Frank­reich: „Zemmour Président“-Plakate in mehreren Städten

Éric Zemmour & Marine Le Pen · Bildquelle: ReactNieuws

„Zemmour Prési­dent“. Anhänger des jüdisch-fran­zö­si­schen Autors und Jour­na­listen Éric Zemmour gaben am Montag bekannt, dass sie nach der zweiten Runde der Regio­nal­wahlen Plakate ihres erhofften Präsi­dent­schafts­kan­di­daten mit diesem Slogan an die Wahl­lo­kale von tausend Gemeinden geklebt haben.
 

Mehrere dieser Plakate, die Eric Zemmour in schwarzer Jacke und weißem Hemd zeigen, waren in Paris auf den Haupt­bou­le­vards zu sehen.

Fran­zö­si­sche Medien wie CNews und Le Figaro hatte das Rassem­ble­ment National (RN) und Marine Le Pen nach ihrem Fiasko in der ersten Runde der Regio­nal­wahlen, das sich in der zweiten Runde bestä­tigte, scharf kritisiert.

„In der Nacht vom 27. auf den 28. Juni war ganz Frank­reich mit „Zemmour Président“-Plakaten bedeckt. 500 Akti­visten wurden mobi­li­siert, 90 Depar­te­ments und mehr als 1.000 Städte waren betroffen“, so der Verein Les amis d’Éric Zemmour in einer Erklärung.

„Es ist ein Aufruf an Eric Zemmour, seine Kandi­datur für die Präsi­dent­schafts­wahlen zu erklären und 40 Jahren poli­ti­scher Inef­fi­zienz ein Ende zu setzen“, so der Verein. Ihr Spre­cher ist Antoine Diers, Mitglied der LR-Partei und Stabs­chef des Bürger­meis­ters von Plessis-Robinson im Depar­te­ment Hauts-de-Seine.

„Dieser Tag nach der Wahl regt uns zum Singen an“, jubelte der Ex-RN-Bürger­meister von Orange Jacques Bompard und twit­terte ein Foto der Plakate in seiner Stadt. Bompard ist einer der Initia­toren von „Unter­stüt­zungs­ko­mi­tees“ für Éric Zemmour.

Quelle: Sput­nik­news


Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here