„Gegen drohende Corona-Diktatur“: Groß-Demo am 29.08 in Wien!

Während in Deutsch­land mitt­ler­weile alle Masken gefallen sind und die dortige Poli­telite augen­schein­lich dikta­to­ri­sche Maßnahmen gegen Corona-Kritiker einsetzt – UNSER MITTELEUROPA berich­tete über das Verbot der Anti-Corona-Groß­de­mons­tra­tion in Berlin dieses Wochen­ende (während die Gegen­de­mons­tra­tionen erlaubt wurden!!) – ist in Wien noch nicht alles verloren: Denn mutige Frei­heits­kämpfer rufen eben­falls für Samstag, den 29.08, zu einer Groß­de­mons­tra­tion auf!

Aus der Corona-Diktatur befreien!

Ab 18 Uhr wird im Ressel­park am Karls­platz in Wien gegen die frei­heits­ein­schrän­kenden, will­kür­li­chen, intrans­pa­renten und völlig über­zo­genen Corona-Maßnahmen der schwarz-grünen Regie­rung demons­triert. Das alles vor dem Hinter­grund der Rede von Bundes­kanzler Sebas­tian Kurz (ÖVP) zur Lage der Nation am Freitag, bei der er höchst­wahr­schein­lich alle Öster­rei­cher auf weitere Maßnahmen in Rich­tung „Corona-Diktatur“ einschwören wird – und das bis mindes­tens Sommer 2021!

Als Redner an der Kund­ge­bung haben laut Veran­stalter zuge­sagt:

  • Dr. Peer EIFLER- Schwer­punkte Killer­virus ja oder nein ?
  • Fran­ziska LOIBNER – Impf­zwang, Steve WHYBROW-5G, Dr. Alex­andra KOLLER
  • Amts­ärztin & Kurärztin, Dr. Merith STREICHER „Eltern-stehen-auf“
  • Dr. SCHMIDT jur. Sicht auf Coro­na­maß­nahmen, Manuel Corne­lius MITTAS – Freier Jour­na­list

Das Ziel der Versamm­lung stellt Haupt­ver­an­stalter Hannes Brechja von Quer­denker Wien dar: „Wir möchten bis zu 15.000 Menschen vor Ort aus dieser „Coro­na­dik­tatur“ befreien und hundert­tau­sende online errei­chen.“

Bürger­initia­tive „Wir gemeinsam“ mobi­li­siert

Regel­mäßig wird in Wien seit Wochen unter anderem von der Bürger­initia­tive „#Wirge­meinsam“ gegen die Corona-Maßnahmen der Regie­rung demons­triert und mobi­li­siert, natür­lich völlig zensiert und unbe­achtet von den Main­stream-Medien und poli­ti­schen Parteien (mit Ausnahme der FPÖ). Aufgrund des regen Zulaufs und der Popu­la­rität wurde mitt­ler­weile schon versucht, einzelne Teil­nehmer mit der Anti­se­mi­tismus-Keule zu diskre­di­tieren.

3 Kommentare

  1. Alle zur Rechen­schaft ziehen, die das Verbre­chen orga­ni­sierten, ohne das es über den angeb­lich so gefähr­li­chen und neuen Virus, Wissen­schaft­liche Proto­kolle gibt, von Pharma finan­zierten Berufs Betrü­gern, wie RKI, Drosten, Horst Seehofer, Angela Merkel schon beim Tamíflu Betrug von Roche und GSK dabei. Und dann diese PCR Tests, die weder einen Virus noch eine Infek­tion anzeigen können, wo auch kein Virus als Vorlage diente.

  2. Durch die Politik von Merkel sind poli­ti­sche Gegen­sätze verschwunden. Es gibt nur einen „alter­na­tiv­losen Kurs“, den von Merkel. Das die gesamte CDU und FDP ihn mitgehen, ist nur schwer zu verstehen. Feste Grund­sätze und Über­zeu­gungen werden von Merkel über Nacht ad Acta gelegt.
    Daher sind Gegen­be­we­gungen die nötige Konse­quenz. Zur Zeit ähnelt die Politik der letzten Tage der DDR. Es fehlen noch Aussagen wie „Ich hab Euch doch alle lieb“. (E Mielke)
    Weder Sozia­listen noch der Neoli­be­ra­lismus zeigen Wider­stand gegen diese Politik.
    Da ein Poli­tiker im System finan­ziell gut versorgt ist, wollen sich diese nicht von Ihren Pfründen trennen. Dies werden wohl die wahren Gründe für deren Haltung sein.
    Daher dürfen diese meines Erach­tens, bei einem System­wechsel nie wieder wich­tige Ämter erlangen. Nur dann gibt es wieder etwas Hoff­nung für das Land.

Schreibe einen Kommentar zu J.Vans Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here