Größere Brüste durch Corona-Impfung? Was es mit dem Phänomen auf sich hat

Bild: Shutterstock

In den sozialen Medien macht gerade ein völlig uner­war­tete Neben­wir­kung der expe­ri­men­tellen Corona-Impfungen die Runde. Viele Userinnen berichten von einer wunder­samen Vergrö­ße­rung ihrer Brüste nachdem sie dem Impf­stoff von Bion­tech geimpft wurden. RTL ging der Frage nach, was es mit dem Phänomen auf sich hat.
Dass die Impfungen nicht nur dem Virus den Garaus machen sollen, sondern in der Tat im Brust­be­reich zu Neben­wir­kung führen, wirft natür­lich Fragen auf. So berichtet beispiels­weise eine Twitter-Userin, dass nach der Bion­tech-Impfung ihre Brüste um mehr als zwei Körb­chen­größen gewachsen seien. Daraufhin antwortet eine andere Userin, dass sie diese „Bion­ti­tten“ auch gerne haben würde.

Anschwel­lung der Achsel­lymph­knoten nach Civid-19 Impfung

Prof. Dr. Marion Kiechle ist Leiterin der Frau­en­klinik am Univer­si­täts­kli­nikum in München. Auf RTL-Anfrage berichtet Kiechle von Beob­ach­tungen ihrer Gynä­ko­logen. Demnach habe ihr Team eine Anschwel­lung der Achsel­lymph­knoten bei fast allen Frauen nach der Covid-19 Impfung fest­ge­stellt. Diese seien auf der Seite der Ober­arm­imp­fung aufge­treten, so die Medizinerin.

„Normale Immun­re­ak­tion“

RTL-Medi­zinex­perte Dr. Chris­toph Specht ordnet diese Beob­ach­tung so ein: „Durch eine Infek­tion oder Impfung können die Lymph­knoten anschwillen. Da darf man nicht irri­tiert sein. Das ist eine normale Immun­re­ak­tion und kein Hinweis auf Krebs.“ Sehr beru­hi­gend, nicht wahr. Für eine Brust­an­schwel­lung nach der Corona-Impfung gebe es aller­dings keinen plau­si­blen Grund. Eine solche Schwel­lung an der Brust­seite könnte erklären, warum manche Frauen glauben, ihre Brüste seien gewachsen.

Der Ober­arzt Thorsten Koch vom Brust­zen­trum am Klinikum Nürn­berg Nord berich­tete auch von „reak­tiven Lymph­kno­ten­ver­grö­ße­rungen“ auf der gegen­über­lie­genden Seite des Arms, in den die Pati­en­tinnen gespritzt wurden, berichtet yahoo.de: Weil der Körper dem Impf­stoff mit einer Immun­re­ak­tion begegnet, können die Lymph­knoten anschwellen, wodurch die Lymph­flüs­sig­keit nicht mehr wie sonst unge­stört abfließen kann. In solchen Fällen lagert sich dann Wasser ein, was den Brust­um­fang vergrö­ßern könne. Er sagte aber auch, dass bislang keine seiner Pati­en­tinnen eine sicht­bare Verän­de­rung nach einer Impfung thema­ti­siert hätte.

Vorfreude auf „Bion­ti­tten“ verfrüht

Frauen und deren Partner sollten sich im Nach­gang einer Impfung nicht über allfällig größere Brüste zu sehr freuen. Die Folgen der Impfungen sind, auch was die „Immu­ni­sie­rung“ betrifft, zeit­lich begrenzt und werden maximal ein paar Wochen anhalten. Nach dem Ende des Impf­ex­pe­ri­ments werden wir auch da sicher mehr wissen.


29 Kommentare

  1. Außerdem hat das auch noch niemand aufge­griffen: Was ist denn, wenn geimpfte Männer plötz­lich Körb­chen­größe H kriegen ?

    1
    2
    • Durch die Reihe weg bei jedem Kommi ein Dislike. Da scheint schon ein Kerl mit Körb­chen­größe H unter uns zu sein. Hach, hätte ich mich doch nicht impfen lassen …hätt ich mich doch nicht impfen lassen …hätt ichs doch gelassen … 😀

      1
      3
      • System­hohl­birnen tummeln sich auch hier und drücken eben – mangels kogni­tiver Kompe­tenz – den Dislike-Button. Muss man*Innin aber als Kompli­ment betrachten, ich könnte nicht mehr schlafen, wüsste nicht, was ich falsch gemacht haben könnte, wenn so ein Nullmensch*Innin “ liken“ würde.

        Ich mag „Luftverdränger*Inninnen. Sie sind IMMER so schlicht und beweisen sich stets als völlig obsolet! 

        Diese „Dislikes“ sind für mich immer ein Beweise dafür, wie froh ich doch sein kann, dass ich nicht zur Spezies der völlig Über­flüs­sigen gehören muss.

        Jedes „Dislike“ löst bei mir große Freude aus!

  2. Ich warte jetzt noch zwei Tage. Und wenn dann keine Impfung da ist, die den Schw*** länger mach, verklage ich die Regie­rung!!! Unglaub­lich, diese Ungleich­be­hand­lung von uns Männern !

    2
    2
  3. Tja „Frau Muster­mit­läu­fin­wicht­chen“, die „Hulle­schmerzen“ könnten der Beginn für chro­ni­sche „Hulle­schmerzen“ sein. So ist das eben, wenn man eine Adeptin der Einfalt ist. Zuerst keine Gedanken machen, drauflos „impfen“, um dann – in gewohnter Weise – abzu­nerven, wenn so eine Aktion dann in doch „in die Hose“, bzw. „in den BH geht“.

    Vermut­lich konnten Sie die „Impf­party“ gar nicht so richtig „genießen“? Ist aber eh egal, denn das Gift befindet sich im Körper und wirkt – wie auch immer – bereits. Statt­dessen sollten sie besser froh sein, wenn sich die Neben­wir­kungen bisher „nur“ durch „Hulle­schmerzen“ bemerkbar machen. Die anderen mögli­chen „Neben­säch­lich­keiten“ bespre­chen sie mit dem „Bestatter ihres Vertrauens“.

    Einiges Posi­tives sollten sie aber dieser „natür­li­chen Brust­ver­grö­ße­rung“ bereits jetzt abgewinnen!

    So war die Ange­le­gen­heit bisher finan­ziell ziem­lich kosten­günstig – zumin­dest vorläufig – und zierst sie UND die Neubürger werden das vermut­lich lieben?! Ok, falls die „Körb­chen­größe“ explo­diert ist, kann die Neuan­schaf­fung von BH’s durchaus zur finan­zi­ellen Last werden. Es gibt aber bestimmt „Experten™“, die ihnen bei ihrem Problem zur Seite stehen können? Viel­leicht sind ja auch noch Rest­mittel vorhanden, die ursprüng­lich mal für Flut­opfer vorge­sehen waren? Fragen kostet ja nix!

    Wenn sie dann jetzt zusätz­lich – sofern noch möglich – in ein südli­ches Land fliegen, viel Bräu­nungs­creme verschleißen oder ein ein „Michael Jackson reverse engi­nee­ring“ durch­ziehen, werden Sie von „unseren“ Neubür­gern, vermut­lich sehr hetz­lich empfangen werden. Machen sie also das Beste draus, das Gift ist bereits im Körper und dort bleibt es auch!

    Husch dazu noch einen neuen Nick, so wie beispiels­weise „Black Pimper­flitt­chen“ und nichts steht einer Verbin­dung mit ihrem „neuen Freun­des­kreis“ mehr im Weg. Mein Tipp für eine gute Kontakt­auf­nahme: Werden sie „Flut­schi­hel­ferin“…

    Saufen sie mit ihren neuen Kumpels das eine oder andere „Takbīr“ und grölen nach dem 3. Alko­hol­freien das eine oder andere „allāhu akbar“. Viel­leicht bekommen sie ja auch die einen oder anderen Schmerzen, die sie ihr „Möpse­pro­blem“ vergessen lassen…

    Außerdem hat der „Expert™ Dr. Chris­toph Specht“ schon recht, man sollte nicht irri­tiert sein, wenn die die Lymph­knoten mal „etwas“ länger anschwellen, das vergeht irgendwie und irgendwann…

    2
    1
  4. Ich befürchte, die (mit GRAPHENOXID) ab-gespritzten „GMO-Wesen“ (vormals „Menschen“), die ihre NWO-Sucht-Wanze namens „Handy“ im BH oder in der Hemd-Brust­ta­sche tragen oder in den Hosen­ta­schen, werden dort als erstes Brust­krebs, Hoden­krebs, Unter­leibs­krebs o.Ä. bekommen.

    12
    1
  5. “ Ehema­liger Pfizer-Mitar­beiter bestätigt:
    Ja, es gibt Graphen­oxid im „Corona-Impf­stoff“ und das ist der Grund “ :

    Karen King­ston, eine ehema­lige Pfizer-Mitar­bei­terin, hat nun bestä­tigt, dass Graphen­oxid in den Covid-Impf­stoffen vorhanden ist. „Es ist extrem schwierig, diese Infor­ma­tionen zu finden“, sagte sie in der Stew Peters Show.
    Auf die Frage von Peters, ob Graphen­oxid in den Corona-Impf­stoffen vorhanden sei, antwor­tete sie unmiss­ver­ständ­lich: „100 Prozent, das ist unwiderlegbar.“
    King­ston vermutet, dass dieser Inhalts­stoff in den Patenten der Impf­stoffe nicht erwähnt wird, weil er für Menschen giftig ist und weil er buch­stäb­lich eine Verbin­dung zum Internet herstellen kann. „Sie unter­su­chen, wie viel sie den Menschen inji­zieren können, bevor sie sterben. Wir sind die Versuchskaninchen“.
    Wenn sie akti­viert werden, kann es zu Schäden und Tod kommen.

    Der ehema­lige Pfizer-Mitar­beiter erklärte, dass Graphen Elek­tri­zität leiten kann. Wenn Graphen eine posi­tive Ladung hat, zerstört es alles, womit es in Berüh­rung kommt. Im Moment sind die Teil­chen neutral geladen. Wenn sie durch ein elek­tro­ma­gne­ti­sches Feld akti­viert werden, kann es zu Schäden und zum Tod kommen. Es hängt davon ab, wie viele Nano­par­tikel im Körper sind und wo sie sich befinden, so Kingston. … “ :

    uncutnews.ch/ehemaliger-pfizer-mitarbeiter-bestaetigt-ja-es-gibt-graphenoxid-im-corona-impfstoff-und-das-ist-der-grund/

    7
    1
    • Meines Erach­tens ist das auch der Grund für den masiven 5G – Funk­mast-Aufbau weltweit.

      Wenn die gespritzten Menschen ihr Sucht-Handy an den Kopf oder nah an den Körper halten,
      werden die (bislang neutral aufge­la­denen) Graphen-Nano­par­tikel DANN ELEKTRISCH GEPOLT
      – und damit werden dann die von den Globa­listen-Tech­no­kraten-Verbre­chern „gewünschten Effekte“ im GMO-„Android“-Menschen aktiviert …
      Die Menschen werden jetzt also per „Handy“ – 5G ‑Mikro­wellen-Funk – Akti­vie­rung quasi buch­stäb­lich zu Frank­stein-Mons­tern gemacht…

      10
      1
    • „100 Prozent, das ist unwiderlegbar.“

      Also ist ein fester Stoff in der Spritze? Und wie kommt der dann durch die Nadel ???

      2
      2
        • Wenn ich vor einiger Zeit irgendwo richtig gelesen habe, dann sind die schon dabei Mikro-Robos zu entwi­ckeln, die durch eine Injek­ti­ons­nadel passen – frage, wozu man solches braucht.

          • Ja, aber trotzdem braucht man eine Flüs­sig­keit, in denen diese „unwi­der­leg­baren 100%“ gelöst sind. Sonst kommen weder einfache Nano­par­tikel noch ein Nano UBoot durch die Naddel hindurch. Füll doch mal eine Spritze mit freinem Mehl und drück dann … na ??

            Sagt mal, macht ihr euch einen Spaß mit mir? Das weiß doch jedes Kind.

            1
            3
  6. Ist RTL jetzt ein Maßstab für Korrekt­heit? Genau­sogut hätte man einen Säufer in der nächsten Kneipe nach seiner Meinung fragen können. Mit dem Unter­schied, dass der Säufer wahr­schein­lich ehrli­cher als RTL ist.

    Geht man mal davon aus, dass RTL aus Versehen das rich­tige schrieb und dass es die Lypf­knoten sind. Das liegt ja auch nahe. Was aber nicht stimmt ist, dass es bei Impfungen normal ist. Wenn Lypf­knoten schwellen, ist der Körper mit der Abwehr von Krank­heiten beschäf­tigt. Lypf­kno­ten­schwel­lung heißt eigent­lich 5 vor 12. 

    Aber davon schrebt RTL nichts. Warum auch?

    16
    1
  7. Globa­listen-Verbre­cher wollen die alten Menschen jetzt wohl radikal schnells­tens totmachen:

    Artikel
    „Ange­hö­rige lehnen Impfung ab – demente Seniorin trotzdem geimpft -
    Skandal! Impfung dementer 98-Jähriger ohne Einverständnis „:

    www.wochenblick.at/skandal-impfung-dementer-98-jaehriger-ohne-einverstaendnis/

    12
    1
  8. Video: Stew Peters & Dr. Judy Miko­vits: „Es ist wirk­lich eine Biowaffe“

    Stew Peters im Gespräch mit Dr . Judy Miko­vits | ‚Impf­stoffe‘ ENTHÜLLT! „Es ist wirk­lich eine Biowaffe“ – Spike Protein, Graphen, Expe­ri­mente an Militär usw.

    uncutnews.ch/stew-peters-dr-judy-mikovits-es-ist-wirklich-eine-biowaffe/

    73 Patente auf Coro­na­virus bis 2019 :

    www.wochenblick.at/who-pandemie-planspiel-schon-2019-ist-corona-eine-biowaffe/

    “ Dr. David Martin gibt brisantes Inter­view: „Dies ist ein geplanter Völkermord “ :

    uncutnews.ch/dr-david-martin-gibt-brisantes-interview-dies-ist-ein-geplanter-voelkermord/

    13
    1
  9. „Bewiesen: Bill Gates hatte schon Wochen vor dem Corona-Ausbruch
    Patente für das Corona-Virus und den Corona-Impfstoff „:

    „Bill Gates ist auf dem Weg, der größte Massen­mörder der Geschichte zu werden. Bill Gates ist der Mann, der hinter Corona, den Impf­stoffen und damit dem größten Anschlag der Geschichte auf die mensch­liche Zivi­li­sa­tion steht. Was Sie im folgenden Video zu sehen und zu hören bekommen, ist das Dreh­buch für die Insze­nie­rung des größten Wissen­schafts­be­trugs und des größten Anschlags auf die mensch­liche Zivi­li­sa­tion in der Geschichte … „:

    friedliche-loesungen.org/feeds/bewiesen-bill-gates-hatte-schon-wochen-vor-dem-corona-ausbruch-patente-fur-corona-virus-und

    “ Gurgeln für Gates – IT-Milli­ardär macht welt­weit Geschäfte mit Corona-Tests -
    auch PCR-Gurgel­test-Firma-Über­nahme mit inter­es­santen Verbindungen “ :

    www.wochenblick.at/gurgeln-fuer-gates-it-milliardaer-macht-weltweit-geschaefte-mit-corona-tests/

    17
    1
  10. Ist alles Teil der lang­fris­tigen Ausrot­tungs-Agenda „Great Reset“. Ob nun durch Krebs oder andere Krank­heiten, deren Saat durch die Todes­gift-Absprit­zung nun gesetzt wurde.

    “ Dr. Coleman: “Warum und wie sie planen, sieben Milli­arden Menschen zu töten “ :

    vk.com/wall-114433460_12305

    17
    1
    • @Albatros

      Tja – dass sie das planen ist uns hier mehr­heit­lich bereits klar – nur die anderen der ca. oder fast 8 Mrd.-Erdbevülkerung raffen es offenbar nicht.

      „Eine solche Schwel­lung an der Brust­seite könnte erklären, warum manche Frauen glauben, ihre Brüste seien gewachsen.“

      So was kann nur von einem Mann kommen. – Die Lymph­drüsen sind unter den Achseln – wenn eine Frau Brust­krebs hat, werden die Lymph­drüsen unter den Achseln unter­sucht, ob sie befallen sind und wenn ja, werden die herausoperiert.

      Gut – ich bin keine Medi­zi­nerin, aber mir kommt das alles sehr faden­scheinig ‚rüber. Zwei Körb­chen­größen mehr – das muss schon sehr viel Wasser­ein­la­ge­rung sein. – Norma­ler­weise geschieht das, wenn Mütter nach der Geburt einen Milch­stau haben wegen Mastopa­thie z. B.. – dann kann die Milch nicht abfließen egal wie stark das Kind saugt und auch eine Milch­pumpe nützt da nix. – Extrem schmerz­haft. – Also wer sich deswegen ümpfen lässt, der ist wirk­lich nicht mehr zu helfen.

      18
      2
      • Keinem, der sich impfen lässt, ist mehr zu helfen. Sowohl hinterher gesund­heit­lich, noch vom Vögel­chen im Kopf allgemein. 

        Außerdem frage ich mich jeden Tag:
        Wenn man schon so eine Fern­steue­rung hat, dass Millionen Menschen frei­willig ins Feuer laufen, warum setzt man das nicht sinn­voller ein, etwa in der Art, dass Krimi­nelle frei­willig ins Gefängnis gehen …

        12

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here