Die Zerstö­rung der deut­schen Wirt­schaft hat begonnen – cui bono?

Bild: shutterstock

Seit der Finanz­krise 2008 befindet sich das west­liche Finanz­system im Zustand der Inten­siv­pflege, nur durch die unge­heuren Geld­spritzen der Noten­banken am Leben gehalten. Jetzt hat aller­dings der Todes­kampf begonnen!

Von REDAKTION | Man erin­nere sich an die Ursa­chen der Finanz­krise: Um die Konjunktur am Laufen zu halten, vergaben US-Banken Haus­be­sit­zern immer neue Kredite für ihre Behau­sungen, weil deren Markt­wert stieg. Viele Menschen lebten einfach von dieser Kredit­aus­wei­tung. Natür­lich waren diese Kredite unein­bring­lich, weshalb man diese Hypo­the­kar­kre­dite zu „Wert­pieren“ bündelten und welt­weit verkaufte (Subprimes). Somit wurden unein­bring­liche Kredite welt­weit verteilt. Der Vorgang war ein hoch krimi­neller Betrug, wurde aber in keinster Weise geahndet. Niemand fiel damals ein, die ameri­ka­ni­schen Finanz­märkte dafür zu sanktionieren.

Wirt­schafts­kri­mi­na­lität gehört auch zu dem Werte­kanon, der im korrup­testen Land Europas, nämlich  in der Ukraine vertei­digt werden soll, wie unsere Redak­tion bereits berich­tete.

Die Geld­spritzen der Noten­banken waren nicht minder krimi­nell, insbe­son­dere in der EU, da die Mone­ta­ri­sie­rung von Staats­schulden im Euro­system explizit verboten war, aber seit 2008 trotzdem prak­ti­ziert wurde. Auch der EUGH deckte diese krimi­nellen Vorgänge. Die west­liche Finanz­welt und die mit ihr verbun­dene bzw. abhän­gige Politik ist eine Welt von Gangs­tern, die vor nichts zurück­schre­cken, wenn es um ihr Über­leben geht. Dieses Über­leben ist jetzt endend wollend!

Insbe­son­dere muss man bedenken, dass die USA bislang von gedrucktem Geld lebte, was nach Ende der Dollar­he­ge­monie nicht mehr möglich sein wird. Das ameri­ka­ni­sche Budget­de­fizit steigt uferlos und hat die 30 Billio­nen­marke bereits über­schritten. Diese Schulden lassen sich nur noch über die Geld­presse finan­zieren. Irgend­wann endet das in der Hyper­in­fla­tion. Dies alles muss man im Hinter­kopf behalten, wenn man versucht, die Ursa­chen des Ukrai­ne­krieges zu ergründen:

Das Narrativ des west­li­chen Main­streams besagt, dass Russ­land die Ukraine grundlos, heim­tü­ckisch und unpro­vo­ziert über­fallen hätte. Besser Infor­mierte wissen natür­lich, dass diesem Krieg die Provo­ka­tionen und Verbre­chen der NATO und insbe­son­dere der USA voran­ge­gangen sind (Maidan­putsch, Versuch die Ukraine in die NATO hinein­zu­ziehen, Duldung des Bruches des Minsker Abkom­mens, etc.)

Jetzt hat Thomas Röper, der Heraus­geber des „Anti-Spie­gels“ ein Doku­ment der RAND-corpo­ra­tion veröf­fent­licht, dass ein  ganz neues Licht auf den Ukrai­ne­krieges wirft.

Das eigent­liche Ziel der USA im Ukrai­ne­krieg ist demnach die vorsätz­liche Zerstö­rung der deut­schen Wirt­schaft! Wer solche „Freunde“ hat, braucht keine Feinde! Dass die deut­sche Wirt­schaft durch die anti­rus­si­schen Sank­tionen zerstört wird, merkt in der Zwischen­zeit ein Jeder. Wie man weiß, passiert auf dieser Welt in der poli­ti­schen Sphäre nichts, was nicht irgendwer gewollt hat. Die deut­sche Wirt­schaft steht vor einer Apoka­lypse, die sie im Extrem­fall ins neun­zehnte Jahr­hun­dert zurück­werfen könnte. Diese Sicht war bisher eine Verschwö­rungs­theorie, ist jedoch durch dieses Doku­ment schon fast amtlich.

USA brau­chen Real­ka­pital und den Zustrom deut­scher Firmen

Die Moti­va­tion dazu ist einfach. Die Wirt­schaft der USA braucht drin­gend den Zustrom von Real­ka­pital (im Gegen­satz zum gedruckten Geld), also beispiels­weise den Zustrom von deut­schen Firmen mit ihrem Knowhow. Da die deut­sche Wirt­schafts­kraft wesent­lich von billigen russi­schen Ener­gie­lie­fe­rungen abhängt, werden deut­sche Firmen in die USA abwan­dern, wenn diese billigen Ener­gie­lie­fe­rungen sank­tio­niert und deshalb entfallen werden. Schon vor dem Ukrai­ne­krieg hat die USA die Inbe­trieb­nahme von Nord­stream II erfolg­reich über Ihre Büttel verhin­dert, was die ameri­ka­ni­schen Inten­tionen beweist. Es bestä­tigt sich wieder die alte Regel von Welt­krieg I und II: wenn es in Europa Krieg gibt, gewinnt die USA. Dies soll jetzt wieder funk­tio­nieren. Deshalb soll Deutsch­land in einen Krieg gegen Russ­land hinein­ge­trieben werden!

Grüne geben jetzt den Ton in Deutschalnd an

Diese ganze Kabale ist natür­lich nur mit Hilfe der „Grünen“ und ihrer Anhän­ger­schaft in anderen Parteien möglich. Man darf nicht vergessen, dass die „Grünen“ ohne diese Unter­stüt­zung in den anderen poli­ti­schen Gruppen bloß eine poli­ti­sche Rand­gruppe wären. Tatsäch­lich sind sie heute mit ihren 14,8 Prozent der Stimmen die domi­nie­rende poli­ti­sche Kraft in Deutsch­land! Soweit zum Thema Schein­de­mo­kratie, die auch ein Grund­wert ist, der in der Ukraine vertei­digt wird. Dies war wieder nur durch die jahr­zehn­te­lange Propa­gie­rung des Klima­schwin­dels (www.klimaschwindel.net) möglich, der eben­falls in Amerika erfunden wurde. Inter­es­sant dazu ist auch, dass sich die Behaup­tung vom menschen­ver­ur­sachten Klima­wandel erst nach 2008 durch­setzte. Bis zu diesem Zeit­punkt konnte man zu diesem Thema in der Main­stream-Presse durchaus noch kriti­sche Beiträge finden.

Intel­lek­tu­eller Tief­stand dank Narrenquote

Ein weiterer Aspekt der aktu­ellen deut­schen Politik ist, dass es neben der Frau­en­quote offenbar noch eine Narren­quote gibt. Nur so erklären sich intel­lek­tu­elle Tiefst­stände wie beispiels­weise Anna­lena Bear­bock als Außen­mi­nis­terin. Derart minder­be­gabte Menschen sind natür­lich durch die ameri­ka­hö­rigen Medien beson­ders leicht mani­pu­lierbar! Dass diese Person in diese Posi­tion gekommen ist, ist natür­lich auch kein Zufall, sowie der gesamte Siegeszug der Grünpartei!

Dazu passend auch unseren Artikel „Die Indus­trie­standort-Vernich­tung geht los: Europas größter Stahl­kon­zern schließt Produk­ti­ons­an­lagen in Deutsch­land“.


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.



15 Kommentare

  1. Nach den beiden Anschlägen auf die Nord­stream-Gaslei­tungen können die „Friday-for-Freezing“-Schüler und ihre grünen Pauker auf beiden Seiten des Atlan­tiks nun ausrechnen – mit den ganz beson­deren Wissen­schafts­prak­tiken auf der Grund­lage west­lich-glob­lis­ti­scher Prin­zi­pien – wie viele Kühe mit welcher Frequenz wie viele Jahre rülpsen müssen, damit sie ebenso viel Methan-Gas in die Atmo­sphäre entlassen, wie aus den beiden gesprengten Rohren ausströmt. Mit denselben globa­lis­ti­schen Para­digmen dürfen sie zudem ermit­teln, um wie viele Grad sich nun das Erdklima erwärmen soll, weil das Methan ein 25mal schlim­meres „Klimagas“ als Kohlen­di­oxid sei. 

    Glaubt glaub­haft an anthro­po­genen Klima­wandel, wer Krieg mit massen­haftem CO2-Ausstoß schürt?

  2. In meinem Freundes- und Bekann­ten­kreis wurde ich belä­chelt wenn ich von Anfang an sagte, der Ami hat immer irgendwo Kriege ange­zet­telt, hat sie dann anderen in die Schuhe geschoben und Amerika ist am Ende, die brau­chen wieder einen Krieg um ihre Wirt­schaft anzukurbeln.
    Mit der Ukraine sieht es genau so aus und wie ich jetzt immer häufiger lese sind immer mehr eben dieser meiner Ansicht. Eigent­lich für mich eine Genug­tuung, dass ich’s richtig erkannt hatte, aber leider dazu viel zu traurig und zu verachtenswert.
    Der Russe hat seine ihm zuge­si­cherten Grenzen vertei­digt, der Ami hat wie so oft gestän­kert und in Selenskji einen willigen Trottel gefunden. Nicht umsonst hat Selenskji über 850 Mio. Dollar in Amerika an Privat­ver­mögen gebun­kert und wenn er Anstand hätte dann würde er nicht Länder wie Deutsch­land auffor­dern, noch dazu in einer umver­schämten Art, dass sie Waffen liefern und die Menschen aufnehmen müssen.
    Die ganze Welt bzw. deren Regenten sind so von Macht und Selbst­herr­lich­keit zerfressen dass sie nicht mehr zwischen böse und gut unter­scheiden können und die Völker müssen ausbaden was Voll­idioten, unfä­hige Poli­tiker und sich selbst berei­chernde mäch­tige, die dem Volk dienen sollten und Schaden von ihm abhalten müssten für sich beanspruchen.
    Einfach nur noch Verbre­cher und selbst der EUGH ist mit von der Partie, wie verwerflich.

  3. Germany must perish! (Deutsch­land muss umkommen). So steht es im Hoot­on/­Mar­shal­l/­Cou­den­hove-Khal­ergi- Plan.

    Es sollen nur die Firmen noch über­leben, die der Finanz­elite von Nutzen sind; alle anderen werden aus „Klima­schutz­gründen“ in den Ruin getrieben.

    18
  4. Die „Grünen- Bewe­gung“ ist inter­na­tional orga­ni­siert – Thun­berg läßt grüßen.
    Auf der konser­va­tiven Seite arbeitet jeder für sich, Weidel u. Chru­palla – nichts gegen Personen – haben in keiner Weise das Talent den öffent­li­chen harten, brutalen Diskurs zu bestehen. Kampagne, außer- parla­men­ta­ri­sche Oppo­si­tion findet nicht statt, keine Raffi­nesse, Taktik, syste­ma­ti­sches Vorgehen.

  5. Ich glaube, das diese Thesen einem anti­quierten Schema folgen. In Zeiten des totalen und tota­li­tären Globa­lismus spielen Staaten keine eigen­stän­dige Rolle mehr. Auch die USA werden durch diesen Krieg geschä­digt, wenn wohl weniger als Europa. Trump war ein rational handelnder Präsi­dent, aber eben im Inter­esse der USA. Biden ist eine Mario­nette des Globo­ka­pi­tals, das die USA in den Krieg mit Russ­land verwi­ckelt, um beide und Europa dazu zu schwä­chen und völlig von den Globo­kon­zernen abhängig zu machen. Mal ganz einfach und „verschwö­rungs­theo­re­tisch“ ausge­drückt. Jeden­falls läuft es darauf hinaus.

    21
  6. Bester Artikel seit langem zu diesem Thema. Aber das wird die us-Wirt­schaft nicht retten. Die Konzern­affen haben seit über 40 Jahren die Arbeits­plätze in die Billig­lohn­länder ausge­la­gert (outsour­cing), um die einhei­mi­schen Gewerk­schaften auszu­schalten, insbe­son­dere zum „Erzfeind“ China. Das rächt sich jetzt. Präsi­dent Trump wollte das aufhalten, ist aber geschei­tert. Zwischen der usa und der dritten Welt steht nur noch der us-Dollar. Der macht sich gerade aus dem Staub.
    Deutsch­land ist heute voll­kommen abhängig von ru Rohstoffen und den Märkten in China. Die größen­wahn­sin­nigen Pfuscher aus der Schwab-Hilfs­schule des WEF in Berlin werden das bald zu spüren kriegen. Ru + Chi sank­tio­nieren zu wollen, ist ein Witz. Die ganze Welt lacht über uns. Reine Zeit­frage bis der ganze Laden auseinanderfliegt.

    21
    • Denken wir doch mal einen Schritt weiter:

      Zuerst haben die USA ihre Wirt­schaft zum größten Teil outgesourced.
      Jetzt jammern sie nach Indus­trie und wollen sich die deut­sche Indus­trie holen.

      Wollen wir wetten, dass, sobald die ganze deut­sche Indus­trie in den USA ist, dass dann diese Indus­trie auch nach China, Vietnam, Taiwan usw outge­sourced wird?

      Würde mich nicht wundern.

  7. Klima­schwan­kungen sind natür­lich. Grüne sind ein Konstrukt.
    Völker sind natür­lich. Grüne sind ein Konstrukt.
    Frauen und Männer sind natür­lich. Grüne sind ein Konstrukt.
    Wirt­schaften ist natür­lich. Grüne Steuern sind ein Konstrukt.
    Wer weiß, ob „Corona“-Viren natür­lich sind oder ein Konstrukt?

    21
    • Das ist doch längst erwiesen, dass die Coro­nalüge nicht natür­li­chen Ursprunges ist…wie soviel andere auch. Zum Beispiel ab 2015 auch die Diesellüge…

  8. Inhalt­lich habe ich an diesem Beitrag absolut nichts auszu­setzen, aber ein Begriff miss­fällt mir sehr, nämlich die „Narren­quote“.
    Die Narren waren immer so etwas wie Quer­denker und dafür früher durchaus geschätzt. Der Hofnarr z.B. sollte seinem Regenten auf diplo­ma­tisch-humo­rige Weise Denk­an­stöße geben. Für dieje­nigen, die hier gemeint sind, ist die Bezeich­nung „Narren“ also ziem­lich deplaziert.
    Mit „Depp(inn)enquote“ oder „Dummdreist(inn)enquote“ kämen wir da den Tatsa­chen schon näher.

    27
  9. Die USA begannen als krimi­nelles (nämlich hoch­ver­rä­te­ri­sches) Unter­fangen und haben sich in all den glor­rei­chen Phasen ihrer kurzen Geschichte – Mani­fest Destiny aka. Land­raub an den India­nern, War of Nort­hern Aggres­sion, Ausrot­tung der letzten Indianer (veran­lasst von dem bis zur leichten Übel­keit verkitschten Lincoln), Ära der Robber Barons, Prohi­bi­tion, Depres­sion, Cold War, War on Drugs, War on Terra – niemals von ihren Wurzeln entfernt.

    21
    3

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein