Ille­gale und Schub­häft­linge werden nicht abge­schoben, wenn sie Corona-Test verweigern!

Erneut sorgt eine völlig will­kür­liche Corona-Maßnahme in Öster­reich für große Aufre­gung. Und erneut wird deut­lich, dass Migranten und Krimi­nelle offenbar weit groß­zü­giger und nach­sich­tiger als die einhei­mi­sche Bevöl­ke­rung behan­delt werden, was das Vorgehen von Justiz und Exeku­tive betrifft.

Trick der Abschie­bungs­ver­hin­derer aus Deutsch­land übernommen

Die neueste Masche von NGOs, gefin­kelten Advo­katen und Versor­gungs­su­chenden, der Abschie­bung zu entgehen, schwappte jetzt aufgrund des großen „Erfolges“ in Deutsch­land auch nach Öster­reich über. Schub­häft­linge dürfen nicht mehr abge­schoben werden, wenn sie den dafür nötigen Corona-Test verwei­gern. Was sie aller­dings schon dürfen: Unter­tau­chen nachdem sie nach der Test­ver­wei­ge­rung nicht mehr in Haft bleiben brau­chen. Ob sie jetzt mit Corona infi­ziert sind oder nicht, inter­es­siert die heimi­sche Politik wenig, Haupt­sache die Polizei jagt spie­lende Kinder und schi­ka­niert Senioren auf Parkbänken.

Verwei­gerter Test als Ticket zum ille­galen Aufenthalt

Ein internes Schreiben aus dem ÖVP-geführten Innen­mi­nis­te­rium, welches von der FPÖ an die Öffent­lich­keit gebracht wurde, belegt nun, dass Schub­häft­linge und andere ille­gale Einwan­derer, die abge­schoben werden sollen, diese Abschie­bung ganz legal umgehen können. Nämlich indem sie einen PCR-Test („Corona-Test“) verweigern.

Verlangt nämlich der Dritt­staat, in den die Ille­galen abge­schoben werden sollen, einen solchen nega­tiven PCR-Test, kann die Abschie­bung nicht durch­ge­führt werden. Nun dürften immer mehr Schub­häft­linge diesen legalen Trick anwenden, um weiter in Öster­reich bleiben zu können.

Menschen­recht nur für Ille­gale, nicht für Österreicher

Das Innen­mi­nis­te­rium beruft sich auf Artikel 8 der Euro­päi­schen Menschen­rechts­kon­ven­tion (EMRK) und die „körper­liche Inte­grität“, die eine Zwangs­tes­tung nicht zulasse. Ebenso fehle in der COVID-19-Maßnah­men­ge­setzen eine entspre­chende Ermäch­ti­gung für solche Fälle. Somit habe man keine recht­liche Hand­habe und könne Abschie­be­flüge auch nicht durchführen.

Öster­rei­cher werden jedoch ganz offen Zwangs­ge­testet, etwa wenn sie zum Friseur wollen, oder andere körper­nahe Dienst­leis­tungen oder medi­zi­ni­sche Leis­tungen in Anspruch nehmen. Ein riesen Skandal, wie auch FPÖ-Gene­ral­se­kretär Michael Schned­litz meint, der den Fall ins Rollen brachte:

„Öster­rei­cher verlieren teils ihren Job und erhalten Repres­sa­lien, wenn sie sich nicht testen lassen. Ille­gale Schub­häft­linge, werden mit der Frei­heit belohnt. Das ist eine unglaub­liche Demü­ti­gung der eigenen Bevölkerung.“


7 Kommentare

  1. Geht garnicht. Aspirin ist viel zu billig. Da verdient die Pharma-Mafia fast nix dran und würde bald pleite gehen.

    13
    1
  2. DAS hier habe ich eben bekommen. Ich bin nicht auf FB, daher bitte selbst über­prüfen. – Falls jemand dazu eine Origi­nal­quelle findet, dann möglichst mit Über­set­zung posten:

    Was Corina wirk­lich ist – Russ­land hat obdu­ziert und Folgendes heraus­ge­funden – dt. Übersetzung:

    „Russ­land hat Covid-19-Pati­enten post­morten seziert, große Entde­ckung wurde gemacht. Russ­land ist das erste Land der Welt, das Covid-19-Leichen seziert hat, und nach einer gründ­li­chen Unter­su­chung wurde fest­ge­stellt, dass Covid-19 nicht ALS VIRUS existiert.
    Es handelt sich um einen GLOBALEN Betrug. Die Menschen sterben an „erwei­terter elek­tro­ma­gne­ti­scher Strah­lung (Gift)“.
    Ärzte in Russ­land verstoßen gegen das Gesetz der Welt­ge­sund­heits­or­ga­ni­sa­tion (WHO), das keine Obduk­tion von Menschen erlaubt, die an Covid-19 gestorben sind.
    Nach einer Zeit wissen­schaft­li­cher Entde­ckung kann man nicht davon ausgehen, dass es sich um ein Virus handelt, sondern um Bakte­rien, die den Tod verur­sa­chen und zur Bildung von Blut­ge­rinnsel in den Adern und Nerven führen, an denen der Patient wegen dieser Bakte­rien stirbt.
    Russ­land hat das Virus besiegt und gesagt, „es gibt garnichts anderes als eine Radge­fäß­ge­rin­nung (Throm­bose), und die Behand­lungs­me­thode ist heile“.

    Anti­bio­ti­kata­bletten Entzün­dungs­hem­mend und einnehmen von Anti­ko­agu­lan­zien (Aspirin). Das bedeutet, dass die Krank­heit geheilt werden kann, diese sensa­tio­nelle Botschaft für die Welt wurde von russi­schen Ärzten durch die Autopsie (Kadaver) des Covid-19-Virus vorbereitet.
    Nach Angaben anderer russi­scher Wissen­schaftler wurden Beatmungs­ge­räte und Inten­siv­sta­tionen (UCI) nie gebraucht. Proto­kolle dafür wurden bereits in Russ­land veröffentlicht.
    CHINA wusste dies bereits, hat aber nie ihren Bericht veröffentlicht.

    Teilen Sie diese Infor­ma­tionen mit ihrer Familie, Nach­barn, Freunden, Kollegen, damit sie aus der Angst vor Covid-19 heraus­kommen und verstehen können, dass es sich nicht um ein Virus handelt, sondern einfach um Bakte­rien, die 5‑G-Strahlen ausge­setzt sind.
    Die Ursache ist, Menschen mit sehr geringer Immu­nität zu verletzen. Diese Strah­lung verur­sacht auch Entzün­dungen und Hypoxie. Wer Opfer ist, sollte Aprin-100 mg und Apro­ni­kose oder Paracet­amol 650 mg nehmen.

    Weil Covid-19 nach­weis­lich Blut­ge­rin­nung verur­sacht, Menschen zu Throm­bose führt und warum Blut­ge­rinnsel in den Adern und damit Gehirn, Herz und Lunge nicht sauer­stof­fieren können, was es schwierig macht, Menschen zu atmen und Menschen sterben schnell mit Mangel an Mangel der Atemenergie.
    Ärzte in Russ­land haben nicht auf das WHO-Proto­koll gehört und die Leichen an Covid-19-Leichen seziert.
    Ärzte öffneten Arme, Beine und andere Körper­teile, und nachdem sie korrekt getestet wurden, bemerkten sie, dass Blut­ge­fäße und Adern, die mit Blut­ge­rinnsel gefüllt waren, die norma­ler­weise den Blut­fluss verhin­derten, sowie den Sauer­stoff­fluss im Körper verrin­gern, der den Pati­enten zum Sterben bringt. Nach den Nach­richten dieser Studie hat das Gesund­heits­mi­nis­te­rium Russ­lands das Covid-19-Behand­lungs­pro­to­koll geän­dert und seinen posi­tiven Pati­enten Aspirin gegeben – 100 mg und begonnen, den Empromak zu verab­rei­chen. Daraufhin begannen die Pati­enten sich zu erholen und ihre Gesund­heit begann sich zu verbessern.
    Russ­lands Gesund­heits­mi­nis­te­rium entließ mehr als 14.000 Pati­enten an einem Tag und schickte sie nach Hause.“

    Quelle: Gesund­heits­mi­nis­te­rium Russlands…

    Link:
    www.facebook.com/100000256793285/posts/4109032169115302/?d=n

    24
    • Das passt!
      Putin hat erst den Corona-Wahn­sinn mitge­macht, damit niemand sagen konnte, er ließe sein Volk sterben. Inzwi­schen läuft dort wieder alles normal.
      Das passt auch zu den 7 Univer­si­täten in US, die kein Corona-Virus finden konnten.
      Es ist und bleibt ein großer Schwindel, der dafür herhalten muss um Schwabs und Gates kranke Fanta­sien „Great Rest“ umzusetzen.
      Danke für die Infor­ma­tion, Ishtar.

      19
      1

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here