Henryk Broder zur Empö­rung über Künstler wegen Kritik an Corona-Beschrän­kungen (Video)

Bild: Screenshot YouTube

Bekannt­lich protes­tierten mit einer groß ange­legten Inter­net­ak­tion unter dem Motto #alles­dicht­ma­chen etwa 50 promi­nente Schau­spieler gegen die Corona-Beschrän­kungen der Bundes­re­gie­rung. Künstler wie Ulrike Folkerts, Heike Makatsch, Ulrich Tukur, Volker Bruch, Meret Becker,  Richy Müller, Jan Josef Liefers und viele weitere verbrei­teten bei Insta­gram und auf der Video­platt­form YouTube gleich­zeitig ironisch-sati­ri­sche Clips mit persön­li­chen Stel­lung­nahmen zur aktu­ellen Coro­na­po­litik. Kein Wunder, dass es im „besten, frei­esten Deutsch­land, das wir je hatten“ (Jens Spahn), so etwas nicht gerne gesehen wird und der Ruf nach Sank­tionen – wie eben in bislang in Dikta­turen gegen Aufmüp­fige üblich – laut wurde.

Henryk Broder: „Negativ ist das neue Positiv“

Auf seinem YouTube-Kanal geht Henryk Broder mit den Feinden der Meinungs­frei­heit hat ins Gericht:

 „Schau­spieler, die sich regie­rungs­kri­tisch in eine Debatte einmi­schen, das war früher ganz normal. Jetzt rügt die Kultur­staats­mi­nis­terin – Herrin über wich­tige Förder­gelder – die Kritik an der Corona-Politik. Kollegen, empören sich über Regie­rungs­kritik im Ausnah­me­zu­stand und ein Rund­funkrat aus der SPD fordert gar einen de Boykott durch die Gebühren-Sender. Als wüssten wir nicht schon seit Tucholsky, wie positiv das Nega­tive ist.“

Sehen Sie hier das Video seines Statements:

Update: 26.04 / 20:35


Spenden und als Danke­schön Aufkleber erhalten:


5 Kommentare

  1. Herr Broder bitte tun Sie’s nicht. Geben Sie bitte nicht Anna­lena ihre Stimme, sonst würden sie mitver­ant­wort­lich sein am Supergau für Doit­sch­land, am Tödes­stoß für Doitschland:

    www.youtube.com/watch?v=Ks2I4AA6nyQ

    Was würde es nützen, wenn sie dort zwar ihr mögli­ches Unver­mögen unter Beweis stellen würde, aber dennoch vermut­lich keine 4 Jahre brau­chen würde, um Doit­sch­land den Tödes­stoß zu versetzen.
    Ich halte Sie für einen intel­li­genten vernunft­be­gabten Menschen – aber die Wahl der Anna­lena würde sowohl ihrem Intel­lekt wie Ihrer Vernunft zuwi­der­laufen – meines Erachtens.

  2. „Bill Gates: Lock­downs sind erfor­der­lich, um Impf­stoffe zu verkaufen“ :

    „In einem öffent­li­chen Inter­view erklärte Bill Gates, dass er und seine Kollegen trotz der vergleichs­weise geringen Bedro­hung durch das Coro­na­virus „nicht wollen, dass sich viele Menschen erholen“, die eine natür­liche Immu­nität erworben haben. Statt­dessen hoffen sie, dass wir auf Impf­stoffe und anti­vi­rale Medi­ka­mente ange­wiesen sind. Scho­ckie­ren­der­weise schlägt Gates auch vor, dass die Menschen einen digi­talen Ausweis haben müssen, der ihren Impf­status zeigt, und dass Menschen ohne diesen „digi­talen Immu­ni­täts­nach­weis“ nicht reisen dürfen. Ein solches Vorgehen würde für die Impf­stoff­her­steller sehr viel Geld bedeuten. …“ – weiter:
    uncutnews.ch/bill-gates-lockdowns-sind-erforderlich-um-impfstoffe-zu-verkaufen/

    21
    • Der Typ ist die Unver­fro­ren­heit in Person m. E. – und trotzdem er es hier in aller Deut­lich­keit sagt, kapieren es die meisten immer noch nicht, bekommen es viel­leicht garnicht mit und wenn, dann verdrängen sie es nach dem Motto „es kann nicht sein was nicht sein darf“.

  3. Der Mann hat wirk­lich Intel­lekt im Sinne eines intakten gesunden Menschen­ver­standes und der Vernunft.
    Viele oder die meisten dieser Künstler haben sich aber all die letzten Jahren meiner Erin­ne­rung nach sehr system­kon­förm geäu­ßert und begehren erst jetzt auf, wo sie ihre Kohle davon­schwimmen sehen.
    Ich finde gerade den Link nicht, den jemand bei einem anderen Blog dazu gepostet hatte, aber nach harscher Kritik an ihrem Aufbe­gehren sollen sie ja wohl gleich wieder einen Rück­zieher gemacht haben, wenn ich mich recht erinnere.

    Wenn ich den Link noch finde, poste ich ihn noch nach­träg­lich. Viel­leicht wird ja auch jemand anderes hier fündig.

    Kata­stro­phal finde ich DAS hier:

    de.rt.com/inland/116567-absoluter-rekord-mitgliederboom-bei-grunen/

    Da ist aufgrund der vermu­teten Chan­cen­lo­sig­keit der ÖfD, dass die CDÜ mit ihr koälieren würde, viel­leicht doch die dies­jäh­rige Konzen­tra­tion auf das zentrierte Wöhlen der CDÜ das klei­nere Übel, um Röt-Tiefröt-Grön zu verhin­dern, was ich nach wie vor für den Supergau für Doit­sch­land halten würde im mögli­chen Eintreten ihres Wohl­sieges, den bitte alle guten Mächte und Kräfte der Erde und des ganzen Alls verhindern.

    79
  4. Eine Stimme, die ich als Demo­kratin und Frei­heits­freund nicht missen möchte.
    Eine Stimme, stand­haft und fundiert, heute nötiger denn je.
    Eine Stimme im Land der Verstummten…
    … und Verdummten

    145
    17

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here