EU-Abge­ord­neter spricht Klar­text: Euro­pa­par­la­ment ist auf dem linken Auge blind

Bild: shutterstock

Links­extre­mis­ti­sche und Isla­mis­ti­sche Gefahren werden völlig ausgeblendet
 

Die in Deutsch­land und Öster­reich vom poli­ti­schen und medialen Estab­lish­ment verbrei­tete Wahn­vor­stel­lung, dass hinter jedem Busch ein Rechts­extre­mist lauere, macht sich auch auf EU-Ebene breit. So debat­tiert das Euro­pa­par­la­ment über die von rechts­extre­mis­ti­schen Netz­werken ausge­hende terro­ris­ti­sche Bedro­hung der demo­kra­ti­schen Grund­ord­nung. Die für die Demo­kratie von Links­extre­mismus oder isla­mis­ti­schen Extre­mismen wie den Dschi­ha­dismus ausge­henden Gefahren scheinen hingegen keine Rolle zu spielen.

Öster­rei­chi­scher EU-Abge­ord­neter legt Zahlen auf den Tisch

Daher wirft der öster­rei­chi­sche frei­heit­liche EU-Abge­ord­nete Roman Haider in einer Aussendung dem Euro­pa­par­la­ment vor, „auf dem linken Auge blind“ zu sein. Seinen Vorwurf unter­mauert Haider mit Zahlen, die für sich spre­chen: Die über­wie­gende Mehr­heit der terro­ris­ti­schen Anschläge im Jahr 2021 sei dem dschi­ha­dis­ti­schen Terro­rismus zuzu­ordnen (11 von 15 Anschlägen). Bei länger­fris­tiger Betrach­tung der Jahre 2010 bis 2021 seien zudem achtmal mehr Terror­an­schläge mit links­extremem als rechts­extremem Hinter­grund in der EU zu verzeichnen (28 rechts­extreme Anschläge, 247 links­extreme). Zudem sei laut einem Europol-Bericht der Terro­rismus in der EU zurück­ge­gangen, wobei dazu auch neue Bewer­tungen links­extremer Atta­cken, die in einigen Staaten nicht mehr als „terro­ris­tisch“ einge­stuft würden, beigetragen hätten.

Der FPÖ-Poli­tiker weist auch auf eine Studie für die EU-Kommis­sion über gewalt­be­reiten links­extremen und anar­chis­ti­schen Extre­mismus in der EU aus dem Jahr 2021 hin, die zu dem Ergebnis komme, dass „der gewalt­be­reite Links­extre­mismus in Wissen­schaft und Praxis EU-weit wenig Beach­tung“ finde und „dass die Studi­en­lage zu links­ra­di­kalem und anar­chis­ti­schem Gewal­tex­tre­mismus dünn ist, insbe­son­dere gemessen an der hohen Zahl entspre­chend moti­vierter Anschläge, die jedes Jahr von Europol erfasst werden“.

Insge­samt hält Haider die einsei­tige Fokus­sie­rung auf rechts­extremen Terro­rismus „gera­dezu fahr­lässig“ und vermutet hinter dieser Einsei­tig­keit auf poli­ti­sche Motive, zumal links­extre­mis­ti­sches Gedan­kengut laut der erwähnten Studie für die EU-Kommis­sion „auch in Konzepten des gesell­schaft­li­chen Main­streams und in öffent­li­chen Debatten Wider­hall“ finde.

Haupt­ge­fahr isla­mis­ti­sche Dschihadisten

Die größte und tödlichste Gefahr aber sieht Haider von isla­mis­ti­schen Dschi­ha­disten ausgehen. Neben dieser Bedro­hung würden aber auch die zuneh­menden Gewalt­aus­brüche junger Migranten in euro­päi­schen Städten im Euro­pa­par­la­ment unter den Tisch gekehrt. Insge­samt findet es der frei­heit­liche EU-Abge­ord­nete „erbärm­lich, dass sich das Euro­pa­par­la­ment aus Gründen der poli­ti­schen Oppor­tu­nität allein auf rechts­extreme Gewalt­täter konzen­triert und dabei sowohl gewalt­be­reiten Links­extre­mismus und Jiha­dismus als auch gewalt­be­reite und staats­feind­liche jugend­liche Migranten völlig ignoriert“.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf ZURZEIT, unserem Partner in der EUROPÄISCHEN MEDIENKOOPERATION


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.


24 Kommentare

  1. Genau so eine rote Fahne habe ich auch mal für mich entworfen. Aber nie publi­ziert. Darin stand anstatt EU der Text: „Wenn die falschen Köche die falsche Suppe zube­reiten und die Rech­nung ohne den Wirt machen“. Der Text passt da hinein. Leider besteht das WEF nicht aus Linken, sondern nutzt sie nur als nütz­liche Idioten zur Globa­li­sie­rung und Elimi­nie­rung von Staat und Demokratie.

  2. OT – und doch nicht ganz OT, weil es hängt ja alles mit allem zusammen – Trans­hu­ma­nismus (m. E. Trans­IN­hu­ma­nismus) ist Eugenik im neuen Gewand:

    www.pravda-tv.com/2023/01/eugenik-im-neuen-gewand-wie-der-transhumanismus-das-leben-wie-wir-es-kennen-zerstoeren-will/

    „Vor dem Hinter­grund, dass wir bereits ausge­plün­dert wurden, sehen wir uns nun mit einer radi­kalen Verschlech­te­rung unseres Lebens­stan­dards konfron­tiert, mit stei­gender Infla­tion und fabri­zierten Energie- und Nahrungs­mit­tel­krisen, die sich gegen­seitig auftürmen.

    All diese Dinge, so Webb, sind Teil eines Plans, der uns zwingen soll, das Unan­nehm­bare zu akzep­tieren. Dafür zu sorgen, dass die Menschen kalt, hungrig, mittellos und verzwei­felt sind, ist ein sicherer Weg, die Menschen dazu zu bringen, mit der globa­lis­ti­schen Über­nahme zu koope­rieren, die einen radi­kalen Über­gang zum Trans­hu­ma­nismus beinhaltet.“

    Das läuft gerade auf Hoch­touren an und auch wenn hier immer welche von „verwei­gern“ reden – ich hab‘ zweimal die GEZ vergessen zu zahlen, weil keine Rech­nungen mehr kommen. – Beim erstenmal kam noch eine Zahlungs­er­in­ne­rung – beim zwei­tenmal gleich ein FESTSTELLUNGSBESCHEID. – So – da geht es schon los. – Wenn die Leute sich weigern, lassen die das keines­falls auf sich beruhen – und das ist nicht das Einzige. – Die Leute sollen nur noch mit all dem Zeugs beschäf­tigt gehalten werden neben der Abzocke/Entoignung, damit sie nicht mehr wissen wo ihnen der Kopf steht.

    So sieht das in der Realität aus.

    Meines Erach­tens.

    3
    1
  3. Euro­kratie ist Gleich­schal­tung, und Gleich­schal­tung bezeichnet man als links.
    Beispiels­weise waren auch die Natio­nal­so­zia­listen Sozia­listen und haben gleich­ge­schaltet, etwa die deut­schen Teil­staaten; auch iden­ti­täts­be­wusste Menschen und Völker konnten sie nicht ertragen.

    7
    3
  4. Funk­tio­niert doch in Deutsch­land am besten ein Rechter mit einem Böller ist ein Terrorist,
    Ein Linker mit einem Böller ist nur ein Grüner
    Klima­ak­ti­vist!!! PFUI. TEUFEL !!!

    17
  5. Auch Kolla­bo­ra­teure aus der ÖVP? Latente Konflikt­struk­turen werden zuneh­mend offensichtlich.
    Vor fünf Jahren standen wir noch alleine da, kaum Unter­stüt­zung von Partei­po­li­tiker und grün­deten einen Verein um den Bürger­meister ÖVP seine Befan­gen­heit unter Kontolle zu bekommen. Eine Moschee­be­trieb in einer Wohn­sied­lung wurde dann nach 7 Jahren ille­galen Betrieb im Gemein­derat einstimmig unter­sagt und der Schlaf­entzug in der Wohn­sied­lung hörte auf.
    Unser Bürger­meister (ÖVP) erschien in seinem „Messen mit zwei­erlei Maß“ als Befangen. Wie man befangen wird wissen Dedek­tive und auch die Polizei?
    Mit 28 Jahren im Bürger­meis­teramt werden Partei­po­li­tiker anfällig, und die Kontra­henten kennen ihn wo er anfällig ist. Das war bei den Antiken Grie­chen bereits bekannt.
    Seine letzte Tat im Amt bevor er einer Buch­hal­terin das Amt übergab und das Amt an die SPÖ abgab, war eine Rück­wid­mung von Gewer­be­ge­biet (mit Steu­er­ein­nahmen verbunden) auf Sonder­ge­biet für Veran­stal­tungs­zen­trum eines Moschee­be­triebes, jedoch ohne hinrei­chend Park­raum, zwischen Altstoff­sam­mel­zen­trum und Auto­werk­stätte gegen­über der Don Bosco Mädchen­schule. Die Einwen­dungen wurden mit Stim­men­mehr­heit im Stadtrat igno­riert und im Gemein­derat gab es mehr­mals Club­zwang, so werden demo­kra­ti­sche Struk­turen ausge­he­belt und ein güns­tiges Milieu für sala­fis­tisch orga­ni­sierte Glau­bens­ideo­logie geschaffen.
    Der Anteil an der Bevöl­ke­rung legt den Grad der Radi­ka­lität und mani­festen Konflikten fest. www.unser-mitteleuropa.com/wp-content/uploads/2016/07/Muslime-Verhalten-nach-Bev%C3%B6lkerungsanteil.pdf

  6. Wo in aller Welt bekommen Blinde und dazu noch völlig verblö­dete Dikta­toren sonst so ein dickes Gehalt? Das Gehalt und die Pensionen steigen mit der Bruta­lität mit welcher sie uns knechten!

  7. der deppen­haufen in brüssel sollte erstmal
    alle amibasen in EU land räumen lassen!!

    und dann sehen wir weiter…

    alles andere ist nichts anderes als um den
    soge­nannten brei herum zu plaudern

    33
    • So ist es, seinen „war on terror“ kann sich auch der an den Hut stecken. Wer nicht die ganze Wahr­heit sagt, dem ist nicht zu trauen und wer Symptom­be­hand­lungen fordert, anstatt die Ursache des gesamten Dramas an der Wurzel zu packen, heuchelt nur herum.

      Schon Afgha­ni­stan wurde von USA und RU im angeb­li­chen Gegen­spiel zerlegt, um zum einen den Opium­handel zu kontrol­lieren und zum anderen die Migra­ti­ons­waffe nach Europa zu zünden. Die folgenden zahl­rei­chen Angriffs­kriege der USA, angeb­lich immer mit russi­scher Oppo­si­tion, waren nur Wieder­ho­lungen des immer selben Schemas: Fremde Länder von aussen angreifen und zerstören und Migranten von dort dann nach Europa schleusen, um sowohl Herkunfts­staaten als auch Ziel­länder nach­haltig zu schä­digen. Sogar ihre angeb­li­chen Terror­or­ga­ni­sa­tionen haben sie sich alle selbst ausge­dacht, aufge­baut und finan­ziert, von Al Kaida bis IS. Das wissen auch einige der Migranten, die nach Europa kommen, aber hier wissen immer noch zu viele nicht, wer auch ihr wahrer Feind ist.

      Früher habe ich einmal geglaubt, dass Russ­land auf der Seite des Völker­rechts stehen würde, aber wenn man sich die Geschichte genau ansieht, dann stimmt das nicht, sondern das „Eingreifen“ Russ­lands diente stets dazu, die einsei­tige Aggres­sion einer Über­macht auf die Ebene des Stell­ver­tre­ter­krieges von Groß­mächten zu heben, gegen den dann nicht mehr vorge­gangen werden kann, sondern bei dem alle nur noch „froh“ sein sollen, wenn es nicht eska­liert und zum Welt­krieg kommt und für den am Ende niemand büßen muss, ausser immer nur die Bevöl­ke­rung des jewei­ligen Landes.

      8
      2
      • Und dennoch scheinen mir die Russen das gerin­gere Übel zu sein. Wir im Osten haben sie Jahr­zehnte kennen­ge­lernt, was auch nicht immer einfach war.
        Dennoch haben die Russen 1990 ALLE Verträge einge­halten, sind restlos abge­zogen, haben Deutsch­land im Rahmen der sog. 2+4 Verhand­lungen einen Frie­dens­ver­trag (!!) ange­boten. Das war fair und hätte uns einen großen Teil Souve­rä­nität ermöglicht.
        Wer hat das abge­lehnt? Wer hat bis heute die Verträge perma­nent gebro­chen? Wer besetzt nun auch Mittel- + Ostdeutsch­land + Polen+ Ukraine+ fast den gesamten Ex- Ostblock bis heran an die Grenze zu Russ­land? Dreimal könnt ihr raten…
        Es ist offen­sicht­lich, dass ein (atomarer?) Welt-Kriegs­schau­platz auf dem Gebiet der Ukraine gegen Russ­land und seinen Boden­schätzen vorbe­reitet werden soll, um die nie endende FED-USrael- Zionis­ti­sche Raff­gier nach voll­stän­digem Besitz VON ALLEM AUF ERDEN (und wir sollen nach WEF- Windel-pädo- Schwab nichts mehr besitzen dürfen! Wer steckt sich das bitte schön alles in die eigenen Raff­gier- Taschen?).
        Könnte das nicht die Stra­tegie dahinter sein?
        Meiner Kenntnis nach wurden aus funk­tio­nie­renden Staaten (Deut­sches Reich, Indianer, Libyen, Irak, Syrien, Ukraine usw.) nach „demo­kra­ti­schen Befrei­ungs­ak­tionen“ des lieben Werte­wes­tens, also durch England+FED-USRAEL, immer verbrannte Erde, chao­ti­sche, versiffte, verkiffte, von Drogen abhängig gemachte Terri­to­rien hinter­lassen. Russ­land und der Iran sind mit umtrie­biger „Unter­stüt­zung“ von Soros (=Jude) als Nächstes dran. Wetten, dass auch China und Nord­korea im Visier sind? Die sind wohl aber eine Nr zu groß und mili­tä­risch zu gefähr­lich für USrael, was ja fast nie einen Krieg auf eigenem Terri­to­rium hat statt­finden lassen. Immer schön weit weg in fernen Ländern Bomben, töten und zerstören. Ist das nicht die Wahrheit?

      • @ Lilly, da braucht man nur die Gesetze nach der Großen Sozia­lis­ti­schen Okto­ber­re­vo­lu­tion zu studieren: Verein­fachte Eheschei­dungen, Straf­lose orga­ni­sierte Abtrei­bungen, Frau­en­ar­beit, Vermi­schung von Völkern durch implan­tierte Russen, also UdSSR—Herrschaft der Russen über alle Völker dort. 1941 hat sich die UdSSR an die Seite der globalen Gelde­lite gestellt und sich ab 1945 die Welt mit ihr geteilt. Im Ostblock wurden eben­solche Gesetze eingeführt—-und Russisch ab 5. Klasse gelernt.
        USA: 1913 wurde die Staats­bank priva­ti­siert und befand sich in den Händen derer, die die Große Sozia­lis­ti­sche Okto­ber­re­vo­lu­tion finan­zierten und orga­ni­sierten. Leute, die wie Martin Hohmann das ausspre­chen, werden gesell­schaft­lich, weil medial geächtet. Nun schauen wir in die uSA: Abtrei­bung und Schei­dung, kein Problem, Frau­en­ar­beit nennt sich Eman­zi­pa­tion, der Striemel ist derselbe.
        Nun muß man schauen, was Putin IN Rußland orga­ni­siert: Fami­li­en­freund­liche Politik, Abwehr von Amora­lismus des Westens, keine Anne­xion von Völkern, die kultu­rell nicht zu den Russen passen, wie die Balten. Nun müßte er ein Rückckehr­pro­gramm für die in aller Welt verstreuten Russen aufstellen und seine Lüge vom Großen Vater­län­di­schen Krieg, der ein Angriffs­krieg war, beenden. Ich lese gerade Gerard Menu­hins Buch zum 2. Mal. Wirk­lich span­nend. beim 1. Mal war ich leicht überfordert.

        • Die südli­chen isla­misch orien­tierten Rußland­staaten, wie Aser­bai­dshan, Turk­me­ni­stan, Kirgi­sien, Tsche­tsche­nien sollten losge­lassen werden. Das sind auch keine Russen. Doch das macht Putin auch nicht. Rußland ist immer noch ein Viel­völ­ker­staat. Die Russen im Baltikum werden auch nicht zurück­ge­rufen, obwohl sie angeb­lich doch so sehr „diskri­mi­niert werden, nachdem sie sich ab 1945 als Herren­volk dort nieder­ge­lassen hatten, weil der Lebens­standart höher und das Leben ordent­li­cher und sauberer als unter Russen war.

        • „Nun muß man schauen, was Putin IN Rußland orga­ni­siert: Fami­li­en­freund­liche Politik, Abwehr von Amora­lismus des Westens, keine Anne­xion von Völkern, die kultu­rell nicht zu den Russen passen, wie die Balten.“

          Das ist nur soft power, Unter­hal­tung für Menschen, die noch an Polit­mär­chen glauben. Tatsäch­lich orga­ni­siert auch Putin für Russ­land die ID2020 im Sinne der NWO und auch sonst macht er bei allem mit, was da dazugehört. 

          Indus­trie 4.0 ist weder fami­li­en­freund­lich noch hätte sie etwas mit Moral oder Volks­sou­ve­rä­nität zu tun. Es handelt sich um ein tota­li­täres und globales Terror­system, „form­voll­endet“ durch Digi­ta­li­sie­rung, und auch Putin führt das ein, erst kürz­lich hat er das dazu­ge­hö­rige Biome­trie­ge­setz für alle Russen unterzeichnet.

          • Lilly
            Ich sehe genauso schwarz wie Sie. Putin wäre sofort erle­digt, wenn er ausschert.
            China ist sowieso indis­ku­tabel. Da sitzen sie bereits, ich meine die, die immer umziehen, wo die Bewe­gung des Geldes stattfindet.

          • „Putin wäre sofort erle­digt, wenn er ausschert.“

            Woher kommen diese Mädchen­träume vom starken Ritter, der alles an die Erret­tung vor allem auch von einem selbst setzt und der doch alles tut, was er kann, ja siehst du das denn nicht, aber seine bösen Wieder­sa­cher sind noch zu stark, am Ende wird mein Ritter aber siegen, ich halte fest zu ihm – aus Holly­wood kommen diese Mädchen­träume, denn hier geht es um knall­harte Geopo­litik, um Macht und Geld und sonst nichts, Fräu­lein KW.

            Die Darsteller werden mit Bedacht gecastet und ihre Rollen werden mit sehr viel Enga­ge­ment zurecht geschrieben. Wuss­test du, dass Putin mehrere Zwil­lings­brüder hat? Und dass seine Ex-Frau schon vor Jahren darauf hinge­wiesen hat, dass das Original längst ermordet wurde? Was jetzt bitte nicht wieder zur nächsten Mädchen­spin­nerei des wahren und guten und jetzt toten Putin verleiten soll.. Putin hatte sein 9/11 zuerst und er war kam vom KGB, der auch noch nie ein edler Ritter­verein gewesen wäre.

            Auch du weißt es besser und Schön­fär­berei abzu­lehnen hat mit Schwarz­sehen nichts zu tun, ganz im Gegenteil..

          • Lilly, jetzt wird aber ganz dicke aufge­tragen, wer soll das glauben?
            Die werden ausge­sucht, inwie­weit sie erpreßbar und korrupt sind, daher ist die ganze Misch­poke egal wo, hoch krimi­nell. Einen Absti­nenzler wie Adolf lassen die nicht mehr durchgehen.
            Putin ist ein anderes Kalliber, der ist ein Spieler, was man ihm ansieht. Mal schaun, was er noch bringt. Was er sagte, stimmt. „Die oben können nicht mehr, und die unten wollen nicht mehr.“ Alle haben die Schnauze voll vom Gesindel in Davos.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein