Hoch­bri­santer Audio-Mitschnitt von Bidens „Erpresser-Stra­tegie“ aus 2016

Klare Drohung Bidens an Poroschenko 2016 Bild: DW

In den USA waren hoch­bri­sante,  des nunmeh­rigen US-Präsi­denten Joseph Bidens „Erpres­sungs-Stra­tegie“ gegen­über der Ukraine klar offen­le­gende, Audio­da­teien aus dem November 2016, aufgetaucht.

 

Biden bereits als Obama-Vize in „Ukraine-Deal“ involviert

Zwei Wochen nach dem Wahl­er­folg Donald Trumps, am 16. November 2016 wurde ein Tele­fonat des Wahl­ver­lie­rers Joe  Biden, mit dem dama­ligen Präsi­denten der Ukraine aufgezeichnet.

Dieses gelangte an die Öffent­lich­keit und lässt, betref­fend der bereits lange zuvor in der Ukraine getä­tigten „Inter­ven­tionen“ seitens der USA, tief blicken.

Der vorma­lige, von 1973 bis 2009 als Senator des Bundes­staates Dela­ware, und von 2009 bis 2017 Vize­prä­si­dent der Obama-Admi­nis­tra­tion war, wie sich aus dem Audio-Mitschnitt klar ergibt, „knüp­pel­dick“ in die US-Machen­schaften in der Ukraine, eingebunden.

Dabei, dürfte er damals eben für die „Drecks­ar­beit“ des dama­ligen „Sauber­mann-Regimes“ Obamas zuständig gewesen sein. Alles offenbar einem höheren Ziel dienend, im hohen Alter und nach „lebens­langem“ Schei­tern, dann doch noch zum erhofften Ziel der US-Präsi­dent­schaft zu gelangen.

„Erpresser-Anruf“ Bidens nach Wahl­er­folg Trumps

Die nun durch­ge­si­ckerten Audio­daten stammen also aus den Tagen nach den Wahlen 2016, somit noch vor der Amts­ein­füh­rung Donald Trumps.

Zu hören ist darauf ein Tele­fonat Bidens mit dem dama­ligen US-hörigen ukrai­ni­schen Präsi­denten Petro Poro­schenko, der von  7. Juni 2014 bis zum 20. Mai 2019, also unmit­telbar im Zuge der „Maidan-Revo­lu­tion“, im Sinne der USA, in sein Amt „gelangt war“.

In diesem schier unglaub­li­chen Gespräch, spricht Biden „klipp und klar“ an, dass es für die physi­sche Gesund­heit Poro­schenkos „wichtig“ wäre, Bidens Forde­rungen zu erfüllen und keines­falls mit der Trump-Admi­nis­tra­tion zu kooperieren.

Dies stellt zwei­fels­frei eine „mafiöse“ Mord­dro­hung seitens Bidens dar und lässt tief in die Abgründe einer US-Demo­kra­ti­schen Admi­nis­tra­tion, bis heute, blicken.

Hier der Link zum Video, die Über­set­zung, wie auch die engli­sche Origi­nal­fas­sung, dabei ist „Schau­dern“ aller­dings garan­tiert (Anm. d. Red.)

2 Wochen nach Donald Trumps Wahl­sieg, 16.11.2016

  1. Biden am Telefon mit Poro­schenko (der dazu offenbar, im Sinne einer Befehls­aus­gabe, nichts „erwi­dern“ darf)

Das kommt dem sehr nahe, was ich nicht wollte.

Ich wollte nicht, dass Trump in eine Posi­tion gerät, in der er glaubt, er würde sich an eine Politik halten, bei der das Finanz­system zusam­men­bre­chen wird und er mehr Geld in die Ukraine fließen lassen wird.

So wird er darüber nach­denken, bevor er raffi­niert genug wird, um die Details zu kennen.

Mit anderen Worten

Biden will nicht, dass die Ukraine mehr Geld von Trump verlangt, damit Trump nicht in die Details der „demo­kra­ti­schen Deals“ schauen kann.

Sie können also alles tun, um die Privat­bank zur Schlie­ßung zu drängen, damit das IWF-Darlehen zustande kommt.

Ich würde respekt­voll vorschlagen, dass dies sowohl für Ihre wirt­schaft­liche als auch für Ihre physi­sche Sicher­heit von entschei­dender Bedeu­tung ist.

2 weeks after Donald Trumps victory, Nov 16.2016

J.Biden on the phone with Poroshenko,

This is getting very close to what i did not want to happen.

I didnt want Trump to get into a posi­tion where he thinks hes about to buy on to a policy where the finan­cial system is going to collapse and he is going to be looked to pour more money into Ukraine.

Thats how he will think about it before he gets sophisti­cated enough to know the detail.

In other words

Biden does not want the Ukraine to ask more money from Trump so that Trump can not look into the details.

So anything you can do to push the private bank to closure so that the IMF loan comes forward

I would respect­fully suggest is criti­cally important to your econo­mical as well as your physical secu­rity.

Zu vermuten waren diese Deals allemal und alleine die Exis­tenz der jahre­lang „geför­derten“ und vehe­ment bestrit­tenen Biola­bore zeigte doch Vieles über die Machen­schaften der USA in der Ukraine auf.

Eine „unver­hoh­lene“ Drohung für Leib und Leben eines US-Vize­prä­si­denten an einen euro­päi­schen Staats­prä­si­denten, hat dann nochmal eine ganz andere Dimen­sion. Die Skru­pel­lo­sig­keit der USA im bedin­gungs­losen Streben des Erhalts der Vormacht­stel­lung in der Welt­po­litik wird dadurch klar offen gelegt.



Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.



 

9 Kommentare

  1. Die Mafia hat den Erdball über­nommen. Das ist doch schon lange zu erkennen. Wer das Ziel verfolgt, die verschie­denen euro­päi­schen Kulturen auf ameri­ka­nisch einzu­dampfen und dieses Ziel seit über 70 Jahre nicht aus den Augen läßt, ist ein Verbre­cher. Und wir? Wir haben uns einlullen lassen.

  2. Hier mal von einem anderen Blog zwei Artikel dazu:

    www.pravda-tv.com/2022/07/hollywood-und-die-elite-paedo-netzwerke-was-passieren-wird-wird-viele-von-euch-schockieren-video/

    Und hier unbe­dingt die Kommen­tare von „Atar“ im Kommen­tar­be­reich lesen und unbe­dingt die Links darin anschauen und die Erläu­te­rungen lesen.

    www.pravda-tv.com/2022/01/die-rothschilds-die-wahren-herrscher-der-welt/

    Aus den erläu­ternden Kommen­taren von „Atar“ nochmal die 3 wich­tigen Screen­shots dieses m. E. sat-AN-ischen Anti-Leben-Baumes in 3 Teilen von unten nach oben und wie man in der untersten Sefirot sieht (Masonic Atlantis) begann es bereits in Atlantis. – Von der obersten Sefirot „Cana­a­nites“ gehen dann zwei Balken wie Hörner ab. In dem linken Balken steht „BAAL Work­ship“ – also BAALs Aufgabe – und in dem rechten Balken steht „Human Sacri­fice“ – also Menschen­op­fe­rung. – Woraus das alles, was hier als ganzes Kong­lu­merat geschieht, hinaus­läuft und 2029 spätes­tens 2030 voll­endet sein soll, ist genau DAS.

    onedrive.live.com/?authkey=%21AGSOnUu1Cio0rEk&cid=137435A60B41D2DD&id=137435A60B41D2DD%21982&parId=137435A60B41D2DD%21234&o=OneUp

    onedrive.live.com/?authkey=%21AJM21GX97LU%5FGFQ&cid=137435A60B41D2DD&id=137435A60B41D2DD%21975&parId=137435A60B41D2DD%21234&o=OneUp

    onedrive.live.com/?authkey=%21AID1rflKvKLu0aE&cid=137435A60B41D2DD&id=137435A60B41D2DD%21976&parId=137435A60B41D2DD%21234&o=OneUp

    Aus diesem Artikel:

    www.pravda-tv.com/2022/01/die-rothschilds-die-wahren-herrscher-der-welt/

    Hier nochmal dazu Phil Schneider:

    www.youtube.com/watch?v=o5JNQuLdsIc

    Und hier, was Nicolas Röcke­feller zu Aaron Russo sagte bzgl. der Lösung, wie die Mensch­heit das gesamte Karten­haus dieser m. E. SAT-ANs-Bande und ihrer Vasallen zum Einsturz bringen kann – es ist im Grunde ganz einfach:

    www.youtube.com/watch?v=gklvpxcLrCc

    “Und solange die Leute sich weiterhin als von allem anderen als getrennt betrachten, werden sie sich am Ende selbst versklaven. Die Männer hinter den Kulissen wissen das und sie wissen auch, DASS, wenn die Leute jemals die Wahr­heit, ihre Verbin­dung zur Natur und die Wahr­heit über ihre persön­liche Kraft erkennen, der gesamte betrü­ge­ri­sche Zeit­geist, den SIE predigen, wie ein Karten­haus zusammenfällt.”

    Weiteres Video von Aaron Russo über das, was geschieht:

    www.youtube.com/watch?v=31DPtM3-pio

    Und bitte unbe­dingt weiter­geben und weiter­sagen – auch über die Blogs hinaus persön­lich an inter­es­sierte Menschen, die noch aufweckbar sind.

    @Redaktion

    Diese Infos könnt Ihr auch gerne an P.tin und die anderen Vernünf­tigen dieser Welt/Erde weiter­geben bzw. sie über­haupt verbreiten.

    Meines Erach­tens.

    7
    1
    • Der Dritte Welt­krieg ist auch von den Moslems, von den Frei­mau­rern und von den messia­ni­schen Sekten des Chris­ten­tums gewollt und geplant. Also nicht nur von den Juden.
      Das hatte auch ein gewisser Georg Schramm in vielen seiner Vorträge schon mehr­fach betont. Georg Schramm der sich auch schon viel­fach sehr ausführ­lich mit der Lite­ratur über die messia­ni­schen Sekten in allen Reli­gionen beschäf­tigt hat, betont, dass diese Sekte sich sogar schon für den Ausbruch des Dritten Welt­krieg verab­redet und geei­nigt haben. Alle Welt­re­li­gionen und auch die Frei­maurer wollen dadurch das Armag­geddon heraufbeschwören.
      Der Zentrum und der Haupt­sitz aller messia­ni­schen Christ­li­chen Sekten sind die USA. Früher nannte man diese Sekten im Chris­tentum „Endzeit-christen“.
      Der Ex- US Präsi­dent G.W. Bush war früher übri­gens auch ein Mitglied in einer messia­nisch christ­li­chen Sekte und er ist ein Neocon-Faschist.
      Der Ausbruch des Dritten Welt­krieges soll im Nahen Osten initi­iert und herbei­ge­führt werden. Darauf haben sich die messia­ni­schen Sekten aller Welt­re­li­gionen schon vor vielen Jahren geei­nigt! Das ist mit einer der Haupt­gründe dafür, warum es im Nahen Osten ständig brodelt und dort ständig Kriege geführt werden. Weil alle messia­ni­schen Sekten das wollen.
      Alle diese Sekten stehen in gutem Kontakt zu einander und sie alle verfolgen das gleiche Ziel: Armageddon!

  3. Trump war ein Betriebs­un­fall für die Agenda der Globalhomogenisierer.
    Bleibt zu hoffen daß den VsVA bald ein neuer „Betriebs­un­fall“ beschert wird – und ebenso die Erfolgs­strähne der euro­päi­schen Zerstörer endlich durch eine Reihe ähnli­cher „Wahl­de­saster“ unter­bro­chen wird. Frank­reich war zumin­dest schon ziem­lich nahe dran.

    17
  4. Ja, so isser halt, euer west­li­cher Kinder­schlingel. Ach komm, nun beschwert euch nicht, ihr Mehr­heiten habt ihn doch schließ­lich gewählt. Die Ukraine-Storry ist übri­gens schon länger bekannt, die Pfeifen spatzen es von den Dächern, gähn. Dass sie jetzt „aktuell hoch­poppt“, kann eigent­lich nur heißen, dass die Stunde der Kamela Harris gekommen ist: Ein Kamel löst sozu­sagen den Esel ab. Nur am Rande bemerkt: Später wird sich jeder den alten Esel zurück­wün­schen, hähähä 😉

    11
    4

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein