Formel1: Ex-Welt­meister Nico Rosberg hat Fahrer­lager-Verbot da nicht geimpft

Ex-Formel 1 Weltmeister Nico Rosberg als Sportreporter von SKY-England.

Von REDAKTION | Nico Rosberg, der aktuell die laufende Renn­saison als Experte für den briti­schen TV-Sender Sky England unter Vertrag steht, durfte zuletzt (Monaco) im Zuge seiner Tätig­keit das Fahrer­lager nicht betreten. Der Grund: Formel1-Welt­meister von 2016 ist nicht geimpft!

Zuritts­verbot aus volks­päd­ago­gi­schen Gründen

Anhand dieses Beispiels, wohin der ganze Irrsinn rund um die zumin­dest jetzt nicht exis­tie­rende „Pandemie“ führen kann, erkennt man, dass derar­tige Diszi­pli­nie­rungs­maß­nahmen absolut nichts mit einer medi­zi­ni­schen Notwen­dig­keit zu tun haben. Hier geht es um volks­päd­ago­gisch Erzie­hungs­maß­nahmen im Dienste der Phar­ma­lobby und Gesell­schafts­in­ge­nieuren, die gehirn­lose Zombies züchten wollen und nicht dres­sier­bare Menschen mit Schi­kanen belegen.

Rosberg wurde während des Grand Prix in Monaco von seiner Wohnung im Fürs­tentum zuge­schaltet und plau­derte nicht einfach im wenig entfernten Fahrer­lager für den TV-Sender. Für dieses hatte er, da unge­impft, Zutritts­verbot. Und das, obwohl er als Ex-Welt­meister eigent­lich einen perma­nenten Eintritts-Pass auf Lebens­zeit hat.

Getestet und genesen nützt nicht mehr

Reichte 2021 noch ein nega­tiver PCR-Test zum Zutritt ins Heiligtum der König­klasse, so gilt jetzt dort die Impf­plicht, berichtet SPORT 1. Nur wer nach­weisen kann, dass er aus medi­zi­ni­schen Gründen nicht geimpft werden darf, kann eine Ausnah­me­ge­neh­mi­gung bean­tragen. Rosbergs Antrag wurde abge­lehnt. Der Ex-Mercedes-Star wollte ins Fahrer­lager, aber die Ordner wiesen ihn ab. Rosberg gegen­über SPORT1:

„Ich habe eine Corona-Erkran­kung gut über­standen und dementspre­chend Monster-Anti­körper in mir. Außerdem lasse ich mich regel­mäßig auf meine Anti­körper testen. Unter diesen Umständen riet mir mein Arzt, dass eine Impfung absolut keinen Sinn machen würde.“

F1-Vermarkter Liberty Media und der Auto­mo­bil­welt­ver­band FIA verlangen einen Impf­nach­weis und lassen nichts anderes gelten. Schon daran erkennt man, dass diese Leute einer Ober­schicht ange­hören, die eng mit den Corona-Profi­teuren verwoben ist. Denn diese Maßnahme bewiest darüber hinaus auch die Sinn­lo­sig­keit der Corona-Impfungen: Gilt es etwa, die im Fahrer­lager Geimpften vor dem unge­impften Rosberg zu schützen – selbst wenn dieser genesen und getestet ist? Oder will man einen unge­impften Besu­cher dort vor den Geimpften schützen? Und das, obwohl, selbst geimpft, dort alle trotzdem mit dem Deppen­latz vor der Schnauze herumsausen! Gibt es einen besseren Beweis, die Sinn­lo­sig­keit sowohl von Impfungen als auch der Erzie­hungs­lappen selbst den Blödesten vor Augen zu führen?

Rosberg weiß was er tut und steht zu seiner Haltung

Rosbergs Formel-1-Job ist nur ein kleiner Teil seines Geschäfts­be­reichs. Der Welt­meister von 2016 gilt als grüner Unter­nehmer, der in nach­hal­tige Produkte und Firmen wie „Char­ge­point“ inves­tiert. Und er ist Besitzer eines Extreme-E-Teams, berichtet das genannte Sport-Magazin weiter. Rosberg gehört löbli­cher­weise zu den wenigen Promi­nenten, die ihre aufrechte Haltung bewusst zum Ausdruck bringen, genauso wie der Tennis-Star Djokovic, eben­falls ein Opfer sinn­loser Maßnahmen. Hut ab, vor diesen anstän­digen Leuten, denn für solche Personen ist es in der Regel kein Problem, einen Impf­nach­weis auch ohne Impfung vorweisen zu können, wie jeder, der in Millio­närs­kreisen verkehrt, weiß.

Und wenn SPORT 1, die Frage aufwirft, ob die Gefahr bestünde, dass „Rosbergs Stern wegen seiner Impf­ver­wei­ge­rung einen Kratzer“ abbe­kommen könne, so kann man getrost antworten: Bei Leuten die gera­deaus denken können, mit Sicher­heit nicht. Bei Voll­idioten und von Systemm­edien Gehirn­ge­wa­schenen vermut­lich ja.


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.


14 Kommentare

  1. Ja, ja die Dämlich­keit unserer obersten Schicht kennt keine Grenzen. Bin gespannt wann bei uns die 4. Impfung verpflich­tend von Lauter­bach verkündet wird und wie viele sich diesmal konse­quent dagegen entscheiden. Ich bin dabei.
    Blöd­heit ohne Ende

  2. WANN WERDEN DIE – DIE IMMERNOCH FÜR EINE GEN-THERAPIE WERBEN ALLE ENDLICH
    WEGEN VORSÄTZLICHER TÖTUNG VON MENSCHEN ANGEKLAGT UND FESTGESETZT!

    10
  3. Für die dafür verant­wort­li­chen wissen­schafts­feind­li­chen Gestalten gibt es passende Namen:
    * Schwindler
    * Antikörpergegner
    * Immunitätsleugner
    * Zerstörungspraktiker

    11
  4. So langsam sollte der größte Depp nach all den Aufklä­rungen wissen, dass es weder eine Pandemie gibt, noch eine Impfung dagegen.
    Warum sich das Märchen immer noch so hält, kann nur bedeuten, dass Menschen die das Dreck­zeug gespritzt bekamen, längst fern­ge­steuert sind und nichts mehr merken.

    22
  5. Übri­gens, beim 24 Stun­den­rennen von Le Mans habe ich keine Masken gesehen. Dieses Rennen scheint nicht so anste­ckend zu sein, wie das bei der Formel 1! (((:

    20
  6. Um ein Zeichen zu setzen kündigte ich an Nico Rosbergs Stelle noch heute sämt­liche Verträge, gäbe meine sport­li­chen Auszeich­nungen und Titel zurück und hinge meine Karriere an den Nagel. Eine neue Perspek­tive für mein weiteres Leben fände ich allemal.

    15
  7. Und Homo­vettel ist auch beim Thema expe­ri­men­telles Totspritzen auf seiten seiner globa­lis­ti­schen Menschenfeinde.

    26
  8. Anderer Spocht, ähnlich verquere Volkspädagogik:

    „Vorwurf der Vergewaltigung?
    Stutt­gart-Profi sitzt auf Ibiza im Gefängnis“

    www.t‑online.de/sport/fussball/bundesliga/id_92320002/klub-bestaetigt-vfb-stuttgart-profi-atakan-karazor-auf-ibiza-festgenommen.html

    Die strenge Sexge­setz­ge­bung in Spana­nien wurde doch hier neulich erst thema­ti­siert, und man hat auch schon einen mehr oder weniger promi­nenten Fall aus Deutsch­land damit in die Presse gebracht.

  9. Ein absolut nomaler Mensch mit Rückgrat.
    Kein Vergleich mit „ange­sagten“ Selbst­dar­stel­lern wie „Black-Beauty“ Hamilton…

    28

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein