Fälle von Herz­pro­blemen explo­dieren bei Covid-geimpften Teenagern 

Bildquelle: MPI

Bekannt­lich findet jetzt das Impf­ex­pe­ri­ment gegen das Corona-Virus auch an Kindern seine Fort­set­zung. An einer Perso­nen­gruppe, die von der „Pandemie“ gesund­heit­lich prak­tisch kaum betroffen ist, wie die Statis­tiken beweisen. Anders sieht es bei den „Impf­re­ak­tionen“ in dieser Alters­gruppe aus:

Aus den Daten der kana­di­schen Zulas­sungs­be­hörde geht hervor, dass Impf­re­ak­tionen unter Jüngeren relativ häufig waren – etwa um ein Fünftel häufiger als bei Erwach­senen. Mit Impf­re­ak­tionen sind kurz­fris­tige Symptome gemeint, die nach der Impfung auftreten. Dazu zählen etwa Kopf­schmerz, Schmerzen oder Jucken an der Einstich­stelle, Haut­rö­tung, Müdig­keit, Fieber und Schüt­tel­frost, berichtet quarks.de, ein WDR-Online Angebot für Jugend­liche. Dort ist auch zu lesen, dass die Studien bei klei­neren Kindern noch laufen.
Wir zitieren wörtlich:

„In etwa sechs Monaten erwartet der Hersteller Bion­tech erste Ergeb­nisse aus den Studien mit Kindern von sechs Monaten bis elf Jahren. Anschlie­ßend werden die geimpften Kinder nach­be­ob­achtet. Dasselbe passiert zeit­gleich bei der Impf­studie der US-Phar­ma­firma Moderna.

Die Kinder-Impf­stu­dien mit den Vektor-Impf­stoffen von Astra­ze­neca und Johnson&Johnson wurden nach Bekannt­werden der seltenen Fälle von Blut­ge­rinn­seln zeit­weise pausiert oder eingestellt.

Im Früh­jahr haben Wissen­schaftler aus den USA und Israel aller­dings eine Häufung von Herz­mus­kel­ent­zün­dungen (Myokar­ditis) bei jungen Menschen fest­ge­stellt, nachdem sie mit einem mRNA-Impf­stoff von Bion­tech oder Moderna geimpft wurden. Mögli­cher­weise gibt es bei jungen Männern zwischen 16 und 24 Jahren ein Zusam­men­hang zwischen Erkran­kung und Impfung.“

Fälle von Herz­pro­blemen explo­dieren bei Covid-geimpften Teenagern

Lassen Sie sich nicht einreden, dass dies eine „Verschwö­rungs­theorie“ ist: Sie stammt aus dem Journal de Montréal, [siehe Story­bild oben] das schreibt: „Wissen­schaftler warnen die Bevöl­ke­rung vor den Gefahren einer Covid-19-Impfung bei 10–19-Jährigen“, berichtet MPI. Und weiter:

„Das Vorsor­ge­prinzip spielt unserer Meinung nach gegen eine groß­flä­chige Anwen­dung der Injek­tionen von Pfizer bei Minder­jäh­rigen“, heißt es in einem Artikel vom 27. Mai, der von fünf Wissen­schaft­lern aus Quebec mitver­fasst wurde, darunter der Hono­rar­pro­fessor für medi­zi­ni­sche Phar­ma­ko­logie an der Univer­sität von Mont­real, Pierre Biron.

„Die nied­rige Rate an Kran­ken­haus­auf­ent­halten bei 10- bis 19-Jährigen [und] die Sterb­lich­keits­rate von fast Null mini­miert den Nutzen des Impf­stoffs für diese Alters­gruppe, außer für Menschen mit einer beson­deren Erkran­kung“, fügte Isabelle Picard, eine der Wissen­schaft­le­rinnen, die den Artikel unter­zeichnet haben, in einem Nach­rich­ten­aus­tausch mit der Agentur QMI hinzu.

Diese Wissen­schaftler bezwei­feln daher die Rele­vanz, Minder­jäh­rige einem Risiko auszu­setzen, zumal die Rate der unge­wöhn­li­chen klini­schen Mani­fes­ta­tionen (UCM) für den Impf­stoff von Pfizer „kaum unter dem kumu­la­tiven Risiko einer Kran­ken­haus­ein­wei­sung […] in Quebec für diese Alters­gruppe liegt.“

„Die UCM-Rate ist auch höher als die Sterb­lich­keits­rate, also ist es wahr­schein­li­cher, dass bei Minder­jäh­rigen eine Neben­wir­kung des Impf­stoffs auftritt, als dass sie an Covid-19 sterben“, schreibt La Journal de Montréal.

Das National Advi­sory Committee on Immu­niz­a­tion (NACI) hatte jedoch am 5. Mai die Impfung gegen Covid-19 mit dem Impf­stoff von Pfizer/BioNTech bei 12- bis 15-Jährigen geneh­migt, basie­rend auf einer Stich­probe von 1131 geimpften Kindern, die von den Autoren des Arti­kels als zu klein ange­sehen wurde, um die uner­wünschten Wirkungen adäquat zu bewerten.

Herz-Kreis­lauf-Erkran­kungen

„Die Boten-RNA (mRNA)-Impfstoffe werden bei jungen Menschen auch mit Fällen von Myokar­ditis, einer Entzün­dung des Herz­mus­kels, in Verbin­dung gebracht“, schreibt Le Journal de Montréal.

Israel erwägt, Teen­agern zwischen 12 und 15 Jahren wegen des Risikos einer Myokar­ditis keine zweite Dosis zu geben, berich­tete Israel Hayom, eine führende israe­li­sche Tages­zei­tung, am 31. Mai.

Einer der aktiven Mitglieder des Comité sur l’im­mu­ni­sa­tion du Québec (CIQ), Dr. Gaston De Serres, der die Impfung vertei­digt, gab dennoch zu, dass es Fälle von Myokar­ditis in Québec gegeben hat, sagte aber, dass er nicht in der Lage sei, diese zu quan­ti­fi­zieren, so MPI weiter.


13 Kommentare

    • Wow – Dislike-Rekord gebro­chen. Alle bezahlten Trölle und Propa­gan­disten auf eine gehetzt oder sind die Önti­fönten los oder was geht ab?

      Bestä­tigt mir nur, dass der Link vermut­lich Wahr­heit beinhaltet. – Jaja – der A. H. hätte sich über Euch gefreut. – Kommt Ihr aus derselben Gesin­nungs­kiste des lönken nöt. Sözio­lösmüs oder seid Ihr gar die Re-inkar­na­tionen derer des dama­ligen A. H. – Rögimes?

      Naja – viel­leicht bekommt Ihr ja doch noch einen Krampf im Dislike-Finger. 😉

      227
      1111
      • So dann gucken wir uns noch diese Dislikes nume­ro­lo­gisch an. 4 x die 1 = 4. – Das ALL-EINE scheinbar gespalten in die 4 Elemente, die die Matrix der mater-iellen Schein­welt bilden in der Qualität der EINS. Die erste Karte im Tarot ist der Magier: meinekraft.ch/Karten/Tarot/Tarot3.php?start=1

        Es ist der als „männ­lich“ abge­spal­tene Aspekt der ganz­heit­li­chen Ur-quel­le/Ur-Mut-ter, der negativ und lebens­feind­lich und böse wirkt, wenn er abge­spalten ist von dem soge­nannten ganz­heit­li­chen Aspekt der Ur-Quelle – abge­spalten von Liebe, Weis­heit, Empa­thie, Herzens­güte, Vernunft, Wahr­heit, Freude, all-em Guten und sich über sie meint erheben und sie sich untertan machen zu müssen in einem Macht- und Machbarkeitsw.hn.
        Ist er mit dem soge­nannten Weib­li­chen der Ur-quelle in Harmonie und gegen­sei­tiger Achtung auf Augen­höhe verbunden – EINS mit ihm -, dann wirkt er positiv und lebens­be­ja­hend und gut.

        Fügen wir die EINS und die DREI zusammen, nume­ro­lo­gisch 13, dann haben wir Energie, Geist und Seele (3) des ALL-EINEN – wobei die Quer­summe 4 die Zahl der Mater-ie ist, zu der das ALL-EINE mittels seines Geistes seine Energie in seiner illu­sio­nären Welt zu den verschie­denen Dich­tig­keits­stufen der verschie­denen Dimen­sionen seiner illu­sio­nären Welt ver-dichtet hat.

        Eine Buch­emp­feh­lung: „Das Buch der Wahr­heit und der Liebe Gottes“, BoD-Verlag.
        Tja – so ist das all-es und darum bin ich hier, um die Wahr­heit zu sagen, die unser aller eine gemein­same Wahr­heit ist – auch Eure. – Die Wahr­heit des ALL-EINEN, das all-es ist, was je war, ist und sein wird – von dem auch Ihr Teil­wesen seid – verbunden mit all-em.

        35
        516
    • Gucken wir mal die Dislikes nume­ro­lo­gisch an. – 4 x die 3 = 12 = die Voll­endung der 12 Tier­kreis­zei­chen in der Qualität der 3. Karte im Tarot: 

      meinekraft.ch/Karten/Tarot/Tarot6.php?start=1

      Na seht Ihr – habt Ihr mich doch erkannt. 😉 Findet dies in Euch – keine Schein-Liebe, sondern die wahre Urliebe, die all-es ist, was je war, ist und sein wird. Und deshalb h.sse ich Euch auch nicht, weil ich das all-es weiß.

      Geht in Euch und findet die Urliebe in Euch selbst und in all-em. Weder in Macht noch Gier findet Ihr sie und nicht in der Ersatz Mut-ter MATER-ie – nur in der Tiefe Eures Herzens.

      24
      244
  1. An Ishtar: Diese exor­bi­tanten Dislikes zeigen, wie sich die linke propa­gan­dis­ti­sche Impf­mafia auf den Schlips getreten fühlen.
    Die Lügner vertragen keine Wahrheit.

    230
    1175
    • @Volksmeinung

      Die Lüge kann die Wahr­heit nicht vertragen, weil sie nunmal die Lüge enttarnt und die Wahr­heit in Wahr­heit einzig exis­tent ist – die Lüge ist eine Illu­sion und die Illu­sion eben auch eine Lüge. – Das Grund­pro­blem geht zurück auf die Urspal­tung wie ich es an anderer Stelle schon ausführ­lich erläu­tert hatte.

      Warum wollen so viele die Wahr­heit nicht wahr-haben? – Weil es auch ihre Wahr­heit ist vor der sie m. E. eine Ur-Angst haben. – Es gehört schon Mut zur eigenen Wahr­heit dazu in das eigene unge­schönte, unge­schminkte Antlitz im eigenen Spiegel zu schauen.

      Doch die Urspal­tung kann nur durch Bewusst­wer­dung unser aller einen gemein­samen Wahr­heit geheilt werden – dazu gehört der Mut, sich der Angst vor ihr zu stellen und sie überwinden.

      36
      827
      • „Die Frei­heit der Meinung setzt voraus, dass man eine hat.“ Hein­rich Heine

        „Der Grund, warum Menschen zum Schweigen gebracht werden ist nicht, weil sie lügen, sondern weil sie die Wahr­heit reden. Wenn Menschen lügen, können ihre eigenen Worte gegen sie ange­wendet werden, doch wenn sie die Wahr­heit sagen, gibt es kein logi­sches Argu­ment, sondern als Gegen­mittel nur die Gewalt.“ Hein­rich Theodor Fontane

        „Wahr­heit kann erst wirken, wenn der Empfänger für sie reif ist. Nicht an der Wahr­heit liegt es daher, wenn die Menschen noch so voller Unweis­heit sind. Alle Geheim­nisse liegen in voll­kom­mener Offen­heit vor uns. Nur wir stufen uns gegen sie ab, vom Stein bis zum Seher. Es gibt keine Geheim­nisse an sich, es gibt nur Unein­ge­weihte aller Grade.“ Chris­tian Otto Josef Wolf­gang Morgenstern

        „Je weiter sich eine Gesell­schaft von der Wahr­heit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie ausspre­chen.“ George orwell

        „Die Wenigen, die das System verstehen, werden so sehr an seinen Profiten inter­es­siert oder so abhängig sein von der Gunst des Systems, dass aus deren Reihen nie eine Oppo­si­tion hervor­gehen wird. Die grosse Masse der Leute aber, mental unfähig zu begreifen, wird seine Last ohne Murren tragen, viel­leicht sogar ohne zu mutmassen, dass das System ihren Inter­essen feind­lich ist“ Gebrüder Rothschild

        „Die perfekte Diktatur wird den Anschein einer Demo­kratie machen, einem Gefängnis ohne Mauern, in dem die Gefan­genen nicht einmal davon träumen auszu­bre­chen. Es ist ein System der Skla­verei, bei dem die Sklaven dank Konsum und Unter­hal­tung ihre Liebe zur Skla­verei entwi­ckeln.“ Aldous Huxley

        8
        325
        • @M.S. aus BS

          „Der Grund, warum Menschen zum Schweigen gebracht werden ist nicht, weil sie lügen, sondern weil sie die Wahr­heit reden. Wenn Menschen lügen, können ihre eigenen Worte gegen sie ange­wendet werden, doch wenn sie die Wahr­heit sagen, gibt es kein logi­sches Argu­ment, sondern als Gegen­mittel nur die Gewalt.“ Hein­rich Theodor Fontane

          Die Wahr­heit braucht keine Gewalt – sie ist einzig exis­tent und wahr. – Nur die Lüge braucht Gewalt, weil sie keine wahren Argu­mente hat. 

          Alle anderen Zitate sind eben­falls zutref­fend m. E.. – Wir sehen es ja bereits.

          1
          351
      • An die Disliker: Auch Ihr könnt viel­leicht vor vielem davon­laufen – aber nicht vor Eurer eigenen und unser aller gemein­samen Wahr­heit – sie wird Euch einholen und sei es am Ende aller Tage.

        Ich empfehle Euch, die Inhalte der Kommen­tare zu lesen und zu durch­denken und zu fühlen zu Eurer eigenen Selbsterkenntnis.

        2
        518
        • Ich habe den Eindruck, liebe Disliker, Ihr seid einfach nur insbe­son­dere auf mich ange­setzt und disliked einfach meine Kommen­tare, ohne sie gelesen zu haben. Wieviel bekommt Ihr wohl für jeden Dislike?!

          1
          827
    • @Volksmeinung

      Tja – bei Dir haben sie 888 Dislikes. Die 8 gilt als die Zahl der Unend­lich­keit – 3 x für je Körper (Energie), Geist und Seele (Drei­heit) Unend­lich­keit. 3 x 8 ergibt aber auch 24, was wiederum die Quer­summe 6, die Zahl des Menschen und im Tarot die Karte DIE LIEBENDEN ist.

      Aller­dings dann hier in der Qualität der 8. Die 8. Karte im Tarot ist DIE AUSGLEICHUNG, aller­dings noch nicht auf der Ebene der 20. Karte, die je nachdem AEON, AUSGLEICHUNG oder GERICHT genannt wird. – Hier sind wir mit der 8. Karte auf der mensch­li­chen bzw. irdi­schen Ebene der Ausglei­chung zwischen den Teil­wesen des ALL-EINEN:

      meinekraft.ch/Karten/Tarot/Tarot11.php?start=1

      Nun – mit der Nume­ro­logie haben es die Elöten ja – Zahlen­sym­bolik wird gerne von ihnen benutzt.

      Nun – bzgl. der Unend­lich­keit der einzig wahren Herzens­liebe, der Ur-Liebe und der entspre­chenden Ausgleichung/Harmonisierung der Gegen­sätze in sich selbst und in all-em wäre es super, wenn sie sich im heilenden Sinne darauf besinnen würden – bei sich selbst begin­nend in der Erkenntnis, dass eben „Jedes DU eine Illu­sion ist – die Illu­sion des ALL-EINEN, ein (oder all die vielen) Gegen­über zu haben, die es in Wahr­heit selbst ist.“

      „Der Feind bist Du selbst und der Freund bist Du selbst“ – was ist erfreu­li­cher? – Sich selbst Feind oder Freund zu sein in all-em?

      Hier mal noch ein Gedicht von Hazrat Inayat Khan, der diese Erkenntnis darin wie folgt ausdrückte:

      „Ich habe gut und böse gekannt,
      Sünde und Tugend, Recht und Unrecht;
      ich habe gerichtet und bin gerichtet worden;
      ich bin durch Geburt und Tod gegangen,
      Freude und Leid, Himmel und Hölle;
      und am Ende erkannte ich,
      dass ich in allem bin
      und alles in mir ist.“

      Wir leben nicht nur einmal, liebe Disliker und irgend­wann werden die Rech­nungen des Lebens beglichen/ausgeglichen. 🙂

      2
      1635

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here