Eindrücke von der „Klima­kon­fe­renz“ COP26 in Glasgow: 400 Privat­jets, Biden schläft ein und Prinz Charles droht mit „mili­tä­ri­schem Vorgehen“

Derzeit treffen sich die globalen Eliten im schot­ti­schen Glasgow, um dort im engsten Kreise bei der COP26-Klima­kon­fe­renz das „Welt­klima zu retten“. Gar nicht coro­na­kon­form planen Poli­tiker, Milli­ar­däre und Wirt­schafts­bosse die neuesten Zwangs­maß­nahmen gegen die eigenen Bürger, um „die Kata­strophe des mensch­ge­machten Klima­wan­dels“ (vor der seit Jahr­zehnten erfolglos gewarnt wird) abzu­wenden. Hier ein paar Eindrücke unserer Redaktion.
 

Klima­kon­form: 400 Privat­jets reisen nach Schottland

Die Anreise der Eliten erfolgte natür­lich stan­des­gemäß und „CO2-neutral“: in über 400 Privat­jets flogen viele der Teil­nehmer nach Schott­land. Einige kamen aus Rom, wo zuvor der G20-Gipfel statt­fand. Es kam zu regel­rechten Staus am Glas­gower Flug­hafen. Von dort wurden Promi­nente, wie der Prinz von Monaco, mit Limou­sinen zu den Veran­stal­tungs­orten gebracht. Wie die Dail­y­Mail berichtet, dürfte dieses Schau­spiel alleine über 13.000 Tonnen Kohlen­stoff­di­oxid verur­sacht haben, in etwa so viel wie 1.600 Briten pro Jahr ausstoßen.

Prinz Charles droht

In seiner Rede bei der COP26 äußerte Prinz Charles äußert kryp­ti­sche Drohungen. Er sprach von einer „militär-ähnli­chen Vorgehensweise/Kampagne“, um eine „funda­men­tale wirt­schaft­liche Trans­for­ma­tion“ herbei­zu­führen. Worte, die auch von Great-Reset-Erfinder Klaus Schwab stammen könnten. Über­setzt dürfte das bedeuten, dass man notfalls mit mili­tä­ri­scher Gewalt gegen die Bürger vorgeht, um die „neue Welt­ord­nung“, samt „neuer Wirt­schafts­ord­nung“ durchzusetzen:

„Opa Biden“ schläft ein

US-Präsi­dent Joe Biden ließ wiederum kein Fett­näpf­chen aus, um sich und sein Land vor der Welt­öf­fent­lich­keit zu blamieren. Der vermut­lich bereits schwer senile „Sleepy Joe“  Biden schlief während einer Rede bei der COP26 ein:

Unbe­stä­tigten Meldungen aus dem Vatikan zufolge, soll Biden ja bei seinem kürz­lich erfolgten Besuch bei Papst Fran­ziskus ein „Miss­ge­schick“ in Zusam­men­hang mit Inkon­ti­nenz passiert sein, weshalb die Audienz unge­wöhn­lich lange verlief.


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürger­rechte. Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber porto­frei und gratis! Details hier.

Für Bestel­lungen unseres neuen Aufkle­bers „Impf­zwang“ klicken Sie hier.

38 Kommentare

  1. LEBE BESTAENDIG UND KEIN UNGLUECK EWIG
    02.11. Nov. Wind­mond 2021
    o. 3821 n. St.
    Werte Leser,

    die treffen sich aber sehr oft!
    Ob wir über wirk­liche ( sinn­volle ) Maßnahmen infor­miert werden bezweifle ich.
    Zur Klima­scho­nung gegen Klima­miß­brauch, welcher bekannt ist kann ein Telefongespräch
    Jet – Flüge vermeiden.
    Ursa­chen Forschung und Behebung.

    Man gräbt hundert Meter tiefe Löcher um Bril­li­anten und Edel­me­talle für die Glit­zer­welt zu „erschließen“ !
    Zum Über­leben braucht man einige Kilokalorien.
    Wird die ausge­hölte Erde wieder verschloßen, wenn nein warum nicht?
    Dafür gibt es dann das fest­stel­lende Tele­fon­ge­spräch und die durch­füh­rende Maßnahme!!!!

    Holz ist übri­gens ein nach­wach­sender Rohstoff, die Römer bauten einmal eine Flotte, es blieb die Wüste! Andere machten es nach!!
    Das war vor 2000 Jahren, nun könnte doch langsam ein Lern­pro­zess entstehen.
    Assi­mi­la­tion hält auch die Luft sauber und gibt schatten wenn die Sonne etwas nahe kommt.

    In diesen Ländern hört man dann auf zu arbeiten, auch eine Möglich­keit um „Rohstoffe“ zu sparen.

    Das mit dem Stahl war auch ganz toll , der liegt nun auf den Meeres­grund, Kriege der Neuzeit. Milli­arden Tonnen Stahl!!!
    Der ausge­höhlten Erde!!!

    Ob man diese Vertei­lung auswuchten nennt ? Ich bin nur gelernter Sägewerksfacharbeiter!

    In Irak o. Afgha­nisten muß man dann nicht in interne Inter­essen intervenieren!

    Gute Rasen­plätze für Füßball und Leibes­übungen gab es.
    Brauche ich ein beto­niertes Stadion ( In jeder Stadt ) tausende verfahren wert­volle Energie,
    sicher­lich kann man diesen „globalen“ Einsatz auch mode­rater halten.

    Mit artgläu­bigen Schützengruß,
    in preu­ßi­scher Verbundenheit

    Jens Peter Riesner
    Mt.d.R.
    Pro Gloria Et Patria
    Bran­den­burg Preußen

    2
    1
  2. Globale Erwär­mung!
    Geoen­gi­nee­ring zerstört unseren Planeten und die Menschheit
    Prof. Claudia von Werlhof (Heraus­ge­berin)

    Kapitel III
    Geoen­gi­nee­ring, der „Deep State“ und die plane­tare Sperrung ,
    Kapitel VIII
    CO 2 als Sünden­bock und Weg zu einer ’schönen neuen Welt‘ ,
    Kapitel IX
    Geoen­gi­nee­ring: Von Geo-Waffen zu Geo-Kriegs­füh­rung. Die Zerstö­rung von Mutter Erde als das ulti­ma­tive und höchste Verbre­chen der patri­ar­chalen Zivilisation ,
    von Claudia von Werlhof

    www.globalresearch.ca/global-war-ning-geoengineering-is-wrecking-our-planet-and-humanity/5753754

  3. Charles ist der würdige Nach­folger seines bösar­tigen Urgroß­va­ters Edward VII., der überall seine Netze auswarf um den 1. WK gegen das Dt. Kaiser­reich vorzubereiten.

    16
  4. Wem durch Erobe­rungs­kriege und Besat­zung immer noch mehr als die halbe Welt gehört, einen Chur­chill als Vertei­di­gungs­mi­nister hatte, sicher immer wieder durch eben­bür­tige Kollegen ersetzt, wird nicht zögern, eben diese halbe Welt in Schutt und Asche zu legen.
    Dann ist der RESET perfekt. Alle Ratten verschwinden in den Tiefen der Erde, unter­ir­di­sche Städte gibt es bereits (vermut­lich dauert und kostet der Bau des Berliner Flug­ha­fens deshalb Milli­arden, genau wie der in Denver (USA) ), hier oben alles in Staub aufge­löst. Geschichte kann neu geschrieben werden. Der Rest der Menschen, die das Spek­takel über­lebt haben, leiden unter Trau­mata und sind froh, wenn „Götter“ ihnen hilf­reich zur Seite stehen. Dass es Katak­lysmen auf der Erde mehr­mals gab, ist wissen­schaft­lich erwiesen. Und das mit Vorsatz unter­drückte Wissen um Reinkar­na­tion, ist nur den Frei­mau­rern, Logen­an­ge­hö­rigen, Päpsten und anderen Schau­spie­lern (u.a auch Merkel) bekannt, die sich wieder die besten Plätze ergat­tern. Elon Musk weiß, warum er von dieser Erde weg will. Geschichte wieder­holt sich seit Jahr­tau­senden, ein Albtraum. Jetzt könnten wir, mit dem Wissen dass uns zur Verfü­gung steht .… nein, immer noch nicht. Das wäre ja das Ende dieser kleralen, könig­li­chen und geldad­ligen Alien-Gesell­schaft. Deshalb noch schnell die Gene elimi­nieren, die für Erin­ne­rungen zuständig sind. Und diese Vorstel­lung allein, wird nur ein Bruch­stück von dem sein, was uns, dem Mob durch die MSM- Umer­zie­hung gezeigt und erlaubt wird, zu erkennnen.

    14
    • Sehr gut zusam­men­ge­fasst. Die meisten werden zwar nicht zwischen den Zeilen zu lesen verstehen, sondern verkrampft jedes Worte 1:1 inha­lieren, jedoch kann man sehr gut verstehen, wie der Hase läuft. Nämlich so, wie er immer lief. 

      Die Impfe als Maßnahme, die Erin­ne­rungen auszu­lö­schen. Ein wirk­lich inte­resannter Denkansatz!

  5. Nach Ansicht der Klima­fe­ti­schisten genügt es, wenn die ganze Welt­be­völ­ke­rung mit einem 100€ Schein in der Luft wachelt, und diesen dann abgibt, um die Klima­er­wär­mung zu vermeiden.
    Viel­leicht könnte man die Elip­sen­bahn der >Erde um die Sonne betrachten, um zu merken, daß sich die Erde der Sonne nähert.Übrigens >CO2 hat mit der Erde­er­wär­mung absolut nichts zu tun !!!

    12
    • Gibt es dann eine Über­schwem­mung oder was? Den Schwach­sinn kann man sich nicht mehr antun. Genauso wie „wir brau­chen einen sofor­tigen, alles vernich­tenden Atom­krieg…“ Mensch, der weiß doch auch nicht mehr was er zusammen stottert.
      Irre!

      11
      • Der Artikel ist doch von 2008. Habs extra nicht dabei geschrieben, weil ich den Aha-Effekt niemandem nehmen wollte, wenn er/sie es selbst entdeckt. 

        Mitt­ler­weile ist es effi­zi­enter, Sonn­tags in die Kirche zu gehen als der Wissen­schaft zu folgen. Die Kirche gibt wenigs­tens zu, dass sie nur GLAUBEN, während die anderen von WISSEN reden, während sie gleich­zeitig den größten Blöd­sinn rauf- und runter­schwur­beln. Das ist keine Wissen­schaft mehr, sondern nur noch das kramp­fige Tanzen mittel­al­ter­li­cher Hofnarren.

      • Die Impfung soll das „Gott-Gen“ zerstören, welches den Menschen zu einem spiri­tu­ellen Wesen macht, mit viel­fäl­tigen Möglich­keiten über seine irdi­sche Exis­tenz hinaus­zu­wachsen, wieder­ge­boren zu werden, in andere Dimen­sionen einzu­tau­chen, mit dem Gött­li­chen in Kontakt zu treten oder selber zum Gott zu werden.
        Wie Bruno Gröning sagte: „Die Menschen wissen gar nicht, wie mächtig sie sein könnten.“
        Aber diese neidi­schen, bösar­tigen, para­si­tären Aliens wissen es, und sie wollen das Gött­liche in den Menschen zerstören. Durch die Impfung. Und durch andere Mittel wie Drogen, Video­spiele, Rock­musik … Damit die Menschen ihnen ähnli­cher werden.
        Deswegen, was immer auchv­pas­siert, lasst euch nicht auf deren Niveau herunter ziehen.

    • Lügen, wer glaubt denen noch? Wer sind die sehr gut !!! bezahlten, brain­wa­shed Wissen­schaftler, die soetwas in die Main Stream Medien weiter­leiten? Die Fassade bröckelt.…

    • Bürger­krieg reicht aus. Die Grund­lage haben sie spätes­tens durch Gender, BLM, die Impfung geschaffen. Die halb­wegs unter­wan­derte neue Schwab Genera­tion, wird durch noch lini­en­treuere Kinder ausge­tauscht, dann haben „die“ ihr Spiel durch. Same proce­dere since every History. Ist nichts, wenn man zum Weiter­leben verdon­nert wurde. Denen geht die Phan­tasie aus, „die“ erleben die Hölle, kein Ausweg, Karma. Ist nichts, wenn man Anti­bio­tisch ist.

      5
      1
  6. „Wie die Dail­y­Mail berichtet, dürfte dieses Schau­spiel alleine über 13.000 Tonnen Kohlen­stoff­di­oxid verur­sacht haben, in etwa so viel wie 1.600 Briten pro Jahr ausstoßen“

    Furchbar! Hoffent­lich werden diese klima­schäd­li­chen 1.600 Briten wenigs­tens hart bestraft!

    • Was fällt mir bei dem ersten Lönk auf auf den Photos? – Lauter alte woiße Männer – DAS sind diese alten Patri­ar­chen in ihrem tech­no­kra­ti­schen von jegli­cher YIN-Vernunft abge­spal­tenen spezi­ellen woißen Männer in ihrer gren­zen­losen Selbst-herr-lich­keit (und das heißt nicht ohne Grund Selbst-HERR-lich­keit) und ihrem gren­zen­losen sich selbst zu Göttern/Götzen erhe­benden Wöhnsinn.

      An der Spitze der Macht stehen nur solche Männer – deka­dente sich dem Patri­ar­chat anbie­dernde Frauen werden nur von denen zwecks Täuschen eines vermeint­lich aufkom­menden Femi­nismus in ihre Posi­tionen gehievt und tun dort nur, was diese alten patri­ar­cha­li­schen Männer ihnen sagen und befehlen. – Sie sind H.ren dieses Patri­ar­chats und dienen in Wahr­heit diesem patri­ar­cha­li­schen PRINZIP. – So sieht das aus. 

      In einem Artikel dazu, wie am Ende die NWÖ aussehen soll, stand, dass Frauen darin nur noch in begrenzter Zahl als Söxob­jekte für diese Klientel vorge­sehen sind – ich finde leider den Artikel nicht mehr – wurde wohl gelöscht.

      Es ist das empa­thie­freie tech­no­kra­ti­sche röpti­li­en­stamm­hirn­ge­steu­erte männ­liche YANG-Prinzip – losge­löst, abge­spalten vom ausglei­chenden empa­thi­schen herz­ge­steu­erten weisen YIN-Prinzip des gesunden Menschen­ver­standes und der Herzensintuition.

      Das ist das ganze Problem. – Das YANG-Prinzip ist nur gut und vernünftig, wenn es in Harmonie und gegen­sei­tiger Achtung mit dem YIN-Prinzip ist und leider ist es das immer weniger und soll gänz­lich ausge­rottet werden.

      Auch beim zweiten Lönk wieder nur Photos dieser mäch­tigen Patri­ar­chen, die sich dann jeweils ihre junge Brüt inner­halb ihrer Klientel nach­ziehen, sie dann schon auf ihre gleich­ge­ar­tete, gleich­ti­ckende Nach­folge vorbe­reiten, trai­nieren, prägen.

      Die Mensch­heit geht an der über­bor­denden YANG-Domi­nanz zugrunde – daran ändern auch die erst seit vergleichs­weise wenigen Jahren in der gesamten Geschichte in bestimmte Posi­tionen von diesen Patri­ar­chen posi­tio­nierten patri­ar­cha­li­schen Mann-Weiber nix, die nur den Befehlen dieser Patri­ar­chen folgen, selbst diese patri­ar­cha­li­sche Sicht­weise über­nommen haben und sich im Grunde an das Patri­ar­chat verkauft und das YIN verraten haben.

      2
      2
  7. Der russi­sche Präsi­dent Wladimir Putin hat kürz­lich ange­kün­digt, dass sein Land bis 2060 klima­neu­tral werden will.

    – In einem sowje­ti­schen Witz aus den 1970er Jahren lässt das Polit­büro Stalin wieder aufer­stehen und fragt ihn, was es tun solle, um die wirt­schaft­liche Stagna­tion und die weit verbrei­tete Desil­lu­sio­nie­rung mit kommu­nis­ti­schen Idealen zu bekämpfen. Stalin schlägt ein zwei­tei­liges Programm vor: Erstens alle Kommu­nisten erschießen und zwei­tens den Kreml grün strei­chen. „Warum grün?“ fragen die scho­ckierten Polit­bü­ro­mit­glieder. Ein lächelnder Stalin antwortet: „Ich war mir sicher, dass es keine Fragen zum ersten Teil geben würde“.

    23
  8. Wie darf man sich Prinz Charles „militär-ähnliche Vorge­hens­weise“ zur „funda­men­tale wirt­schaft­liche Trans­for­ma­tion“ vorstellen? Geht man da gegen alle „Abtrün­nigen“ oder nur gegen Klima­schäd­linge (?) vor? Mit Waffen­ge­walt und Umer­zie­hungs­la­gern? Wie wird diese „Kampagne“ für die NWO aussehen? So wie diese ???..Lösung damals? wie hieß die schnell noch? als schon einmal jemand eine neue Ordnung schaffen wollte…

    24
    • Crown ( City of London) Vorspiel in Australien.
      youtu.be/2xI56PokCLE
      youtu.be/8Nj6s5VVo78

      Sie können nun Geoen­gi­nee­ring nutzen, um die Bevöl­ke­rung ohne Schuss hand­lungs­un­fähig zu machen. Terri­to­riale Auftei­lung mit Nahrungs‑, Wasser- und Strom­ver­sor­gung (zivile Hacker, die Kraft­werke lahm­legen, sind ein Witz). Teile und herr­sche. Sie können dem Trink­wasser noch mehr Gift­stoffe hinzu­fügen (Fluo­ride, Metalle, Chemi­ka­lien usw.).
      Aber das ist BINGO, sorry auf Englisch. Jet-Fuel-Spritzen von Graphen­oxid. 2016/20.

      www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S0016236116300345 2016 Meso-scale combus­ti­on­Liquid filmJet

      Nicht zu glauben. Graphen­oxid wurde auch in COC-XIX nachgewiesen.

      www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S0016236120309583

      • Wann begreifen Mülütär und Pölizie, dass sie sich besser auf die Seite des Vülkes stellen sollten, weil auch sie nur die „nötz­li­chen Idiöten“ für diese NWÖ-Klientel sind bis die ihre andro­iden Robo-Cöps perfek­tio­niert haben und sie nicht mehr brauchen?

        Was wollten diese Örren tun, wenn alle zusam­men­halten und sich ihrem Wöhn­sinn verwei­gern und sie dorthin verbringen würden, wo sie hingehören?!

        Also in Australia scheinen die Menschen jetzt doch zuneh­mend zu begreifen, dass es um ihr nacktes Leben geht, dass ihnen m. E. genommen werden soll.

        2
        1
      • Also mir sind diese Demos das zu einseitig, muss ich ehrlich sagen. Ich würde doch nicht da sitzen, und mich von den drecki­cken P einsprü­chen lassen wie ein Insekt mit Flie­gen­gift. Gehts noch. Das würde mir EIN MAL passieren, und beim zwei­tenmal würde irgendwas passieren. Was, weiß ich nicht nicht, aber solange das Volk zufrieden ist, wenn es mal ein Schar­mützel für sich oder auf 1:1 entscheidet und man dem Gegner damit Gele­gen­heit gibt, beim nächsten Mal noch härter vorzu­gehen, kann der Krieg nicht gewonnen werden. Wenn die Rollen der Verfolger und Verfolgten gewech­selt würden, wäre ganz schnell Schluss mit dem mensche­ver­ach­tenden Schau­spiel. solange es noch mehr Bürger als P gibt, und das ist der Fall, düfen die P über­haupt keine Chance haben. Denn Gesetze, die einzu­halten wären, sind ja von der Liga, in der die P spielen, schon lange abge­schafft werden, also kann man diesen Status dann auch für sich selbst in Anspruch nehmen.

        www.gesetze-im-internet.de/gg/art_20.html

    • Prinz Charles tut das, weil er es kann. Er hat schließ­lich Erfah­rung mit der Neutra­li­sie­rung abtrün­niger Ehefrauen.

      12
  9. 400 Privat­jets sind sicher­lich gut für den Klima­wandel.… Daran sieht man doch, das die Regeln nur fürs Dumm­volk sind und demnächst will Charles die Bürger mit mili­tä­ri­scher Gewalt zwingen zu gehorchen…
    Dieser Ehebre­cher und viel­leicht sogar auch Mörder Dianas und Bruder von einem Pädo­philen spuckt große Töne, so als hätten Königs­häuser noch etwas zu melden. Eine Witz­figur, dem seine Mutter den Thron verwei­gert, wohl­wis­send, dass er nichts bringt.
    Die Völker dieser Erde dürfen sich nicht vor den Psycho­pa­then mit Geld und Macht beugen. Schade das sich alle so spalten lassen, wir könnten gemeinsam die Welt von diesen Para­siten befreien, die keinerlei Recht haben, sich alles unter den Nagel zu reißen und uns auszubeuten.

    47
      • Die „Königs­häuser“ bedienen dieselben alten Seil­schaften wie früher, nämlich vorwie­gend sich selbst. Es ist blau­äugig und blond gleich­zeitig zu glauben, dass Geld und Macht sich „einfach so“ in Luft auflöst, wenn andere an die Macht kommen. Das im Vorder­grund ist nur die an den Zeit­geist ange­passte Fassade, im Hinter­grund regieren dieselben Mächte wie vor Jahr­hun­derten oder sogar Jahr­tau­senden. Von unserer sauberen Katho­li­schen Kirche hätte auch niemand gedacht, dass es die Fassade des angeb­lich unter­ge­gan­genen Römi­schen Reichs ist. Doch das Wahr­zei­chen der Römer (Faschia) wird bis zum heutigen Tag weiter­ge­pfegt, und das bestimmt nicht aus rein senti­men­talen Gründen. Die Faschia ist übri­gens gleich­zeitig das Erken­nungs­zei­chen der Faschisten. Soviel nur zum Thema, wes Geistes Kind der WW2 damals war, faschis­ti­scher und damit römisch-katho­li­scher Admi­nis­tra­tion (die Jesuiten kommen dem am nächsten). Zum Thema zurück, wieso die Königs­häuser ausge­dient haben sollen. Haben sie nicht, weil deren Macht nicht verpuffen kann. Es gibt noch eine zweite Spur, die zur selben Erkenntnis führt, nämlich die Habs­burger. Die Habs­burger waren in Europa DIE Königs­häuser schlechthin, haben auch den deut­schen Kaiser gestellt. Die Habs­burger waren im 30. jährigen Krieg gleich­be­deu­tend mit der Katho­li­schen Liga. An der Bezeich­nung sieht man die Herkunft, an der Zukunft den Werde­gang: Nämlich die Blau­pause euro­päi­scher Königs­häuser. Und wer immer noch glaubt, das Römi­sche Reich Deut­scher Nationen wurde einfach nur so genannt, hat es nicht verstanden. Hier (Deutsch­land) war der Dreh- und Angel­punkt. Das engli­sche Königs­haus stammt von der deut­schen Linie ab, der verstor­bene Gatte der jetzigen Queen war Deutscher. 

        Und dann komm die moderne Welt und glaubt, die Königs­häuser hätte nichts mehr zu melden. Wie sehr die an ihrem fetten Geld- und Macht­polster fest­halten, demons­triert die Queen höchst­per­sön­lich, indem sie noch nicht mal ihrem Sohn DIE MACHT über­gibt. Weil er, durch die Blut­linie beding, unwürdig ist. So läuft das hinter den Kulissen. Über die City of London und wem diese Schalt­zen­trale globaler Macht „gehört“, schreibe ich viel­leicht beim nächsten Mal.

        • Sie müssen alles noch einmal neu fragen. In Groß­bri­tan­nien hießen um 1900 Mitglieder einer Geheim­or­ga­ni­sa­tion zur Erwei­te­rung des Impe­riums unter anderem Fabian Society. Eine Gruppe von Rhodes Schooo­lar­ship Round Table, finan­ziert durch das reiche Erbe von Cecil Rhodes, das zu dieser Zeit unter der Kontrolle von Roth­schild und Lord Milner stand. „Rhodos nahm Ameri­kaner in die Rhodes-Stipen­dien auf und sagte, er wolle eine ameri­ka­ni­sche Elite von Philo­so­phen­kö­nigen hervor­bringen, die die USA dazu bringen würden, sich wieder dem briti­schen Empire anzu­schließen.“ Er liebte auch, dass die Deut­schen dazu­ge­hören… Ist es lustig, dass die beiden Länder umso mehr in die entge­gen­ge­setzte Rich­tung gehen, je mehr sich die Fabian Society und die Frank­furter Schule mit marxis­ti­scher kriti­scher Theorie beschäftigen!?
          Frank­furter Schule
          “Nach der Rück­kehr Adornos und Hork­hei­mers aus der Emigra­tion an die Goethe-Univer­sität (1950) gewann die Frank­furter Schule für die 68er-Bewe­gung große Bedeu­tung und prägte Teile der deut­schen akade­mi­schen Sozio­logie stark in Rich­tung der Kriti­schen Theorie. 1950 wurde das Frank­furter Institut für Sozi­al­for­schung mit Mitteln der ameri­ka­ni­schen Besat­zungs­macht, staat­li­cher Insti­tu­tionen West­deutsch­lands und anderen Geld­ge­bern neu errichtet[2] und sollte unter Hork­hei­mers Leitung zu einer inter­dis­zi­plinär arbei­tenden Insti­tu­tion werden, in der theo­re­ti­sche Grund­la­gen­kritik mit empi­ri­schen Studien vermit­telt werden.”

          “Von da an begann die Periode der wich­tigen Arbeit der Schule in der marxis­ti­schen kriti­schen Theorie; das Stipen­dium und die Unter­su­chungs­me­thode haben sich in der Akademie, in den USA und in Groß­bri­tan­nien durchgesetzt.”

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here