Donald Trump für Friedens­nobelpreis nomi­niert

Official White House Photo/Shealah Craighead

Der US-Präsi­dent Donald Trump wurde zur Ehrung seiner Arbeit zur Norma­li­sie­rung der Bezie­hungen zwischen Israel und den Verei­nigten Arabi­schen Emiraten (VAE) für den Frie­dens­no­bel­preis nomi­niert, berich­tete Fox News am Mitt­woch.

Chris­tian Tybring-Gjedde, ein Mitglied des norwe­gi­schen Parla­ments, reichte die Nomi­nie­rung ein. Er lobte Trump für seine Bemü­hungen, nicht nur im Nahen Osten, sondern auch welt­weit nach Frieden zu streben.

Die Unter­zeich­nungs­ze­re­monie des Abraham-Abkom­mens zwischen Israel und den Verei­nigten Arabi­schen Emiraten, die den diplo­ma­ti­schen Erfolg des Präsi­denten kenn­zeichnet, findet am 15. September in Washington statt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here