Eine „ganz normale Sommer­woche“ in der BRD

Die multi­eth­ni­sche Berei­che­rung der zehn­tau­senden „Gold­schätze“ im „besten Deutsch­land, dass es je gab“ erreichte diese Sommer­woche einen neuen Höhe­punkt. Hier ein kleiner Auszug aus den Meldungen der vergan­genen Tage, die keine Fragen mehr offen lassen dürften:

  • Berlin: Ein mehr­fach vorbe­strafter und amts­be­kannter Iraker und Asyl­werber fährt mit seinem Auto absicht­lich in andere auf einer Auto­bahn. Die Presse spricht von einem „Unfall mit isla­mis­ti­schem Hinter­grund“ – wir berich­teten.
  • Hamburg: Ein 15-Jähriger mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund wird angeb­lich Opfer von Poli­zei­ge­walt. Was verschwiegen wurde, waren die Anfangs­mi­nuten des besagten Videos, auf denen zu sehen ist, wie der Migrant auf die Poli­zisten losgeht – wir berich­teten.
  • Duis­burg: Die Mord­kom­mis­sion fahndet aktuell nach einer mehr­köp­figen, äußerst brutalen Schlä­ger­bande. Die Fahn­dungs­fotos spre­chen Bände:
  • Ansbach: Ein „Mann“ drohte mit dem Zünden einer Bombe in einem Ruck­sack, lief mit einem Messer durch die Innen­stadt und verletzte sich anschlie­ßend selbst. Erst nach einem Warn­schuss durch die Polizei konnte er gestoppt werden.

2 Kommentare

  1. Die Ausbrei­tung der Krimi­na­lität in den letzten 30 Jahren wird nicht in den GEZ Medien veröf­fent­licht. Ebenso nicht die schweren Raub und Mord­taten der Asyl­schma­rotzer und auch nicht die Zerstö­rung durch die staat­liche Antifa.
    Der Michel wird erst an dem Tag x, wo der Crash richtig zuschlägt merken, was für einen Mist und Volks­ver­rä­ter­bande er sich Jahr­zehnte zusammen gewählt hat! Seine Kinder werden es ihm sicher­lich Danken!

  2. Wie sagte schon Rolf Miller (Komiker) so tref­fend?
    „Man kann ja nicht behaupten, dass alle Araber Terro­risten sind .…..
    aber alle Terro­risten sind Araber!“

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here