„Es reicht!“: Bilder von der ge­strigen Demo in Berlin gegen Lockdown-Maßnahmen

Foto: privat

In Berlin gab es am Samstag Demons­tra­tionen an verschie­denen Orten der Stadt. Außerdem waren zwei Auto-Korsos mit mehreren Hundert Fahr­zeugen ange­meldet. Nach Poli­zei­an­gaben trafen sich „in der Spitze rund 1000 Demons­tranten“ vor dem Bundes­ge­sund­heits­mi­nis­te­rium zu einer Kund­ge­bung der Bewe­gung „Es reicht!“.

Es war eine fried­liche Veran­stal­tung, die aus dem Quer­schnitt der Gesell­schaft kam. Eher eine Frie­dens­de­mons­tra­tion mit Kapi­ta­lis­mus­kritik, Musik und leicht esote­risch. Die Menschen spra­chen mitein­ander, hörten Reden und tanzten zur Musik. Wenn nicht die Ansagen der Polizei, die in Mann­schafts­stärke erschienen war. sowie deren Stoß­trupps, die durch die Menge geschickt wurden, gewesen wären, hätte man von einem lockeren Zusam­men­sein spre­chen können. So aber hatte es etwas Bedrohliches…

Foto: privat

Vgl. dazu:

„Es reicht“: Demons­tra­tionen in allen 16 Bundesländern

Weitere Berichte:

www.epochtimes.de/politik/deutschland/tausende-teilnehmer-bei-protesten-gegen-corona-massnahmen-a3469698.html

Wer ist hier Faschist? „Antifa alt“ gegen „Antifa neu“

„Ich habe die Schnauze voll“ – Arzt rechnet mit Corona-Politik ab

„Es reicht!“ – Demons­trieren für das Ende des Lock­downs – Wasser­werfer rücken an


1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here