Fällt das Karten­haus zusammen? BioN­Tech und Pfizer „üben“ welt­weiten Rückruf der Corona-Impfstoffe

Die fatalen Neben­wir­kungen der mRNA-Impf­stoffe gegen das Coro­na­virus, die bis hin zum massen­haften Tod in Alters­heimen oder auch bei jungen Menschen führen, dürften mitt­ler­weile kaum mehr medial und gesell­schaft­lich verschwiegen werden können. Immer häufiger dringen Unge­reimt­heiten und bislang verschwie­gene Umstände bei den Massen­imp­fungen an Menschen an die Öffent­lich­keit. Viel­leicht zieht auch deshalb der Impf­stoff­her­steller BioNTech/Pfizer nun eine quasi-Notbremse und „übt“ den welt­weiten Rückruf seiner „Arznei“.

Impf­stoff­zen­tren werden in Übung einbezogen

Wie das deut­sche Gesund­heits­mi­nis­te­rium laut diversen Medi­en­be­richten verlaut­barte, infor­mierte BioNTech/Pfizer über die seit Dienstag laufende Übung des welt­weiten Rück­rufs von Impf­stoff. Auch die einzelnen Bundes­länder wurden darüber extra in Kenntnis gesetzt. Die Impf­stoff­zen­tren müssen sogar an der „Übung“ teil­nehmen, jedoch nur virtuell.

Ein Minis­te­ri­ums­spre­cher erklärte anstelle des Phar­ma­un­ter­neh­mens, dass die laufenden Impfungen gegen das Coro­na­virus dadurch nicht beein­träch­tigt seien. Ob es diese „Übung“ auch in anderen Staaten gibt, die mit dem Impf­stoff impfen, ist nicht bekannt. Vertrau­ens­er­we­ckend wirkt diese Maßnahme, vor allem zu diesem Zeit­punkt, jeden­falls nicht.

Erst vor kurzem betonte das Unter­nehmen, dass man den Menschen aufgrund der „gefähr­li­chen Corona-Muta­tionen“ am Besten eine dritte Impf­dosis des Impf­stoffes verab­rei­chen sollte – quasi als „Boost“. Wissen­schaft­liche Studien über die Sinn­haf­tig­keit oder gar eine Risi­ko­ein­schät­zung zu dieser Forde­rung gibt es frei­lich, wie so oft, keine.


11 Kommentare

    • Die setzten den Plan, der auf den Georgia Guidestone´s als erstes steht um (haltet die Welt­be­völ­ke­rung unter 500.000 Millionen

      34
      1
    • Meine unga­ri­sche Part­nerin (66) hat sich heute trotz Abraten meiner­seits Impfen lassen mit dem Pfitzer-Präparat. Mal sehen. Ich werde berichten.

      50
      6
  1. Wieso das Rück­rufen üben, bei einer sicheren Impfung?
    Wieso über­haupt? Ist mir bei Arznei gar nicht bekannt, dass dort mal eine Rück­ruf­ak­tion gestartet werden musste. Die Herstel­lung ist doch bestens über­wacht, die Stoffe ausrei­chend getestet und vor allem die Rohstoffe von bestester Qualität. Und vor allem „made in germany“ mit hand­ge­bla­senen Kapseln einzeln händisch abge­füllt und verschlossen, sowie anschlie­ßend in die Blister eingestanzt 😀

    55
    2
    • Auszug aus dem neuen Entschä­di­gungs­gestzes ab MÄRZ 2020. (Was für ein Zufall)

      Geschützte Perso­nen­gruppen im neuen SGB XIV

      Ab 2024 gilt ein komplett neues SGB XIV. Es hilft beson­ders Gewaltopfern.

      Folgende Perso­nen­gruppen haben Ansprüche nach dem neuen SGB XIV:

      Gewalt­opfer, einschließ­lich Terroropfer,
      derzei­tige und künf­tige Opfer vonKriegs­aus­wir­kungen beider Weltkriege,
      Zivil­dienst­ge­schä­digte und
      durch Schutz­imp­fungen Geschädigte.

      Auch Ansprüche ihrer Ange­hö­rigen und Hinter­blie­benen werden im SGB XIV geregelt.

      In diesem Gesetz sind Entschä­di­gungen für Impf­kom­pli­ka­tionen enthalten. Wir erin­nern uns bezüg­lich der Masern­dis­kus­sionen. (Man hört gar nichts mehr)

      Bion­tech und Pfister sind demnach raus.

      www.sovd-hh.de/news-service/sozial-infos/soziales-entschaedigungsrecht/032020-opferentschaedigung/

      Man regelt alles mit Geld.

      33
      4
  2. ADVERSE INCIDENT REPORTS
    -
    966 Todes­fälle nach Impfung gegen COVID-19 in den USA
    -
    www.epochtimes.de/politik/ausland/966-todesfaelle-nach-impfung-gegen-covid-19-in-den-usa-a3464629.html
    -
    In den USA starben nach Impfungen mit Moderna oder Pfizer BioN­Tech 966 Menschen. Diese Zahlen sind im „Vaccine Adverse Events Repor­ting System“ doku­men­tiert. 85 Prozent der Todes­fälle traten bei Personen über 60 Jahren auf.
    -
    Laut den „Adverse Inci­dent Reports“, die von den Centers for Disease Control and Preven­tion und der Food and Drug Admi­nis­tra­tion gesam­melt wurden, sind in den USA 966 Personen gestorben, nachdem sie einen mRNA-Impf­stoff für COVID-19 erhalten hatten. …ALLES LESEN !!

    Frei­denker kommentiert
    -
    Somit kann man also fest­stellen, daß das MERKEL-REGIME & seine Helfer sich schuldig gemacht haben !!
    -
    Sie haben viele Menschen, beson­ders in Alten­heimen unter Zuhil­fe­nahme der Bundes­wehr zu Impfungen mit diesem Dreck gezwungen !

    26
    2
  3. Könnte es sein das man Astra Zeneca unters Volk bringen möchte, nachdem Unmengen von der fähigsten Regie­rung aller Zeiten einge­kauft wurde und wir das Drecks­zeug einfach keiner will?

    27
    1
  4. Nie in leben hat mann unter­schreiben müssen und sich impfen zu lassen, warum jetzt??? Abfahren mit dieser dreck, zu erts die Poli­tiker impfen und dann seine ganze familie.… meine Dosis verschenke ich gern.….

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here