Geschulte Hunde riechen das neue Coro­na­virus mit einer Genau­ig­keit von 94 Prozent

Foto: Facebook

Hunde, die in einer deut­schen Tier­klinik ausge­bildet wurden, schnüf­feln die durch das neue Coro­na­virus SARS-CoV‑2 verur­sachte Krank­heit mit einer Genau­ig­keit von 94 Prozent aus mensch­li­chen Spei­chel- oder Atemwegssekreten.

„Wir haben den Hunden beigebracht, den Geruch aus den Zellen infi­zierter Menschen zu riechen“, sagte Esther Schalke, Tier­ärztin für Hunde bei der Bundeswehr.

„Wir haben einen Test durch­ge­führt, bei dem Hunde die Infek­tion mit 94 Prozent Sicher­heit in 1.012 Proben von Spei­chel- oder Atem­wegs­se­kreten von Coro­na­virus-Pati­enten iden­ti­fi­zieren konnten. Auf diese Weise können Hunde heraus­finden, ob eine Person infi­ziert ist oder nicht“, erklärte Holger Volk, der Leiter der Klinik.

Das Virus selber stößt keinen Geruch aus, sondern verän­dert den Stoff­wechsel der betrof­fenen mensch­li­chen Zellen, wodurch Hunde die patho­lo­gi­schen Fälle riechen können, fügte er hinzu.

Der nieder­säch­si­sche Minis­ter­prä­si­dent Stephan Weilt ließ sich von der Unter­su­chung über­zeugen und bat um Mach­bar­keits­stu­dien, bevor Hunde im Alltag einge­setzt werden.

Die Durch­füh­rung klei­nerer Veran­stal­tungen oder Restau­rant­be­suche könnte beispiels­weise mit Hilfe von Hunden sicherer gemacht und auch an Grenz­über­gängen und Flug­häfen könnten sie einge­setzt werden .

In Finn­land begannen ausge­bil­dete Hunde bereits im September unter anderem mit dem Schnüf­feln von Passa­gier­proben am Flug­hafen Helsinki Vantaa.

Quelle: MTI


3 Kommentare

  1. Die Hunde sollten besser darauf abge­richtet werden Dumm­heit und Korrup­tion zu erschnüf­feln. Dann müßte man sie vor dem Bundestag aufstellen, und die Erschnüf­felten aussor­tiert werden. Bei wievielen sie wohl anschlagen werden?

  2. In Zukunft steht dann die Hunde­staffel vor Läden und Restau­rants, jetzt sind die Hunde­züchter gefragt.
    Meine Güte, mit was will man uns noch alles ernied­rigen. Viel­leicht nackt ausziehen und unter Desin­fek­ti­ons­mittel duschen, unter den Augen von „Geset­zes­hü­tern“, wenn man einen Raum betritt?
    Die Menschen sind plemplem und merken gar nichts mehr. Zusammen hätten wir eine große Kraft, aber lieber wird ja gekuscht und gejammert.

    16
  3. Niemand hat je ein voll­stän­diges Sars-Cov‑2 gesehen, aber die Hunde erschnüf­feln es. Es gibt auch den Weih­nachts­mann und den Oster­hasen. Wer weiß, was der Hund erschnüf­felt. Wenn dann noch der PCR-Test ins Spiel kommt, weiß man, was man davon zu halten hat.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here