EILT: NATO-Konvois auf dem Weg in die Ukraine? – Ist Präsi­dent Selen­skyj bereits in US-Botschaft nach Warschau geflüchtet? – UPDATE

— UPDATE —

Die Verle­gung von schwerem Kriegs­ma­te­rial der Nato in Rich­tung Osten geht unver­min­dert weiter. Immer mehr Berichte und Videos errei­chen unsere Redak­tion. Sowohl aus Deutsch­land, Öster­reich als auch jüngst aus Bosnien!

NATO-Militär in Wien

Auch in Öster­reich werden immer mehr Nato-Fahr­zeuge und Panzer gesichtet – von Ober­ös­ter­reich bis Wien. Die faden­schei­nige Begrün­dung des Bundes­heeres: Fran­zö­si­sche Mili­tär­kon­vois wären auf dem Weg nach Ungarn. Die Sache hat jedoch zwei Haken: Wären die Konvois auf dem Weg nach Ungarn, würden sie nicht eine Route quer durch die Bundes­haupt­stadt nehmen, sondern diese auf den Auto­bahnen umfahren. Zudem hat Ungarn betont, kein Nato-Kriegs­gerät über seine Grenzen in die Ukraine trans­por­tieren zu lassen…

Nato-Convoi in Deutsch­land: Dieses Video wurde in Kirch Göns (Hessen) bei der Main-Weser-Bahn aufgenommen:

Dieser Nato-Convoi zieht wiederum gerade durch den Balkan­staat Bosnien und Herzegowina:


Unsere Redak­tion errei­chen seit mehreren Stunden diverse Meldungen über eine bereits erfolgte Flucht des ukrai­ni­schen Präsi­denten Wolo­dymyr Selen­skyj in die US-Botschaft nach Warschau (Polen). Sowohl die ukrai­ni­sche Oppo­si­tion sowie der Vorsit­zende der russi­schen Staats­duma Vyacheslav Volodin behaupten dies. Zudem errei­chen uns Berichte aus Tsche­chien, die dieses Gerücht „vorsichtig“ bestätigen:

  • Der ukrai­ni­sche Oppo­si­tio­nelle Ilya Kiva behaup­tete, der Präsi­dent sei „drin­gend“ nach Polen abge­reist und verstecke sich dort in der US-Botschaft.
  • „Zelensky hat die Ukraine verlassen. Die Abge­ord­neten der Werchowna Rada sagten, dass sie ihn in Lemberg nicht errei­chen könnten“, schrieb Volodin wiederum auf seinem Tele­gram-Kanal. „Er ist jetzt in Polen“.

Die ukrai­ni­sche Regie­rung weißt diese Gerüchte hingegen zurück und behauptet, der Präsi­dent befinde sich immer noch im umkämpften und einge­kes­selten Kiew. Die US-Botschaft in Warschau gab bisher keinen Kommentar zu den Vorwürfen ab, ebenso wie die polni­sche Regierung.

Ukrai­ni­sche Insider berichten hingegen, Selen­skyj befinde sich in der west­ukrai­ni­schen Stadt Lemberg (nahe zu Polen) und werde dort vom US-Auslands­ge­heim­dienst CIA „geschützt“.

NATO/US-Konvoi auf dem Weg in die Ukraine? Auto­bahn­ka­meras in DE deaktiviert

Ebenso myste­rios erscheinen derzeit Trup­pen­be­we­gungen von US/NATO-Streit­kräften in Rich­tung Osten, mögli­cher­weise sogar in die Ukraine. Auf einem UNSER MITTELEUROPA zuge­spielten Video aus Crails­heim in Deutsch­land ist zu sehen, wie dutzende US-Panzer in Rich­tung Osten trans­por­tiert werden. Der Filmer meint letzt­lich in die Ukraine:

Passend dazu ein Zeitungs­be­richt aus Öster­reich, wonach auf einer Auto­bahn­rast­stätte US-Soldaten gesichtet wurden, die aus einem Privatbus mit deut­schem Kenn­zei­chen gestiegen sind. Auf die Frage von Passanten, wohin sie denn reisen würden, durften sie keine Auskunft geben.

Mitt­ler­weile wurden in Deutsch­land sämt­liche Auto­bahn­ka­meras deak­ti­viert, was darauf schließen lässt, dass massive Trup­pen­be­we­gungen vor sich gehen dürften:



Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.

Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.



37 Kommentare

  1. Apropo, klar, Selenski auf der Flucht… wie Kimble damals.
    Hat er heute nicht erst mit klein Anna­lena gequatscht? Und nun ist er auf der Flucht?
    Ist ja ein Ding.…

    Ich bin seit Jahren auf Alte­na­tiven Medien unter­wegs, das hier kenne ich erst seit kurzem aber ich sehe schon das keiner der reis­se­ri­schen Artikel hier auf irgend­einer der Seiten erscheint die ich als mehr oder weniger Seriös empfinde.

    Hat fast LOCUS Nievou, das ganze hier.

  2. Alle mal bitte abregen?
    Meine Güte ja, die Kameras an den Auto­bahnen sind seit mehr als 6 Monaten nicht mehr in Betrieb. Nato Fahr­zeuge werden schon seit Jahren immer mehr gesichtet und NATO hat das Baltikum und Polen schon vor 2 Jahren verstärkt, alles nichts neues!

    Und nun mal bitte langsam anfangen nach zu DENKEN:
    Es gibt einen Krieg zwischen Russ­land, offi­zi­eller Erzfeind der NATO und nach deren Aussage die Saat allen Bösen im Universum, und der Ukraine, einem Land mit direkter Grenze zur EU.

    Selbst WENN die USA/NATO nicht falsch spielen würden besagt die Logik das man seine Grenzen verstärkt.
    Ein Atom­krieg macht keinen Sinn für niemanden.
    Nicht das die USA das nicht versu­chen würden wenn sie eine reelle Chance sehen würden den zu gewinnen, aber diese Chance gibt es nicht.

    Die Russi­schen Raketen könnten die USA nicht mal dann abfangen wenn ihr Rake­ten­schild fertig wäre anstatt noch in der Planung.

    Erin­nert sich noch jemand an den Kalten Krieg in den 80gern?
    Jedes Jahr gewal­tige Trup­pen­be­we­gungen und keinen hats gejuckt, heute regt man sich auf weil Kameras an Auto­bahnen deak­ti­viert sind die man damals noch nicht mal erdenken konnte, LOL.

    ANMERKUNG: Wenn die USA den Atom­krieg wollten dann würden sie ihre Raketen starten. Biden ist so senil das er den Einflüs­te­rungen NICHTS entgegen zu setzen hätte.

  3. Leider trägt Polen und Baltikum bei diesen Krieg auch Schuld.
    Seit Jahren arbeiten sie dafür aufzu­rüsten und den Russen en Hals abzu­schnüren, statt FRieden zu machen.
    Uns Deut­schen haben hohe Verluste bis jetzt gebracht, die durch die Blockade der Ener­gie­lie­fe­rungen aus Rußland bei der EU und Amis durch­ge­setzt hatten.
    Wie lange die d. Bevöl­ke­rung das mitmacht und nicht wieder auf die Straße geht, ist fraglich.
    Wer einen anderen Land beherrscht und sank­tio­niert, muß dadurch auch hungern.
    Die Lachenden sitzen in Übersee und in China, Europa brennt schon wieder.
    Solten­berg soll auch Frie­dens­no­bel­preis bekommen.

  4. Keiner weiß was kommt. Alles ist möglich. Jeder speku­liert. Ich auch: Selinskij ist in der Welt das zentrale Bild der Ukraine. Man könnte meinen, alles was aus der Ukraine derzeit zu sehen ist, wäre von ihm persön­lich geneh­migt worden. Er st das Zentrum, und das stört Putin. Und deshalb muss (lt. Putin), der Herr S. verschwinden. Und das wird er auch, bald. Seine eigenen Leute werden in Kürze merken, dass er einem Kompromiss/ Frieden mit RU im Wege steht. Also weg damit. Putin hätte sein Gesicht gerade mal noch gewahrt, Kompro­misse sind erst danach möglich. Vorher nicht. Kompro­misse: Krim-Anne­xion wird akzep­tiert (faktisch und mit formalen Einschrän­kungen). Die Ost-Provinzen bekommen einen Selbst­ver­wal­tungs-Status. Die Ukraine tritt der Nato NICHT bei, wohl auch nicht der EU, bekommt von beiden aber irgend­welche lauwarme Garan­tien. Der nächste Präsi­dent wird RU-freund­lich. Deutsch­land finan­ziert den Wieder­aufbau des Landes, über­nimmt alle Schuld und bekle­ckert sich mit allem Mögli­chen, nur nicht mit Ruhm. Danach haben die USA den Rücken frei und beginnen irgendwo in der Welt einen neuen Krieg, begeis­tert gefeiert vom Westen. Opti­mis­ti­scher geht’s nicht. Die Alter­na­tive wäre furchtbar.

    28
    1
    • Der Westen will nicht, das der Lump Selenski in die Hände der Russen fällt. Denn dann plau­dert er die ganzen schwei­ni­schen Machen­schaften mit den west­li­chen Poli­ti­kern aus!
      Der wird genau so enden, wie Saddam, ohne das irgend­je­mand eine Aussage oder Recht­fer­ti­gung von ihm gehört hätte!

      17
  5. Ob die Flucht von diesem US-Büttel wahr ist oder nicht – das sagt uns bald am Himmel das Licht…
    Wer authen­tisch den Verlauf der Ukrai­ne­krise schon vor dem Maidan damals Verfolgte, und erkannte wie dieser Selen­skyj mittels Massen­mord per Scharf­schützen an die Macht kam, dürfte sich nicht wundern, wenn er an den warmen Ofen zum Auftrag- &Geldgeber zurück kehrt. Es könnte jetzt sein (aber das ist nur meine Vermu­tung), die holen jetzt die Zivi­listen wie verrückt raus, die Slen­eskyj-Truppe verschwindet bei Nacht und Nebel – das Land wird unauf­fällig dem Russen über­lassen. Zeit­gleich rasen alle mögli­chen Mili­tär­ver­bände aus USA, GB und Deutsch­land los und sickern in die Ukraine ein. Was fehlt, ist noch die von der EU diktierte(gewünschte) Flug­ver­bots­zone über Ukraine. Das Puzzle formiert sich und (noch) harm­lose Diskus­sionen über Atom­waf­fen­ein­sätze der Russen bringen uns über Nacht den Kriegs­zu­stand für ganz Europa. Das Szenario aus dem With­House läuft somit nach Plan – den Alli­anzen des US-Impe­riums war die Ukraine nur zum Zwecke einer poli­ti­schen Falle gedacht. Erst Riesen­pa­kete der Sank­tionen zur Isola­tion und Hass­aufbau gegen Russ­land und dann kommt aus Washington D.C. der Befehl zum Angriff. Einen Grund lässt sich schnell gene­rieren und dann spielt die Ukraine keine Rolle mehr.
    So ähnlich hat Hitler es vor dem Über­fall auf Polen auch gemacht – das Ende kennen wir.
    Und sollten die Nato +US-Verbände es wagen unter Vorwand anzu­greifen, dann ist bei uns Schluss mit Lustig. Was mich aber hoch­bringt, dass Deut­sche Medien pausenlos den Eindruck erwe­cken, Russ­land ist für alles Schuld und diese Medien werden uns auch noch den totalen Unter­gang von Europa als Sieg der Demo­kra­tien verkaufen.

    30
    2
  6. Schalten sie einfach mal den mili­tä­ri­schen Sach­ver­stand ein. Ach ja, den besitzt ja so gut wie kein Buntebürger.

    Was da trans­por­tiert wird, wurde hier vor 2 Wochen angekündigt

    www.militarytimes.com/news/pentagon-congress/2022/02/24/7000-more-us-troops-in-armored-brigade-heading-to-germany-amid-ukraine-attack/

    Eine Panzer­bri­gade und zusätz­lich Kräfte. Also etwa 100 Panzer. Viel Spaß daraus den großen Gegen­an­griff in der Ukraine zu basteln. Die gehen in östliche NATO-Staaten und tun so, als ob sie gefähr­lich wären, damit der Iwan nicht Rumä­nien erobert.

    10
  7. Wenn er duch die CIA beschützt wird, dann fragt man sich traut er seinen eigenen Leuten und auch den Polen nicht. Meine Meinung, der wahr schon beim ersten Panzer vor Kiew , auf der Flucht. Bei diesem Trans­port an Waffen, kann es nur eines bedeuten, die Nato marschiert ein und der Ami hofft der Krieg bleibt in Europa und hat hinterher freie Bahn. Kann sonst einer den Aufmarsch erklären. Also aufpassen, wenn man die Familie oder die Partner von Bärbock, Scholz usw längere Zeit nicht sieht oder Kinder nicht mehr im Kinder­garten bzw Schule sind. Haben sich die Reihen im Bundestag schon gerichtet. Sollte es zu einem Einmarsch von Nato­truppen in die Ukraine kommen, so kann fest­stellen, die Bevöl­ke­rung in den Nach­bar­länder sind sich selber über­lassen. Keine Warnungen keine Schutz­maß­nahmen nichts, man Hundert­tau­sende Tote scheinbar schon einge­plant, bringt mehr als die Spritze.

    31
    • Diesen Lumpen müssen die west­li­chen Lumpen habhaft werden. Das gibt nur einen Grund dafür. Er darf nicht den Russen in die Hände fallen und plau­dern. Davor haben diese korrupten Poli­tiker, samt der Mumie Biden Angst!

      17
  8. Die Nato wird wahr­schein­lich in die West­Ukraine einmar­schieren und dies besetzen. Man will ja den Fuß weiter in der Tür haben und von dort aus desta­bi­li­sieren. Sehe ich jeden­falls so.

    9
    2
  9. Wenn das wahr ist und auch die Biowaf­fen­ver­suche in der Ukraine und der angeb­lich geplantes Eingreifen in Lugansk, kaann uns niemand mehr retten, außer noch unser lieber Gott.
    Es kann nur noch beten helfen.

    28
    4
    • Gott ist tot, ermor­dert durch die vermeint­liche „Wissen­schaft“.

      Umso mehr sollten wir uns daher den Neuwelt­lern wider­setzen die seine Nach­folger spielen wollen.

      26
      3
    • Wer sich mal die letzten 100 Jahre durch den Kopf gehen lässt, weiß die größten Saue­reien auf der Welt, haben die USA gemacht!

      15
      • Die ganzen Anglo­ame­ri­ka­ni­schen Staaten wie: Amerika, England, Kanada, Neusee­land und zual­ler­letzt Austra­lien. Fällt euch da was auf ? – Ueberall wo man die Besatz­er­sprache spricht sind die Kriegs­treiber und Naxis wie Faschisten zuhause.

        12
  10. Nur um ein konkretes Beispiel für einen Nukle­ar­krieg zu Nennen:

    Vertei­di­gungs-Planung NVA/Warschauer Pakt,1979/80.

    Im Falle eines Angriffes der NATO mit Nukle­ar­waffen : Und NUR Da !

    Wir hatten unsere Staats­grenze nicht am Hindukusch,in Afrika,im Nirwana oder als Söldner für Stellvertreter-Kriege,wie Aktuell u.A. in der Ukraine zu Verteidigen… !
    War für das Gebiet der Stadt KIEL (Lübeck wäre aus verst.Gründen von Nukle­ar­waffen der Sowjet­armee verschont geblieben.Aber evtl. durch Schläge der NATO oder auch Nuklear-Minen der NATO,gegen welche Helmut Schmidt heftigst protes­tierte in die Luft Geflogen). Vorgesehen:
    Sofort nach „Beginn der Hand­lungen“ 3 klei­nere Kaliber,Kurzstreckenraketen oder je nach Takti­scher Gefechts-LAGE auch 3 Bomben von Jagdbombern.Jede mit der 18-fachen Stärke der Hiro­shima Bombe.
    1.: Schleuse/Einfahrt Nord-Ostsee-Kanal. 2.: Zentrum/HBF/Heutiges Klei­peda-Kai. 3.: U‑Boot Stützpunkt,etwas weiter „Draußen“.
    Zwischen Harz und Lübe­cker Bucht Allein im Front­nahen Bereich (50–80 km) 370 Nukleare Kurz­stre­cken­waffen inner­halb von X plus max.12 Stunden (Eintreffen 2.Welle der Sowjet­armee) nach Beginn der Handlungen.
    Größere Kaliber Stra­te­gi­scher Art Hier in D sicher für Rammstein,Büchel.Damals auch den Regie­rungs­bunker im Aartal,wo im heißen Herbst ‚83 alle Staat­chefs der NATO Zusam­men­trafen und die Codes für Nukle­ar­waffen plötz­lich geän­dert wurden.
    Relativ Neu und brand­heiß Halle/Leipzig als SEHR bedeu­tendes ZENTRUM für ALLES MÖGLICHE.Besonders NACHTS.

    Die ganz großen Kaliber (Wäre in Europa Einer wahr­schein­lich nur über GB Explodiert)haben eine Spreng­kraft im MEGA-Tonnen Bereich.Etwa 150 Millionen Tonnen TNT. Sie sollen schliess­lich auch zu 100 % Garantieren,daß der Erste welcher Schießt ganz Sicher spätes­tens als 2.Stirbt… !
    Deshalb auch das ganz große Schlot­tern der Kanz­lerin beim Staats­be­such von Selensky.Wer weiß,was er für Forde­rungen im Koffer hatte.… ?
    Als Physiker*in kennt sie sich sicher theo­re­tisch um die Wirkung solcher Ladungen aus. Noch dazu diese für sie grau­en­hafte „„Begleit­musik““… ! Und „Keiner Sprang ein und Half ihr“,wie viele user im Netz ganz bestürzt Staunten.… !? Dabei waren 2 fahrende Inten­siv­sta­tionen und die besten Ärzte 24 Stunden,ständig um sie. ALLE machten jedoch nur eine bedepperte,(blöde) Miene zu diesem Trauerspiel.….… !

    Ein schweres Endzugssyndrom,wie Manche auch Speku­lierten ist völlig Anders,dabei besteht auch immer akute Lebensgefahr !
    Wasser­mangel ? Das äußert sich nicht So !
    In Afrika ging es ihr doch auch immer Super. Mit Begleit­musik (Die Hymne.Bloß nicht National) von der „Color-Combo“…! Sie konnte von Da aus bei drin­gendem Hand­lungs­be­darf sogar die Wahl in Thüringen Korri­gieren. Bei Wasser­mangel müsste sie im Eilver­fahren einen gericht­li­chen Betreuer bekommen,bis dahin auf die ITS,evtl. auch nur in die „Geschlos­sene“ oder wenigs­tens ins Pflegeheim…!

    21
    1
  11. Selenski = Puppet on the string der Ameri­kaner. Sein Wider­part zu Putin ist ein paar Nummern zu groß für einen Schau­spieler. Aber Ameri­kaner haben ja Erfah­rung mit dieser Profes­sion, erst Reagan, jetzt Selenski. So lange dieser seinen Text fehler­frei ablesen und rüber­bringen kann, ist er geduldet. Sollten ihm Verspre­cher passieren, wird das sein Ende sein.

    53
    2
  12. Wenn ich Berliner wäre, würde ich möglichst viel Abstand zwischen dem Regie­rungs­viertel und meinem weichen zarten Fell bringen. So ne takti­sche Neutro­nen­bombe hat einen Umkreis von ca. 50 km, glaub ich. Soll weh tun. Ich will ja keine Panik verbreiten, aber ich würde von dort ganz schnell verschwinden. Da kanns jetzt jeder­zeit gewaltig krachen.

    47
      • Wie wärs es denn mit einer Mega­bombe auf grafen­wöhr, oder Ramm­stein etc? Die US- Nigger würden sich vor Angst in die Hosen scheißen, oder wenigs­tens furzen…
        Jede Spiel soll doch auch ein wenig Spaß machen, nicht wahr?
        Schaut an die Tank­stellen, auf unsere Lebens­mit­tel­vor­räte, auf deren und viele andere Preise, seid wachsam zum Nutzen des Deut­schen Volkes, das ein unab­ding­bares Recht auf Selbst­be­stim­mung, Souve­rä­nität, Freund­schaft mit Russ­land u.a. sowie ein fried­li­ches Leben in den Grenzen des Deut­schen Reiches hat. Warum eigent­lich nicht?

    • … und wenn ich Frank­furter wäre würde ich dort möglichst viel Abstand zwischen mir und dem Banken­viertel bringen. Dort laufen die Fäden der Finanz- und Wirt­schafts­welt Europas zusammen. Und dort sitzt die EZB. Der takti­sche Erfolg wäre ungleich größer als die Mario­net­ten­re­gie­rung in Berlin auzuschalten!

      11
    • Es wird Zeit. Das hätte Putin schon gleich am Anfang machen müssen Dann noch eine auf die Dikta­toren in Brüssel und heute wäre alles vorbei!

      10
  13. Da sieht man wieder, dass das nur eine ameri­ka­ni­sche Mario­nette ist, dieser „Schau­spieler“. Wenn es brenzlig wird, dann schnell verschwinden zum „Herr­chen“. Ich hoffe mal, dass dies auch die Ukrainer einordnen können und sich in die „Obhut“ der Russen begeben, sonst wird es für sie immer schlimmer und die Verant­wort­li­chen sind aus dem Land bzw. aus dem „Schneider“.

    64
    2
  14. Dieser Halo­drimir Schel­minski war auch einfach nicht die rich­tige Beset­zung. Das wäre ja so in etwa, wie wenn hier Pocher oder Böhmer­mann den Schlumpf geben würden. Inso­fern, Achtung Spoiler, wird den Komiker in dieser Tragik-Kommödie ohnehin der Filmtod ereilen. Alleine schon damit die Kassen klingeln.

    45
    3
    • Na ja, was ist jetzt der Unter­schied zwischen Anna­lena, Olaf und Konsorten.
      Sind doch auch alles fern­ge­steu­erte Mario­netten bei uns.
      Aber Pocher und Böhmer­mann ist echt lustig 😀 😀 😀

      15
      1
    • Ganz ehrlich, viel besser als dieser Komiker sind Anna­lena, Olaf und Konsorten auch nicht – fern­ge­steuert, und fern jegli­cher Realität

      26
  15. Den Hyste­ri­kern sei empfohlen jetzt Jod zu fressen viel­leicht hilft ja?
    In einem Jahr werden wir sehen wo Selinskis und Klitschkos Anheizer ihren Lohn genießen.
    Das Volk wird bezahlen wie immer, die Schurken lachen es aus und fliehen auch wie immer.

    93
    2
    • Hab‘ ich heute hier in unserem Kaff gehört, dass die Leute sich mit Jod einde­cken. – Mal ehrlich – das Wieviel­fache der Spreng­kraft der A‑B.meben von Hiro­shima und Naga­saki haben die heutigen A‑B.mben?
      Wieviele bräuchte es, um die Bev.lkerung sozu­sagen in einem Groß­an­griff von jetzt auf gleich über den Jordan zu fegen?

      11
      1
        • Radiojod wird bei Kern­schmelzen wie in Harris­burg in größeren Mengen frei­ge­setzt; Nukle­ar­waffen haben spalt­bares Mate­rial in Kilo­gramm­mengen, nicht in Tonnen­mengen wie Kern­re­ak­toren, und die darin ablau­fenden Prozesse sind anders, nicht auf Aufrecht­erhal­tung einer kontrol­lierten Ketten­re­ak­tion gerichtet, sondern darauf, möglichst schnell möglichst viel Masse zu spalten (bevor der Rest verdampft). Wer den Strah­lungs­blitz und die Druck­wellen über­standen hat, hat ganz gute Über­le­bens­chancen und wird vermut­lich nicht an Konta­mi­na­tion sterben, sondern an Kuffnu­cken, die nach dem Zusam­men­bruch der staat­li­chen Ordnung mit der Selbst­ver­wirk­li­chung beginnen.

      • Das sind die, welche sich seit 2 Jahren Angst machen lassen. Von einem geschei­terten Bank­fuzzi, einem Tier­arzt und einem irren Professor. Dazu jetzt noch die Lauter­bach Offen­be­rungen täglich gibt ihnen den Rest! Ich warte nur auf den Tag, wo Lauter­bach verkündet die Maske hilft auch bei Strah­lungen jeder Art!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein