­ma­un­ter­nehmen weitergeben. …“

      gangstalkingmindcontrolcults.com/jay-dyer-on-the-covid-and-the-elites-plan-to-destroy-humanity-april‑8–20210/

      (Wissen­schaft­lich-tech­no­kra­tisch-sata­ni­sche Diktatur & lang­fris­tiger Plan, Covid ‑19 „Fran­kenshots“ zur Zerstö­rung der Mensch­heit einzu­setzen (Dyer-Jones Inter­views, 8. und 10. April 2021)

      6
      1
      • Zitat : „Dann erklären Sie mir und den anderen Lesern hier, wer diesen Berei­ni­gungs­pro­zess durch­führen soll.“

        JEDER MENSCH, der dazu Willens und in der Lage ist, mit den ihm/ihr zur Verfü­gung stehenden Mitteln. Sie können doch nicht so naiv sein und hier im Kommen­tar­be­reich (nach den derzeit gültigen Gesetzen) ille­gale Hand­lungs­an­wei­sungen von Kommen­ta­toren erwarten ! *kopf­schüttel*
        Wer nicht bereit ist, in diesem BIOCHEMISCHEN WELTKRIEG DER TERRORISTEN-GLOBALISTEN, im Kampf gegen sein Verskla­vung, schlimms­ten­falls zu sterben, der wird diese Globa­listen-Diktatur eben mitma­chen müssen. Zwischen Frei­heit und Skla­verei gibt es NICHTS. Außer dem Kampf. Dieser kann bekannt­lich auf verschie­denen Ebenen ausge­führt werden. Aber die Leute, die noch nichtmal bereit sind, die digital-tech­ni­sche Haupt-Grund­lage ihrer WHO+WEF-Versklavung, das Smart­phone, in den Müll zu werfen und auch noch weiterhin Bill Gates WINDOWS auf ihren Rech­nern nutzen, verstehen ja gar nicht, warum sie über­haupt gegen diese WEF-Agenda kämpfen sollten. Das ist eben ein Groß­teil der Menschen, die FREWILLIG in die Verskla­vung gehen wird, meines Erachtens.

        5
        1
      • @Kim
        Ich zitiere:

        Der Weg, auf dem sie die Neue Welt­ord­nung einführen wollen, ist also die Medizin *. Die Propa­ganda besagt, dass wir uns den medi­zi­ni­schen Auto­ri­täten beugen müssen, die nur die Propa­ganda der großen Phar­ma­un­ter­nehmen weitergeben. …

        Steht auch so in der Bibel (Offen­ba­rung): pharmakeia
        Offb 18,23: und das Licht einer Lampe wird nie mehr in dir scheinen, und die Stimme des Bräu­ti­gams und der Braut wird nie mehr in dir gehört werden; denn deine Kauf­leute waren die Großen der Erde; denn durch deine Zauberei * (phar­ma­keia) sind alle Nationen verführt worden.

        *
        Phar­mazie (von grie­chisch φάρμακον phar­makon „Heil­mittel, Gift, Zauber­mittel“) oder Phar­ma­zeutik (von grie­chisch φαρμακεευτική, „Phar­ma­ko­the­rapie“),

      • Und genau deshalb muss man es jetzt allen knall­hart ins Gesicht sagen, ihnen vor den Latz knallen auf gut doitsch, denn anders begreifen sie es nicht – wenn überhaupt. 

        Es müssen immer mehr außer­halb der alter­na­tiven Medien erreicht werden und das geht nur, indem man es ihnen wo nur möglich persön­lich sagt, ihnen ggfs. die Quellen aufschreibt, Kopien von Texten mit Quellen gibt, damit sie sich dann selbst schlau machen. Denn wenn man ihnen das alles erzählt, ist es 5 Minuten später spätes­tens schon wieder verdrängt, vergessen – es über­for­dert sie. – Wo nur möglich ansetzen und sie dann selbst drauf stoßen und ihnen Info­ma­te­rial an die Hand geben.

        Meines Erach­tens.

  5. Warum bricht dies nicht erst in Afrika aus und kommt dann über die Skla­ven­schiffe nach Europa. Nein es beginnt in der west­li­chen Welt, was das bedenk­liche ist oder einfach ausge­drückt, die Pocken stammen aus einem Labor. Hat Russ­land nicht Beweise dafür gefunden, daß man in der Ukraine an Ebola und Pocken „forschte“.

    50
    • zutrauen würde ich dem Selen­skyi und seinen maßgeb­li­chen Ansa­gern das schon. Genau so wie ich Corona nach wie vor als im Labor gezüchtet ansehe, und komisch, wer war kurz davor zu Besuch?

  6. Ganz ruhig bleiben und durch die Hose atmen.

    1. – Plan­spiele werden auf der Basis bekannter Patho­gene gemacht; damit ist diese myste­riöse „Vorweg­nahme“ etwa wie die Beschrei­bung des Mars­monde in „Gulli­vers Reisen“ Jahr­zehnte vor ihrer Entde­ckung: Swift über­legte sich einfach, wie unent­deckte Monde aussehen könnten. Bei Pocken­viren gab es schon immer die Angst vor verbor­genen Reser­voirs, etwa aufge­tauten Mammuts oder sonst etwas…

    2. – Die Ortho­poxvi­ridae kenn­zeichnen sich durch ein hohes Maß an Kreu­zim­mu­nität und Kreuz­re­ak­ti­vität. Das hat etwas damit zu tun, dass es sich um dsDNA-Viren hält, deren Erbgut gegen­über der ssRNA von Corona & Friends etwa so viel stabiler ist wie Stahl­blech gegen­über Alufolie. Das Konzept der Immu­ni­sie­rung mit Kuhpo­cken (daher der Name Vakzin) ist seit 200 Jahren bekannt und musste bei Pocken­viren noch nie geän­dert werden. Dieser Impf­stoff ist älter als wir alle!

    3. – Ein PCR-Test ist in 5 Minuten entworfen. Alles, was man bei DNA-Genomen braucht, sind zwei kurze DNA-Sequenzen, für die man mit einem Werk­zeug wie Emboss die Schmelz­tem­pe­ratur berechnet und die man dann in der Daten­bank auf Einzig­ar­tig­keit prüft. Dann bestellt man bei einem Service­un­ter­nehmen die beiden „Primer“ mit den Sequenzen und lässt den Azubi die Sache zusam­men­pi­pet­tieren und in den Ther­mo­cy­cler stellen (und wenn man kein Drottel ist, fährt man das mit höchs­tens 30 Zyklen) und die Probe im Agaro­s­egel analysieren.
    Ob’s auch funk­tio­niert, das ist frei­lich die andere Frage, aber das zurecht­zu­fieslen, ist eine Sache von Trial and Error…

    Mehr gibt mir der Zeit­punkt zu denken: Die Jahr­gänge ab etwa 1980 sind – we hier im Forum bereits ange­merkt – nicht mehr geimpft, da die Pocken als ausge­rottet galten, d.h., die jüngere Hälfte der Bevöl­ke­rung hat keinen Schutz, wohl aber durch durch die Covid-Gift­sprit­zerei massive Vorbe­halte gegen das Konzept der Impfung an sich.

    Man wird sehen, was dabei heraus­kommt. Meine Vermu­tung: Die geplante Remi­li­ta­ri­sie­rung Deutsch­lands wird dadurch unter­stützt, dass der Impf­stoff extrem knapp und teuer gehalten und ledig­lich Ange­hö­rigen der Streit­kräfte zugäng­lich gemacht wird – was dann auch zugleich eine Charak­ter­weiche ist: Wer einen lang­jäh­rigen Kontrakt unter­zeichnet, um das Verspre­chen medi­zi­ni­scher Versor­gung zu bekommen, ist aus dem rich­tigen Mate­rial, um als NATO-Pitbull in die Ukraine, nach Taiwan oder sonst­wohin geschickt zu werden.

    29
    2
    • Ergän­zung: Adeno­viren haben mit alledem nichts zu tun. Ihre einzige Gemein­sam­keit mit Pocken­viren ist, dass sie auch dsDNA verwenden, aber sie sind eine ganz andere Meschpoche – weit einfa­cher (etwa ¼ der Genom­größe), nackt (nicht membra­num­hüllt – das erleich­tert dem Immun­system die Arbeit, weswegen nackte Viren selten sind) und poly­edrisch (nicht irregulär).

      Adeno­vi­rale Verpa­ckungs­zell­li­nien gehörten zu den ersten Vehi­keln (um 1990) für die gene­ti­sche Verän­de­rung von Zellen im intakten Orga­nismus und erreichten eine gewisse Noto­ri­zität infolge einer Studie, in der das bei Cysti­scher Fibrose aka Muko­vis­zi­dose defekte Protein repa­riert werden sollte. Nach 4 Toten aufgrund unkon­trol­lier­barer Entzün­dungs­re­ak­tionen wurde die Studie abgebrochen.

      Inso­fern also: Ja, es ist ein krimi­neller Unfug, adeno­vi­rale Vektoren an Menschen einzu­setzen. Aber eine sinistre Verschwö­rung zu wittern, weil das eine Affen­po­cken sind (bzw. so heißen – der haupt­säch­liche Wirt sind wohl Nager) und das andere Adeno­viren aus Schim­pansen, ist zu weit herge­holt. Nächs­tens heißt es noch, man könnte sich am PC mit Pest infi­zieren, weil man die Maus anfassen muss.

      17
      5
  7. Ach deswegen, und vor Verkün­dung der erneuten Unrechts­spre­chung des Bundes­ver­fas­sungs­ge­richts hat der Pande­mie­kasper Genplörre im Wert von über 800 Mio. bestellt.

    29

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein