Face­book ändert seine Posi­tion zum mensch­li­chen Ursprung des Coronavirus

Facebook-App auf einem Smartphone · Bildquelle: Remix News

Einst als Verschwö­rungs­theorie abge­stem­pelt, löscht Face­book jetzt keine Beiträge mehr, die behaupten, COVID-19 sei von Menschen gemacht

 
Face­book wird keine Beiträge mehr entfernen, die behaupten, dass der Mensch das SARS-CoV-2-Virus und die COVID-19-Krank­heit geschaffen hat. Das Unter­nehmen ändert seine Posi­tion ange­sichts der laufenden Unter­su­chungen über den Ursprung des Coro­na­virus durch die Regie­rung der Verei­nigten Staaten.

Die Social-Media-Verant­wort­li­chen erklärten noch im Februar dieses Jahres, dass sie die Liste der „falschen Behaup­tungen“ in Beiträgen, die sie entfernen würden, um die Behaup­tung ergänzt hätten, dass COVID-19 von Menschen geschaffen oder künst­lich herge­stellt worden sei. Diese Erklä­rung erfolgte in Absprache mit führenden Gesund­heits­or­ga­ni­sa­tionen wie der Welt­ge­sund­heits­or­ga­ni­sa­tion (WHO).

Doch diese Politik ändert sich nun.

„Ange­sichts der laufenden Unter­su­chungen zur Herkunft von COVID-19 und in Absprache mit Gesund­heits­ex­perten werden wir die Behaup­tung, COVID-19 sei von Menschen gemacht oder künst­lich herge­stellt, nicht mehr aus unseren Apps entfernen. Wir arbeiten weiterhin mit Gesund­heits­ex­perten zusammen, um mit der sich entwi­ckelnden Natur der Pandemie Schritt zu halten und aktua­li­sieren regel­mäßig unsere Richt­li­nien, wenn neue Fakten und Trends auftau­chen“, schrieb Face­book auf seiner Website.

In jüngster Zeit sind einige Erkennt­nisse aufge­taucht, die die Frage nach dem Ursprung der welt­weiten Pandemie in ein neues Licht rücken. Die Theorie, dass das Virus aus einem chine­si­schen Labor in die Welt entkommen ist, gewinnt an Wahr­schein­lich­keit. Das Wall Street Journal berich­tete diese Woche, dass im November 2019 drei Forscher des Viro­logie-Insti­tuts in Wuhan, wo COVID-19 zum ersten Mal regis­triert wurde, mit Kovid-ähnli­chen Symptomen ins Kran­ken­haus einge­lie­fert wurden. Der Spre­cher des chine­si­schen Außen­mi­nis­te­riums, Zhao Lijian, sagte, der Bericht über die Erkran­kung von Mitar­bei­tern des Viro­logie-Insti­tuts sei unrichtig.

„Die Verei­nigten Staaten über­treiben weiterhin mit der Theorie, dass ein Virus aus diesem Labor ausge­treten sei“, sagte er.

Anfang Mai veröf­fent­lichte auch der ange­se­hene Wissen­schafts­jour­na­list Nicholas Wade, der früher Leiter des Wissen­schafts­res­sorts der New York Times war, einen Artikel, in dem er die mögli­chen Ursprünge von COVID-19 erör­terte. Darin stellt Wade fest, dass es zwar keine direkten Beweise dafür gibt, dass das Coro­na­virus im Labor entstanden ist und mögli­cher­weise auf natür­liche Weise in der Natur vorkommt, dass aber Indi­zien dafür spre­chen, dass eine Vari­ante der Viruspro­duk­tion im Labor viel wahr­schein­li­cher ist. Er wies auch auf Fehler in der Forschung hin, die behaup­teten, dass es sehr unwahr­schein­lich sei, dass das Virus von Menschen gemacht wurde, und kriti­sierte Wissen­schafts­jour­na­listen, die, wie er sagte, die Ergeb­nisse dieser Forschung blind unterstützten.

US-Präsi­dent Joe Biden kündigte an, er habe die US-Geheim­dienste gebeten, „ihre Anstren­gungen zu verdop­peln“, um den Beginn der Ausbrei­tung von COVID-19 endgültig zu klären. Berichten zufolge hat er diesen Monat eine Zusam­men­fas­sung der aktu­ellen Erkennt­nisse von den Geheim­diensten erhalten und will nun inner­halb von 90 Tagen einen weiteren Bericht. Die Verei­nigten Staaten, zusammen mit Part­nern auf der ganzen Welt, werden China außerdem auffor­dern, an einer „trans­pa­renten, auf Beweisen basie­renden inter­na­tio­nalen Unter­su­chung“ teil­zu­nehmen und alle rele­vanten Infor­ma­tionen zur Verfü­gung zu stellen. Der chine­si­sche Diplo­ma­tie­spre­cher Chao Lijian warf den Verei­nigten Staaten daraufhin vor, die ganze Ange­le­gen­heit zu poli­ti­sieren und zu versu­chen, China die Schuld an der Pandemie zu geben.

Quelle: Echo24.cz / Remix News


9 Kommentare

  1. Statis­tisch haben die Pandemie-Verschwö­rungs­theo­rien eine Erfolgs­quote von rund 90 %.
    Und wie geht es den öffent­li­chen Medien und ihren Theorien?
    Die seit 15 Monaten bestehende Krise wurde über mehrere Jahre sorg­fältig geplant. Dies ist eine unbe­wie­sene Aussage, die sich aus logi­schen Über­le­gungen ergibt.
    Sollte jemand diese Behaup­tung Verschwö­rungs­theorie nennen – würde ich mich freuen. Denn in einem solchen Fall ist mit einer sehr hohen Tref­fer­quote zu rechnen.
    Mehr dazu: www.world-scam.com

    21
  2. Schon lange, dh unge­fähr 2 Monate nach dem das Corona Virus welt­weit mit infi­zierten Chinesen auf Reisen ging, Stand die künst­liche Herkunft des Virus im Fokus vieler Staaten. Die Chinesen behaupten bis heute das die Ursache eine Über­tra­gung vom Tier zum Menschen ist, genauer von Fleder­mäusen. Es ist beispiellos wie mit Vehe­menz auch andere inter­na­tional aufge­stellte Insti­tu­tionen diesen Sach­ver­halt nach plap­pern, nur um China das aus stra­te­gi­scher Sicht auch Forschung mit Bio Waffen betreibt, aus der Schuss­linie zu nehmen. Gründe dafür gibt es genug China hat welt­weit viele Abhän­gig­keiten geschaffen die darauf abzielen einen Wohl­wol­lenden Umgang mit dem Reich der Mitte zu imple­men­tieren. Auch in west­li­chen Demo­kra­tien versucht man eine da seins Berech­ti­gung der Kommu­nis­ti­schen Partei Chinas als Über­legen Staats­formen hin zu stellen. Der Über­wa­chungs­staat nach James Orwells Vorbild macht sich auf den Weg die Welt zu erobern. Das hier ein defi­ni­tiver Zusam­men­hang mit COVID 19 als Verur­sa­cher auch nur gemut­maßt wird, passt nicht zum Selbst­ver­ständnis der Chinesen. Ich hoffe das es zeitnah gelingt die wirk­li­chen Verur­sa­cher dieser Pandemie zu finden allen ins Spiel gebrachten Szena­rien zum Trotz.

  3. Sensa­tio­nelles dazu aus Jäpän:

    Tier­ver­suche mit BioN­Tech-Impf­stoff zeigen gefähr­liche Konzen­tra­tion von Nano-Parti­keln in Organen:

    www.youtube.com/watch?v=tIqccpEn0b0

    Da der Mensch ± 98 % gene­tisch mit Schim­pansen ist, dürfte solches auch auf das Tier MENSCH zutreffen.

    cordis.europa.eu/article/id/24369-genetic-sequencing-reveals-chimps-and-humans-so-near-and-yet-so-far/de

    Und was bekommt der Jour­na­list in Doit­sch­land dazu zur Antwort – hört’s Euch an.

    Bitte verbreiten, weiter­sagen, spei­chern. Danke.

  4. Für mich ist die WHO eine verfilzte, intri­gante, verlo­gene, chinahö­rige Orga­ni­sa­tion aus der sofort auszu­treten ist. Sie haben schon den Beginn der Pandemie, wie China auch, geleugnet und jetzt sind sie weiterhin chine­si­sches Sprach­rohr, der Virus sei natür­li­chen Ursprungs. Es steht fest, ameri­ka­ni­sche Firmen forschen in Wuhan an dem Virus. Die ameri­ka­ni­sche Forschung wurde nach China verlegt, weil sie in den USA zu gefähr­lich war und einge­stellt werden sollte. Zufäl­li­ger­weise traten erste Corona-Erkran­kungen in Wuhan in der Nähe der Forschungs­la­bore auf. Na klickt da etwas oder sehen nur Verschwö­rungs­theo­re­tiker da einen Zusammenhang?

    • Mir hat letztes Jahr jemand in einem zu-fälligen Gespräch – kennen den Menschen ansonsten nicht- von einem Bekannten mit Insi­der­wissen erzählt, dass am einen Rand von Wühön das VS-Biow­öf­fen­löbör stünde und diagonal gegen­über das chünü­si­sche Biow­öf­fen­löbör und das in dem chine­si­schen Biow­öf­fen­löbör auch schon VS-Förscher gesichtet worden seien bei der Arbeit – viel­leich ist oder war es ja auch ein Gemein­schafts­pro­jekt – wer weiß, was da alles hinter den Kulissen läuft, während auf der Bühne ein ganz anderes Stück vorge­führt wird.

  5. Auch die Wahr­heit bzgl. der gön- und mrnä- basierten Ümpfungen sollte zuge­lassen werden.‘

    Atmen die eine andere Luft, leben die nicht auf der Erde, die das alles inszö­nieren und Wahr­heit zönsieren?

    „Wer anderen eine Grube gräbt…“ – das sollten die alle mal bedenken da im Universum, dass ein einziges leben­diges Wesen ist, nichts vergessen wird und irgend­wann einen alles einholt was man getan hat und tut, sollten sie sich auch als eben­falls Teil­wesen dieses einen einzigen leben­digen ALL-WESENS, des ALL-EINEN, bewusst machen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here