Feige: Ursula von der Leyen schwänzt Debatte um ihre Pfizer-SMS-Affäre

Ein Herz und eine Seele: EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen und Pfizer-Chef Albert Bourla

Die Affäre um Ursula von der Leyens Verhand­lungen mit Pfizer über die Bestel­lung von Corona-Impf­stoffen per SMS sowie die Löschung und Verheim­li­chung vor der Öffent­lich­keit dieser Korre­spon­denz und der abge­schlos­senen Verträge ist ein maxi­maler Skandal.
 

Die EU-Bürger­be­auf­tragte rügte bereits das Verhalten von Frau von der Leyen und verlangte offi­ziell Aufklärung.

Auf Druck der AfD kam dieser Skandal nun auf die Tages­ord­nung des EU-Parlaments.

Doch Skandal und Verheim­li­chung durch Frau von der Leyen gehen weiter, wie schon damals in Berlin.

Zunächst versuchten die Partei­freunde von der Leyens im EU-Parla­ment, die Debatte unter einem unschein­baren Titel am Abrei­setag aus Straß­burg zu vertu­schen. Dann verwei­gerte sich die Kommis­si­onprä­si­dentin der Debatte durch Abwesenheit.

Sie schickte eine Stell­ver­tre­terin vor. Die erwähnte in ihrer Wort­hül­sen­salve beiläufig, dass sie die Fragen der EU-Bürger­be­auf­tragten zu dieser SMS-Affäre in voraus­sicht­lich frühes­tens sechs Wochen beant­worten werde. Wieder eine Frechheit.

Joachim Kuhs kommen­tiert dazu:

„Bereits in Berlin hatte Ursula von der Leyen Probleme mit den übli­chen Trans­pa­renz­stan­dards. In Brüssel bezeich­nete sie die Trans­pa­renz­an­for­de­rungen an die EU-Kommis­sion als beson­ders wichtig. Doch sie hält sich nicht daran und sie verachtet das EU-Parla­ment trotz gegen­tei­liger medi­en­wirk­samer Behaup­tungen. Ihr Verhalten beweist das Gegen­teil. Wir fordern die Kommis­si­onprä­si­dentin drin­gend dazu auf, ihr Verhalten den von ihr selbst an andere gestellten hohen Trans­pa­renz­stan­dards der EU anzu­passen. Es kann nicht sein, dass sie diese durch den Gebrauch von SMS oder Whatt­sapp zu umgehen sucht.“



Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.

Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.




15 Kommentare

    • Frage:
      Und welche Konse­quenzen hat so eine Meldung für das weitere Vorgehen der EU-Mafia gegen die Völker Europas?
      Antwort:
      Absolut keine.

  1. Frau von der Leyen hat es geschafft. Was?
    Nun, sie scheint sich mitt­ler­weile für eine Verkör­pe­rung der mäch­tigen ägyp­ti­schen Göttin „Isis“ oder „Plutos“, der in der altgrie­chi­schen Mytho­logie für die Perso­ni­fi­zie­rung von „Reichtum“ galt, zu halten; oder ‑da ihr Gender­denken ja offenbar so extrem am Herzen zu liegen scheint- viel­leicht eine moderne Verkör­pe­rung von beidem?
    Warum sollte sie also uns sterb­li­chen Menschen Rechen­schaft über ihr Schalten und Walten ablegen? Sie denkt hier wohl „greta-mäßig“: „How dare you?!!!“

    Doch: Wie sagte der Philo­soph Max Hork­heimer sinn­gemäß: Wenn es den Ganz Anderen nicht gäbe, dann würde letzt­lich der Mörder über sein unschul­diges Opfer triumphieren.
    Tja, ich glaube fest daran, dass es diesen Ganz Anderen gibt.
    Ganz ehrlich? Ich wollte dann nicht als „Röschen v.d.L.„oder ein anderer derar­tiger „Elitärer“ dort erscheinen.
    Warum nicht? Nun, könnte mir vorstellen, dass es nicht ange­nehm sein wird, all die hier auf Erden gezeigte über­heb­liche Selbst­herr­lich­keit auf einmal geballt ansehen zu müssen?

    15
  2. Wenn wir so ein Demo­kra­tie­ver­ständnis haben, dass ertappte Rechts­bre­cher munter weiter werkeln, braucht man sich nicht zu verwun­dern, dass z.B. Fr. Uschi sich nicht weiter drum kümmert, und weiter­macht, wie viele yndere Poli­tiker. Ich weiß nicht, wie wir auf fried­liche Weise, diese Fehl­ent­wick­lungen (außer durch Volks­ab­stim­mungen im Netz ) künftig verhin­dern bzw. verbes­sern könnten. MfG gr

    22
  3. Das passt doch alles zusammen. Wenn Sie wissen wolle, in welcher Atmo­sphäre Frau v.d. Leyen aufge­wachsen ist, müssen Sie die Geschichte vom „Celler-Loch“ lesen. Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.

    34
  4. … Verkom­men­heit in höchster Voll­endung. Die Frage ob Frau von der Leyen die rich­tige Beset­zung für dieses Amt ist, hatte sich bereits vor ihrer Wahl erüb­rigt. Inzwi­schen hat sie leider in Sachen Inkom­pe­tenz, Unglaub­wür­dig­keit und Igno­ranz gegen­über sämt­li­chen Instanzen nahtlos an die Vergan­gen­heit angeknüpft. …

    37
    • Frau van der Leyen wurde nicht gewählt. Sie wurde per Merkel­de­kret auf diesen Platz gesetzt. Gewählt wurde ein anderer. Hab schon vergessen wie der heißt, eh nicht wichtig genau so eine Mario­nette wie alle anderen Politkasperln

      11
  5. Pfizer finan­ziert Facebook-Faktenchecker

    Der Phar­ma­riese unter­stützt jour­na­lis­ti­sche Schu­lungen für «Fakten­prüfer». Diese prüfen und zensieren corona-kriti­sche Beiträge auf Metas sozialen Medien.

    Quelle
    corona-transition.org/pfizer-finanziert-facebook-faktenchecker

    Der Deut­sche bezahlt Milli­arden Euro für GENImpf­dosen plus Neben­wir­kungen – die mit Steu­er­gel­dern entwi­ckelt wurden und finan­ziert Face­book-Fakten­che­cker für Propaganda ?

    35
  6. Wer ist Pfuschi schon? Leiterin einer Behörde für inter­na­tio­nale Zusam­men­ar­beit, damit etwa gleich­ran­ging dem Präsi­denten des euro­päi­schen Patent­amts. Stutzt die EU zusammen und treibt den Brüs­sel­tieren ihre Über­grif­fig­keit und Anma­ßung aus!

    32
  7. „Röschen Albrecht“ in den Schuhen ihres Vaters Ernst Albrecht, der durch unsau­bere Aktionen bekannt war.
    Die sitzt alles aus, egal um was es geht, ein dickes Fell und krimi­nelle Energien…

    36
    1
    • „Die sitzt alles aus, egal um was es geht, ein dickes Fell und krimi­nelle Energien…“
      Auch das hat sie gemeinsam mit der Großen Fühe­rerin A. Doro­thea Kasner…

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein