Hollän­di­sche Regie­rung zwingt künftig Bürger zu Migran­ten­auf­nahme in den eigenen vier Wänden!

Migranten warten hinter dem Zaun des Flüchtlingslagers im Dorf Verebiejai, etwa 145 km südlich von Vilnius, Litauen

Ebenso wie die seit Wochen andau­ernden Bauern­pro­teste, so ging auch eine überaus brisante Abstim­mung im nieder­län­di­schen Parla­ment nahezu klanglos an der Welt­öf­fent­lich­keit vorüber. Dort wurde nämlich ein Plan der Globa­listen-Regie­rung von Mark Rutte abge­segnet, der unter anderem eine zwangs­weise Flücht­lings­un­ter­brin­gung in den privaten Wohn­räumen der Bürger vorsieht.
 

Regie­rung kann Bürger zugunsten von Migranten sogar umsiedeln!
Das nieder­län­di­sche Parla­ment verab­schiedet nun ein Gesetz („Bevöl­ke­rungs­um­zugs­ge­setz“) , das es der Regie­rung erlaubt, von Menschen zu verlangen, dass sie Flücht­linge unter­bringen. So kann etwa vom Staat verlangt werden, dass die Bürger „Flücht­lingen“ Zimmer in ihrem eigenen Haus zur Verfü­gung stellen und sie ernähren müssen.

Wenn nötig, kann die Regie­rung auch Menschen umsie­deln – sie also aus ihren eigenen Häusern vertreiben –, um Flücht­linge unter­zu­bringen. Hier das Abstim­mungs­ver­halten der diversen Parteien im nieder­län­di­schen Parlament:

Gesetz aus Kriegs­zeiten reaktiviert

Der Senat (Eerste Kamer) muss das Gesetz nun final absegnen. Das Gesetz selbst stammt ursprüng­lich aus dem Jahr 1952 und wurde im Kontext des Krieges und der Phase danach ange­dacht. Viel­leicht nicht zufällig hat der nieder­län­di­sche Minis­ter­prä­si­dent Rutte kürz­lich öffent­lich gesagt: „Der Krieg in der Ukraine ist auch unser Krieg“, was viel­leicht im Hinblick darauf geschah, die Akti­vie­rung dieses Gesetzes zu rechtfertigen. 

Zwar betont die Regie­rung, dass es derzeit keine Zwangs­un­ter­brin­gung von Flücht­lingen oder Zwangs­um­sied­lungen geben werde und man das auch nicht vorhabe. Aber im Gesetz geht es darum, die Regie­rung eben mit dieser Macht auszustatten.

Wohnungen nur mehr für „Flücht­linge“?

In den Nieder­landen handelt es sich bei einem Groß­teil der Wohnungen um geför­derte Wohnungen. Warte­listen können über ein Jahr­zehnt lang sein. Eine große Stadt, Utrecht, hat gerade ange­kün­digt, dass für die nächsten sechs Wochen neu verfüg­bare Wohnungen nur an Flücht­linge vergeben werden. Man setzt von Seiten der Verant­wort­li­chen also offenbar bewusst auf Provo­ka­tion und Spaltung. 

Dass Wohungs­ab­gaben auch in Deutsch­land möglich sind beweist unter Anderem ein Fall, den das online-Recher­che­ma­gazin dokumentationsarchiv.com fest­stellen konnte: Einer Mutter mit drei (!) Kindern wurde die Wohnung wegen Asylanten-Unter­brin­gung aufge­kün­digt. Hier der Link.


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.



83 Kommentare

  1. Bei Danisch gibt es weitere Infor­ma­tionen zu diesem Gesetz:
    www.danisch.de/blog/2022/07/19/das-bevoelkerungsumzugsgesetz-der-niederlande/

    Ergän­zend dazu:
    Für mich sieht das nach Sala­mi­taktik aus – zuerst wird ein umfang­rei­ches Gesetz akti­viert, dann gesagt daß man es nicht nutzen will, und alle sind glück­lich wenn nur ein kleiner Teil der Schi­kanen umge­setzt werden und somit das Schlimmste ausge­blieben ist.
    Aber dieser kleine Teil ist dann das eigent­liche Ziel, und wenn sich alle dran gewöhnt haben kommt die nächste „3 Schritt vor, 2 zurück“-Atacke mit der die Enteig­nung und Drang­sa­lie­rung wieder ein Stück weiter voran­ge­trieben wird.

    Außerdem ist das eine schöne Ablen­kung, so wie das ganze China­vi­russpek­takel. Oder erin­nert sich doch noch wer daran daß es den Perso­nal­aus­weis weit­ge­hend still und leise seit August 2021 nur noch mit Finger­ab­drü­cken gibt? Iden­ti­fi­ka­tion wie bei Verbre­chern, so sehen uns unsere Volkstreter!

    31
    2
    • Wie sagte doch einmal ein Juncker, „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“
      Das ist hier eben auch zu befürchten!“

  2. Genau so wird auch unserem Land ergehen. Bereits jetzt schon werden im link-grün versi­fften Hamburg Wohnungen neu(!) gebaut, damut die Kuffnu­cken darin auf Kosten der Steu­er­zahler hausen können. Während­dessen müssen sich obdach­lose Deut­sche unter der Lombard- und der Kenne­dy­brücke in Schlaf­sä­cken anein­ander reihen, um Platz zu haben. In Berlin gibt es bereits an die 6.000 davon und in Pinne­berg bekommt irgend so ein musli­mi­scher Spacko mit 2 Ehefrauen und 6 Kindern ein ganzes Haus und fette Sozi­al­leis­tungen einfach geschenkt, während unsere Rentner nach 45 Jahren (oder mehr) harter Arbeit mit einer micke­rigen Rente abge­speist werden, die sie sogar noch versteuern dürfen. Das ist die Politik dieser verkommen Bastarde, die im Parla­ment herumlungern.

    161
    8
  3. 1988 habe ich das deut­sche Reich verlassen. Jetzt lebe ich am Roten Meer in Aegypten 🙂 Zum heizen machen wir auch das Fenster auf 🙂 Das Benzin / Diesel kostet ca 45 cent der Liter 🙂 und das Leben ist hier (für uns ) so günstig. Jeden Tag lacht die Sonne, blaues Meer 🙂
    Es ist schon traurig wieviel dumme Menschen sich so einen Müll gefallen lassen und dieses Spiel noch mitma­chen – egal wo.

    108
    7
  4. was barucht es noch um zu erwachen/zu erkennen das sämt­liche Volksvertretert/Volkszertreter, in welchem land auch immer, nur aus puren Abschaum bestehen. Ausnahmen gibts. Würde alle etwas größer denken als ihre Fest­platte es zuließe, ja dann wäre die Nummer der Stata­nisten längst Vergan­gen­heit. So brau­chen halt die Masse Nach­läufer noch regel­mäßig Schmerz bist zu ertrinken, bis das Hirn wieder beginnt selbst­ständig zu denken. Dann geht hier die Post ab. Sämt­liche Regie­rungs­ver­bre­cher würden durch die Kraft des geistes der menschen implo­diert werden. Von diesen Dämonen bliebe NICHTS mehr über. Verführt denkt der mensch für die Umset­zung des Bösen, weil er nichts begreift und auch nichts begreifen will.

    67
    3
      • Musst du demnächst in D auch. Ich kenne noch Haus­türen ohne Schlüssel, da war jeder bekommen. Jetzt brauchst du Sicher­heits­türen mit Alarm­an­lagen. Bewohner fangen an sich zu bewaff­neten, dass ist Deutsch­land, dank der Politik der letzten Jahre.

  5. das käss­kopf­land wird seit 2 wochen mit
    gülle und track­toren lahm­ge­legt und unsere
    ach so freien atlan­tik­me­dien berichten ab und
    zu in 2 sätzen darüber…
    jetzt noch den bürgern das lezte bisschen
    schneid abnehmen und fertig ists mit dem
    freien pseu­do­de­mo­kra­ti­schen holly­wood westen.

    dann kann ja der grosse krieg beginnen…

    die stolz gefes­tigten ostdiktauren gegen die
    west­li­chen kapi­tal­diktat und gender frischlinge
    und dass im schatten eines komplett korrupten biden­clans und einer ausge­wan­derten deut­schen trump_ete der putin und kim zu seinen mates zählt.

    neben modernster waffen und future technik hat uns gross und osteu­ropa eines weit weit voraus…

    längst entsorgte drecksmonarchien!!

    59
    2
    • @ zahn­stein.

      Poli­tiker die dieses Gesetz durch­setzen wollen, sollten die einzigen sein die Flücht­linge aufnehmen… bei so einer schönen Wohnung mit vielen Zimmern und so viel Platz, ich bin mir sicher das sich die Poli­tiker danach frei­willig reißen Flücht­linge in ihren eigenen 4 Wänden unter­zu­bringen- können gleich 10 Personen einziehen…

      136
      2
  6. Ein Vorbild für Bunt­land. Es wird auch hier soweit kommen, dass dieje­nigen, die ein Zimmer frie haben, weil die Kinder ausge­zogen sind, oder Rentner, die allein­ste­hend sind mitt­ler­weile und in großen Altbau­woh­nungen wohnen, diese Krea­turen aufnehmen müssen. Wie das für die Einhei­mi­schen endet, kann man sich ausmalen. Sie müssen nicht nur diese Krea­turen ertragen, sie müssen deren Dreck wegräumen, müssen sich mit einem Zimmer begnügen, Bad und Küche ist für sie tabu, sie werden regel­mäßig ausge­raubt und ähnliche Nettig­keiten. Deutsch­land ist ohnehin Ziel der Globa­li­sierer, denn das, was hier abgeht, kann nicht mehr nur mit Kolla­te­ral­schaden abgetan werden, jeden­falls habe ich das Gefühl. Die Nieder­lande waren und sind wirt­schaft­lich gut aufge­stellt und deswegen eben­falls eine Gefahr. Italien könnte auch zu den Opfern gehören, da sie im Süden Auffang­sta­tion für Minder­be­mit­telte sind. Deutsch­land kann die Kosten allein hier im Land für diese Figuren und für die gesamte EU bald nicht mehr stemmen, auch wenn man die Einhei­mi­schen alle­samt komplett enteignet und nur noch Trans­fer­leis­tungen resp. staat­liche Zutei­lungen erlaubt. Dann ist das Land ohnehin fertig und zum Plün­dern und zum Abschuss frei­ge­geben. Aber die Deut­schen beju­beln das, sehen die Grünen als ihre Retter vor dem bösen Putin und dem mindes­tens genauso bösen Klima­wandel, den sie nicht aufhalten können, denn der kleine lächer­liche Mensch ist den Natur­ge­walten in keiner Hinsicht gewachsen.

    204
    8
    • @Ketzerlehrling.

      Viel­leicht ist das der wirk­liche Preis, den eine Gesell­schaft, wie diese zu zahlen hat, wenn man über viele Jahr­zehnte, seine hervor­ra­genden „Export­zahlen“ auch gerne über massive Rüstungs­lie­fe­rungen in fast alle Kriegs­ge­biete und Konflikt­herde in der Welt bilan­ziert hat. Mich kotzt diese dreckige Doppel­moral schon seit meiner Kind­heit an, aber viel­leicht war ich damals auch schon wacher, als der ein oder andere heut­zu­tage.. Karma kennt eben keine Haut­farbe oder Nationalität.
      Guten Morgen Deutschland.…

      20
      14
    • Ketzer­lehr­ling hat keine Meinung
      Zitat …„diese Krea­turen aufnehmen müssen. Wie das für die Einhei­mi­schen endet, kann man sich ausmalen. Sie müssen nicht nur diese Krea­turen ertragen, sie müssen deren Dreck wegräumen, müssen sich mit einem Zimmer begnügen, Bad und Küche ist (sind! Muss es richtig heißen) für sie tabu, sie werden regel­mäßig ausgeraubt“…

      Ketzer­lehr­ling, dein Zitat noch zu kommen­tieren, geht nicht, weil von jeder Substanz befreit.
      Aber du bist ein „echter“ bein­harter Rassist und Faschist, darauf bist du bestimmt ganz stolz und darfst dich sogar noch anonym hier austoben. 178 Daumen­halter nach oben schämen sich nicht. Nun habe ich vor Augen, was (gedul­dete) Hass-Sprache im I‑Net ist.
      Als Deut­scher schäme ich mich für dich

      3
      23
      • @links der Förde
        Gut möglich, dass sie ein guter, edler Mensch sind, voll linker Träu­me­reien – doch leider sind gerade hier Leute am Ruder, die ihre gesell­schaft­li­chen Ideale in der Praxis umsetzen.
        Das Resultat wird fürch­ter­lich sein: eine kaputte Wirt­schaft, soziale Unruhen, krimi­nelle Clans (bestehend aus ehema­ligen „Schutz­su­chenden“), Zerstö­rung des Sozi­al­staates, Roll-Back ins Mittel­alter dank einer rück­schritt­li­chen Ideo­logie (die sich als Reli­gion ausgibt), ein kaputtes Schul­system, das Analpha­beten massen­haft produ­ziert, jede Menge „jugend­li­cher“ oder „heran­wach­sender“ Gewalt­täter und Figuren wie Baer­bock an der Spitze, die sich nicht mal fehler­frei arti­ku­lieren können. Dazu außen­po­li­ti­sche Nieten, die in ihrer Hyper­moral glauben, sich mit einem Putin anlegen zu können.
        Mit einem Wort: dies Land gleicht jetzt schon einer Frei­luft-Irren­an­stalt! Und der Wahn geht unge­bremst weiter …

        25
        1
        • @Herr Hengst­schläger
          Von meinen vermeint­li­chen linken Träu­me­reien habe ich nichts geschrieben, aber Sie dürfen mich eher da verorten, wo es notwendig erscheint, Menschen anderer Haut­farbe als meiner den Rücken zu stärken und sie geg. solcher­arten Belei­di­gungen und ausge­dachter Schwei­ne­reien wie von Ketzer­lehr­ling – ja und auch vieler anderer „Kommen­ta­toren“ ! zu vertei­digen. Scheinbar bin ich hier die Ausnahme und das sagt mir viel deut­li­cher, wie gedank­lich verkommen Teile meiner Gesell­schaft sind. 

          Wie würden Sie sich denn verhalten, sollten Sie in einem der vielen von USA durch krie­ge­ri­sche Über­fälle u. wirt­schaft­liche Zerstö­rungen heim­ge­suchten Ländern leben? Es gibt noch viele andere Gründe, die zu nennen hier kein Platz und wahr­scheinl. auch kein Bedürfnis danach besteht; Wie lange würden Sie denn Ihre Kinder nach Essen, sauberem Wasser u. sauberer Luft u. nach Bildung rufen hören – aber hilflos zusehen müssen – was bräuchte es für Sie persön­lich noch, um anderswo diese mensch­li­chen Bedürf­nisse erfüllt zu sehen??
          Die meisten rechten Socken wären längst abge­hauen und ich sage gute Reise.
          Wer selber in der Wohl­stands­blase lebt – das werden hier viele mehr oder weniger rechte Socken auf diesem Blog sein, die nur nach unten treten können. Und unfähig sind, den anderen Menschen als ihres­glei­chen zu erkennen.
          Huma­nität ist eigent­lich ein mensch­li­ches Grund­be­dürfnis. Das ist von Geburt an in Menschen vorhanden, das bekommt er kostenlos mitgeliefert. 

          Nur schwache Menschen haben Freude daran, andere zu zertreten!

          1
          17
          • Wie groß ist ihre Wohnung? Wenn es mehr als 20 qm sind pro Nase, wieviele Schutz­su­chende können Sie aufnehmen?

        • @Herr Hengst­schläger
          Ich bin seit 20 Jahren kein Freund mehr der Oliv­grünen, spd und schon gar nicht der Porsche-FDP und ganz sicher nicht der AfD = wer solchen Hard­li­nern wie z.B. Byron, Kalbitz, HÖCKE, Storch noch Ämter gibt und sie mitschleift, hat nix Gutes oder Soziales zu erwarten. Nur Nebelkerzen.
          Ich wünschte, diese Neoli­be­ralen würden sofort frei­willig aus Einsicht, zurück­treten, bzw der Druck der Bevöl­ke­rung würde so groß werden, und das wird er vermutlich!
          Ob Neuwahlen zu einem anderen Ergebnis führen? Aber welche Partei stände über­haupt für einen echten Wechsel zur Verfü­gung und das ist das gewollte Übel.
          Putin darf nicht „ruiniert“ werden, meine Gesell­schaft braucht ihn als Balance.

          Analpha­beten werden hier nicht massen­haft produ­ziert, im Gegen­teil denkt das Schul­system schon selber über Reformen nach, es hat längst seine Fehler durch die Unter­drü­ckung des Frei­heits­willen seiner Schüler erkannt und spre­chen offen darüber. Das Schul­system besitzt aber keinen Mut oder keine Unab­hän­gig­keit, um mit Coro­na­maß­nahmen aufzu­hören. Es gibt nur wenige Jour­na­listen, die unab­hängig von der Meinung seiner/ihrer Arbeit­geber schreiben dürfen und sagen das aber nicht, das ist das Ding.
          Gehen Sie doch bitte mal auf die Nach­denk­seiten. Einfach in googel eingeben:
          Nach­denk­seiten (nicht rechts, nicht links aber gera­deaus und klug)
          Ganz sicher benö­tigt anderes Denken nämlich neue Impulse. Die wünsche ich Ihnen.
          Hier sollte jeder Kommen­tator mitreden, ja, aber in anderer „Sprache“, Bitte Danke

          1
          8
  7. Das ist Unsinn.
    Dieses Zwangs­um­sied­lungs­ge­setz gibt es zwar, gilt aber nur im Kriegs­fall oder Kata­stro­phen. Aber natür­lich haben die hollän­di­schen Marxisten versucht, es auf die Aufnahme von Flüch­ti­lanten auszu­dehnen, das ist aber bisher gescheitert

    Sehr schön darge­legt in der niederl. Juris­ten­zei­tung. Die Über­set­zung mit DeepL klappt vorzüglich.

    www.advocatenblad.nl/2022/05/05/kabinet-maakt-oneigenlijk-gebruik-van-wet-verplaatsing-bevolking/

    12
    35
      • @ zahn­stein.

        da wird schon nach­ge­holfen .… muss doch alles nach Plan gehen!
        So viele Single­frauen werden dann sogar zu Hause von „Gruppen-Neubür­gern“ .…
        Wie konnte es soweit kommen, dass diese Sata­nisten in so vielen Ländern so eine Macht haben??

        76
        4
        • @MonSa.

          Wenn das auf Öster­reich über­greift, wo es so und so schon prodelt, dann kommt es sicher zu einem Bürger­krieg. Sofern dieser nicht schon vorher ausbricht. Dzt flüchtet alles was die finan­zi­ellen Mitteln hat aus Wien, da dort der Neue Öster­rei­cher schon in der Über­zahl ist. Man wird als scheiß Öster­rei­cher beschimpft und Aussagen wie, man hätte sich als Öster­rei­cher beim Attentat in Wien ange­macht, man wäre schon in der Über­zahl in Wien und bald in ganz Öster­reich, und es würde uns bald noch schlimmer ergehen, so selbst erlebt, kann man sich hier anhören. Und noch viele andere Dinge die in Wien gegen­über Öster­rei­chern passieren. Das in meinem Land. Nebenbei führen die Muslime sämt­liche Statis­tiken ad Krimi­na­lität an und ad Gewalt gegen Frauen führen wir euro­pa­weit. Mir fehlen die Worte. Weshalb will man offen­sicht­lich ganz Europa einem Genozid zuführen, mit einer Kultur die komplett konträt zu unserer ist, Menschen die sich nicht anpassen respek­tive assi­mi­lieren lassen wollen. Ich hoffe wor wachen hier schnellst­mög­lich auf. Denn sonst sehe ich schwarz für unser Land. Für ganz Europa.

          22
          2
    • @qed.

      Wer Artikel auch bis zum Ende lesen kann, ist klar im Vorteil!!!

      Dort steht am Ende:
      „[…] Die Regie­rung hat den Gesetz­ent­wurf nun, wie es sich gehörte, „ sofort “ dem Reprä­sen­tan­ten­haus vorge­legt. Bleibt nur zu hoffen, dass er den Gesetz­ent­wurf „ sofort “ ablehnt. Denn nur dann wird es möglich sein, einen mögli­chen nächsten Schritt zu verhin­dern: einen könig­li­chen Erlass, in dem der Bürger­meister durch falsche Anwen­dung des Gesetzes die Befugnis erhält, Einwohner zu zwingen, Flücht­linge in ihre Häuser aufzu­nehmen oder sie sogar zu zwingen, ihre Häuser zu verlassen Häuser.“

      Als steht doch evtl. eine FALSCHE ANWENDUNG im Raum!!!

      27
      1
  8. Alles erst der Anfang, jeder, der klar, vernünftig, realis­tisch denken kann, der weiß doch was kommen wird.
    Wohnungsnot wird bleiben, Städte verän­dern sich rasant, der Einhei­mi­sche wird zum Fremden, der alles bezahlt und dafür mit immer mehr Gesetzen, Verord­nungen usw. belohnt wird.
    Die Frei­heit des einzelnen ist massiv in Gefahr, der Staat mischt sich überall ein, erzieht, fordert und lenkt in bestimmte Richtungen.
    Wenn die Bürger nicht aufwa­chen, dann ist es bald vorbei mit eigen­stän­digem, selbst­be­stimmten Leben.
    Leider sind viele gar nicht mehr in der Lage zu erkennen, wo die Reise hingeht und welche Fogen es für jeden einzelnen haben wird.

    141
    1
  9. In Deutsch­land wurde m.W. nach dieses Gesetz doch auch ‚reak­ti­viert‘ Wir alle sind nix mehr wert und all das ist doch ganz bewusst gesteuert von ‚oben‘ !!! Wir leben in immer tota­li­tä­reren Verhält­nissen und die meisten schweigen dazu ! Ich bin auch der Meinung, dass ganz geziehlt Rebel­lion und Bürger­auf­stand provo­ziert werden soll, aber SO geht es nun wirk­lich nicht weiter! ! Wer schützt noch die Kinder und zukünf­tigen Genera­tionen? Die Welt muss endlich gemeinsam aufstehen gefen diese NWO/­WE­F/­W­HO/A­gen­da2030-Mafia und ihre Vasallen… Es wird doch längst Krieg geführt gegen das eigene Volk seit 2,5 Jahren im.Besonderen und hinter unser aller Rpcken schon viel länger !!! Wake up World !!! Wieviel Menschen und Grund­rechte wollt ihr euch noch wegnehmen lassen ? !!!

    118
    1
    • @Almut.

      Was bei uns gerade passiert ist lange geplant und von vielen genau so gewollt.
      Es ist wie bei Black Lives Mater, eine Kampagne mit dem Ziel zur massiven Veränderung.
      Merkel hat die große Trans­for­ma­tion ange­spro­chen und jahre­lang mit ihren Entschei­dungen das Funda­ment dafür gelegt in Deutschland.
      Trans­for­ma­tion heißt nichts anderes als massive Verän­de­rungen am Staat und der Gesellschaft.
      Das Deutsch­land unsere „Noch Heimat“ immer mehr zum Irren­haus wird, die Leis­tungs­ge­sell­schaft Schritt für Schritt abge­schafft wird und die Sozi­al­kosten immer schneller steigen ist Nebensache.
      Warum brau­chen wir Koffer­ent­lader an den Flug­häfen aus der Türkei , wenn hundert­tau­sende junge kräf­tige, kern­ge­sunde Männer als zukünf­tige Fach­kräfte nicht arbeiten wollen oder können und über Asyl einge­wan­dert sind.
      Antwort:
      Weil es nicht nötig ist zu arbeiten, wenn es sich mit etwas Geschick und Dreis­tig­keit auch ohne Arbeit gut leben lässt im „Noch Deutschland“.

      92
      1
  10. Das kommt vom andau­ernden Tschuttensau-Wählen!
    Aber ich sage voraus: das Tschuttensau-Wählen wird
    den Wählern gründ­lichst vergehen!

    28
    3
  11. Diese „Poli­tiker“ und sons­tige „Elite“ muss vom welt­li­chen verab­schiedet werden, nur so ist der Frieden zu bewahren!

    61
    2
    • Rutte soll den Anfang machen mit Flücht­lings­ein­quar­tie­rungen in seinem sicher groß­zü­gigen Haus und/oder Stadt­ap­par­te­ment. Da ist sicher Platz für eine Moslem­fa­milie aus Afgha­ni­stan oder Schwarz­afrika! Und bei den anderen reichen Hollän­dern in ihren Häusern oder Schlös­sern auch!

      59
      1
      • Exakt: Die Einquar­tie­rung muss zuerst bei allen Parla­ments­mit­glie­dern erfolgen – die Auswahl treffen sie aber nicht selbst, sondern jemand anderes entscheidet, welche Flücht­linge sie bekommen. Dann geht es der Grund­stücks-/Wohn­flä­chen­großen abstei­gend weiter … dann sehen wir mal, wie lange diese Gesetz erhalten bleibt.

        22
        1
        • cool, gute Idee. Müsste man nur noch öffent­lich fordern, das die gefäl­ligst auch mal sich
          selbst das zumuten. Nicht immer nur deren dummes Volk. Die spinnen wohl. Das ist alles andere als demo­kra­tisch. Pfui ne.

          10
          1
  12. Das ist zu schänd­lich, um wahr zu sein. Ich denke manchmal, es ist nur ein böser Traum. Die eigenen Bürger per „„Gesetz“ zu zwingen völlig Fremde bei sich zuhause aufzu­nehmen und noch von ihrem eigenen Geld zu verkös­tigen, ist sowas von dumm­dreist. Natür­lich verlangen diese „Gesetz­geber“ von sich selbst ganz sicher nicht, fremdes Elend aufzu­nehmen. Es ist gegen das Volk, wer so regiert. Das ist eine ganz bösar­tige Nöti­gung und hat mit Gesetz nix mehr zu tun. Alle Bürger Hollands sollten die „„Regie­rung“ stürzen, raus­werfen, damit sie endlich selbnst­be­stimmt leben können.
    Wer Parteien wählt, muss früher oder später immer mit sowas rechnen. Aber die Mensch­heit lernt leider nichts daraus. Sie brau­chen Betreuer, Baby­sitter und Führer für ihr Leben. Puh ne. Wann bitte, waren Parteien schon mal demo­kra­tisch und haben das Volk spre­chen oder abstimmen lassen ? Parteien, die gerade nicht an der Macht sind, spre­chen natür­lich immer im Sinne und Inter­esse der Bürger. Warum ? Damit die Deppen zur Wahl rennen und den Herr­schaften einen gut dotierten Posten verschaffen. Wenn’s geht auf ewig. Deshalb werdet ihr die nicht los. Der Deutsch – Depp bezahlt über 30 Jahre mit seinen Schweiß und Blut deren Diäten und Luxus­leben, während der Deutsch­depp für seine Aufop­fe­rung als „„Dank“ eine mick­rige Rente bekommt und mit dem Rollator und Pfand­fla­schen sammeln, sein Ruhe­stand „„genießen“ darf. Die meisten wissen wohl nicht was Frei­heit und Selbst­be­stim­mung ist, Sklave sein, schon.
    Politik ist immer im poli­ti­schen, globalen Wirt­schafts­In­ter­esse, niemals im Inter­esse oder Wohle des Volkes. Es ist alles Lug und Betrug. Parteien sind nichts anderes als private Interessengruppen.

    172
    1
    • Die Renten in Deutsch­land sind eine Schande. Einfach mal nach Oester­reich oder Schweiz schauen, das sind ansta­en­dige Renten. Mick­rige Renten, grosse Armut, mit den faschis­ti­schen Coro­na­mass­nahmen werden die aelteren Menschen in Deutsch­land in die Isola­tion getrieben.

      86
      1
    • Zustim­mung. Viele der Politiker/Abgeordneten hier in D. handeln GEGEN den einfa­chen Bürger! Der ist hier zu dumm, sich dagegen aufzu­lehnen. Es gibt ein Buch eines bekannten Profes­sors (Name gerade vergessen) „Wie Parteien sich den Staat zur Beute machen“, bestimmt schon vor mind. 10 J. erschienen.

      44
      1
  13. Aus dem Staunen wird die vertrot­telte Masse nicht raus­kommen. Frieren, hungern, stinken, arm werden fuer USAin­ter­essen, zwangs­ge­impft und nun aus den eigenen Haeu­sern verjagt. Umsied­lung pur und was macht die Idio­ti­sche Masse. Sie klatscht Beifall, will den Endsieg der Nazi­ukraine. Einfach krank

    226
    7
    • Phil Schneider (Alien Agenda) hatte scheinbar recht. Punkt für Punkt geht es weiter Rich­tung 2030. Und Zitat Metal­lica: The cleanup will take decades…

      22
      1
    • @Kostas.

      Hat ueber­haupt nichts mit ‚Nazis‘ zu tun. Unsere Welt wird von ganz anderen Perso­ehn­lich­keiten regiert als sich der Durch­schnitt­sot­to­nor­mal­ber­brau­cher in seinen wildesten Trae­umen vorstellen kann. Glaub weiterhin an die Geschichts­luegen die der Welt seit 1914 immer wieder von den Siegern in die Gehirne indok­tri­niert worden ist. Heute sehen wir das Resultat 100 Jahre Gehirn­wa­esche in seiner vollen Bluete.
      Das Buch ‚Das Committee der 300‘ bei Dr. John Coleman ist wahr­haftig ein Auge­no­effner ueber die skrup­pel­losen Machen­schaften einer kleinen Elite die sich ueber Gott und die Mensch­heit gesetzt hat, und denkt das Zepter der Welt in den Haenden zu halten.
      Wir haben wahr­haftig nichts mehr zu verlieren, denn wir sind im Endspiel des derzei­tigen Zeit­al­ters. Wie sich dieser Endkampf auspielen wird liegt voll und hanz in den Haneden und Koepfen der gesammten Menschheit.

      14
  14. Zensus 22,
    hier ist die Angabe von Leer­woh­nungen und der Grund des Leer­standes zwingend,
    alles gesagt oder .……

    115
    • @Uwe Hoff­mann.

      Jep – und auch diese Angaben zwecks angeb­li­cher Grdst.-Anpassung fragen Sachen ab, die damit null zu tun haben – es geht auch dabei m. E. nur darum.

      Meines Erach­tens.

      47
      3
    • Dafür wurde im November 2019 das Lasten­aus­gleichs­ge­setz aus den Fünf­zi­gern wieder­be­lebt, prak­tisch wie jetzt in Holland. Merkel war damals gerade aus Wuhan ! zurück gekommen.
      Der Bundestag beschloss also schon 2019 ! , daß das XIV Sozi­al­ge­setz­buch von 2024 gelten soll. In diesem wird gere­gelt sein: Die Entschä­di­gung von Impfopfern !
      Da Merkel keine Hell­se­herin ist, war also alles geplant !

      30
  15. Viel­leicht sollte man sich vorsichts­halber schonmal so was in den Schrank legen als Frau und am besten Nikab dazu und einen Kor AN zulegen:

    www.amazon.de/s?k=burka+ganzk%C3%B6rper+damen&crid=MYUN0LJXNGNR&sprefix=burka%2Caps%2C95&ref=nb_sb_ss_ts-doa-p_3_5

    Vor geraumer Zeit las ich irgendwo in einem Artikel, dass in Malmö bzw. schwe­di­schen Städten schwe­di­sche Frauen sich schon so ein Teil zuge­legt hätten, um damit unbe­hel­ligt von den „netten Fach­kräften“ zur Arbeit und zurück zu kommen. 

    Seufz‘.

    Meines Erach­tens

    43
    3
        • Wieso haben Sie hier Ihr „Meines Erach­tens“ vergessen? Brau­chen Sie solche Flos­keln, um Ihre sons­tigen Kommen­tare als Ihre Meinung zu kenn­zeichnen? Alles, was Sie schreiben, entspringt doch Ihrer Meinung. „Meines Erach­tens“ ist somit redun­dant. Das schreibe ich als alter weißer Mann, der das Ishtar-Tor im Pergamon-Museum bereits gesehen hat.
          P.S. Ich schätze Ihre Kommen­tare in diversen Foren sehr, möchte deshalb also keinen „flame war“ anfangen.

          3
          6
  16. Was die Nieder­länder derzeit ereilt, könnte auch im woken Regen­bo­gen­land schon Morgen zur bitteren Realität werden.

    Demnach sind die Städte und Kommunen eifrig darum bemüht, Wohn­raum für ihre unli­mi­tiert ins Land gekarrten Neubürger aus sämt­li­chen Krisen­ge­bieten der Welt zu öffnen. Dies geht natür­lich nur zu Lasten der unge­liebten Altbürger, die man so unkom­pli­ziert wie möglich loswerden, oder am besten per Spritze unter den Boden bringen will, vor allem wenn sie allein­ste­hende Rentner, Hartz 4 oder Grund­si­che­rungs-und Sozi­al­leis­tungs­emp­fänger sind.

    In diesem Zusam­men­hang ist es je nach Stadt, Kommune oder Bundes­land nicht unüb­lich, das Rentner die mit Grund­si­che­rung aufsto­cken, Hartz 4 und Sozi­al­leis­tungs­emp­fänger von Zeit zu Zeit von ihrer Sozi­al­be­hörde Post mit einem auszu­fül­lenden Frage­bogen zur Ermitt­lung der Ange­mes­sen­heit der Mieten erhalten. Erfragt werden unter anderem Daten über die Größe der Wohn­fläche, Baujahr des Hauses oder Lage der Wohngegend.

    Doch Achtung: Hier steht die Absicht dahinter, deut­sche Hartz 4, Sozi­al­leis­tungs­emp­fänger oder Armuts­rentner syste­ma­tisch zu erfassen, um zu über­prüfen ob deren bishe­rigen Wohnungen even­tuell als zu groß, zu teuer oder aus sons­tigen Gründen als unan­ge­messen einstufbar sind, um sie gezielt aus ihren Wohnungen zu verdrängen, wobei auf Vermieter ein fürst­li­ches, staat­li­ches Spon­so­ring wartet, wenn sie an soge­nannte Flücht­linge vermieten wollen, was vor allem für städ­ti­sche Wohnungs­un­ter­nehmen attraktiv ist.

    Wer also in letzter Zeit als aufsto­ckender Rentner, Hartz 4 oder Bezieher von ande­reren Sozi­al­leis­tungen eine unge­wöhn­lich hohe Miet­erhö­hung erhielt, muss damit rechnen, in Bälde even­tuell das unan­stän­dige Angebot zu bekommen, entweder einen zuge­wie­senen Mitbe­wohner aufzu­nehmen, oder wahl­weise umquar­tiert oder obdachlos zu werden, nachdem im Rahmen der Sozi­al­ge­setz­bü­cher nicht jede Miete über­nommen werden muss, wenn sie als zu hoch einge­stuft wird, oder die Wohnungs­größe nicht den Richt­li­nien der Ange­mes­sen­heit entspricht.

    93
    1
    • @Abendlaendischer Bote

      Also das ist für vor allem Klein­ver­mie­te­rInnen oftmals alles andere als lukrativ im Endef­fekt – vor allem, wenn sie eben­falls mit im Haus wohnen. – Diese Klientel wohnt nur ab – vom Verhalten mal ganz abge­sehen – und dann ist am Ende die Wohnung nicht nur renovierungs‑, sondern komplett sanie­rungs­be­dürftig – als sozu­sagen ruiniert. 

      Hier in der Gegend hat offenbar sogar ein schon etwas länger hier lebender Törke etliche süri­sche Mügrün­ten­fa­mi­lien aus seinen Wohnungen geworfen aus solchem Grund und eben auch dazu entspre­chendem Verhalten. Das soll schon was heißen. 

      Die Törken können das – da wird das akzep­tiert – aber eine/r dt. Vermie­terIn dürfte größte Probleme haben, die nochmal ‚raus zu bekommen.

      Meines Erach­tens.

      49
      2
      • Das stimmt,in der Schweiz auch schon lange.Das waren aber Wohnungen der Städte und nicht eigene(trotzdem ein Witz).Für Asylanten muss man Wohnungen bereitstellen,für Einhei­mi­sche nicht,für die reicht auch ein Camping­platz-auch wenn sie schon alt und gebrech­lich sind(TV berichtete).

        15
    • @Abendlaendischer Bote.

      Durch ärzt­li­ches Attest (ich weiß, nicht jeder hat die entspre­chenden ärzt­li­chen Kontakte) ist es relativ einfach, bei „Unzu­mut­bar­keit“ wg. psychi­scher Belas­tung einen Auszug wg. Unan­ge­mes­sen­heit zu vermeiden.

  17. Die hirn­toten Nieder­länder (über 70% auf jeden Fall) haben das so gewählt, alle 4 bis 6 Jahre (keine Ahnung in welchem Anstand die wählen), wollen es also ausdrück­lich so. Also, Maul halten und über die Berei­che­rung freuen.

    72
    8
    • Erstmal infor­mieren bevor du über denn Nieder­länder urteilst ! 

      Oder soll ein Hirn toten Nieder­länder Dir sagen was der Deut­scher für einen Schafs Volk ist da so vielen Obrig­keits hörig sind, sie freuen sich das für sie gedacht und gehan­delt wird !

      28
  18. »Groß­teil der Wohnungen […] geför­derte Wohnungen. […] neu verfüg­bare Wohnungen nur an Flücht­linge vergeben […].«

    Na geil, „die die schon länger hier leben“ dürfen den Wohnungsbau fördern, was sie nämlich zufällig tun durch Steu­er­zah­lungen, um die geschaf­fenen Werte dann an daher­ge­lau­fene abgeben zu müssen.
    Man braucht es gar nicht mehr zu kommentieren.

    Es wird ein Bürger­krieg provo­ziert, und ich vermute man denkt a) daß sich das durch Polizei und Militär gut unter Kontrolle halten lässt, nämlich mit dem gewünschten Ergebnis das lautet b) die Flüch­ti­lanten mehr Kampf­erfah­rung und Durch­set­zungs­willen haben werden, also die ange­stammte Bevöl­ke­rung nicht vertreiben sondern, sagen wir es ganz offen, nahezu ausrotten werden und gleich­zeitig c) die soge­nannten und sich selbst als Eliten fühlenden durch magi­sches Denken irgendwie davor geschptzt sein werden?

    67
    1
  19. Wenn es jetzt nicht zum Bürger­krieg kommt, dann sind wir morgen bereits Sklaven von Zugewanderten.
    Niemals wird ein Fremder einen Fuß meine Wohnung setzen. Ich habe dann nichts mehr zu verlieren, werde mich zu wehren wissen, egal was dann mit mir passiert…

    179
    1
    • Nicht mehr Futtern und sich über­geben, aufpassen was geschieht und wenn es an das Einge­machte geht, KÄMPFT! Schickt die poli­ti­sche Brut in die Wüste

      58
      1
    • Ich hoffe ja, das in Deutsch­land diese Asylanten erst Gender gerecht bei den etablierten Poli­tiker unter gebracht werden.
      Sollten sie bei mir einen Unter­bringen, werde ich mich in einer Poli­tiker oder Beam­ten­villa einnisten!

      35
      1
  20. Nach den Bauern wollen die Regie­rungs­ver­bre­cher das ganze Volk gegen sich aufbringen.
    Holland ist ja sooo schön muti­kulti, davon kann man nicht genug haben.
    Vor allem aggres­sive illegal zuge­lau­fene Fachkräfte.…

    101
  21. Moderne Regie­rungen stellen keine großen Anfor­de­rungen an ihre Bürger mehr…

    „Ich erwarte von Ihnen nur, dass Sie sterben, Mr. Bond.“
    – Auric Goldfinger

    43
    • Im Film ist aber dann der Böse­wicht verstorben.

      „Mijn­heer Schmidt, hat die Regie­rung ihnen nicht die Asylanten xy,xx,xz in ihre Wohnung eingewiesen?“
      „Ja.“
      „Und wo sind die? Seit 2 Wochen sind sie unauffindbar.“
      „Keine Ahnung. Eines Abends kamen sie rein, sagten, dass die Wohnung nicht ihren Ansprü­chen entspreche und gingen. Hab Sie sie seitdem nicht mehr wiedergesehen.“
      „Ok???“
      „Haben Sie noch weitere Fragen? Ich muss diese drei Teppiche, über die sich die Asylanten beschwert hatten, jetzt entsorgen.“

      44
      • @Alex Lund.

        Danke Alex für den klasse Kommentar. „Und wo sind die.…? Nicht ihren Ansprü­chen genü­gend, den Teppich über den sich beschwert haben entsorgen.“ Haha.

        Bitte mehr davon, dieser Irrsinn ist nur noch mit Humor, Sarkasmus & Ironie zu ertragen.

        20
        • @M.S. aus BS.

          Denken Sie an John Wick.

          Dinner­re­ser­vie­rung mit dem Reinigungsservice.
          Nicht, dass ich etwas derar­tiges gutheisse.

  22. Zwei­fellos wird die Emigra­ti­ons­rate speziell junger und gebil­deter Nieder­länder in die Höhe schnellen.
    Die einfachste Art, das Land von der uner­wünschten eigenen Bevöl­ke­rung frei­zu­räumen, ohne sich in den Ruch des Völker­mordes zu setzen.
    Ich frage mich schon seit Jahren, wo in Europa der ulti­ma­tive Damm­bruch statt­finden wird, der in der Errich­tung einer afri­ka­nisch geprägten Jumhu­riya Isla­miya münden wird. NL hat seinen Vorsprung gerade deut­lich ausgebaut.

    91

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein