Green Pass: 2 Millionen Italiener verlieren ihren Arbeitsplatz

Draghi und Merkel · Bildquelle: VoxNews

Am kommenden Montag werden 2 Millionen Arbeit­nehmer zu Hause bleiben müssen, weil sie nicht in der Lage sind, den verblei­benden Zeit­puffer zu nutzen, um den verpflich­tenden Green Pass zu erhalten. Nach Schät­zungen der Regie­rung gibt es 3 Millionen Arbeit­nehmer ohne Green Pass, das sind 13 % der Beschäf­tigten in Italien.

Menschen, die, um bis Ende des Jahres einen Job zu erhalten, alle zwei Tage die Prüfung für den Green Pass ablegen müssten. Gegen­wärtig ist das Angebot viel geringer: Gestern wurden beispiels­weise nur 506.000 Abstriche gemacht.

Geht man von einer Produk­ti­vi­täts­stei­ge­rung der Apotheken und Einrich­tungen aus, die diese Tests durch­führen, könnte die Gesamt­zahl über­morgen auf 700.000 ansteigen, was zusammen mit den mehr als 300.000 Personen, die aus gesund­heit­li­chen Gründen keine Beschei­ni­gung benö­tigen, 2 Millionen Menschen ohne Pass ausma­chen würde.

Quelle: VoxNews


18 Kommentare

  1. Es wird alles zusam­men­kra­chen, überall.
    Die Leute waren so dumm, immer Parteien
    und Poli­tiker dieser einen ethni­schen Minderheit
    zu wählen, die inzwi­schen alles bestimmen.
    Jesus sagt über jene, „ihr habt den Teufel zum
    Vater.“
    Wer die „Kinder des Teufels“ gewählt hat,
    und als Wähler seinem eigenen Land, seinem
    eigenen Volk und sogar seinen eigenen Vorfahren,
    die im Krieg den Kopf für Deutsch­land (oder
    Öster­reich) hinge­halten haben oder sogar
    gestorben sind, derart in den Rücken fällt,
    indem er stets diese Ethno-Parteien gewählt
    hat, ist der grösste HOCHVERRÄTER und
    bekommt nur, was er verdient, was er gewählt
    und bestellt hat.
    Kein Neger wählt „jene“, sondern Neger-Politiker
    und Neger-Parteien, kein Asiate wählt „jene“,
    sondern asia­ti­sche Parteien und Politiker,
    kein Südame­ri­kaner wählt „jene“, sondern
    südame­ri­ka­ni­sche Poli­tiker und Parteien, und
    diese 3 Konti­nente, Afrika, Asien und Südamerika
    machen schon 90 Prozent der Weltbevölkerung
    aus. So selbst­ver­ständ­lich wie man hier meint,
    dass man „jene“ wählt, ist das also nicht.
    Aber, jetzt nur auf Deutsch­land bezogen, eine
    deut­sche Partei wie die NPD, die sich für
    deut­sche Inter­essen einsetzt, hat man sich vom
    „jener“-Fernsehen ja als „Nazi“ einreden lassen
    und in den poli­ti­schen Müll­eimer geworfen!
    Die Leute bekommen, was sie verdienen!
    Und wie es weiter­geht kann man wissen.
    Es gibt einen, der alles richtig vorher­ge­sagt hat:
    Irlmaier.
    – Zuerst kommt ein Wohl­stand wie noch nie.
    – Dann folgt ein Glau­bens­ab­fall wie nie zuvor.
    – Darauf eine noch nie da gewe­sene Sittenverderbnis.
    – Alsdann kommt eine große Zahl fremder Leute ins Land.
    – Es herrscht eine hohe Inflation.
    – Das Geld verliert mehr und mehr an Wert.
    – Bald darauf folgt die Revo­lu­tion (Deutsch­land).
    – Dann über­fallen die Russen über Nacht den Westen.

    2
    3
    • Eine Revo­lu­tion in Deutsch­land? Dieser Wunsch ist eher ein Wunschtraum.
      Aller­dings ist es durchaus wahr­schein­lich, daß das Deut­sche Volk bei genü­gend Druck und Entbeh­rungen kreativ genug ist, alles poli­ti­sche Böse zu bekehren, und das nur mit Vier­kant­latten und „Mist­ga­beln.“
      Wie zu erin­nern ist, wurden des Öfteren Schuß­waf­fen­a­mnes­tien durch­ge­führt; jetzt wissen Sie auch weswegen…

  2. Die deut­sche Bevöl­ke­rung hat andere Prio­ri­täten, hier freut man sich, wenn man den Arbeits­kol­legen denun­zieren kann, weil er noch nicht mit den toxi­schen „Pfizer“ Sekreten verseucht ist und wenn Stra­ßen­schilder umbe­nannt werden, weil sie nach Patrioten benannt wurden, dass Lesben und Schwule Kinder adop­tieren können ist wich­tiger, als sich für die Grund­rechte der Bevöl­ke­rung einzu­setzen und wenn in einer Stadt zu wenig „Gender-Toiletten“ zur Verfü­gung stehen, wird sofort protes­tiert, die Mehr­heit der deut­schen Bevöl­ke­rung fühlt sich in der „Schutz­haft­an­stalt Deutsch­land“ wohl und das Tragen von FFP2 Staub­masken, die nicht gegen Viren schützen, aber öffent­lich die Unter­wür­fig­keit gegen­über der Obrig­keit bekunden, ist zur Selbst­ver­ständ­lich­keit geworden.

    11
    1
  3. Heute war ich Zeuge, wie 2 offen­sicht­lich erregte Leute ihrer Wut über die horrenden Benzin­preise Luft verschaften:

    (…)diese Regie­rung an die Wand (war noch das harmloseste.)
    (…) eins in die…

    Es zeigt sich, daß die Leute an einem Punkt kommen, wo diese Besser­ver­diener besser die Kosten senken, als die Polizei gegen Demon­s­tarnten einzusetzen.

    14
    • Leider wird die Wut bald verpuffen und demü­tiger Gleich­gül­tig­keit Platz machen: „Gegen die da oben können wir eh nix machen“. Doof­land mit seinen Schafen ist eben nicht Frank­reich oder Italien – oder auch Polen, wo es zwar keine spek­ta­ku­lären Proteste gibt, aber nach meinen eigenen Beob­ach­tungen die „Corona – Maßnahmen“ mitt­ler­weile von der Mehr­heit konse­quent igno­riert werden.

      7
      4
    • Es gibt einen, der alles richtig vorher­ge­sagt hat:
      Irlmaier.
      – Zuerst kommt ein Wohl­stand wie noch nie.
      – Dann folgt ein Glau­bens­ab­fall wie nie zuvor.
      – Darauf eine noch nie da gewe­sene Sittenverderbnis.
      – Alsdann kommt eine große Zahl fremder Leute ins Land.
      – Es herrscht eine hohe Inflation.
      – Das Geld verliert mehr und mehr an Wert.
      – Bald darauf folgt die Revo­lu­tion (Deutsch­land).
      – Dann über­fallen die Russen über Nacht den Westen.

      1
      2
  4. Nach den Zinsen wird jetzt auch der Lohn negativ, jeden­falls unter dem Strich. Das ist schlimm. Eine Kata­strophe jedoch ist, dass bestimmt wieder Leute versu­chen, sich daran zu gewöhnen.

    15
  5. Maximal 25% der EU-Arbeits­plätze erwirt­schaften einen Gewinn. Und nur diese 25% sind volks­wirt­schaft­lich von Bedeu­tung. Ob der Rest im Betrieb oder daheim alimen­tiert wird, ist völlig egal! Selbst­re­dend ist es für den „Sozialen Frieden“ besser wenn man die Massen in Firmen und Bildungs­ein­rich­tungen zwingt! Rumlun­gern und als arbeitslos geächtet werden, das kann zu beträcht­li­chem Unbe­hagen führen.

    7
    1
  6. Wenn Italien auf Spar­flamme arbeitet werden die sowieso schon mehr als stra­pa­zierten Liefer­ketten endgültig zusam­men­bre­chen. Italiens Häfen stehen bereits groß­teils still, Ausweich­häfen in Frank­reich, Spanien … und bis in die Nordsee werden hoff­nungslos über­lastet, Schiffe müssen riesige Umwege machen, sie stehen um teures Geld wochen­lang bevor sie entladen werden können, die Lebens­mittel verschim­meln in den Frach­tern, wich­tige Bauteile fehlen in den Fabriken, die Produk­ti­ons­straßen stehen in ganz Europa still, der Nach­schub für die sich leerenden Regale in den Geschäften fehlt, die Preise steigen, .… 

    Hoffent­lich wachen dann endlich auch die ärgsten Schlaf­mützen auf und gehen auf die Barrikaden.

    32
    • Es geht um die die Frei­heit der Menschen welt­weit. Und das machen die Italiener richtig.
      Es muss erst alles zusam­men­bre­chen, bevor die Menschen die immer noch nicht kapiert haben was man mit uns vorhat, aufwachen.
      Es muss erst noch schlimmer werden und jeder muss es spüren, sonst tut sich nichts, weil es den meisten noch zu gut geht und sie sich brav in den Unter­gang und Verskla­vung führen lassen.

      25
      1
      • Italien hängt seit 1939 am Tropf der Deut­schen Wirt­schaft. Und nur darum können sich die Italiener ihren Demons­tra­tions-und Streik-Feti­schismus erlauben!

        3
        12
      • jeder gegen jeden.… das ist das deut­sche volk.
        das weiss die regie­rung ganz genau. ein solches volk ist ni ht nur schwaCh,sondern auch dumm.
        deshalb koenen die regie­rungs­bonzen alles mit uns bequemen, egois­ti­schen feig­lingen machen.
        kein andefes volk auf der welt geht gegen die eigenen mitmen­schen, selbst inner­fa­mi­liaer vor.
        nur im zusam­men­halt ist man stark und mutig und kann ueberleben.
        i h kann so viel dumm­heit nicht nach­voll­ziehen. jeder herings­schwarm ist intel­li­genter als wir, einge­lullt in hartz 4, und die tafel wird auch noch akzep­tiert, wenns zum essen… nicht reicht, selbst obdach­lo­sig­keit ist noch kein grund, damit sich 4 mio obdach­lose zusam­men­schliessen gegen.….
        wenn wir dank impf­stoffen bald alle zu impf­zom­bies geworden sind, das ist kein quatsch!!!!, haben sie erreicht, was sie wollten… dann ist absolut alles zu spaet.
        mir fehlen die worte.…
        e

        10
    • Jemand aus der Verwand­schaft arbeitet in einem Contai­ner­hafen in xxxxxx (der hier mitle­sende „Staats­schutz wird das schnell bestä­tigen…“ und spricht von gedrückter Stim­mung in den Chef­etagen. Es wird eng.

      • Das sind genau die Schweine, die mit ihren
        Impf­zwang­vor­schriften gegen ihre Arbeiter
        und Ange­stellten alles SELBER ausge­löst haben.

    • Wirk­lich ändern wird sich ERST DANN was, wenn die
      Leute kapieren, WER das alles macht, WER das alles
      geplant hat. „Jene“! Man muss das umschreiben,
      weil „jene“ sind ja inzwi­schen so heilig, dass man ja
      nicht­einmal mehr ihren heiligen Namen erwähnen
      darf, sonst sind diese belei­digt oder irgendwas mit
      einem „Tisch“ – oder der Kommentar wird nicht
      frei­ge­schaltet. Eigent­lich Zeit, dass ALLES KAPUTTGEHT
      unter solchen Verhält­nissen! Die Reini­gung der Erde kommt!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here