Ebersberg/Bayern: Inten­siv­pa­ti­enten groß­teils geimpft – Inten­siv­me­di­ziner „über­rascht“ und „Herstel­lern nicht bewusst“

Von acht Covid-19-Pati­enten, die derzeit auf der Inten­siv­sta­tion in Ebers­berg beatmet werden, sind sechs voll­ständig gegen das Virus geimpft, berichtet merkur.de.
Gleich vorweg:
Derar­tige Berichte sind ein Lecker­bissen für die „unab­hän­gigen Fakten­che­cker“ und werden samt weiteren Einschrän­kungen z.B. auf Face­book zensiert. Um diesen Leuten die Arbeit zu erleich­tern zitieren wir hier diesmal wört­lich aus dem Merkur wo Peter Lemberger, Pande­mie­be­auf­tragter und Chef der Inten­siv­sta­tion wenig Erbau­endes von sich gibt:

„Impf­wir­kung lässt enorm nach“

„‘Die Impf­wir­kung lässt mit der Zeit enorm nach‘, sagt Lemberger am Telefon. Er spricht von einem Abfall auf rund 20 Prozent Schutz­wir­kung nach einem halben Jahr. Das gelte nicht nur für die ohnehin schwä­chelnde Einmal-Impfung mit Johnson&Johnson und das kaum mehr verwen­dete Mittel von Astra­ze­neca, sondern auch für die mRNA-Impf­stoffe von Bion­tech und Moderna. ‚Das hat uns über­rascht und war den Herstel­lern wohl auch nicht so bewusst‘, sagt der Intensivmediziner.“

Komisch dabei ist nur, dass beispiels­weise wir, die wir weder Viro­logen, Inten­siv­me­di­ziner noch Hersteller sind, keines­wegs darüber „über­rascht“ waren und sind. Das mag viel­leicht daran liegen, dass uns das als „Verschwö­rungs­theo­re­tiker“, im Gegen­satz zu den Herstel­lern sowohl „bewusst“ war – und das bereits seit Monaten.

„Boos­tern“ und mögliche vierte Impfung

Nichts desto trotz empfiehlt Lemberger „auf alle Fälle boos­tern“, denn die „Menschen müssen sich jetzt schützen“ und schiebt die Begrün­dung gleich nach, da bei ihm bislang kein Drei­fach-Geimpfter auf der Inten­siv­sta­tion gelandet sei. Sehr beru­hi­gend. Aller­dings wird noch nicht allzu lange „geboos­tert“ und wir gehen jede Wette ein, dass man bald auch drei­fach Geimpfte in den Kliniken finden wird.

Aber selbst da gibt es Beru­hi­gendes vom Pande­mie­be­auf­tragten zu hören: Mögli­cher­weise werde eine vierte Impfung fällig, denn bei der neuen Omikron-Vari­ante sei die Daten­lage noch dünn. Wirk­lich? Wieso dann die Panik­mache in den Medien? Unser Südafrika Korre­spon­dent Dr. Harald Sitta sagt, dass dort über­haupt keine Aufre­gung darüber besteht.

Aufklä­rung für Betro­gene in einem Satz

Nachdem die Bevöl­ke­rung noch vor wenigen Monate dahin­ge­hend belogen wurde, dass für Geimpfte die sog. „Pandemie“ vorbei sein werde, erfahren wir jetzt die die aufklä­rende Klar­stel­lung vom Pande­mie­be­auf­tragten Lemberger:

„Niemand hat behauptet, dass die Impfung zu 100 Prozent schützt“

Bitte lieber Leser, stellen Sie diese Behaup­tung ja nicht in Abrede, sonst sind sie schon wieder ein Coviot oder mitt­ler­weile ein Recht­ex­tremer, schlimms­ten­falls ein „Anti­semit“, oder gleich ein „Nazi“.




24 Kommentare

  1. Warum erin­nert mich das alles an die Grip­pe­wellen, die regel­mässig jedes Jahr die Bevöl­ke­rung befielen?
    Und warum gibt es keine Grip­pe­toten mehr?
    Mir kommt der (sicher­lich völlig unbe­grün­dete!) Verdacht, dass Covid nur der neue „Mode-Name“ für Grippe ist.

  2. Dem Klabau­ter­bach vertrauen, nenene, von dem Würde ich auf dem Wochen­markt nicht mal ein Bund Peter­silie kaufen.

    10
  3. Man stelle sich nur mal so vor was passieren würde, wenn bei unseren PKW/LKW/Eisenbahn/Schiffe etc. die Bremsen nur so zu 80 Prozent wirken würden. Und, diese Wirkung würde nach einem Monat noch abnehmen.

    20
    • In diesem Fall wäre die gesamte Impf­kam­pagne umsonst. Denn die Reduk­tion der Über­be­völ­ke­rung könnte auch mit diesem Mittel erreicht werden.

      10
    • Danke für die Likes und die Antworten!
      Durch gute Thera­peuten befä­higt habe ich mir eine gute Nähr­stoff­ver­sor­gung aufbauen können. Mein Immun­system ist dadurch bestens gerüstet. Das bedeutet ja nicht dass ich nicht erkranken kann. Die Wahr­schein­lich­keit tendiert deut­lich gegen Null. Von Corona habe ich nichts gemerkt, obwohl ich ständig darauf gewartet habe. Warte auch auf einen Test indem ich meine Immu­nität gegen COVID-19 beweisen kann. Bin mal gespannt… T‑Zellen-Test soll ja helfen?!

  4. Das einzige vor dem wir uns wirk­lich schützen müssen sind diese reali­täts­ent­frem­deten Spritzbudenfiguren.

    Kann mir gut vorstellen daß manche neue Prophy­lak­tika wie z.B. ein ange­passter Totimpf­stoff oder das immer wieder erwähnte aber bislang nach wie vor nicht verfüg­bare Immu­ni­sie­rungs-Nasen­spray (das wenigs­tens dort wirkt wo auch Atem­wegs­er­reger eindringen) tatsäch­lich und nach­weis­lich erheb­lich mehr Nutzen als Risiken bringen.
    Aber nach rund 2 Jahren massivster Propa­ganda, Vertu­schung und Verzögerung/Verhinderung aller anderer Gegen­mittel als die neuen Genplörren ist sämt­li­ches Vertrauen in Medi­ziner, Insti­tu­tionen, Medien und (öffent­liche) Wissen­schaft nach­haltig verbrannt. Bleibt somit nur Beob­achten und selber beur­teilen, aber das dauert Jahre, selbst wenn am Ende in ferner Zukunft wieder dieselben Schluß­fol­ge­rungen heraus­kommen sollten.

    Dann bin ich eben „N.A.Z.I.“: Natur­wis­sen­schaft­lich Autark Zwei­felnde Intelligenz,
    allemal besser als ein williges „SCHAF“: SCHand­haft Ausge­beu­tetes Fußvolk.

    28
  5. Die „schwä­chelnde Wirkung“ ist seit spätes­tens Mai 2021 aus Israel allge­mein bekannt. Dem infor­mierten Laien, den Herstel­lern, den Wissen­schaft­lern und unseren Fach­po­li­ti­kern. Das wurde igno­riert und verschwiegen um möglichst viele Bürger an die Nadel zu bekommen.

    25
  6. Warum ist eigent­lich den lesenden und schrei­benden Gehirn­trä­gern dieser Welt nicht klar, je höher die Impf­quote ist, desto höher werden auch die geimpften Hospi­ta­li­sierten sein, egal bei welcher Krank­heit. Bei theo­re­tisch 100% Impf­quote werden es auch 100% Geimpfte sein, die in Kliniken liegen und bei 0% Impf­quote sind es dementspre­chend 0%. Suche den Fehler bzw. man muss erstmal die korrekten statis­ti­schen Zahlen haben, um hier Rück­schlüsse ziehen zu können. Da aber sowohl die statis­ti­schen Zahlen der Regie­rungen als auch die Daten aus den Kiniken reines Glücks­spiel sind, sind auch alle daraus gezo­genen Schlüsse balla balla.

    20
    4
  7. Ich habe nie verstanden, wie mein Immun­system gestärkt wird, wenn ich mir ein paar Spritzen verab­rei­chen lasse. Können diese Spritzen neuer­dings Südfrüchte, eine gesunde Ernäh­rung und eine gesunde Lebens­weise ersetzen? Oder den Aufent­halt im Sonnen­licht? Man möge einen Platz in der Justitz-Voll­zugs-Anstalt für mich reser­vieren. Dauerhaft.

    31
    • Die suche ich auch. Für mich beginnt dies bereits in China. Mir ist uner­klär­lich, wenn dort einer eine Fleder­maus verschlingt ‑und Chinesen schaffen ja einiges in sich rein- dass dann die ganze Welt ange­steckt wird. Weshalb wurden Nach­for­schungen verhindert?
      Wenn man bedenkt, was diese Pharmas an einem aus der hohlen Hand geschaf­fenen „Impf­stoff“ verdienen, der nicht mal wirkt, dann ist das eine Gold­grube. Verständ­lich, dass sich diese Einnahmen auch Impfer nicht entgehen lassen.
      Und die nächsee Frage: Man soll sich ja da xmal boos­tern lassen, aber gleich­zeitig gegen Grippe und alles mögliche andere impfen lassen. Wer sitzt da in meinem Körper und verteilt das ganze Zeugs so, dass es an der rich­tigen Stelle wirkt? Ich wurde vor ca. 50 Jahren einmal gegen Grippe geimpft und hatte danac zum bisher erstenund einzigen Male Fieber, sehr hoch sogar. Seit dieser Zeit hat sich das für mich erle­digt. Ich traue dem ganzen Zeugs nicht über den Weg. Mal sehen, wie man mich bei Impf­zwang belangt. Mit Polizei vorführen zum Stechen?

  8. Wie betrüge ich mit „Corona“-Statistik?

    Ich erfinde eine „nach­las­sende Wirkung“, wo es niemals eine Wirkung gab. Solange kaum einer vergiftet war, waren alle „Unge­impft“, also Normale. Dann wurde im Sommer „gespritzt“, wo so oder so keiner die Grippe bekommt. Im Herbst haben sie damit immer weiter gemacht und dann wurde es kühl und naß, die Leute wurden krank. Die Zahlen, wer nun „gespritzt“ ist oder nicht, wurden und werden nicht wirk­lich erhoben. Daraus wurde dann „die Unge­impften sind unser Unglück“ (die Normalen). Insbe­son­dere der Reichsgau Bayern kam ja mit „Inzi­denz 1100 bei den „Unge­impften“ aus dem Lügen­sumpf. Daraus wurde „das Gift schützt“. 

    Jetzt wird erst­malig ange­fangen die Zahl der „Gespritzten“ zu erfassen, daraus wird dann „die Wirkung hat nach­ge­lassen“. Wie wäre es damit zu erfassen wer nicht nur „voll­ständig geschützt“ ist, sondern „Voll­ständig, voll­ständig (Booster) geschützt“ ist? Ich bin mir sicher diese Zahlen könnten die Pandemie-Irren verun­si­chern und den Glauben an Führer und Endsieg stören.

    22
    1
  9. Nun, ich muss sagen, dass bei vielen keinerlei Durch­kommen mehr ist.
    Wurde letz­tens von einem engen Verwandten so nieder­ge­macht und mir wurde ein schlimmer Corona Verlauf an den Hals gewünscht, damit ich mich endlich impfen lasse.
    Es ist gerade so, als sei die Vernunft ausgewandert.

    Aber, wenn man Gott die Tür perma­nent weist und sein Design und alles Andere in den Boden tritt und die Sünde verherr­licht, dann wird Gott sich mal zurück­ziehen und über­la­sest und unseren dunklen Wünschen. Bis wir wieder nach Ihm rufen.
    Wir treten die Gnade Gottes mit Füßen und sollten uns deshalb nicht wundern.

    „Irrt euch nicht! Gott läßt sich nicht spotten. Denn was der Mensch sät, das wird er ernten.“

    28
  10. „Niemand hat behauptet, dass die Impfung zu 100 Prozent schützt“
    Was? Wie? Achso! Na dann ist ja gut.
    Irgendwie erin­nert mich diese Aussage an einen gewissen Herrn Ulbricht. „Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!“
    Habe das Gefühl hier versucht ein System­ling seinen Hals aus der Schlinge zu wenden.
    Getreu den Motto… „Das haben wir doch nicht gewusst.“

    32
    • Ich weiß nicht mehr genau, wo ich das gelesen habe, aber ein öster­rei­chi­scher Poli­tiker soll wohl gesagt haben „wenn man dhainter kommt, was hier abgeht, jagen die uns alle zum Teufel“

  11. @Inten­siv­me­di­ziner „über­rascht“ und „Herstel­lern nicht bewusst“
    also – ich habe diese Effekte erwartet, seitdem ich damals anfing, Corona, Politik, Wirt­schaft und Medizin näher zu verfolgen!
    Aber ich bin ja auch Pack aus Dunkel­deutsch­land und verdiene nicht daran und habe auch sonst keine Vorteile davon – nicht einmal poli­ti­sche Projekte wie die Total­über­wa­chung oder die Schul­den­union nützen mir !
    Selbst die Regel­spritze – derzeit noch auf 3‑Monat-kadenz und für später geplant monat­lich nützt mir – sie zerstört nur mein Immun­system und macht mich anfällig für alles und zum guten Kunden der Pharma-Indus­trie – solange ich zahlen kann!

    Nur Spezia­listen und Fach­leute sind überrascht !

    36
  12. Das ist alles so irre, dass man es mit logi­schen und gesunden Verstand nicht mehr nach­voll­ziehen kann.
    Vor aller Augen werden Menschen mit diesem Dreck „geimpft“ in US sollen bereits 338 Tausend daran gestorben sein und trotzdem geht es immer so weiter. Hoch­leis­tungs­sportler kippen auf dem Spiel­feld um und viele sterben, Kinder, alte Menschen in Heimen und uns wird einge­redet, dass die Spritze lebens­not­wendig ist…
    Wie verblödet müssen Menschen sein, die das mitma­chen und nicht endlich dagegen angehen. Vor allem Eltern sollten endlich ihre Kinder schützen, dazu sind sie verpflichtet.

    36
    • Seit gestern weiß ich vom Unter­schied zwischen Diktatur und Tota­li­ta­rismus. Bei der Flut von Nach­richten kommt man nicht einmal mehr zum einprägen. Bitte bei #alles­auf­den­tish suchen. Inter­view mit einem Belgier.

  13. Es geht ja noch weiter im Origi­nal­be­richt des merkur.de bzw. mit den Aussagen des Chef­arztes Lemberger: „… die Normal­sta­tion einge­rechnet sind 20 der 30 Covid-19-Pati­enten in Ebers­berg geimpft …“, berich­tete er.

    Wenn 20 von 30 hospi­ta­li­sierten Covid-Pati­enten geimpft sind, also etwa zwei Drittel, dann entspricht der Anteil der Geimpften, die wegen Covid-19 ins Kran­ken­haus mussten, etwa dem Anteil der Geimpften in der Bevöl­ke­rung. Ergo: Die Impfung bringt prak­tisch gar nichts.

    Dies ist kein außer­ge­wöhn­li­cher Befund (dass der Anteil der geimpften, hospi­ta­li­sierten Covid-19-Erkrankten ihrem Anteil an der Gesamt­be­völ­ke­rung entspricht). Dies war schon in Israel zu beob­achten und meines Wissens nähern sich die entspre­chenden Daten in England auch von Monat zu Monat diesem Bild an.

    Nach diesem (verse­hent­li­chen?) Geständnis des Chef­arztes, das ihm wohl selbst irgendwie nicht ganz geheuer war, kommt aber ganz schnell das regie­rungs­kon­forme Glau­bens­be­kenntnis zur Covid-Impfung: „„Ohne den Impf­stoff wären es viel mehr“, sagt der Chef­arzt …“ Na also! So ist die Welt wieder in Ordnung und die so zurecht­ge­legte Realität entspricht wieder der laufenden Propa­ganda. (Wie er zu dieser Aussage kommt, bleibt jedoch das Geheimnis des Chef­arztes, da das Verhältnis auf der Inten­siv­sta­tion, wo sogar drei Viertel voll­ständig geimpft sind, noch übler für die Geimpften aussieht.) Ganz gemäß den Orwell’schen lite­ra­ri­schen Über­trei­bungen á la „Krieg ist Frieden“ und „Frei­heit ist Skla­verei“, um den ideo­lo­gisch-propa­gan­dis­ti­schen Irrsinn darzu­stellen, gilt also hier bzgl. der Impf­durch­brüche (ohnehin ein beschö­ni­gendes Wort für „War wohl nix mit der Impfung“): Impf­durch­brüche sind Impftriumphe.

    Jetzt noch eine kleine Mittei­lung aus meinem weiteren Umfeld: Auf einem Treffen kommt fast immer das Thema „Covid“ hervor. Bei dieser Gele­gen­heit erzählte jemand von einem an Covid-19 Verstor­benen in seinem Bekann­ten­kreis. Er ergänzte unver­mit­telt, dass dieser aber noch Glück gehabt habe, dass er geimpft gewesen ist. Wie, fragte das erstaunte Gegen­über, ich denke, der ist gestorben? Ja, sagte Ersterer, aber ohne die Covid-Impfung hätte er bestimmt mehr gelitten, bevor er gestorben ist. – - – Ich versi­chere, das ist kein böser Scherz von mir oder sarkas­tisch ausgedacht!

    Was sich heute in den Gehirnen der Mehr­heits­be­völ­ke­rung abspielt (den obigen Chef­arzt einbe­griffen), kann man gar nicht erfinden; das muss man erlebt haben.

    39
    1
    • Das ist leider so, diese Knall­tüten sind von dem Quatsch den sie verbreiten (Motto: das hat man ja auch in der Tages­schau gesagt.….) auch wirk­lich fest glauben. Mit den „ö.r. TV gebil­deten“ ernst­haft zu reden ist vergeb­liche Liebesmüh.

  14. IRONIE AN
    Nein, nicht mit der vierten Impfung – NEIN.
    Mit der zehnten Impfung sind wir sicher. Indianer Ehrenwort.
    Oder wars die zwan­zigste – oder die vierzigste?
    Kann jemand das Geschreibsel in dem Geheim­plan mal für mich entziffern?
    Ach, ist eh alles egal.
    Einfach dem Lauter­bach vertrauen. Der weiß alles ganz genau.
    IRONIE AUS

    Wer es wagt, die Wahr­heit anzu­zwei­feln, wird, wie einige mögliche Gefährder – hust NSU hust, leider plötz­lich und uner­wartet versterben. Blitz­dia­betes, Liebes­kummer, leider Alkohol mit Tabletten genommen (als Alko­hol­gegner) usw.

    36

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein