Dodik: alle Migranten aus Bosnien abschieben!

Milorad Dodik / Foto: Srna

Das serbi­sche Mitglied der Präsi­dent­schaft von Bosnien und Herze­go­wina, Milorad Dodik, forderte, dass der Polizei der Repu­blika Srpska erwei­terte Befug­nisse über­tragen werden sollen, um sich gegen ille­gale Migranten besser vertei­digen zu können. Man müsse in dieser Hinsicht zu rigo­rosen Maßnahmen bereit sein.

Dodik wies auf das gest­rige tragi­sche Vorkommnis hin, dass ein Poli­zist in Klaš­nice bei Banja Luka auf der Suche nach einer Gruppe von ille­galen Migranten getötet wurde, und betonte, dass die Repu­blika Srpska sich entschlossen zur Wehr setzen werde.

Er erin­nerte daran, dass er seit Jahren darauf hinge­wiesen hatte, dass ille­gale Migranten eine große Sicher­heits­be­dro­hung darstellen.

Auf jeden Fall, so Dodik, bleibe die Repu­blika Srpska ihrer Politik verpflichtet, wonach auf ihrem Hoheits­ge­biet keine Lager für ille­gale Migranten errichtet werden.

„Alle Versuche von Sara­jevo und aus dem Westen, ille­gale Migranten gleich­mäßig über ganz Bosnien und Herze­go­wina zu verteilen, werden nicht erfolg­reich sein. In der Repu­blika Srpska werden keine Kran­ken­häuser und keine Lager für ille­gale Migranten errichtet. Die Repu­blika Srpska schließt ihre Grenzen gegen­über ille­galen Migranten herme­tisch ab und fordert deren Abschie­bung aus dem gesamten Gebiet von Bosnien und Herze­go­wina“, so Dodik.

Quelle: Srna

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here