Globale Lock­down-Politik im Namen einer Pandemie: ein Szenario „geplant“ von der Rocke­feller Foun­da­tion und Global Busi­ness Network

Was wäre, wenn die globale Lock­down-Politik im Namen des Kampfes gegen eine Pandemie einem im voraus beschrie­benem Szenario folgt? Eine „verschwö­re­ri­sche“ Vision sozu­sagen? Schauen wir uns die Fakten an.

Der Inves­ti­ga­ti­v­jour­na­list Harry Vox hatte bereits im Jahre 2014 in einem Video ein Doku­ment der Rocke­feller Foun­da­tion vorge­stellt. Dieser Bericht, der nur in engli­scher Sprache verfügbar ist, stammt aus… 2010 und trägt den Titel Scen­a­rios for the Future of Tech­no­logy and Inter­na­tional Deve­lo­p­ment.

Ab Seite 18 dieses Berichts werden Lock­downs als Methode der staat­li­chen Kontrolle disku­tiert. Und es wird ein Szenario entwi­ckelt, das auf einer Pandemie basiert!

Dieser 2010 von der Rocke­feller Foun­da­tion veröf­fent­lichte Bericht wurde von Global Busi­ness Network verfasst, dessen Aufgabe die Szena­ri­en­pla­nung ist. Im Gegen­satz zur Prognose, die vergan­gene und gegen­wär­tige Trends extra­po­liert, um die Zukunft vorher­zu­sagen, ist die Szena­rio­pla­nung ein inter­ak­tiver Prozess über die Kräfte in der kontex­tu­ellen Umge­bung, die den Wandel voran­treiben, wobei mehrere Perspek­tiven einbe­zogen werden, um diese Kräfte zu iden­ti­fi­zieren und zu inter­pre­tieren, und eine lang­fris­tige Perspek­tive einge­nommen wird.

Global Busi­ness Network wurde 1987 in Berkeley, Kali­for­nien, gegründet und verschwand im Januar 2013, nachdem es von Deloitte über­nommen wurde, einem multi­na­tio­nalen Finanz- und Stra­te­gie­be­ra­tungs­un­ter­nehmen, das 2020 einen Rekord­um­satz von 47,6 Milli­arden US-Dollar erzielte und laut Forbes das dritt­größte Unter­nehmen in Privat­be­sitz in den Verei­nigten Staaten wurde.

Im Jahr 2005 über­nahm Deloitte Beijing Pan-China CPA und wurde damit zur größten Wirt­schafts­prü­fungs­ge­sell­schaft in China.

Im Jahr 2009 begann Deloitte damit, ehema­lige Mitar­beiter der Central Intel­li­gence Agency (CIA) für seine Abtei­lung Deloitte Intel­li­gence einzustellen.

2011 erwarb Deloitte DOMANI Sustaina­bi­lity Consul­ting und Clear­Carbon Consul­ting, um sein Dienst­leis­tungs­an­gebot im Bereich Nach­hal­tig­keit zu erweitern.

Im November 2012 über­nahm Deloitte die Recom­bi­nant Data Corpo­ra­tion, ein Unter­nehmen für Data-Wareh­ousing- und Clinical-Intel­li­gence-Soft­ware, und star­tete Recom­bi­nant by Deloitte.

Im Jahr 2014 grün­dete Deloitte Rubix, ein Block­chain-Bera­tungs­un­ter­nehmen. Im Jahr 2016 hat Deloitte Kanada einen Bitcoin-Geld­au­to­maten eingeführt.

Im Jahr 2020 erhielt Deloitte in den USA einen Auftrag in Höhe von 44 Millionen Dollar ohne Ausschrei­bung für die Erstel­lung der Website zur Verwal­tung der Planung, des Inven­tars und der Bericht­erstat­tung für die Covid-19-Impfung.

Deloitte ist welt­weit unter verschie­denen Namen tätig und berät mehrere Regierungen.

All dies deutet auf den von Klaus Schwab und dem Welt­wirt­schafts­forum geplanten Great Reset hin…


14 Kommentare

  1. Nun wäre nur noch zu klären, wer mit Drohnen den „ersten“ Erreger aus seinen Kriegs­la­boren nach China gebracht hat. Das ähnelt sehr dem plötz­li­chen Auftau­chen des Ebola-Erregers.

  2. Was wäre wenn… nee. Es ist so. Und wer sich in den Kopf gesetzt hat, 7.5 Milli­arden Menschen zu entsorgen, also um sorgen­frei zu leben, der schafft das, dank modernster Technik und MSM, feinster Propa­ganda-Soft­power. Wir Menschen sind so leicht zu beein­flussen, sind so gut gläubig, dass wir hoffen, d e r Stroh­halm der uns gereicht wird, also Great Reset, uns alle retten wird, und ein Leben wie früher erleben zu lassen. Nein, ganz bestimmt nicht. Seit wann denkt „das Böse“ menschen­freund­lich? Menschen sind nur nach­wach­sender Rohstoff. So einfach ist das. www.epochtimes.de/politik/ausland/dramatischer-appell-an-die-who-top-virologe-warnt-vor-massensterben-durch-corona-impfungen-a3473412.html

    60
    • @Brigitte Köhler

      Nun soll der nach­wach­sende Rohstoff aber nicht mehr nach­wachsen, weil sie dabei sind, an dessen Stelle die Andro­iden zu perfek­tio­nieren ‑sh. SOPHIA, Android mit saudi-arabi­scher Staats­bür­ger­schaft nebst Pass, verliehen 2018- und den Menschen durch diese zu ersetzen.

      www.youtube.com/watch?v=yynZKgl8WYk

      Es soll ja auch schon Andro­iden-Bord­ölle geben.

  3. Wenn man sich die Pläne von Rocke­feller anschaut und dann die Bücher von Schwab einbe­zieht, so kann man mehr als deut­lich sehen, dass Corona von Anfang an als Mittel zum Zweck diente, um die Pläne 1:1 in die Tat umzu­setzen. Deshalb ist es gut möglich, dass dieses Virus künst­lich in einem Labor entstanden ist und dann frei­ge­setzt wurde. Menschen (wenn man die über­haupt noch so nennen kann) wie Schwab, Rocke­feller, Gates, Soros und ihre willigen Helfers­helfer gehen eiskalt über Leichen um sich zu „verwirk­li­chen“.
    Die Impfung gegen ein Fake-Virus, das wahr­schein­lich nicht den gewünschten Erfolg brachte und zu harmlos ist, um die Menschen auszu­rotten, ist dabei das Finale und es werden viele Menschen daran zu Grunde gehen. Warten wir die nächsten 12 bis 18 Monate ab, dann wird es immer deut­li­cher werden. Das sich bereits viele Menschen umbringen und Exis­tenzen kaputt gingen und weiterhin gehen, inter­es­siert die Bande nicht. Die machen immer weiter und fühlen sich als Götter.

    108
    • Der soge­nannte C.….Virus ist seit 1923 in DE bekannt. Die DDR hatte Bücher darüber. Kann sein, daß das 3‑Tage-Schnüp­fer­chen im Labor etwas vermehrt und scharf gemacht wurde. Aber es gibt an die 2000 solche Erreger, und die haben bisher kein Land zum Einsturz gebracht. Der Eppstein-Barr Virus ist viel schlimmer, den ca. 80 % aller Mittel­eu­ro­päer seit irgend­wann bei sich haben. Warum heißt der Eppstein.….. ??? Sind da viel­leicht auch Zusammenhänge ???

        • Ich habe seit vielen Jahren eine chro­ni­sche Borre­liose, diesehr lange nicht nicht erkannt wurde. Was ich alles dadurch hatte, geht auf keine Kuhhaut. Ärzte haben mich dann schon als psychisch krank einge­stuft, deshalb habe ich ein gestörtes Verhältnis zu den meisten Ärzten und bin sehr kritisch. Nur durch Zufall ist eine ganz liebe Ärztin auf die rich­tige Diagnose gekommen. Leider bekommt man dann die Borre­lien nicht mehr ganz weg, aber allein schon die Diagnose war ein Aufatmen für mich. Diese Ärztin gab mir damals schon mit auf dem Weg, mich niemals gegen Grippe impfen zu lassen, weil sich dadurch alles wieder verschlim­mern könnte, JEDE Impfung zerstört nämlich das Immun­system. Leider konnte nicht verhin­dert werden, dass sich durch die chro­ni­sche Borre­liose Auto­im­mun­erkran­kungen einstellten, unter denen ich heute leide. Durch gesunde Lebens­weise, Ernäh­rung und Sport habe ich das aber ganz gut im Griff. Ich ich werde mich niemals gegen eine erfun­dene Pandemie impfen lassen…

          40
          1
          • Ich bewun­dere dich Ange­lique, Bravo! Mein Instikt sagt mir auch: ich soll mich nicht impfen lassen. ich habe auch nie eine Grip­pen­imp­fung geben lassen und trotzdem habe ich seit mehr als 20 Jahren keine Grippe gehabt. Ich verlasse mich auf mein Immun­system, was Viren und Bakte­rien angeht.

          • Hast Du einen Imker in der Nähe? – Dann hol‘ Dir mal Propolis und nimm‘ das über einen langen Zeit­raum. – Je höher der Propo­li­s­an­teil umso besser. Täglich nehmen. 15 – 20 Tropfen – es sei denn, Du hättest eine Allergie gegen Bienenprodukte.

        • Liebe Ange­lique
          Die Schul­me­dizin kann mit der Borre­liose nicht viel anfangen. Die klas­si­sche Homöo­pa­thie ist die Methode der Wahl. Gute Besserung.

Schreibe einen Kommentar zu Angelique Simon Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here