Ex-Pfizer-Vize­prä­si­dent: „Die Regie­rungen lügen euch an und bereiten eine Massen­ent­völ­ke­rung vor“

Dr. Mike Yeadon · Foto: Arshad Ebrahim / YouTube

Bereits als die Phar­ma­firma Pfizer Schlag­zeilen machte, indem sie die damals bevor­ste­hende Veröf­fent­li­chung ihres COVID-19-Impf­stoffs ankün­digte, hat ein ehema­liger Vize­prä­si­dent und leitender Wissen­schaftler des Unter­neh­mens, Dr. Michael Yeadon, die Notwen­dig­keit eines Impf­stoffs zur Been­di­gung der COVID-19-Pandemie rund­heraus abge­lehnt. Ein Artikel über die Analyse und Prophe­zeiung des Wissen­schaftler bei UNSER-MITTELEUROPA war damals Ziel von Zensur­maß­nahmen „unab­hän­gier Fakten­che­cker“ bei Face­book, die inzwi­schen zurück­ge­zogen wurden. Man entschul­digte sich für einen „Irrtum“.

Diesmal wollen wir betrachten, inwie­weit die Prophe­zei­ungen Yeadons von der Wirk­lich­keit einge­holt oder wider­legt wurden. Der Leser möge sich selbst ein Bild machen:

Im ameri­ka­ni­schen online-Magazin life­si­tenews pran­gerte er die Regie­rungs­pro­pa­ganda über COVID-19 an, einschließ­lich der „Lüge“ von gefähr­li­chen Vari­anten, des tota­li­tären Aspekts von „Impf­pässen“ und der starken Möglich­keit, dass wir es mit einer „Verschwö­rung“ zu tun haben, die zu etwas weit Schlim­merem als den Kriegen und Massa­kern des 20. Jahr­hun­derts führen könnte.

Der Top-Wissen­schaftler, der immerhin über 30 Jahre lang die Forschung für neue Allergie- und Atem­wegs-Medi­ka­mente in einigen der welt­weit größten phar­ma­zeu­ti­schen Unter­nehmen leitete und sich bei Pfizer mit der rang­höchsten Forschungs­po­si­tion in diesem Bereich zur Ruhe setzte, ließ damals aufhor­chen, als er zurecht warnte, dass es, wir zitieren wörtlich:

„absolut keine Notwen­dig­keit für Impf­stoffe gibt, um die Pandemie auszu­lö­schen […] Ich habe noch nie so einen Unsinn über Impf­stoffe gehört. Man darf auch nicht planen, Millionen von fitten und gesunden Menschen mit einem Impf­stoff zu impfen, der nicht ausgiebig an Menschen getestet wurde.“

Die Äuße­rungen des Briten stehen am Ende einer umfas­senden Kritik an der Scien­tific Advisor Group for Emer­gen­cies (SAGE), einer Behörde der briti­schen Regie­rung, die die Aufgabe hat, die Zentral­re­gie­rung in Notfällen zu beraten. SAGE hat eine maßgeb­liche Rolle bei der Fest­le­gung von Maßnahmen zur Abrie­ge­lung der Öffent­lich­keit in Groß­bri­tan­nien gespielt.

Nachdem er darauf hinge­wies, dass es SAGE an essen­ti­ellem Fach­wissen auf dem Gebiet, mit dem sie sich befassen, mangelt, da sie „keine klini­schen Immu­no­logen“ als Mitglieder haben, hebt Yeadon zwei funda­men­tale Fehler hervor, die sie in ihren Prämissen machte und die dazu führten, dass die Gesamt­schluss­fol­ge­rungen radikal schief liegen, was zu der „Quälerei der Bevöl­ke­rung in den letzten paar Monaten“ führte.

Yeadons Haupt­ar­gu­mente:

  • Medien und Big-Tech-Platt­formen betreiben die gleiche Propa­ganda und Zensur der Wahrheit.
  • Phar­ma­firmen haben bereits begonnen, nutz­lose „Ergän­zungs“- („Booster“-) Impf­stoffe für kommende „Vari­anten“ zu entwi­ckeln. Die Unter­nehmen planen die Herstel­lung von Milli­arden von Fläsch­chen, zusätz­lich zu der aktu­ellen expe­ri­men­tellen COVID-19 „Impfstoff“-Kampagne.
  • Aufsichts­be­hörden wie die U.S. Food and Drug Admi­nis­tra­tion und die Euro­pean Medi­cines Agency haben ange­kün­digt, dass, da diese „Booster“-Impfstoffe so ähnlich sein werden wie frühere Injek­tionen, die für eine Notfall­zu­las­sung geneh­migt wurden, Phar­ma­un­ter­nehmen nicht verpflichtet sein werden, „klini­sche Sicher­heits­stu­dien durchzuführen.“
  • Das bedeutet also prak­tisch, dass das Design und die Imple­men­tie­rung von wieder­holten, erzwun­genen mRNA-Impf­stoffen zur Injek­tion von unnö­tiger gene­ti­scher Sequenz ohne Recht­fer­ti­gung führen wird.
  • Warum tun sie das? Die Verwen­dung von Impf­pässen und ein „Bank-Reset“ könnten zu einem noch nie dage­we­senen Tota­li­ta­rismus führen. „Massen­ent­völ­ke­rung“ wäre ein logi­sches Ergebnis.

Tota­li­ta­rismus bekämpfen

Jeder müsse diesen Tota­li­ta­rismus bekämpfen, so Yeandon, der sich selbst bereit­willig als einen „lang­wei­ligen Typen“, der „für eine große Phar­ma­firma arbeiten wollte…“ bezeichnet. Und der Brite geht mit seiner Regie­rung hart ins Gericht:

„Aber letztes Jahr habe ich erkannt, dass meine Regie­rung und ihre Berater das briti­sche Volk über alles, was mit diesem Coro­na­virus zu tun hat, belogen haben. Auf jeden Fall alles. Es ist nicht wahr, diese Idee der asym­pto­ma­ti­schen Über­tra­gung, und dass Sie keine Symptome haben, aber Sie sind eine Quelle des Virus. Und auch, dass die Eindäm­mung funk­tio­niert, dass Masken einen Schutz­wert für Sie oder jemand anderen haben, und dass die Vari­anten furcht­erre­gend sind und wir sogar inter­na­tio­nale Grenzen schließen müssen, um diese fiesen auslän­di­schen Vari­anten draußen zu halten.“

Yeadon prophe­zeite messer­scharf, was jetzt bereits „vorsichtig“ medial ange­kün­digt wird:

„Oder, dass wir zusätz­lich zu der aktu­ellen Liste der gene­ti­schen Impf­stoffe, die wir auf wunder­same Weise herge­stellt haben, ‚ergän­zende‘ Impf­stoffe brau­chen, um mit den Vari­anten fertig zu werden.“

Der Ex-Pfizer-Vize­chef sieht Corona-Politik als auf Lügen basie­rend, wenn er sagt:

„Jedes dieser Dinge ist offen­kundig falsch. Aber unsere gesamte natio­nale Politik basiert auf der Tatsache, dass all diese Dinge im Großen und Ganzen richtig sind, auch wenn sie alle falsch sind.“

Auch damit lag Yeadon richtig: „Konspi­ra­tion und nicht nur Oppor­tu­nismus treffen aufeinander“.

„Aber was ich gerne tun würde, ist über das zu spre­chen, was ich für eine wahr­schein­liche Verschwö­rung halte. Letztes Jahr dachte ich, es handle sich um das, was ich „konver­genten Oppor­tu­nismus“ nannte, d. h. mehrere verschie­dene Inter­es­sen­gruppen haben es geschafft, sich auf eine Welt im Chaos zu stürzen, um uns in eine bestimmte Rich­tung zu drängen. Es schien also etwas damit zu tun zu haben, aber ich war bereit zu sagen, dass es nur eine Konver­genz war.“

Yeadon sprach das aus, was viele Bürger besorgt machte, und jetzt noch mehr macht:

„Ich denke jetzt, dass das naiv ist. Ich habe keinen Zweifel mehr daran, dass sehr große Orga­ni­sa­tionen in der Welt entweder geplant haben, die nächste Pandemie auszu­nutzen oder die Pandemie geschaffen haben. Der Beweis ist, dass Dutzende und Aber­dut­zende von Regie­rungen alle die glei­chen Lügen erzählen und die glei­chen inef­fek­tiven Dinge tun, die offen­sicht­lich Leben kosten.“

Die stei­genden Todes­fälle, beispiels­weise Herz­in­farkt- oder Krebs­tote infolge der Fixie­rung auf Corona in den Kran­ken­häu­sern sind inzwi­schen evident. Das alles lässt die Regie­rungen kalt. Die Agenda „Great Reset“ wird – dank der „Pandemie“ – weiter durch­ge­zogen, koste es was es wolle. Doch dies gilt nicht für alle, denn die Reichen wurden und werden weiterhin noch reicher.
Quellen: MPI und life­si­tenews


26 Kommentare

  1. Wie wäre es wenn wir unser Denken in eine Rich­tung lenken „was wir Wollen“ und nicht immer was alles nicht funk­tio­niert. das viele gar nicht mehr Denken liegt auf der Hand, sonst könnte das alles nicht passieren. Bedanken wir uns für den Frieden in uns und um uns herum und eine opti­male Versor­gung auf jeder Ebene unseres Seins. dann speisen wir mit unseren Gedanken eine neue, gute Welt. viele gute Gedanken haben Macht und lassen etwas Wunder­bares entstehen und davon können wir mehr als genug brau­chen. also: Aufmerk­sam­keit dorthin wo wir hin wollen und nicht umgekehrt

    31
    • eben auch eine Lüge:-) die Erde kann noch viel viel mehr Menschen­wesen ertragen und ernähren.….Vorrausetztung ist dass es NUR Menschen­wesen sind.….nicht die, die uns jetzt lenken!

      37
      4
    • Dann fahre doch mit deiner eigenen Auslö­schung fort…als Vorbild­funk­tion für weitere Gehirn­lose deiner Gattung…Menschengeschwür!!!

      8
      4
  2. Grosse Bitte
    Wir brau­chen mehr Menschen die sich trauen unge­horsam zu sein ohne Gewalt wenn möglich denn da sind die anderen schon am machen.
    Ja Menschen sterben. Das wird für uns alle am Ende so sein. Ein sprich­wört­li­ches Wunder könnte helfen. Die Hoff­nung sinkt. die Situa­tion scheint aussichtslos. Können wir das ändern?
    Ein Aufruf an die klugen Köpfe dieser Welt.… mobi­li­siert die Menschen.…ich bin dabei!
    Wer kann WO WAS tun ?
    Wir sind viele.

    39
  3. Einfach mal 100 Jahre zurück gehen und die dama­lige „Spani­sche Grippe“ ansehen, man kann die Stei­ge­rung der Todes­zahlen auf der Welt einfa­cher nachvollziehen.
    Ich als pensio­nierter Dipl. Kran­ken­pfleger leide mit diesen Armen, weil unwis­senden Menschen extrem mit, da sie gar nichts verstehen, nur Angst, Angst.….
    Wie viele Tote wird es erst in einigen Jahren geben durch die Impfungen und Testungen? Kinder werden dann zur abso­luten Minder­heit werden.
    Völker­re­duk­tion ist das Stich­wort. Wacht endlich auf.

    129
    1
  4. ARD und ZDF .. DDR1&2 haben ihre Arbeit getan, es wird nur noch de Angst und Panik am Leben gehalten…
    der SED geht es um ganz andere Dinge .. welche letztes Jahr durch den Besuch eine gewissen Dame in Wuhan den Auslöser gab .. heute ist man viel weiter ..
    Zitat:
    „China ruft zum Zivi­li­sa­ti­ons­krieg gegen Amerika und den Westen auf …
    Xi ist es ernst. Im Januar sagte er seinem schnell wach­senden Militär, es müsse „jede Sekunde“ kampf­be­reit sein. In jenem Monat, über­nahm die Zentrale Mili­tär­kom­mis­sion der Partei vom zivilen Staatsrat die Befugnis, die gesamte Gesell­schaft für den Krieg zu mobilisieren.
    Lock­down-Modell stammt aus der kommu­nis­ti­schen Diktatur Chinas – der Westen folgte willentlich .. “
    die Welt­herr­schaft und damit verbun­dene Macht der Wirt­schaft, wird seitens KPCh ange­strebt, dafür wurde auch ein gewisser Hr. Trump entmachtet.
    all das was jetzt kommt, … dient nur einem Zweck .. endlich Krieg zu führen .. die Deut­schen sind Neben­sache, selbst Poli­tiker betrachten Impf­schäden als Kollateralschaden.
    unsere Führerin äußerte heute .. knall­harter Look­down .. im Gegenzug stehen 1000-sende Austausch­gäste an der Grenze .. den Michel sperrt man weg .. Gäste rein.
    welche hier denken, es wird eine Revo­lu­tion geben, wer bitte soll sie führen .. ???
    das Ding ist leider verschlafen wurden, die meisten sind selbst Schuld an dieser Misere ..
    der Deut­sche hat seit 1945 .. tatenlos zu gesehen .. wie man uns austauscht, heute ist es so weit, die KPCh wird denen einen Gefallen tun, seit 2 WK diese D auszu­lö­schen, dies sagt schon Chur­chill .. KPCh wird übri­gens von Soros, Gates und der SED .. mit Milli­arden gesponsert.
    diese Frau hat heute die Einheit der Länder beschlossen, heißt keine Abweichler mehr, Land tot .. dann gilt das für alle Bundesländer.
    die Hoff­nung stirbt zuletzt, für dieses Land .. ist es leider, durch die eigenen ref welc Brüller vorbei.

    134
    5
      • Mr. Armin .. wieso so system­treu denken .. warum sollte man das Risiko eingehen und die BW dafür ausrüsten, viel­leicht erin­nert sich doch noch jemand an seinen Eid .. ???
        Warum werden seit 2015, … Millionen von Leuten einge­laden, welche mit 100% – iger Sicher­heit ohne Risiko Ungläu­bige töten würden und wollen ?? .. die Bezah­lung läuft doch schon, seit dem sie hier sind … kurze Erin­ne­rung .. vor Jahren hatte sich jemand auf einem Weihn8tsmarkt verirrt ..

        122
        3
      • Weil in der BW nichts funk­tio­niert und es wurde doch berichtet das man nur für ein paar Tage(oder 1?)Munition hätte!

        Jetzt trickst man mal wieder…so wie Biden in den USA-da sind dann Sachen drin die nichts mit dem Thema zu tun haben,die Poli­tiker können aber sagen:Schaut her soviel „HILFE„geben wir euch…

        56
        2
  5. Zu Beginn der Pandemie habe ich in einem Leser­brief geschrieben, dass die ganzen Maßnahmen über­trieben sind. Dass nur getestet wird um die über­trie­benen Maßnahmen zu recht­fer­tigen. Da ist man über mich herge­fallen wie ich nur so etwas denken, geschweige schreiben könne.

    Ja die Pandemie spaltet die Gesell­schaft und so gar Verwandt­schaft und Fami­lien. Schlimm ist es dass der Groß­teil der Bevöl­ke­rung Obrig­keits­hörig ist und das Denken abge­schaltet hat bzw. verloren hat.

    Ich will die Krank­heit nicht verharm­losen, meine geschätzter Nachbar Josef Sch. ist im Alter von 74 Jahren inner­halb 10 Tagen an Korona gestorben. Aktiv, ausge­sehen wie das blühende Leben, für mich unfassbar.

    Es zeigt sich doch, dass die von den Regie­rungen beschlos­senen Maßnahmen keinen spür­baren Erfolg bringen.

    Kali­for­nien und einige andere US – Staaten sind in die Norma­lität zurück gegangen. Die „Zahlen“ sind nicht schlechter als in den „gemaß­re­gelten“ Staaten.

    Aber das können unsere Viro­logen und Regie­rungen nicht, denn dann müssten Sie die Fehl­ein­schät­zungen einge­stehen und zugeben, dass sie die Wirt­schaft unnötig an die Wand gefahren haben, dass Sie unnötig Staats­schulden aufge­türmt haben die kommende Genera­tionen belasten werden. Sie müßten zugeben dass sie versagt haben.

    Und dazu fällt mir der schöne Satz ein: „dass nicht sein kann was nicht sein darf!“

    243
  6. das Ganze ist seit 1923 aktuell .. nur hat sich jetzt jemand gefunden, der es auf die billige Art und Weise umsetzt.
    Regie­rungen handeln nicht, sie agieren nach dem Motto .. “ ..wer zahlt schafft an .. “ wenn Milli­ar­däre, mit der KPCh eine Deal aushan­deln, wie man die Mensch­heit auf 500 MIll. zur NWO .. schrumpfen kann, viele Regie­rungen unter der Gier des Geldes nicht nein sagen wollen, dies Ganze zuneh­mend in einem Völker­mord enden wird, muss sich über Impf­stoffe, welche dafür benutzt werden, nicht mehr wundern.
    Die Sache ist so tief­gründig mitt­ler­weile, dass es kein zurück mehr gibt, die welche dafür das Geld hinblät­tern, werden ihren Hals aus der Schlinge ziehen, wenn !!! .. es zum Knall kommt, die welche die Hand­langer sind, werden wie damals in Nürn­berg abgeurteilt. 

    Fazit … wenn es einen mit Macht besetzten Mann nochmal geben sollte, würde, wie Trump, wird man diesen einma­ligen Welt­mord verhin­dern können, da ich aber niemanden sehe, nur bereit­wil­lige dumme Menschen, die gern !!! .. sterben wollen, wird es ein leichtes sein, den Willen der Milli­ar­däre zu erfüllen.
    .. die Frage nach dem .. stoppen, ergibt sich also nicht. 

    Eines bewun­dere ich, niemand hätte daran geglaubt, dass es so einfach werden würde, ganze Nationen .. an Hand von einem Fern­seher !!! .. bereit­willig in den Tod zu schicken.
    Wie viele Bomben waren nötig, um Deut­sche zu dezi­mieren .. heute tun, wollen sie es bereit­willig selbst.

    244
    1
  7. Das haben die noch zu selb­stän­digem logi­schen Denken Fähigen mehr­heit­lich bereits erkannt – die Frage ist, wie kann das verhin­dert bzw. beendet werden?!

    210
    18
    • Viel­leicht mit einer Revo­lu­tion … aber die meisten, dieje­nigen, die nicht mehr selbst denken können, und lieber vor dem Fern­seher hocken und sich ein ums andere Mal von den MSM mani­pu­lieren lassen, und alles glauben, was die Lügen­presse berichtet, sind einfach zu bequem. Und das sind leider noch viel zu viele.

      206
      1
      • Ist leider so, die Mehr­heit der Leute glaubt an ARD und ZDF.
        Da aber so viele Medien und Platt­formen mitma­chen, ist es sehr schwer mit Leuten zu kommunizieren.
        Wenn ich zum Beispiel was bei YouTube Verlinken möchte, ob Video oder eine Seite.
        Musste ich es auch schon selbst erleben, dass die Verlin­kung gar nicht ange­zeigt wurde.

        136
        2
        • Es geht Nicht Nur um ARD & ZDF mein Freund. Alle Medien weder audio oder visuell oder geschrie­bene Presse lügen uns als bald als du sie einschalst. Dennoch ihr besitzt immer noch Fern­seher in euren Häusern. Sie sind so mächtig geworden weil wir ihnen die Aufmerk­sam­keit und Legi­ti­mität schenken

          80
          3
          • zum thema medien.
            man hoere auf das, was verschwiegen wird!!!
            dann und nur dann ist man wirk­lich im bilde.
            nur die wenigsten schaffen das, weil sie gehirn­ge­wa­schen sind.
            aber es lohnt sich!!!

Schreibe einen Kommentar zu Mr. George Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here