Frank­reich: bewaff­neter Isla­mist greift Kirche an (Video)

Foto: Public Domain, https://commons.wikimedia.org

Ein Mann in para­mi­li­tä­ri­scher Klei­dung stürzt mit einer gela­denen auto­ma­ti­schen Waffe auf Besu­cher der Kirche von Blanc-Mesnil zu und schreit „Allahu Akbar“. Er wird von einem Auto­fahrer nieder­ge­fahren und auf diese Weise neutra­li­siert. Nach Angaben mehrerer Zeugen konnte ein Gemetzel dadurch nur knapp vermieden werden. Die Iden­tität des Fana­ti­kers einer Reli­gion, die nicht benannt werden darf, ist vorerst noch unbe­kannt, doch die fran­zö­si­sche Staats­an­walt­schaft teilte bereits voraus­ei­lend mit, dass für sie keine terro­ris­ti­sche Hand­lung vorliege.

7 Kommentare

  1. Bewaff­neter Über­fall mit Tötungs­ab­sicht?
    Ach was, das war doch nur ein Spiel. Der „Mann“ wollte nur etwas Aufmerk­sam­keit, weil er sich in der Fremde so einsam fühlte.

    (Sarkasmus aus)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here