Ille­gale Einwan­derer beten nach Landung in Italien zu Allah (Video)

Bildquelle: VoxNews

Einwan­de­rung ist ein Dschihad. Es gibt viele Videos, die zeigen, wie ille­gale Einwan­derer vor dem Einsteigen in ihre Boote und nach dem Anlanden zu Allah beten, wie Invasionstruppen:

 

Quelle: VoxNews


15 Kommentare

  1. Der Unter­gang Europas – Zitat von Präsi­dent Houari Boumé­di­enne aus Algerien:

    „Eines Tages werden Millionen von Männern die südliche Hemi­sphäre verlassen, um in die nörd­liche Hemi­sphäre zu gelangen. Und sie werden nicht als Freunde dorthin gehen. Sie werden dort viel­mehr eindringen, um diese Länder in Besitz zu nehmen. Und sie werden diese mit ihren Söhnen erobern. Die Gebär­mutter unserer Frauen werden uns den Sieg geben.“ — 

    Houari Boume­di­enne

    Quelle: beruhmte-zitate.de/autoren/houari-boumedienne/
    www.mgb-home.de/Der-Untergang.html

    Noch Fragen?

  2. Glück­liche Über­fahrt, lebens­lange groß­zü­gige Versor­gung (Geld, Wohnung, Handy, Weiber) – na, da würde ich auch zu Allah beten und ihm danken !

  3. Wenn diese Fantasten wüßten , dass ihr Gott schon lange das Hand­tuch geworfen hat. Bitte mich nicht ermorden! Ich zitiere jetzt nur die Aussage des Propheten 😉
    „C’est dur d’être aimé par des cons“
    (Es ist hart, von Idioten geliebt zu werden)

    Mohammed, im Jahr 632, kurz vor seinem Tod

    Ich korri­giere mich: Es sind keine Fantasten, sondern auf Eigen­nutz gepolte Schma­rotzer mit exzes­sivem Hang zur möglichst drama­ti­schen Selbstdarstellung
    www.youtube.com/watch?v=XMyP-RbJapY

  4. In der Region Nord-Persi­en­/Süd-Afgha­ni­stan leben immer noch Menschen, deren Frauen gebären hinsicht­lich ihrer Herzens­bil­dung und ihres Erschei­nungs­bildes wahre „Göttinnen“.
    Ich war zwar nicht dort, aber die Göttinnen waren bei uns. Man konnte sie sogar anfassen!

  5. …würde ich auch machen. Sie sind auf dem gelobten Konti­nent gelandet wo Milch und Honig fliesst und man muss dafür keine Gegen­leis­tung erbringen. Lebens­lange Kost und Logis frei haus für gegen­wär­tige und künf­tige Generationen!

    11
    • „dschühü­düs­ti­sche Ärmöen.“
      Aufpassen, dass sich das nicht irgend­wann fest­brennt. Dönn künnste nöcht möhr zöröck

      Nä. Woche beim Bäcker
      „WAS wollen Sie?“
      „Zöhn Brütchön“

      😀

  6. Hallo G!,

    das mit Afgha­ni­stan ist doch wieder nur mal Propaganda.
    Nirgendwo hört man in Afgha­ni­stan, daß irgend jemand gefährdet ist!!!!
    Ganz im Gegenteil!!! 

    Afgha­ni­stan, ob Taliban oder andere Gruppen, bekommen nun
    endlich ihr Land zurück. Das ist es ja, was sie schon von Beginn an
    wollten, daß sich die west­li­chen Länder, ganz beson­ders die US
    Regie­rung, gefäl­ligst verpissen soll und das Land wieder freigibt
    von der Besat­zung. Nichts, aber auch rein gar nichts hätte es je
    gerecht­fer­tigt, den Afghanen die west­liche „Fake-Demo­kratie“
    aufzu­zwingen. Die Demo­kratie im west­li­chen Sinne ist eine
    Diktatur der Deep State Mitglieder, wie Rotschild Clan mit seinen
    Banken und Rocke­feller Clan mit all seiner Pharma‑, Chemie-
    und Agrar-Indus­trie, alles diktiert und gelenkt von der Kabale,
    den „Zerstö­rern“ dieser Erde, wie sie sich ja auch selbst nennen,
    weil sie sich gott-vergleichbar fühlen und auch daran glauben.

    Afgha­ni­stan ist nicht gefähr­li­cher als Amerika selbst.

    Es sind nur dieje­nigen gefährdet, die der neuen freien Machtübernahme
    in Afgha­ni­stan zuwider laufen. Jene die bereits von den Kabalisten
    indok­tri­niert wurden und Afgha­ni­stan weiterhin lieber besetzt
    sehen wollen. Es werden nur dieje­nigen fliehen, die an einem
    freien Afgha­ni­stan und dessen Aufbau gar kein Inter­esse haben.

    Den Afghanen wird nun auch Angst geschürt, daß sie sich vor
    der Taliban fürchten müssen. Es ist genauso wie der Pandemie-
    Angst­mache und dem Impf­druck – genau dasselbe in Grün.

    Anstatt sich mit den Taliban zusammen zu setzen, um das Land
    wieder in einen unab­hän­gigen freien Staat zu verwan­deln, wird
    den Menschen einge­trich­tert, daß sie sich fürchten müssen und
    in Gefahr sind. Vor wem denn? Ist alles Propa­ganda und Quatsch.

    Daß die Afghanen deren Besatzer erstmal loswerden wollen,
    ist doch total verständlich!!
    Wie gerne würden wir unsere Besatzer loswerden und wieder
    ein freies nicht-indok­tri­niertes Deutsch­land werden und nicht
    weiterhin von der Kabale versklavt werden? 

    Wer die Besatzer in Afgha­ni­stan gerne weiterhin dort hätte, der
    soll das Land eben verlassen. Aus Ende! Mit denen kann die
    neue Regie­rung ohnehin nichts mehr anfangen. Die sind total
    west­lich verblödet. Es ist mir nicht gewahr, daß sie am
    Verlassen des Landes gehin­dert werden. Nur ist die neue
    Afgha­ni­sche Regie­rung aber auch nicht verpflichtet, denen
    Flug­zeuge oder kosten­lose Ausreiseti­ketts zur Verfü­gung stellen.
    Sie müssen eben selber schauen, wie sie das Land verlassen.
    Basta!

    Wir sind nicht verpflichtet, denen Flucht­wege zu schaffen!

    Was wir hier in den Medien sehen, dürfte uns doch gelehrt haben,
    daß es immer genau anders herum ist, als es uns darge­stellt wird!

    Lernen wir den niemals, wie diese Lügen­me­dien operieren?

    Wie sollen wir uns dann je vor diesem Kabale Deep State retten?

    Viele Grüße
    U!

    11
    • Leider glauben die meisten Menschen in Deutsch­land, dass das was Sie schreiben nicht die Wahr­heit, sondern Verschwö­rungs­theorie ist – so wohl­stands­ver­wahr­lost sind hier fast alle, beson­ders die Erben­ge­nera­tion in den alten Bundes­län­dern Denken ist Fehlanzeige.
      Drogen, Sex, Alkohol, Fuss­ball, Reisen, Restau­rants – Spiele wird es geben, aber kein Brot.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here