Enthaup­tung von Samuel Paty: polni­sche Behörden lehnten Asyl­an­trag des tsche­tsche­ni­schen Terro­risten und seiner Familie ab

Samuel Paty · Foto: Voxnews

Entschei­dung des fran­zö­si­schen Asyl­ge­richts (2011)

Abouy­ezid ANZOROV ersucht den Gerichtshof, die Entschei­dung vom 19. November 2010, mit der der Direktor des fran­zö­si­schen Amtes für den Schutz von Flücht­lingen und Staa­ten­losen (OFPRA) seinen Asyl­an­trag abge­lehnt hat, aufzu­heben und ihn als Flücht­ling anzu­er­kennen (…)

Nach der Ableh­nung seines Asyl­an­trags durch die polni­schen Behörden kehrte er nach Tsche­tsche­nien zurück (…)

Quelle: dfesouche

Polen hatte dem Tsche­tschenen (und seiner Familie) somit Asyl verwei­gert. Dank seiner viel­fach geschmähten Politik hat Polen bisher keine Terror­an­griffe auf seinen Terri­to­rium erlebt. Die Unsi­cher­heits- und Verge­wal­ti­gungs­raten sind die nied­rigsten in Europa. Der polni­sche Staat schützt vor allem seine eigenen Bürger!

Quelle: fdsouche

++

Nach Angaben der unga­ri­schen Regie­rung ist die Enthaup­tung von Samuel Paty mit einer massiven und unkon­trol­lierten Einwan­de­rung nach Frank­reich verbunden:

Der Terror­an­schlag in der Nähe von Paris ist mit einer massiven und unkon­trol­lierten Einwan­de­rung verbunden, erklärte György Bakondi, leitender Berater von Premier­mi­nister Viktor Orbán für Heimat­schutz, im unga­ri­schen Nach­rich­ten­sender M1.

Laut György Bakondi gibt es in Frank­reich eine große terro­ris­ti­sche Bedro­hung, was in letzter Zeit zu mehreren Terror­akten führte. Bakondi kriti­sierte in diesem Zusam­men­hang, dass sich die Einfüh­rung eines einheit­li­chen Grenz­ma­nage­ments durch die Euro­päi­sche Union immer wieder verzö­gert habe.

Quelle: Index.hu

4 Kommentare

  1. Ich wünsche den Polen und Ungarn weiterhin viel Kraft und Erfolg bei der Abwehr der Moslem-Inva­sion, auch auf Tsche­chen, Slowaken, Slowenen, Kroaten und Serben sollte Verlass sein!

    38
  2. Dieser Mann hat recht!! Polen und Ungarn werden dafür von den deut­schen Poli­ti­kern, den deut­schen Medien, der EU mit v.d.Leyen jetzt an der Spitze (aber vorher war es auch nicht besser!!) GESCHMÄHT!!

    25
    1
    • Es fällt denen bestimmt noch mehr ein als nur zu schmähen, sind doch Polen und Ungarn und die anderen im ersten Kommentar genannten Staaten glück­li­cher­weise abwehr­haft gegen die moham­me­da­ni­sche Inva­sion, die von den sozia­lis­ti­schen Staaten Deutsch­land, Frank­reich, Belgien, Niederlande,Italien und Spanien so schell wie möglich ersehnt werden.

      Ihr lieben Polen, bitte zählt doch mal, wieviel Nach­kommen es von Jan III. Sobieski unter­dessen gibt, die gegen die Soldaten Erdo­gans sieg­reich sein würden.

      Bitte gründet ein christ­li­ches Ost-Europa der Vater­länder und nehmt dort die noch selber denken könnenden neuen Bundes­länder von Ostdeutsch­land auf. Das nicht mehr selber denkende ehema­lige West­deutsch­land buhlt gerade um die Aufnahme des mittel­al­ter­lich moham­me­da­ni­schen Alba­nien in ihre sozia­lis­ti­sche Diktatur.

      24
  3. Einmal mehr zeigt sich wie richtig die ehema­ligen Ostländer liegen: Die wollen sich eben von Merkel und er EU nicht derar­tige Gold­stücke aufzwingen lassen.

    24

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here