Grüne Außen­mi­nis­terin mit Eiern beworfen – Starker Mann schützt Zerbrechliche

bty

Von Elmar Forster
 

Die Luft im grün-linken Wohl­fühl-Protest-Biotop wird nach Eintritt in die vulgäre Sphäre der poli­ti­schen Macht dünner… Die linke Polit­szene scheint sich aufzu­spalten zwischen Kriegs­treiber-Polit-Profi­teuren a la Baer­bock und alt-backenen Looser-Pazifisten…

Das bekam die grüne-linke Bundes­au­ßen­mi­nis­terin Anna­lena Baer­bock bei einer Wahl­kampf­ver­an­stal­tung in Wuppertal auf unge­wöhn­liche Weise zu spüren… Baer­bock wurde mit einem Ei beworfen. Ein Body­guard musste dann die verletz­liche Post­fe­mi­nistin mit seinem eigenen Körper und einem Schutz­schild vor weiteren Eier-Geschossen schützen. Anschei­nend sind die übli­chen linken Klischees („dass nicht immer nur die Lautesten sich in einer Gesell­schaft durch­setzen, sondern wer Unter­stüt­zung in der Gesell­schaft braucht“) nicht  mehr vermittelbar.

 

„The Body­guard: I will love you forever“ (Whitney Houston)

Grotesk dann auch Baer­bocks pani­sches Zusam­men­zu­cken als selbst­in­sze­nierte starke Frau einer­seits und ihre Schutz­suche hinter einem Polizei-Schutz­schild und  der starken Statur eines männ­li­chen Bodyguard-„Gorillas“: „Ihr könnt so viel Eier werfen wie ihr wollt. Wenn ihr meint, davor haben wir Angst…“

Immerhin scheint Baer­bock aber eines gelernt zu haben: „Back to the roots of evolution“.

Bildergebnis für bodyguard song houston

„Schwere Körper­ver­let­zung“

Dabei müsste die Ex-Pazi­fistin Baer­bock doch nur die neue Realität aner­kennen: Dass man erst dann ernst genommen wird, wenn man aufrüstet und der Gegner gewalt­tätig atta­ckiert. Das unter­streicht auch die Tatsache, dass die Polizei Ermitt­lungen wegen versuchter schwerer Körper­ver­let­zung aufge­nommen hat… – Alles wohl aber auch direkte Folge einer Verweib­li­chung der Politik. Baer­bock sollte sich wohl etwas mehr mit alt-deut­schen Sprich­wör­tern ausein­an­der­setzen: „Mit Kanonen auf Spatzen schießen“.

Ähnliche Erfah­rungen wie Baer­bock musste auch ihr links-grüner Wirt­schafts­mi­nister Habeck machen (UM berichtete)

Unser Ungarn-Korre­spon­dent Elmar Forster, seit 1992 Auslands­ös­ter­rei­cher in Ungarn, hat ein Buch geschrieben, welches Ungarn gegen die west­liche Verleum­dungs­kam­pagne vertei­digt. Der amazon-Best­seller  ist für UM-Leser zum Preis von 17,80.- (inklu­sive Post­zu­stel­lung und persön­li­cher Widmung) beim Autor bestellbar unter <ungarn_​buch@​yahoo.​com>


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.


38 Kommentare

  1. Der vermut­lich häufigste Hinter­grund von Akti­visten. – Dieser hier erlebte die Nach­teile als Kind einer allein­er­zie­henden ganz­tags arbeiten müssenden Mutter. – Sich für die bessere Situa­tion von allein­er­zie­henden Müttern stark zu machen ist noch akzep­tabel und sinn­voll. – Doch dann beginnt m. E. die Projek­tion der ganz konkreten Lebens­si­tua­tion des Jungen auf eben poli­ti­sche Themen, die garnichts mit seiner persön­li­chen Situa­tion, seinem Erleben, der Lebens­si­tua­tion der allein­er­zie­henden Mutter und ihrer Kinder zu tun hat und dann werden sie Akti­visten und leben bei ganz anderen Themen ihre ganze Wut, ihre ganze Enttäu­schung über IHR eigenes persön­li­ches Leben aus und proje­zieren es auf das Klima, den Ukraine-Kr.eg, etc. etc. etc. und plap­pern all die m. E. sat-AN-ische Propa­ganda nach ohne sich wirk­lich über die wahren Hinter­gründe schlau zu machen. – Die sind ihnen wohl auch egal – Haupt­sache, sie haben ein Ventil für ihren ursprüng­li­chen urei­genen Frust, der mit diesen poli­ti­schen Themen null und nichts zu tun hat.

    Ich schätze mal, dass das bei all diesen großen und kleinen, jungen und alten und denen dazwi­schen h.sserfüllten gegen andere Menschen agie­rende Menschen/Wesen/Kreaturen so ist – sie proje­zieren ihren eigenen Frust auf alle anderen und suchen einen oder mehrere Schul­dige, die null und nichts damit zu tun haben, weil sie sich ihrer ganz persön­li­chen Situa­tion in der Familie, der Schule, ihrem Umfeld gegen­über ohnmächtig fühlten und fühlen und dort entweder nicht den Mut haben, sich mit den darin invol­vierten Eltern/Lehrern/etc. selbst auseinanderzusetzen.

    Dann wird die poli­ti­sche Akti­vität als Ventil benutzt, die Verant­wor­tung dafür auf Fremde, auf die Welt­si­tua­tionen, etc. etc. etc. proje­ziert und diese werden dann zum Foind stili­siert und sind in Wahr­heit jedoch nur Stell­ver­tre­te­rInnen für die eigent­li­chen Verur­sa­che­rInnen ihrer vermeint­li­chen Misere und echte Eigen­ver­ant­wor­tung für das ganz eigene Leben wird ausgeblendet.

    Das sind dann dieje­nigen, derer sich die Sat-ANs-Bande leicht bedienen kann – die auf deren Parolen herein­fallen und mit den anderen gleich­ge­ar­teten Wölfen mitheulen. 

    Es sind nicht alle Kinder von Allein­er­zie­henden so – viele nehmen auch trotzdem ihr Leben eigen­ver­ant­wort­lich in die Hand und setzen sich dann mit den Eltern direkt ausein­ander oder wer auch immer aus ihrer Sicht ihnen gegen­über falsch gehan­delt hat – oder sie suchen sich psycho­the­ra­peu­ti­sche Hilfe oder alles zusammen. 

    krautreporter.de/4378-warum-gianni-17-fur-seine-mutter-kampft?utm_campaign=pocket-visitor

    Meiner Ansicht nach.

  2. „Die Abschaf­fung der Seele -
    Das Welt­wirt­schafts­forum WEF und sein Vorsit­zender Klaus Schwab legen in ihren Publi­ka­tionen in verblüf­fender Offen­heit dar, dass sie in die Natur des Menschen und seine Bezie­hungen zu anderen mit allen ihnen zu Gebote stehenden tech­ni­schen Mitteln einzu­greifen gedenken.
    Menschen, Tiere und Pflanzen sollen völlig neu entworfen werden.
    Die Natur des Menschen steht zur Disposition…“

    multipolar-magazin.de/artikel/die-abschaffung-der-seele

    • Das erin­nert immer mehr an Cali­gula, der dem Meeres­gott Neptun den Krieg erklärte und das auch umsetzte, indem er seine Armee ins Flach­wasser waten und die Wellen zerha­cken ließ und anschlie­ßend Säcke voller Muschel­schalen im Triumphzug als „Kriegs­beute“ präsentierte.

    • Das ist entsetz­lich und ich sage es die ganze Zeit: sie wollen das Weib­liche abschaffen – denn das Weib­liche im Menschen ist die Seele, ist das Herz, ist das Empfinden, die Vernunft, die Empa­thie, die Weis­heit – ja die Seele. 

      Es ist das YANG gegen das YIN – uralter Hass seit das YANG vom urweib­li­chen ganz­heit­li­chen YIN abge­spalten wurde – es geht zurück auf diese Urspal­tung, durch die das männ­liche YANG zu Mr. Hyde wurde.

      Die Seele abschaffen heißt, das Weib­liche mit Stumpf und Stiel vernichten – und was all dem zugrun­de­liegt ist der uralte Hass des Männ­li­chen auf das Weib­liche, von dem es in Wahr­heit vor der Urspal­tung in Harmonie verbun­dener Teil war, der jetzt gipfelt in der Vernich­tung der Seele und damit alles Weiblichen.

      Wann gehen diese sat-AN-isti­schen Besti­en­vie­cher endllich kaputt auf allen Ebenen?

      Es ist aller­höchste Zeit, dass ihnen der Stecker gezogen wird für immer – denn sie sind in ihrem Hass- und Vernich­tungs­wahn verloren – m. E. rettungslos verloren.

      Meiner Erkenntnis, meinem Empfinden nach.

    • Danke für den Link – der sollte überall verbreitet werden – ggfs. den Artikel ausdru­cken und wo möglich Leuten in die Hand drücken. 

      Habe ihn gespei­chert und bereits geteilt.

    • Auch dieses verbreiten wo nur geht – hab’s auch gespei­chert. – Danke für die Links.

      Soviele Leute wie möglich sollten endlich knall­hart damit konfron­tiert werden, was diese m. E. sat-AN-ischen hoch­g­rad­psy­cho­pa­thi­schen Wahn­sin­nigen mit ihnen und ihren Kindern und Kindes­kin­dern vorhaben.

      Meines Erach­tens.

  3. Ich fürchte das kleine Lenchen schwebt ganz ernst­haft derartig in ihrer schwab’schen
    „Elite“-Blase, daß sie tatsäch­lich „mächtig“ erschro­cken ist.
    Daß Menschen wirk­liche Abscheu ihr gegen­über empfinden und das auch derartig zum Ausdruck bringen könnten, dürfte für sie doch uner­wartet gewesen sein.
    Ich erlaube mir durchaus ein wenig zu schmunzeln.
    Wenn da von schwerer Körper­ver­let­zung fabu­liert wird, muß man sich doch fragen dürfen, ob das Mädel mit „schweren Waffen für die Ukraine“ even­tuell an tonnen­weise Eier-Liefe­rungen gedacht hat. Im Kopf scheint zumin­dest das gleiche Durch­ein­ander zu herr­schen, wie bei dem stän­digen Worte­salalat aus ihrem Mund.

    12
  4. Sie macht das, was Amerika uns befiehlt, denn die lang­same und hinter­läß­tige Osterweiterung
    war seit Jahren geplant und arglistig durch­ge­führt, trotz eines Proto­kolls in Berlin vom 3.6 90.
    Wir sind nur ausfüh­rendes und horchendes Organ auf Kosten des Volkes.
    Da alle EU-Poli­tiker diese mitma­chen, zeigt auch das sie keine Eier haben, nach den Worten von Brigit Bardo usw.
    Eine Lösung ist nicht in Sicht, sie wollen auch, daß Rußland Bank­rott wird.
    Putins ukr. Gefan­genen werden dafür schon zahlen, wenn die Sank­tionen nicht aufhören, Kamt­schatka ist groß und kalt. Plan B.

    19
  5. Den Vorfall finde ich nicht gut, Eier sind ein hoch­wer­tiges und wohl­schme­ckendes Lebens­mittel das nicht derart vergeudet und beschmutzt werden sollte.

    Besser wären, auch ganz im Sinne der grünen Nach­hal­tig­keits­agenda, pflanz­liche (z.B. Kasta­nien) oder wieder­ver­wend­bare Wurf­ob­jekte (z.B. Kiesel­steine) sowie biolo­gisch abbau­bare Rest­masse (z.B. Hundekot).

    30
    • @ A. Simon
      weil die Wahlen nach meiner Meinung genauso mani­pu­liert sind wie die vorge­le­senen Lotto­zahlen. Im Zeit­alter der großen Rechner kann man doch alles, wirk­lich alles mani­pu­lieren m. E.

    • Ange­lique Simon

      nicht nur – nicht leiden sondern sehr an dem Verstand dieser „Dame“ zwei­feln. Jetzt in der Ukraine spuckt sie wieder groß­spu­rige Töne. Ist die noch ganz dicht? „Deutsch­land steht voll und ganz hinter der Ukraine und sie geht davon aus, dass der EU Beitritt schon bald über die Bühne Geht.“ Ja gehts noch? Die sollte schnells­tens aus der Regie­rung verschwinden bevor noch mit durch ihre Dumm­heit passiert.

  6. Das werden die BRD-Globa­listem-Terro­risten-Poli­tiker sicher auch in Bälde einführen.

    Biden-Admi­nis­tra­tion schafft „Minis­te­rium für Wahrheit“ :

    uncutnews.ch/entschluesselung-des-juengsten-angriffs-auf-die-meinungsfreiheit-biden-administration-schafft-ministerium-fuer-wahrheit/

    ___

    Wenn die KI der Globa­listen-Terro­risten einen „Sprach­äu­ße­rungs­ver­stoß“ im Kommen­tar­be­reich auf Webseiten detek­tiert hat, wird dann vmtl. gleich die Jagd-Drohne zum Globa­listen-Sklaven geschickt…

    16
    • @Kostas, es ist offenbar, die planen nicht unseren Unter­gang, sondern die arbeiten seit 1968 konzen­triert und – man sieht es – erfolg­reich daran. Bis zu unserem totsi­cherem, bitteren Ende.

  7. ihr berichtet hier gross über ein ei
    das mit eiern beworfen wird…

    über einen russi­schen botschafter der
    gestern in polen zur feier des befreiungs-
    tags mit blut atta­kiert wird, jedoch nicht.

    polen dreht zum wieder­holten mal an
    der welt­kriegs­schraube und der atlantik
    deppen­main­stream klatscht beifall.

    diese polni­sche russen erniederung
    wird folgen haben…
    polen lehnt sich wie üblich weit aus
    einem fenster dass viel zu gross für
    diesen ewigen vasal­len­staat ist.

    28
    • Die Polen drehen im Moment sowieso am Rad. Staats­prä­si­dent Adrzej Duda hat am 6. Mai eine Rede gehalten, in der er äußerte, die Grenze zur Ukraine werde „bald nicht mehr exis­tieren“ Und es gäbe eine „gemein­same Zukunft beider Völker“. Man kann das eigent­lich nur so auslegen, daß Polen mit der Anne­xion von Teilen der West­ukraine rechnet.

      13
    • @ w.w.w.
      Leider etwas ganz Wich­tiges vergessen: die Katho­li­schen Kriegs­treiber mit ihre blutigen Hexen­ver­bren­nungen u.ä.

      • raeso­nierer

        Ja wo bleibt eigent­lich die Kirche in diesem ganzen kata­stro­phalen Dilemma? Sind sie so mit ihrem eigenen Mist beschäf­tigt oder inter­es­siert sie das alles nicht. Aber die Kirche war ja schon immer bei Kriegen mit dabei, aller­dings nicht als Schlichter sondern als Treiber

  8. Nein, Herr Forster, die Luft wird für die Grünen n i c h t dünner – hier war wohl der Wunsch der Vater des Gedan­kens. Die Grünen sind gerade in Schleswig-Holstein zur zweit­stärksten Partei des dortigen Land­tages gewählt worden – trotz geschei­terter „Ener­gie­wende“, trotz Kriegs­geil­heit, trotz jahr­zehn­te­langer Verlo­gen­heit, trotz offen­sicht­li­cher Inkom­pe­tenz von jedem ihrer Partei, der das Maul aufmacht.
    Dieses Land „Deutsch­land“, wo sich die Wähler poli­tisch, mental und intel­lek­tuell nur noch im aller­kleinsten Kreise drehen können, ist verloren.

    26
    1
    • Es ist nicht klar, in welchem Ausmaß es tatsäch­lich zu Wahl­fäl­schungen kommt. Bisher sind nur relativ kleine Skan­dale aufge­deckt worden (BTW Berlin, Bürger­schafts­wahl Bremen vor paar Jahren), aber es ist möglich, daß das nur die Spitze eines Eisbergs ist. Leider fehlen dafür die Beweise.

      15
      1
      • Hier in Bremen braucht man gar nichts aufde­cken, den hier ist das Volk saublöd.
        Man schaue sich die Stadt an. Alles ein großer Müll­haufen. In den öffent­li­chen Verkehrs­mit­teln kann man als Otto Normalo nicht mehr mitfahren, da es nur noch von Fremden und den jaulenden Gören voll ist. Straßen wie in der ehema­ligen DDR. Schulen da könnte man meinen wir sind in Kalkuta! Justiz und Polizei, da warten sie nur auf ihre dicken Pensionen und schlän­geln sich so durch! In manche Auslän­der­be­zirke fahren sie nur noch in Mann­schafts­stärke hinein!

        14
        • @ asisi1
          Leider etwas ganz wich­tiges vergessen, die Schlä­ger­truppe (eienes erleben) in den mit boll­er­zei­ähn­li­cher Lackie­rung und der riesen­großen Beschrif­tung ORDNUNGS„AMT“ Kfz.

      • Ich denke dass bei den wählen schon seit über 16 Jahren betrogen und mani­pu­liert wurde, denn immer standen die an vorderster Front die am wenigs­tens für das Volk gemacht haben, außer sie zu belügen, einzu­sperren, als rechtes Pack zu beschimpfen und abzu­kas­sieren im großen Stil

    • J.S.

      ja, scheinbar ist der Groß­teil der Bevöl­ke­rung bereits so gleich­gültig oder denkt selbst nicht mehr. Wie kann man die Grünen über­haupt noch wählen? Keine umsetz­baren und vernünf­tigen Vorschläge auf der ganzen Linie, Neben­säch­lich­keiten haben Vorrang wie Ampel­männ­chen usw. und wenn dann mal was kommt, fasst man sich an den Kopf ob es noch blöder geht

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein