Es ist so weit: Stein­meier eröffnet Krisen­rhe­torik mit Durchhalteparolen

Gerade so, als ob die kommende Wirt­schafts­krise nicht haus­ge­macht wäre, kommen jetzt schon die Poli­tiker mit Appellen an die Bevöl­ke­rung mit „zusam­men­zu­stehen“ daher.
&nbsp,

Kurz zusam­men­ge­fasst ist zu fest­zu­halten, dass ohne der irrsin­nigen „Ener­gie­wende“ und der von den USA aufge­zwun­genen neuen Feind­schaft zu Russ­land wirt­schaft­lich alles so weiter­gehen würde wie bisher. Länder die diese wirt­schaft­li­chen und poli­ti­schen Hara­kiri-Aktionen nicht mitma­chen – beispiels­weise Japan – schlit­tern keines­wegs in eine derar­tige Krise.

Wir können jetzt schon prophe­zeien, was die Verant­wort­li­chen hinaus­po­saunen werden, wenn in abseh­barer Zeit der Corona-Impf­be­trug „offi­ziell“ auffliegen wird: Man wird nicht nur von „zusam­men­stehen“ schwa­dro­nieren sondern auch von „Brücken bauen“ und „Gräben zuschütten“. Und leider werden wieder rund ein Drittel bis etwa 50% der Bevöl­ke­rung auf solche Täuschungs­ma­növer herein­fallen. Denn das habe man ja alles nicht wissen können – man habe sich ja nur auf „Experten und Exper­tinnen“ verlassen.

Stein­meier prescht mit Durch­hal­te­pa­rolen vor

Einen kleinen Vorge­schmack auf das Kommende liefert gerade der Frank-Walter Stein­meier ab. Die Durch­halte-Rhetorik des Bundes­prä­si­denten charak­te­ri­sierte tref­fend die Junge Frei­heit wie folgt. Wir zitieren:

„Die Nation wird im Jargon der poli­ti­schen Klasse ohnehin nur ausge­packt, um Zumu­tungen zu recht­fer­tigen. Stein­meier sieht eine „Zerreiß­probe“ für „uns Deut­sche“ und fordert im Predi­gerton, die Bürger müssten jetzt „zusam­men­stehen“. Ausge­rechnet Frank-Walter der Spalter, der links­extreme Fisch­fi­lets gegen dunkel­deut­sche Migra­ti­ons­skep­tiker aufmar­schieren ließ und mitleidlos brave Geimpfte gegen böse Unge­impfte ausspielte.“

Sünden­böcke Putin und Klimawandel

Stein­meiers Rede ist ein Appell zum Stramm­stehen und zur Folg­sam­keit. „Es kommen härtere Jahre, raue Jahre auf uns zu“ – Und das, obwohl die Regie­renden immer alles richtig gemacht und „nach den Regeln gespielt“ haben. Schuld sei natür­lich der neue Welt­erz­bö­se­wicht Putin und der „Klima­wandel“ sowieso. Die Regie­rung kann nix dafür, wenn sie der Wirt­schaft den Saft abdreht und den Bürgern den Wohl­stand raubt, muss halt sein, für den höheren Zweck.

Stein­meier spaltet weiter: hier die Guten, dort die Bösen

Und Stein­meier spaltet weiter: Die Guten tun also das, was „von uns verlangt“ wird und lassen sich nicht von den fins­teren Gestalten „verein­nahmen“, die zu viel kriti­sieren und damit „unsere Demo­kratie atta­ckieren“. Von den „Verant­wor­tungs­losen“, die bei Stein­meiers totaler Feind­be­stim­mung nicht mitgehen und den Ukraine-Krieg nicht zu ihrem Krieg machen wollen. Wer nicht mittut, ist schon einer von den Bösen.

Wo schränkt sich Stein­meier ein?

Der „wider­stands­kräf­tige Bürger“, der sich Stein­meiers Lob verdient hat, wider­setzt sich nämlich dem Feind von außen ebenso wie dem Feind im Inneren. Der hält klaglos den „Gegen­wind“ aus und findet sich ohne Murren damit ab, dass „wir“ die „Erfolgs­ge­schichte unseres Landes nicht mit derselben Takt­zahl fort­schreiben“. Der akzep­tiert einfach die „Einschrän­kungen“, die „wir“ hinnehmen müssen. Welche Einschrän­kungen er sich selbst aufer­legt, fragt das genannte Magazin. Da bedeutet das „Wir“ nämlich wieder ganz klas­sisch: Ihr da unten.


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.


 

16 Kommentare

  1. Wahr­heiten aus dem Volke, eben frisch reinbekommen:

    „Wenn man am Montag­morgen unge­duscht aus der kalten Wohnung kommt, um im Stau zu stehen, weil wohl­stands­ver­wahr­loste Minder­jäh­rige auf der Straße kleben, dann ist man am Wochen­ende wieder froh, in der Stadt kein Messer zwischen die Rippen bekommen zu haben.“ alias „Das beste Deutsch­land aller Zeiten“ von Frank Spalter Steinmeier.

    11
  2. Aber, aber… es heißt doch parallel immer, der Corona-Impf­stoff schützt, die Ener­gie­wende ist eine glän­zende Erfolgs­ge­schichte, Russ­land steht kurz vor dem Zusam­men­bruch und China sowieso, die afri­ka­ni­schen Fach­kräfte garan­tieren ein neues Wirt­schafts­wunder und sexu­elle Die-worse-ity ist der Schlüssel zu einer perfekten Gesell­schaft?? Wieso dann also plötz­lich Durch­hal­te­pa­rolen von Ganz Oben?

    15
  3. Es ist im Prinzip der gleiche Schotter, den Frank-Walter Stein­meier aus seiner Rede vom letzten März fast wort­ge­treu noch­mals ablud, um der Bevöl­ke­rung salbungs­voll ihre finale Ausplün­de­rung anzukündigen.

    13
  4. zuerst sollen diese polit­nieten die den schlammassel
    verur­sacht haben ihre gürtel enger schnallen.

    bei vollen bezügen und sekt­an­lässen aus steuergeldern
    das verarmte volk für immer dummer zu verkaufen ist
    wahr­lich kein grosser wurf…steini

    15
  5. „von den fins­teren Gestalten „verein­nahmen“,“

    Da ist es wieder, das „Dunkel­deutsch­land“ – Krank-Spalter Schlei­meimer macht nahtlos da weiter wo der Gauckler sein Unwerk beendet hat.

    „die […] „unsere Demo­kratie attackieren““

    Nicht mein Präsi­dent. Also auch nicht meine „Demo­kratie“. Mit dem Regime daß unsere Gesell­schaft befallen und unser Volk & Land durch­setzt hat will ich nichts zu tun haben.

    „Wer nicht mittut, ist schon einer von den Bösen“
    Diese Denk­weise kennt man schon von Brut­kas­ten­lügen-Amiland und Inexis­tenten-Massen­ver­nich­tungs­waffen-Bush: Wo sind all die soge­nannten Linken und Pazi­fisten die sich damals noch strikt gegen solche Kriegs­trei­berei posi­tio­niert haben?

    16
  6. Frank Spalter Stein­meier ist ein schlechtes Beispiel für das Amt des Bundespräsidenten.
    Ein Wieder­käuer von Allge­mein­plätzen, alimen­tiert auf Lebens­zeit von denen, die er für dumm verkauft.

    17
  7. Es ist wie immer: man nimmt den Leuten das Geld ab, die noch was haben und nicht die Poli­tiker schmieren. Im WK II hatten die usa einen Steu­er­satz von 90%, die Ölkon­zerne waren aber steu­er­be­freit, die galten als gemein­nützig. Hier­zu­lande entblödet man sich nicht, den Fern­seh­koch einzu­sperren, weil er angeb­lich ein paar Steuern hinter­zogen hat. Es wird immer schlimmer.

    • Als wir das mit dem Ferseh­koch erfuhren, dachte die gesamte Familie sofort an Cum-Ex Scholz und dessen Genossen mit den 200 000 Euro im Bank­schließ­fach. Wann bricht dieser Laden bRD endlich zusammen?

      11
  8. Immer wieder inter­es­sant deren Biogra­fien zu lesen – hier die von Steine Mäier:

    de.wikipedia.org/wiki/Frank-Walter_Steinmeier

    Ganz beson­ders diesen Abschnitt hier:

    „Während seiner Studi­en­zeit gehörte er gemeinsam mit Brigitte Zypries zur Redak­tion der linken Quar­tals­zeit­schrift Demo­kratie und Recht (DuR), die unter Beob­ach­tung des Verfas­sungs­schutzes stand.[4] Die Zeit­schrift erschien im Pahl-Rugen­stein Verlag, von dem sich später heraus­stellte, dass er von der DDR finan­ziert wurde.[5]!“

    Meines Erach­tens.

    17
  9. Stein­meier sagte in dieser Rede auch: “Russ­lands Angriffs­krieg hat Gorbat­schows Traum vom “gemein­samen Haus Europa” zertrüm­mert.” Es ist ja jedem klar, dass es umge­kehrt war, und Gorbat­schows Traum und die damit verbun­denen Maßnahmen als Zeichen der Schwäche und als Zusam­men­bruch der Sowjet­union gewertet wurden, und man insge­heim jubelte, hau rein, jetzt ist der Zeit­punkt gekommen, und das fort­ge­setzt tat, bis zur gegen­wär­tigen Kata­strophe. Aber über­ra­schen­der­weise gibt Stein­meier zu, dass es diesen Traum Gorbat­schows vom gemein­samen Haus Europas gab, dem offen­sicht­lich auch Putin anhing. In diesem Zusam­men­hang vermute ich eine Freud­sche Fehl­leis­tung. Was Stein­meier wohl wirk­lich denkt, erkennt man, wenn man ein einziges Wört­chen einsetzt: Russ­lands Angriffs­krieg hat Gorbat­schows Traum vom “gemein­samen Haus Europa” ENDLICH zertrüm­mert. Sieg geil!

    18
  10. Früher haben wir dazu „Scheiss­haus­pa­rolen“ gesagt!
    Solche Parolen haben immer dieje­nigen kund getan, welche den ganzen Mist ange­rührt haben und es ihnen am Kragen richtig eng wurde!

    26
  11. Uner­träg­li­cher Typ!!! Dieser Stein­meier. Optisch wie inhalt­lich!!! Verkündet im Grunde nur das Ende der BRD-Staats-Simulation.

    29
    • Das würde ja wenigs­tens Hoff­nung geben, das Ende der BRD GmbH Staats­si­mu­la­tion. Doch was danach? Ich kann bislang nicht erkennen, dass sich weit und breit jemand ernst­haft mit der Frage des niemals unter­ge­gan­genen Deut­schen Reiches beschäf­tigt. Oder nur viel zu wenige. Dabei könnte das Wieder­auf­er­stehen bzw. seine Reak­ti­vie­rung eine diskus­si­ons­wür­dige Möglich­keit sein. Das DR hat absolut nix mit dem 3. Reich zu tun. Im DR wurden von Bismarck bedeu­tende soziale Errun­gen­schaften einge­führt und dort lebten einst unzäh­lige glück­liche Fami­lien, Kinder. Ja, es gab dort sogar schon E- Mobi­lität. Mal recher­chieren, u.a. im Buch von Daniel Prinz „Wenn das die Deut­schen wüssten…“

  12. Das Elend dieser Partei­en­po­litik führt der Stein­kauz uns vor: Er wurde nie von uns gewählt, ein echter Parteisoldat.
    An einer System­än­de­rung wird hier keiner mehr herum­kommen. Und es wired auch nicht heller, wenn wir an den Uhren herumdrehen.

    26
  13. Die Regie­rung hat mit der Regie­rung nichts zu tun!! „Wir“ haben alles„richtig“ gemacht und muessen es dem Volk gut erklaeren. Und nun friert und hungert fuer die Ukraine, wo unsere Werte von Nazis verdei­digt werden. In Syrien wurden sie von radi­kalen Isla­misten vertei­digt Irgendwie habe ich Werte anders in Erinnerung

    23

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein