Erzbi­schof Viganò meldet sich mit Brand­rede gegen „tiefen Staat und die neue Welt­ord­nung“ zurück

Mgr. Vigano · Bildquelle: MPI

Erzbi­schof Carlo Maria Viganò hat an die Teil­nehmer der „Reawaken America Rally“ eine Botschaft gerichtet, die am 2. April in Salem, Oregon, statt­fand. Nachdem wir immer wieder über die mutigen und aufrüt­telnden Botschaften Viganós berichten, sei auch an dieser Stelle ein Auszug wieder­ge­geben, der gesamte Brief ist hier zu finden: marcotosatti.com

„General Michael Flynn hat mich gebeten, mit einer Botschaft für Ihre Kund­ge­bung zu spre­chen. Ich habe seinen Vorschlag gerne ange­nommen, weil ich Sie zu diesem Wieder­erwa­chen des Gewis­sens begrüßen und ermu­tigen möchte.

Wenn Sie wieder aufwa­chen, liegt das daran, dass Sie bis jetzt jemand zum Schlafen gezwungen, Sie unter Drogen gesetzt und Sie von seinen Plänen abge­lenkt hat, um seine krimi­nelle Hand­lung unge­stört fortzusetzen.

Aber der Schlaf der Ameri­kaner und aller Völker hat viel zu lange gedauert: Es ist jetzt der Moment, unsere Augen zu öffnen, aufzu­wa­chen und zu verstehen, was passiert ist und was passiert. Es ist der Moment zu handeln.

Die Gefahr eines dritten Welt­kriegs lastet auf uns allen. Sie haben uns gesagt, dass Präsi­dent Putin in die Ukraine einmar­schiert ist, um seine expan­sio­nis­ti­schen Ambi­tionen zu unter­stützen, aber in Wirk­lich­keit besteht der Haupt­zweck der Mili­tär­ope­ra­tion Russ­lands darin, die Aggres­sion des tiefen Staates und der NATO zu verhindern.

Putin kämpft gegen dieselbe globa­lis­ti­sche Elite, die uns alle als Geiseln hält. Am 6. März hat der russi­sche Botschafter bei den Vereinten Nationen das ange­pran­gert, wofür Sie sich seit zwei Jahren einsetzen: Er erklärte, dass Donald Trump der recht­mä­ßige Präsi­dent der Verei­nigten Staaten sei und dass die Wahl unter Mitschuld euro­päi­scher Nationen gefälscht worden sei Herrschaftsapparat.

Und wir wissen, dass es notwendig war, Trump loszu­werden, um die Agenda des Great Reset voran­zu­treiben, der weder die Pandemie-Farce noch die Eska­la­tion der russisch-ukrai­ni­schen Krise zuge­lassen hätte.

Dies ist kein Krieg des ukrai­ni­schen Volkes. Es ist nicht das ukrai­ni­sche Volk, das seine russi­schen Brüder verfolgt, sondern eine Mario­net­ten­re­gie­rung, die von neona­zis­ti­schen Mili­tär­mi­lizen unter­stützt wird.

Eine korrupte Regie­rung, gewollt von der globa­lis­ti­schen Kabale, die sich heute mit einem koka­in­süch­tigen Präsi­denten, einem ehema­ligen Schau­spieler und Tänzer wieder­findet, der Milli­arden in Steu­er­oasen versteckt, während die ukrai­ni­sche Bevöl­ke­rung zu den Ärmsten in Europa gehört.

Es ist kein Krieg des russi­schen Volkes. Die Russi­sche Föde­ra­tion fordert seit Jahren Respekt für die russisch­spra­chige Minder­heit, und die inter­na­tio­nale Gemein­schaft hat sich stets in die andere Rich­tung gedreht. Es ist kein Krieg der euro­päi­schen Nationen.

Es sind die Führer der Euro­päi­schen Union, die einen Konflikt wollen, um die Durch­füh­rung des Great Reset zu recht­fer­tigen und ein dikta­to­ri­sches Regime durch­zu­setzen, das aus Frei­heits­be­schrän­kungen, einer Verar­mung der Bevöl­ke­rung, der Besei­ti­gung kleiner Unter­nehmen, der Aufer­le­gung unmensch­li­cher und tech­no­kra­ti­schen Lebens­mo­dell und die Aufhe­bung der Iden­tität der Nationen, ihrer Geschichte und ihrer Religion.

Es ist kein Krieg der Verei­nigten Staaten. Die Ameri­kaner haben gegen den Nazismus gekämpft, und es ist skan­dalös, dass Biden heute einer Regie­rung hilft, die extre­mis­ti­sche Gruppen unter­stützt und mit ihnen zusam­men­ar­beitet, die das Haken­kreuz hissen und Nazi-Ideen verbreiten.

Es ist der tiefe Staat mit seinen inzwi­schen in alle Insti­tu­tionen infil­trierten Dienern, der den Krieg will, um unter dem Vorwand des „Exports der Demo­kratie“ seine Herr­schaft über die ganze Welt auszu­dehnen, während er in Wirk­lich­keit nur daran denkt, Waffen zu verkaufen und sich selbst zu berei­chern, und sich die Ressourcen der besetzten Länder aneignen, Zerstö­rung und Tod säen.

Wir sollten nicht über­rascht sein zu erfahren, dass am 6. Januar 2021 im Kapitol in Washington Mitglieder des Asow­schen Batail­lons anwe­send waren. Die Staats­feinde haben keine Bedenken, sich mit Kriegs­ver­bre­chern zu verbünden, um ihrem poli­ti­schen Gegner die Schuld zu geben und Präsi­dent Trump des Aufstands zu bezich­tigen. Allein diese Tatsache sollte ausrei­chen, um ihr subver­sives Projekt und ihre Absicht zu verstehen, vor nichts zurück­zu­schre­cken, um es zu erreichen.

Hinter diesem Krieg steht der Wunsch, das inter­na­tio­nale Gleich­ge­wicht zu zerstören, die euro­päi­schen Nationen zu zwingen, Sank­tionen gegen Russ­land zu verhängen, die haupt­säch­lich Europa betreffen, in perfekter Harmonie mit den Zielen des Great Reset. Die Zerstö­rung der Wirt­schaft der von russi­schem Gas und Rohstoffen abhän­gigen Nationen soll sie dazu zwingen, sich aus den USA zu belie­fern (in viel gerin­geren Mengen und zu einem viel höheren Preis), aber vor allem will sie sie unter­werfen und sie versklaven, wie die Staats­se­kre­tärin für poli­ti­sche Ange­le­gen­heiten Victoria Nuland vor einiger Zeit einräumte.

Machen wir uns keine Illu­sionen: Diese Diener der Neuen Welt­ord­nung, die es geschafft haben, die höchsten Posi­tionen natio­naler Regie­rungen und inter­na­tio­naler Orga­ni­sa­tionen zu besetzen, sind unsere Feinde: Feinde des Guten und Feinde Gottes.

Es ist ihnen egal, wie viele von uns an den Folgen des Impf­stoffs, an Hunger oder an Bomben sterben müssen: Es geht ihnen nur um Macht, persön­li­chen Vorteil und den Vorteil ihrer Herren, die bisher niemand zu belasten gewagt hat und verurteilen.

Dieser Krieg wird durch das drin­gende Bedürfnis der Familie Biden ange­trieben, die kolos­sale Verschwö­rung und die sehr schweren Verbre­chen zu vertu­schen, mit denen Joe und Hunter zusammen mit ihren Komplizen ihre Hände befleckt haben.

Die Nach­richten über ihre Betei­li­gung an der Präsenz ameri­ka­ni­scher Biola­bors auf ukrai­ni­schem Terri­to­rium, die von Soros mitfi­nan­ziert werden, an den Akti­vi­täten von Burisma, am Geld­ring von Obama und den Clin­tons, bestä­tigen einen enormen, skan­da­lösen Inter­es­sen­kon­flikt, der an sich schon entstehen sollten wir fragen: In wessen Namen spricht Joe Biden?

Spricht er für die Vertei­di­gung der Inter­essen der Verei­nigten Staaten oder um die Verbre­chen zu verbergen, die er und sein Sohn begangen haben? Spricht er als Präsi­dent der Verei­nigten Staaten oder als Mario­nette in den Händen des Deep State und der globa­lis­ti­schen Kabale?

Dies ist ein Krieg: ja, ein Krieg, der vor einiger Zeit begann, im Unter­grund blieb und mit der Pandemie offen­sicht­lich wurde. Es ist ein Krieg der Elite gegen die gesamte Mensch­heit. Es ist ein nicht erklärter Krieg, aber einer, der bereits Millionen von Opfern gefor­dert hat, mehr als durch Waffen als durch verwei­gerte Behand­lungen und Zwangsimpfungen.

Es ist ein Krieg der Neuen Welt­ord­nung gegen Sie, gegen uns, gegen unsere Kinder, unsere Werte und unsere Zukunft.

Es ist ein Krieg der Dunkel­heit gegen das Licht.

Was fordert Russ­land von der Ukraine? Die Unab­hän­gig­keit der Krim anzu­er­kennen, die Rechte von Donezk und Lugansk zu garan­tieren, Neonazi-Bewe­gungen zu unter­drü­cken und neutral zu bleiben. Das sind Dinge, die die UN zuerst fordern sollte.

Und Selen­skyj selbst hat unter dem Druck von Putins Streit­kräften erklärt, er sei bereit, über Frie­dens­be­din­gungen zu verhan­deln. Aber Biden will das nicht, und er zwingt Selen­skyj zum Wider­stand, drängt die Nationen Europas mit der Entsen­dung von Waffen und Truppen voran und droht – in einem wahn­sin­nigen Deli­rium – mit einer präven­tiven Inter­ven­tion mit Atom­waffen. Dieser Konflikt hätte niemals beginnen dürfen, wenn Frieden wirk­lich gewollt worden wäre.

Aber wie Joe Biden vor einigen Tagen zugab, ist Krieg „eine Chance“, ebenso wie die Pandemie. Und während sie uns ruhig sagen, dass wir bald mit einer Nahrungs­mit­telnot konfron­tiert sein werden, bereiten sich ihre Komplizen darauf vor, vom Verkauf von Weizen und land­wirt­schaft­li­chen Produkten zu profi­tieren, nachdem sie in den letzten Jahren Millionen Hektar Acker­land in Besitz genommen haben.

Worauf warten die Richter, um in diesen krimi­nellen Speku­la­tionen einen Staats­streich zu erkennen? Wie lange werden sie dieje­nigen, die natio­nale Inter­essen vertei­digen und das Wohl ihrer Bürger fördern sollten, noch frei lassen, ihren eigenen Inter­essen zu dienen?

Sie fragen sich viel­leicht, warum ein Bischof mit Worten spricht, die Sie von einem Poli­tiker erwarten würden. Viel­leicht liegt es daran, dass die Poli­tiker fast alle Diener des Systems sind, verkauft an die globa­lis­ti­sche Kabale, bezahlt von BigPharma, Soros oder dem tiefen Staat.

Nur wenige – und Sie alle wissen, wer diese wenigen sind, und einige sind heute hier – hatten den Mut, diesen welt­weiten Putsch anzu­pran­gern, sich der Main­stream-Erzäh­lung entge­gen­zu­stellen und ihre Stimme gegen die Verlet­zung der Grund­rechte und verfas­sungs­mä­ßigen Frei­heiten der Bürger zu erheben .

Erlauben Sie mir, als Bischof zu Ihnen zu spre­chen. Ich habe es zum ersten Mal vor zwei Jahren ange­pran­gert, aber jetzt ist der grau­same und gewalt­tä­tige Angriff dieser Verschwörer so offen­sicht­lich, dass sie sich nicht einmal mehr verste­cken. Es ist ein Angriff der Elite, der die Zerstö­rung von allem, was Teil unserer Iden­tität, unserer Kultur und unseres Glau­bens ist, zum Ziel hat.

Es ist eine hölli­sche Elite, die den Tod begehrt und das Leben hasst; die Krank­heit begehren und Gesund­heit hassen; die den Frieden hassen und den Krieg begehren; eine Elite, die auf Lügen basiert und die Wahr­heit verab­scheut; eine Elite, die Skla­verei und Tyrannei will und die Frei­heit hasst…

Wenn Sie wirk­lich aufwa­chen wollen, wenn das große Erwa­chen Ihren Protest inspi­riert, müssen Sie den Mut haben, der Realität ins Auge zu sehen, um zu verstehen, dass diese Verräter es geschafft haben, an die Macht zu kommen und heute über das Schicksal des Einzelnen, der Nationen und der ganzen Welt entscheiden können, weil wir nicht von Anfang an gegen die ersten Anzei­chen ihrer Pläne reagiert haben.

Die Zeit ist gekommen, die Korrupten und die Verräter anzu­pran­gern, dieje­nigen auszu­schließen, die nicht den Menschen dienen, sondern dem tiefen Staat oder der Neuen Welt­ord­nung. Denn keiner von uns will diese Neue Welt­ord­nung, nur die wenigen, die glauben, sie könnten uns immer noch mit der Pandemie terro­ri­sieren, mit der Drohung eines Atom­kriegs, mit der Verar­mung der Nationen und mit der Aufer­le­gung absurder Regeln, die niemand gewollt oder geneh­migt hat.

Es ist an der Zeit, eine Anti-Globa­list Alli­ance zu gründen, eine welt­weite Bürger­be­we­gung, die der Mehr­heit der Bürger eine Stimme gibt, den Putsch anpran­gert, der gerade im Gange ist, die still­schwei­gende Duldung der Mäch­tigen, die Inter­es­sen­kon­flikte der Lobbys und mehr die Lügen der Main­stream-Medien aufdeckt.

Dieses Bündnis muss seinen eigenen klaren und gemein­samen Zweck haben, der die Agenda des Globa­lismus wider­legt und ihm einen konkreten Vorschlag entge­gen­setzt, in Über­ein­stim­mung mit dem Natur­ge­setz, dem Gemein­wohl und guter Regierungsführung.

Ein Vorschlag, der die Harmonie zwischen den Nationen und das fried­liche Zusam­men­leben souve­räner Völker fördert, deren Recht auf Leben in ihren eigenen Heimat­län­dern aner­kannt werden muss, sowie ihr Recht, ihre eigene Zukunft und ihr eigenes Wohl­ergehen aufzu­bauen, ohne andere auszu­beuten und ohne ausge­beutet zu werden.

Ein Vorschlag, der der Souve­rä­nität der Nationen, dem Schutz von Reli­gion, Kultur und Tradi­tionen, der Vertei­di­gung des Lebens und der Familie zentrale Bedeu­tung beimisst.

Ein Vorschlag, der endgültig die abscheu­li­chen Ketten der Diktatur der Ideo­lo­gien sprengt, die uns in den letzten Jahr­zehnten nur aufer­legt wurden, um uns an Seele und Körper zu zerstören.

Liebe Freunde, mögen Sie, die Sie die Verei­nigten Staaten von Amerika als eine Nation unter Gott aner­kennen, den Mut und die Kohä­renz haben, sich mit all Ihrer Kraft den Verschwö­rern zu wider­setzen, die die Regie­rungs­posten infil­triert haben, all den korrupten Menschen, die bereit sind, einen welt­weiten Konflikt zu provo­zieren um ihren Herren zu gehor­chen, und all den Verrä­tern, die die Mensch­heit der hass­erfüllten Tyrannei Satans unter­werfen wollen.“

28 Kommentare

    • Eine Frage die so pauschal kaum zu beant­worten ist. Aber lesen Sie sich doch, bzw. versu­chen Sie sich auf vielerlei Kanälen (nicht den MSM) zu infor­mieren und machen sich dann ein Bild. Nur weil man eine Frage nicht direkt und klar beant­worten kann heißt es nicht das dadurch das eigent­liche dahinter, die Infor­ma­tion, falsch ist. Ein Beispiel dafür war auch die Zeit als die Erde noch im Zentrum stand…
      Aber zurück zur Frage. Verfolge das Geld, war und ist einer der wich­tigsten Ansätze, und ja schwer für den Normal­bürger zu machen. Aber es gibt die Möglich­keit, wenn man denn will, zu schauen welche Firmen, Inves­toren oder Verwal­tungen Anteile an Unter­nehmen haben und sich daraus natür­lich (liegt in der Natur der Sache) Inter­essen ergeben (manchmal/meist auch anders herum), kann man daraus selbst seine Schlüsse ziehen. Sobald dies­be­züg­lich Fragen gestellt werden, natür­lich von Leuten die über­haupt gehört werden und davon gibt es noch einige, wird der Ton rauher oder es gibt faden­schei­nige Dementi. Am Ende des Konstrukts bleiben wenige „Firmen“ übrig, die übri­gens so stin­ke­reich sind, dass jeder Staat blass wird.
      2017–18 hatten ca. 5% der Welt ca.92% des Geldes, allen Geldes. Die Firmen und super­rei­chen dahinter,haben in den letzten Jahren (auch trotz oder wegen der Krise) ihren Wert mehr als verdop­pelt. Der Anteil derer die das sagen haben weil Geld und demnach Einfluss (=Macht), haben inzwi­schen de facto alles Geld der Welt (wenn auch eigent­lich nur virtu­elles, unechtes, künst­lich aufge­pumtes ‑aber die Schulden bezahlen die Menschen die es nicht haben).
      Denke selbst!

      12
    • Ominös? Einige Namen wurden ja genannt. Und wenn Sie das WIRKLICH nicht wissen,
      dann haben Sie bis jetzt geschlafen. Schlagen Sie nach unter „Sata­nismus der Finanz-
      elite“ oder schauen Sie Ronald Bernard oder lesen Sie (viel) darüber nach, wer alle Kriege
      geplant hat, klei­nere oder Welt­kriege. Auch Cathy O´Briens Buch öffnet die Augen.

    • ICH SCHLIESSE MICH AN.
      HOCHVEREHRTER HERR ERZBISCHOF VIGANO, RECHT HERZLICHEN DANK FÜR ALL IHRE REDEN UND VOR ALLEM FÜR DIESE.
      VIELEN DANK FÜR IHREN MUT, DAS, WAS FÜR UNS ALLE SCHON VOR LANGER ZEIT VON MACHTGIERIGEN KREATUREN ZU UNSEREM VERDERBEN GEPLANT WURDE UND BEREITS IM GANGE IST, BEIM RICHTIGEN NAMEN ZU NENNEN.
      VEREHRTER HERR ERZBISCHOF VIGANO, ICH WÜNSCHE IHNEN VOM GANZEN HERZEN GUTE GESUNDHEIT UND EIN LANGES LEBEN. NOCHMALS RECHT HERZLICHEN DANK FÜR IHR ENGAGEMENT.
      MÖGEN WIR ALLE ENDLICH ERWACHEN UND GEMEINSAM GEGEN DIESE ZERSTÖRERISCHE MÄCHTE AUFSTEHEN UND SIE MIT ALLER ENTSCHLOSSENHEIT BEKÄMPFEN. ZUSAMMEN WERDEN WIR SIE BESIEGEN, FÜR UNS SELBST, FÜR UNSERE MITMENSCHEN UND FÜR DIE ZUKÜNFTIGE GENERATIONEN.

      43
      1
      • Der Erzbi­schof wird sicher entfernt durch ein Vorwand, wie bei Assange. Gute Rede. Alle krie­chen, sind korrupt. Pfui Teufel

    • Hab’s auch eben gelesen. – Wer zieht dieser m. E. Sat-ANs-Bande endlich für immer den Stecker, schaltet sie aus für immer? – Unfassbar, dass die eine solche Macht haben und das geht offenbar nur, weil es so viele gleich­ge­ar­tete Krea­turen gibt, die für sie die Drecks­ar­beit machen. Täten die das alle nicht, hätten sie diese Macht nicht, die sie nur mit brutaler brachialer Gewalt durchsetzen.

      Wer im Unrecht ist und dieses durch­setzen will, braucht immer Gewalt.

      Meines Erach­tens.

      27
  1. Das ist ja doch erstaun­lich, daß ein Mann in derar­tiger Posi­tion so klare Botschaften aussendet…
    Ich kann nur nicht zustimmen, daß allein der Katholizismus…
    Da hab ich es nicht so mit BESONDERHEITEN.
    Es gibt einfache Menschen, die ohne eine spezi­elle „Konfes­sion“ ein ehrli­ches und aufrich­tiges Leben führen. Solche Menschen tun oft mehr wirk­lich GUT(es), als irgend­welche „Heiligen“.
    Aber an der rich­tigen Stelle ist seine Botschaft sicher auch richtig einzuordnen.
    Zumin­dest schadet es nicht, wenn er Katho­liken damit erreicht. Voraus­ge­setzt es ergibt sich nicht daraus ein weiterer Anspruch der Besonderheit.
    Danke­schön für den Artikel und freund­liche Grüße

    6
    1
  2. Dass niemand einen A‑Kr.eg gewinnen kann und ein solcher das Ende der mensch­li­chen Zivi­li­sa­tion bedeuten würde, davor warnt/e seit Jahren P.tin höchst­selbst und immer wieder – jetzt geben sie es als ihre eigene wunder­same Erkenntnis aus – m. E..

    Dass weder die VSA noch die Natöd am Ukrainekr.eg beteilgt sind, ist gemäß folgenden Artikeln/Links m. E. eine glatte Lüge:

    www.wsws.org/de/articles/2019/11/23/ukra-n23.html

    www.attac-netzwerk.de/ag-globalisierung-und-krieg/themen/regime-change/ukraine

    www.oval.media/die-andere-seite-der-wahrheit/

    Meine Anmer­kung zum letzten Link: er zeigt die Entwick­lung auf, doch war m. E. das von P.tin durch­ge­führte Refe­rendum auf der und zu der Krim kein !!! V.lkerrechtsbruch, sonderen ein legi­times Refe­rendum und zum anderen mag der dama­lige Putsch 2014 kein Grund für eine angeb­liche Inva­sion P.tins sein, doch ist Selbst­ver­tei­di­gung seines Landes m. E. durchaus ein Grund auf stetige Provo­ka­tionen, stetiges Näher­rü­cken und quasi schon von der Fußsohle bis zum Scheitel und unter die Zähne bewaff­nete auf der Türschwelle zu R.ssland stehende Vorgehen der VSA und ihrer m. E. Vasallen, die m. E. offenbar erwarten, dass P.tin ihnen sein Land auf dem Goldenen Tablett und dem roten Teppich frei­willig über­reicht wie es z. B. hier­zu­land die dt. RöGIE­Rung gegen­über dem Isl.m macht.

    Meines Erach­tens.

  3. Ich vermisse die Berichte zur Ukraine seit 2014 , den Umgang der Regie­rung und des Mili­tärs, mit der Minder­heit russisch spre­chenden Bevöl­ke­rung in der Ukraine. Und was seither von den momen­tanen Unter­stüt­zern der Ukrai­ni­schen Regie­rung zu den Vorfällen verschwiegen wird.
    Würde die Öffent­lich­keit das erfahren, die Spenden für diese Ukraine würden sofort einbrechen.
    Zu dem Denkmal der ermor­deten Kinder in Dombass wird auch keine Info frei­ge­geben. Was auch das Militär der Ukraine mit den Menschen macht die einen Front­ein­satz verwei­gern wird auch nicht bekannt gegeben. Üblich in Kriegs­zeiten ist es Fahnen­flucht mit Erschießen zu bestrafen. Ab 18 bis 60 dürfen Männer das Land nicht verlassen Warum ?? Und wer flüchtet wird ein Verhalten, das aus der DDR bekannt ist, zur Verwen­dung kommen ?

    15
  4. Genau so ist es !!!

    Die so spät aufste­henden angeb­li­chen Aufklärer sollen nur den Druck raus nehmen, damit die Kabale in ruhe und unge­stöhrt im Hinter­grund weiter­ma­chen kann und das Volk ist wieder ans Sofa gebunden und denkt verblendet „Da läuft schon was“ — NEIN !!! »>WIR müssen es machen und nicht die „GELENKTE OPPOSITION“ !!!

    6 US-Präsi­denten warnten vor der unsicht­baren Schattenregierung!
    youtu.be/lij7o1LQo4o

    19
    • Danke für den Link – gebe ihn weiter. – Bei Min. 13.05 werden die Röcke­fel­lers erwähnt – hier zum einen, was der Vorfahr dieser war: Hausierer und Quacksalber !!!

      de.wikipedia.org/wiki/Rockefeller

      Woher stammen sie ursprüng­lich – man lese und staune: aus dem damals Fahr lautenden heutigen Neuwied/Rhein in RLP. Auch war ihr Name nicht Rocke­feller, sondern Thiell. Rocke­feller leitet sich ab vom dama­ligen Sied­lungs­ge­biet Rocken­feld, eines Neuwieder dama­ligen Stadt­teils. – Sie änderten also einfach ihren Namen, der herkunfts­mäßig mit ihnen null zu tun hat, in den USA, wo es wohl niemand nach­prüfte, einfach in eine leichte Abwand­lung dieses Sied­lungs­ge­bietes. – Warum werden sie das wohl getan haben? – Hatten sie damals hier­zu­land schon Dreck am Stecken und wanderten deshalb aus und änderten ihren Namen, damit sie die Justiz oder wer auch immer sie nicht mehr finden konnte aufgrund ihres wahren Herkunfts­na­mens? – Kann man mal so darüber sinnieren.

      Dann mache ich nochmal auf das von dem heutigen Nach­fahren Nicolas Rocke­feller gegen­über Aaron Russo gemachte/n Aussage/n, insbe­son­dere der, in der er dem aufmerk­samen Leser und/oder Hörer sogar preis­gibt, wie diese selbst­er­nannte ELITE (also seine Kumpane) besiegt werden kann:

      www.youtube.com/watch?v=gklvpxcLrCc
      “Und solange die Leute sich weiterhin als von allem anderen als getrennt betrachten, werden sie sich am Ende selbst versklaven. Die Männer hinter den Kulissen wissen das und sie wissen auch, DASS, wenn die Leute jemals die Wahr­heit, ihre Verbin­dung zur Natur und die Wahr­heit über ihre persön­liche Kraft erkennen, der gesamte betrü­ge­ri­sche Zeit­geist, den SIE predigen, wie ein Karten­haus zusammenfällt.”

      Weiteres Video von Aaron Russo über das, was geschieht:

      www.youtube.com/watch?v=31DPtM3-pio

      Und was wird in diesem Video noch gesag? – Das es wenige mäch­tige MÄNNER sind – und es sind heute noch nur wenige mäch­tige MÄNNER ganz oben an der Spitze dieser Schat­ten­macht und da kommt kein weib­li­ches Wesen ‚rein. – Alle Pöli­ti­ke­rInnen etc. wurden erst seit geraumer Zeit von ihnen zu dem Zwecke dort instal­liert, die Menschen darüber zu täuschen, dass es in Wahr­heit diese mäch­tigsten erzpa­tri­ar­cha­li­schen HERREN sind, die bis zum Exzess und völlig losge­löst von jegli­chem herz­ge­steu­erten weib­li­chen empa­thi­schen vernünf­tigen YIN-PRINZIP !!! dem repti­li­en­stamm­hirn­ge­steu­erten empa­thie­freien YANG-PRINZIP fröhnen und in Wahr­heit einen tiefsten uralten Hass bis hin zum Vernich­tungs­wahn gegen­über dem urweib­li­chen YIN, dem Leben selbst, hegen.

      Ist das YANG vom YIN nahezu oder völlig abge­spalten, ist es eine absolut empa­thie­freie eiskalt tech­no­kra­tisch egoma­ni­sche gewis­sen­lose repti­li­en­stamm­hirn­ge­steu­erte Raub­tier­bestie der schlimmsten Art. Nur, wenn das YANG in Harmonie oder weit­ge­hender Harmonie mit dem YIN in posi­tiver Ergän­zung verbunden ist, wirkt es über das YIN dem LEBEN dienend positiv. 

      Das ist das Grund­pro­blem – diese mäch­tigsten Männer und ihre Vasallen, Schergen, dienst­baren Geister und Helfers­hel­fe­rInnen sind nahezu fast oder genau 100 % repti­li­en­stamm­hirn­ge­steuert YANG-dominant. 

      Hätten diese wenigen mäch­tigen Männer dieses Schat­ten­im­pe­rium aufbauen können ohne all ihre gleich­ge­ar­teten Vasallen, Schergen, Helfers­helfer, Auftrags­killer, Mili­tärs, Pölizie-Appa­rate, etc. (die bis vor wenigen Jahr­zehnten auch alle ausschließ­lich aus Männern bestanden und bis heute trotz einer Bär Böck, v. d. L., Lagärde, Lämbröcht, Fäser, etc. noch immer mehr­heit­lich aus Männern bestehen) und könnten sie ohne all diese ihre Macht aufrechterhalten?

      Durch­setzt dieser Typus nicht alle Gesell­schafts­schichten? – Ist es nicht die gesamte vorwie­gend bis heute männ­lich domi­nierte M.f.a jegli­cher Couleur, sind es nicht all diese kleinen wie großen Gauner und Betrüger und Gewis­sen­losen jegli­cher Couleur, die das alles fördern, unter­stützen, mitma­chen, statt sich geschlossen dagegen zu stellen und sich zu verweigern?
      Sind es nicht all diese gleich­ge­ar­teten pöli­ti­schen und/oder röli­giösen und/oder sons­tigen Ideo­lögen, Hass­erfüllten, die ihnen nur allzu­gerne dienen, um ihre eigenen sadis­ti­schen Gewalt­triebe von dieser sog. ELITE schein­le­gi­ti­miert auszu­leben und unge­straft mit Gewalt andere zu quälen, terro­ri­sieren, vernichten?

      Ohne all diese Massen von offenen wie verkappten/versteckten, sicht­baren wie unsicht­baren gleich­ge­ar­teten Bestien könnten diese wenigen mäch­tigsten Männer das alles niemals tun und hätten es nicht tun können. 

      Wenn alle anderen gütige weise vernünf­tige Menschen wären und sich über all ihre Unter­schiede hinaus in gegen­sei­tiger Achtung zusam­men­schließen würden, wäre es schon lange ein Leichtes gewesen und wäre es heute noch ein Leichtes, diese wenigen mäch­tigsten Männer kalt­zu­stellen und sie ein für allemal von ihrer Macht zu entfernen bzw. hätten sie dann diese Mächt nie erlangen können.

      Und diese mäch­tigsten Männer wissen um diese repti­lia­ni­sche YANG-Natur all der Massen auf der Welt, die sie nur deshalb mittels der von ihnen bzw. von „AN“ erfun­denen sog. Reli­gionen, Ideo­lo­gien, etc. gegen­ein­ander ausspielen, mani­pu­lieren, spalten und immer wieder in blutigste Kr.ege treiben konnten und offenbar immer noch können, während sie als das „allse­hende Auge“ über dem Pyra­mi­den­rumpf, der die Hier­ar­chie all der anderen aus ihrer Sicht niederen Menschen/Wesen für sie darstellt, sich in der Posi­tion der lachenden „Dritten“ befinden nach dem Motto: „Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte“ – insbe­son­dere, wenn der Dritte den Streit zwischen den anderen „beiden“ (oder auch mehreren) insze­niert hat.

      Meines Erach­tens.

      10
  5. Baer­bock: Ist sie so oder tut sie nur so – Artikel:

    de.rt.com/meinung/137560-baerbock-ist-sie-so-oder-tut-sie-nur-so/

    Tja – zu mir meinte mal jemand, sie täte nur so. – Aller­dings hätte sie dann m. E. wirk­lich echtes Schau­spiel­ta­lent, was durchaus möglich ist, denn solches braucht ein intel­li­genter Mensch, um sich dermaßen nahezu minder­be­mit­telt darzu­stellen – m. E..

    Hier ihre Biografie und bei solchen Biogra­fien sollte man auch immer zwischen den Zeilen lesen – m. E.:

    de.wikipedia.org/wiki/Annalena_Baerbock

    „Ihre schu­li­sche Ausbil­dung schloss sie im Jahr 2000 mit dem Abitur an der Humboldt­schule Hannover ab.[„
    „Baer­bock studierte von 2000 bis 2004 im Diplom­stu­di­en­gang Poli­tik­wis­sen­schaft an der Univer­sität Hamburg und legte dort das Vordi­plom ab.[20][21][22] Im Neben­fach belegte sie Öffent­li­ches Recht/Europarecht.[20][21] Anschlie­ßend wech­selte sie an die London School of Econo­mics and Poli­tical Science und schloss dort 2005 einen einjäh­rigen Post­gra­du­ierten-Studi­en­gang mit einem Master in „Public Inter­na­tional Law“ (LLM) mit Distinc­tion ab.[20][21][22]“

    Also die Frage ist zum einen, wie sie das Abitur bestand – gerade mal eben so durch­ge­rutscht oder mit top Noten.

    Dann ist anzu­merken, dass sie ihr Studium der Poli­tik­wis­sen­schaft nicht mit voll­endete, sie absol­vierte nur das Vordi­plom, also das Grund­stu­dium – das Haupt­stu­dium, dem dann die abschlie­ßende Hoch­schul­prü­fung mit Verlei­hung des entspre­chenden Grades/Diploms bei Bestehen dieser folgt. – Für das Vordi­plom gibt es keine extra Prüfung, es müssen dafür nur all Vordi­ploms-Klau­suren bestanden werden, für die dann jeweils die sog. „Scheine“ erteilt werden.

    Sie verfügt also über kein abge­schlos­senes Studium der Poli­tik­wis­sen­schaft. Dieser einjäh­rigen Post­gra­du­ierten-Studi­en­gang ist auch kein abge­schlos­senes komplettes Hoch­schul­stu­dium und da sie über kein abge­schlos­senes Hoch­schul­stu­dium hier­zu­land verfügt, kann sie auch keinen Hoch­schul- oder Fach­hoch­schul­grad erworben haben. – Vermut­lich konnte sie einen solchen Studi­en­gang deshalb auch nur im Ausland, wo solches viel­leicht möglich ist, absolvieren.

    Also für mich sieht das so aus, dass sie vermut­lich nicht so d.mm ist wie sie tut, aber wenn ich an die Anfor­de­rungen in der Wirt­schaft oder sons­tigen hoch­qua­li­fi­zierten Berufen zu der Zeit denke, als Bär Böck das Berufs­leben im Raum stand, würde ich einfach mal mutmaßen, dass es dort, wo echte Hoch­qua­li­fi­ka­tion mit komplett absol­viertem Hoch­schul­ab­schluss nebst top Noten (auch Abi-Noten) gefor­dert wurden, schlichtweg ihre Abi-Noten wie das nicht abge­schlos­sene Hoch­schul­stu­dium nicht gereicht haben könnten.

    Aber das sind nur Mutma­ßungen – nichts Genaues weiß man nicht – aber man kann sich das eine oder andere zusammenreimen.

    Nunja – da ja inzwi­schen für ukrai­ni­sche Flöcht­linge gefor­dert wird, dass diese ohne schu­li­sche Voraus­set­zungen studieren dürfen, spielt das nicht abge­schlos­sene Hoch­schul­stu­dium für Bär Böck wohl auch keine Rolle mehr.

    unser-mitteleuropa.com/deutschland-ukraine-fluechtlinge-zum-studium-ohne-schulabschluss/

    PS: Auch die Anmer­kungen zu ihrem Gatten sollte man viel­leicht mal lesen in der Biografie.

    Meines Erach­tens.

    • Oh – Satz nicht vollendet:

      „…das Haupt­stu­dium, dem dann die abschlie­ßende Hoch­schul­prü­fung mit Verlei­hung des entspre­chenden Grades/Diploms bei Bestehen dieser folgt, absol­vierte sie demnach NICHT.“ 

      Sie verfügt demnach also über keinen Hoch­schul­ab­schluss dieses Studiums und auch ihr Neben­fach dort absol­vierte sie dann logi­scher­weise nur im Rahmen des Grundstudiums.

    • „Mit Dumm­stellen kommt so Mancher gut durchs Leben“, sagte meine Groß­mutter früher.
      Das galt wohl aber eher dafür, Andere so die Arbeit (für sich) machen zu lassen …

      Nach 4 Jahren Studium hat man ja wohl einen Abschluss, nach bestan­dener Prüfung.
      Die Formu­lie­rung lässt eher darauf schließen, daß sie (even­tuell!) die Bedin­gungen zur Prüfungs­zu­las­sung erfüllt hat.
      Die Prüfung und Wieder­ho­lungs­prü­fung aber nicht bestanden hat. Es gibt keinen Grund anzu­nehmen, daß sie nach 4 Jahren nicht zumin­dest den „kleinen Abschluss“ angeht.
      Der Auslands­ab­schluss ist wohl eher eine Art intel­lek­tu­elle Mogel­pa­ckung . M.M.n.

      Außer erlernte oder vorge­ge­bene Phrasen unter die Leute zu bringen ist da nix los im Kopf, keinerlei wirk­liche Substanz da, tut mir leid…

      Was das Mädel gut drauf hat, ist die soge­nannte „Verfüh­rung“. Erscheint mir persön­lich aber als erfolg­rei­ches kind­li­ches Muster, wenn man sie so beobachtet.
      Deswei­teren wirken ihre Auftritte eher kopiert und einstu­diert, wenn es darum geht ein Gegen­über „abzu­kan­zeln“. Gutes Beispiel ist da ihr Auftritt bei/gegenüber dem russi­schen Außenminister.
      Aber auch da scheint, m M.n., ihre „Fixie­rung“ deut­lich durch. Ich tippe auf Vor-puper-Tier .

      Aber wie auch immer …
      So wie sie ist, ist sie die ideale h…e Nuss, die sich „im Schein­wer­fer­licht sonnt“…
      Ihre Dumm­heit ist in der Posi­tion aller­dings sehr gefähr­lich. Äuße­rungen, die man im Privaten viel­leicht noch „abtun“ kann, müssen auf der poli­ti­schen Bühne „für voll genommen werden“, so idio­tisch diese auch sein mögen.
      Alles nur meine Meinung mit ganz freund­li­chen Grüßen …

      • Die hat ihr Hoch­schul­stu­dium lt. Biografie nicht abge­schlossen wie ich bereits erläu­terte. Mit dem Vordi­plom hat sie nur das Grund­stu­dium absol­viert und dies durch die sog. „Scheine“ für die im Grund­stu­dium bestan­denen Klau­suren belegt bzw. bestanden. – Den Hoch­schul­ab­schuß hätte sie erst, wenn sie auch das Haupt­stu­dium mit dann erfol­gert münd­li­cher wie schrift­li­cher Abschluss­prü­fung absol­viert und bestanden hätte – hat sie aber lt. Biografie nicht.

      • Die 4 Jahre weisen m. E. viel eher darauf hin, dass sie bereits im Grund­stu­dium einige Klau­suren für die „Scheine“ nicht bestanden haben könnte und sie daher wohl das eine oder andere Semester im Grund­stu­dium hat wieder­holen müssen, um die „Scheine“ zusam­men­zu­be­kommen. – Wer weiß – jeden­falls hat sie keinen Hoch­schul­ab­schluss – ein absol­viertes Grund­stu­dium ist kein Hoch­schul­ab­schluss – nicht mal ein kleiner.

  6. Dank an den Bischof für diese beherzte Rede. Aber auch er vermeidet die Nennung der Verur­sa­cher im Hinter­grund. Dabei rühmen diese sich seit Jahr­hun­derten ihrer Ziele und Taten. Nein, nicht DIE Juden. Die Zionisten sind es: „Judentum ist nicht Zionismus! Zionismus ist nicht Judentum!“ „Zionismus ist Rassismus“ – Plakate ultra­or­tho­doxer Juden bei einer Demons­tra­tion in Berlin. (Quelle: Jüdi­sche Zeitung März 2013).
    Das ganz ausge­zeich­neten Buch „Das Komitee der 300“ von Dr. Coleman (aus dem Web kostenlos herun­ter­zu­laden) nimmt da kein Blatt vor den Mund.

    Eine kleine Auswahl aus Schriften zionis­ti­scher Führer und ihrer Ziele:

    Der Zionis­ten­führer David Ben-Gurion: „Alle Konti­nente werden in einer Welt-Allianz vereint werden, der eine inter­na­tio­nale Poli­zei­macht zur Verfü­gung stehen wird. Alle Armeen werden abge­schafft werden und es wird keine Kriege mehr geben. In Jeru­salem werden die Vereinten Nationen einen Schrein der Propheten errichten, um der föde­rierten Union aller Konti­nente zu dienen; das wird der Sitz des Obersten Gerichts­hofes der Mensch­heit sein, um alle Strei­tig­keiten zwischen den zusam­men­ge­schlos­senen Konti­nenten zu schlichten.“

    „Jeder jüdi­sche Mensch kann von unserer Para­scha ableiten und mit dieser Erkenntnis leben, daß das jüdi­sche Volk den Begren­zungen der Natur­ge­setze nicht unter­worfen ist.“ Jüdi­sche Rund­schau Maccabi, Basel, 11. November 1993; (Para­scha ist Eintei­lung, Abson­de­rung, ein Lese­ab­schnitt nach baby­lo­ni­scher Ordnung im maso­re­ti­schen Text der Tora)

    „Unsere Rasse ist die Herren­rasse. Wir sind heilige Götter auf diesem Planeten. Wir sind so weit entfernt von den minder­wer­tigen Rassen, wie sie von Insekten sind. (…) Andere Rassen werden als mensch­liche Exkre­mente betrachtet. Unser Schicksal ist es, die Herr­schaft über die minder­wer­tigen Rassen zu über­nehmen. Unser irdi­sches Reich wird von unseren Führern mit einem Stab aus Eisen regiert werden. Die Massen werden unsere Füße lecken und uns als Sklaven dienen!” (Israels Minis­ter­prä­si­dent Menachem Begin in einer Rede vor der Knesset. Amnon Kape­liouk, “Begin and the Beasts”, New Statesman, 25. Juni 1982.)

    8
    2
  7. don camilo for president))

    sekten­an­hänger sind immer mit vorsicht zu
    geniesen. er kann auch nur ein ventil­bruder sein,
    ein schaf­stro­janer, ein bals­amboy, ein merz))

    hätte er die absicht seine kabale zu verraten
    hätten sie im schon die zunge herausgeschnitten.

    5
    8
    • Möglich – es sei denn, er hätte auch eine posi­tive starke Macht hinter sich, die nur zum Schein den Pöhsen spielt 😉 – weiß man nicht – aber alles ist möglich – m. E..

      3
      1
    • Die Wort­wahl „SEKTE“ ist ja wohl weiter nichts als ein Versuch der Diskre­di­tie­rung dieses Mannes…
      Es gibt keinen Grund dafür, jeden­falls ich kann in den Aussagen keinen erkennen.
      Meine persön­li­cher Vorbe­halt wäre ledig­lich die Heraus­strei­chung des „Katho­li­zismus“.
      Aller­dings ist auch das verständ­lich, wenn es seine „Reli­gion“ ist.
      Schade, daß du dich an Diffa­mie­rung beteiligst.
      Trotzdem, freund­liche Grüße

  8. Diese beein­dru­ckende Rede deckt sich mit meinen Ansichten voll­um­fäng­lich. Sie wirkt bei all ihrer zutref­fenden Kritik opti­mis­tisch, weil als Fazit die Grün­dung eine Anti-Globa­list-Alli­ance vorge­schlagen wird, die möglichst viele indi­vua­lis­tisch Verein­zelte sammelt. Ich selbst bin der WIRKRAFT (www.wirkraft-institut.net) beigetreten, um diese noch kleine Gruppe zu unter­stützen, die den Genos­sen­schafts­ge­danken zu werte­ba­siertem Gemein­wohl reali­sieren will.

    14
  9. Ich bin zwar nicht katho­lisch, aber der Einschät­zung von Erzbi­schof Vianò kann ich nur von A bis Z zustimmen: Gratu­la­tion für die grad­li­nige und konse­quente Haltung. Wir brau­chen wieder eine Bewe­gung unter dem fried­li­chen aber willens­starken Motto „Wir sind das Volk – basta“.

    42
    • Können Sie bitte erklären, was heißt das:„Wir sind das Volk“?
      Hat jemand, dies bestreitet? Aber das ist keine Forde­rung. Melnyk FORDERT 88 PANZER VON DEN DEUTSCHEN, UND 500 MILLIARDEN „MONATLICH“ von den blöden Euro­päer, NICHT VON SOROS, der offen sich gerühmt hat „Was in der Ukraine passiert, ist mein bestes Projekt“ (Ich habe den Link 2 Mal gepostet.)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein