Éric Zemmour: Erdogan möchte Europa isla­mi­sieren

Foto: VoxNews

Éric Zemmour ist ein fran­zö­si­scher Intel­lek­tu­eller jüdisch-alge­ri­scher Herkunft. Er ist Redak­teur der Tages­zei­tung Le Figaro. Und er findet offene Wort über Zusam­men­hänge, über die deut­sche Medien sich nicht zu äußern trauen:

„Erdogan ist ein Isla­mist mit einfa­chen Zielen. Kurz­fristig: Europa erpressen. Lang­fristig: es kolo­ni­sieren und isla­mi­sieren. Damit ergibt sich die wahre Logik seiner fünften Kolonne.“

Im Klar­text: Das lang­fris­tige türki­sche Ziel ist die Isla­mi­sie­rung Europas durch Einwan­de­rung.

Quelle: VoxNews

1 Kommentar

  1. Das ist doch ein alter Hut!

    Daß die Moscheen Kasernen sind, die Kuppeln Helme, die Mina­rette Bayo­nette usw. dürfte hinrei­chend bekannt sein.
    Auch daß den euro­päi­schen Poli­ti­kern beim Thema Islam sofort die Muffe geht.

    Wer so blöde ist, dem erklärten Feind seiner Kultur und Lebensart ein freund­li­ches Gesicht zu zeigen, ihm die Füße zu küssen und seine Krieger zu alimen­tieren, ist dem Unter­gang geweiht.

    Die Natur wird solche Fehl­ent­wick­lungen korri­gieren, indem diese auf dem Kompost­haufen der Evolu­tion enden.

    Abspülen bitte!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here