Gelebter Anti­ras­sismus: 13-Jährige in Bahn verge­wal­tigt – 40 Minuten keine Hilfe

Bilf: shutterstock

Von MICHAEL VAN LAAK | Passiert ist es schon am Montag, RTL berich­tete vorges­tern kurz darüber… Und das war’s dann! Zurück zur Tages­ord­nung. In der Weimarer Illm­tal­bahn wurde ein 13jähriges Mädchen verge­wal­tigt, obwohl andere Fahr­gäste und wohl auch der Lokführer auf den Vorgang aufmerksam wurden. Vermut­lich weil der Täter ein „falscher“ war oder alle Angst hatten, sich mit Corona zu infi­zieren, schritt niemand ein.

40 Minuten lang missbraucht

Auf der Seite von „Thüringen jetzt“ lesen wir:

Schon auf dem Bahn­steig des Berkaer Bahn­hofs fiel ihr eine Gruppe auffällig aggres­siver junger Männer auf. Einer von denen kam dann in der Bahn zu ihr und wurde “über­griffig”, wie das die Polizei nennt. Die sexu­ellen Hand­lungen am Opfer dauerten die ganze Fahrt vom Berkaer Bahnhof bis nach Kranich­feld und wieder zurück.“

Wir können uns sicher sein: Hätte ein Fahr­gast keine FFP2-Maske getragen, wären andere gewiss sofort bereit gewesen, den Lokführer, das Ordnungsamt oder gar die Polizei zu benach­rich­tigen. Hier aber hat augen­schein­lich einmal mehr einer unserer jungen trau­ma­ti­sierten Gäste ledig­lich seine sexu­ellen Bedürf­nisse befrie­digt. Da muss man als aufrechtes und anstän­diges Mitglied der mutigen Zivil­ge­sell­schaft schon mal ein Auge zudrü­cken. Alles andere wäre rassis­tisch gewesen.

Polizei gibt keine Täterbeschreibung

Kalt kommen­tiert ein Pressesprecher:

„Als das junge Mädchen in der Bahn saß, stieg auch ein unbe­kannter Mann aus der Gruppe hinzu. Während der Zugfahrt wurde das Mädchen Opfer einer Straftat von erheb­li­cher Bedeutung“.

Eine Täter­be­schrei­bung gab die Polizei nicht. Vermut­lich hat er vorschrifts­mäßig eine Maske getragen, viel­leicht war die von dem miss­brauchten Mädchen gege­bene Beschrei­bung auch nicht poli­tisch korrekt genug, um sie zu veröf­fent­li­chen. Es wurde ledig­lich ein Aufruf an die Zeugen in der Bahn heraus­ge­geben, sich doch bitte zu melden. Schön blöd, wer das nun täte, wo er doch zumin­dest wegen unter­las­sener Hilfe­leis­tung belangt werden könnte.

Dieser Beitrag erschien erst­mals auf Philo­so­phia Perennis


12 Kommentare

  1. Das muss einer der ganz myste­riösen Einzel­fälle sein, von denen ich so selten höre… Von dem Vorfall hatte ich keine Kunde, seltsam, wohl aber von der gar greu­li­chen Tat an einer Tank­stelle, quer durch den Äther hat’s geschallt. Hin und wieder geht dann Belang­loses unter, fürchte ich…
    Kein Wunder, den es leben mitt­ler­weile ja alle Kartof­feln im besten Deutsch­land ever.

    Da in den Kommen­taren hier soviele mit sich selbst beschäf­tigt sind, mal etwas Wesent­li­ches: Hoffent­lich geht es der Kleinen den Umständen entspre­chend, und sie kann den Angriff verwinden. Gott sei’s gedankt, dass nichts Schlim­meres passierte. Zum Beispiel ein Messer­schleifer mit Shish­kebab-Manie und dring­li­chem Bedürfnis nach Selbst­dar­stel­lung. Nicht, dass es dies schon gegeben hätte.

    Und merkt euch endlich, ihr Schafe: Bunt ist gesund! Bald habt ihr wieder Gele­gen­heit, dies kundzutun!

    P.S.: Wer Zynismus in meinen Worten findet, darf ihn behalten (Ich hätte Liebes­priester werden sollen).

  2. .. so lange in allen Foren … und Zeitungs­de­batten .. nur geschrieben und gejam­mert wird .. wird sich auch nichts ändern.

    16
  3. War es nun eine sexu­elle Beläs­ti­gung oder eine reale Verge­wal­ti­gung? Ich denke, dass im letz­teren Fall sicher jemand einge­griffen hätte! Aber diese Sache zeigt doch, dass das Pack immer frecher auftritt und noch nicht mal vor Zeugen Angst hat.

    35
  4. In den 50er und 60er Jahren unserer Geschichte , weiter gehe ich lieber nicht zurück, wäre so etwas nicht/niemals möglich gewesen.

    Eine Offen­ba­rung , ————wie die Deka­denz das ehema­lige Deut­sche Volk zersetzt hat !!!

    36
    • Vergiss‘ das gesamte rest­liche rrg-Parteienk.rtell dabei nicht – die gehören alle zusammen und wenn man es auch kaum glauben mag, so wäre es mit H.beck, Baerb.ck, etc. noch schlimmer.

      Ich kann nur sagen: A.D w.hlen.

      87
      • Ich hab jetzt eine Weile gedrückt! Dieses ganze Links linke .….… von Merkel bis zu (wie heißt dieser grüne Primat mit den langen Haaren) die diese Vorfälle negieren, baga­tel­li­sieren oder schlichtweg leugnen sollte jetzt wirk­lich bald das letzte Stünd­lein geschlagen haben (poli­tisch). Ich kann mir nicht vorstellen das Eure Gesell­schaft das noch lange in Frieden aushalten kann! Es wird immer uner­träg­li­cher zuzu­sehen wie die Macht­haber Deutsch­land an die Wand fahren! Ihr habt heuer Wahlen, nützt Eure vermut­lich letzt Chance auf diesen Wahn­sinn zu reagieren!

        69
        • Ihr könnt jetzt natür­lich sagen: Der Ösi soll gefäl­ligst seine Schnauze halten und auf den Sch.…. in seinem Land schauen! Keine Sorge tu ich eh! Bei uns geht’s genauso zu!

          10
          • Wenn man im „normalen“ Partei­system hin und her wählt, haben Sie natür­lich recht! Aber so wie jetzt in Deutsch­land hätte man zumin­dest die Möglich­keit einer Partei seine Stimme zu geben die Land & Leute nach Wahlen noch nicht verraten hat. Ich will diese Hoff­nung, daß sich doch noch etwas zum posi­tiven ändern kann noch nicht ganz aufgeben!

        • Da ist der Domi­nion-Server und die spezi­elle Soft­ware aus Südame­rika davor. Dazu noch Brief­wahl wegen gerade „dras­tisch stei­gender Covid-Fälle“. Wenn alles nicht klappen sollte, wird sich Merkel erneut „opfern“ und die 20 Jahre Tot-und Verderb.…äh Kanz­ler­schaft voll machen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here