Imam von Bergamo: „Christ­liche Frauen sind unsere Beute!“

Hafiz Muhammad Zulkifal, Imam von Bergamo / Foto: VoxNews

Was denken isla­mi­sche Geist­liche über west­liche Frauen? Einer von ihnen, Muhammad Zulkifal, der in Bergamo predigte, hatte sehr klare Vorstellungen.

Die Finan­zie­rung der Koran­schulen in Afgha­ni­stan und Paki­stan erfolgt aus Geld­samm­lungen unter den in verschie­denen euro­päi­schen Ländern orga­ni­sierten Islam-Gläu­bigen. Für Italien oblag diese Aufgabe dem Imam von Bergamo, einem gewisser Hafiz Muhammad Zulkifal, 43 Jahre alt, der in seiner Eigen­schaft als Imam und Koran-Lehrer in den Gebets­zen­tren zwischen Bergamo und Brescia auftrat, wobei er reli­giöse Propa­ganda radi­kaler Natur predigte, um die Gläu­bigen zu indok­tri­nieren; er rief diese unter anderem auch zum Märty­rertum auf.

„Ungläu­bige Frauen, die im Dschihad (heiligen Krieg) gefangen genommen werden, gelten als Beute und daher können die Mudscha­heddin (isla­mi­sche Kämpfer) mit ihnen tun, was sie wollen“, predigte Hafiz Muhammad Zulkifal. Der Imam von Bergamo predigte und prak­ti­zierte zudem die Vorherr­schaft der Scharia über das welt­liche Recht. Tatsäch­lich verglich er sich bei einer Kontrolle mit der Polizei: „Ich mache dasselbe, was ihr tut! Zum Beispiel das Anhalten von Protes­tie­rern mit Schlag­stö­cken oder die Suche nach Menschen, die ille­gale Arbeit verrichten. Wir machen das auch! Ihr arbeitet nach den Gesetzen des Staates, während wir nach den Gesetzen Allahs tätig sind!“

Nachdem er den Mord an ein paar Lands­leuten ange­ordnet hatte, die mit ziem­li­cher Sicher­heit 2011 in Brescia ermordet wurden, behaup­tete er: „Wir haben etwas Heiliges für Allah getan und Allah hat uns beschützt“.

Am 12. April erging vom Straf­ge­richtshof in Sassari ein Urteil gegen elf wegen isla­mi­schen Terro­rismus Ange­klagte, darunter Zulkifal, der als als Teil einer Al-Qaida-Zelle in Sardi­nien und als „geis­tiger Anführer“ des Massa­kers auf dem Peshawar-Markt 2009 in Paki­stan gilt, das 137 Menschen das Leben kostete.

Das Gericht sprach jedoch acht der elf Ange­klagten (zehn Paki­staner und einen Afghanen) von der Anklage wegen Terro­rismus und Massa­kers frei, von denen aller­dings fünf wegen Unter­stüt­zung der ille­galen Einwan­de­rung verur­teilt wurden. Die Haft­strafen lagen zwischen vier und zehn Jahren und die Geld­strafen zwischen 25.000 und 80.000 Euro. Nach Verbü­ßung der Strafen, so hob das sardi­sche Gericht hervor, müssen die Verur­teilten aus Italien ausge­wiesen werden.

Für Zulkifal hatte der Staats­an­walt der Anti-Mafia-Direk­tion von Cagliari, Danilo Tronci, eine 18-jährige Haft­strafe wegen Terro­rismus und Tötungs­de­likten bean­tragt. Jetzt muss jedoch die Ankla­ge­schrift geän­dert werden, da das Gericht fest­stellte, dass es auch Hinweise auf die Finan­zie­rung und Orga­ni­sa­tion bewaff­neter Gruppen für die Planung terro­ris­ti­scher Hand­lungen gebe.

 

Quelle: VoxNews

43 Kommentare

  1. Was soll man denn dazu noch kommen­tieren? Raus aus Europa mit solchen Krea­turen, sie gehören hier nicht hin, haben hier nichts verloren und ich will sie hier nicht sehen. Ich will sie über­haupt nicht sehen.

    131
    2
      • Ich denke auch, man kann die Welt nur retten, indem man inter­na­tional ange­se­hene Ächtung dieser Reli­gion und dieser Unmen­schen bekommt.
        Und dann müssen ganz schnell Anti-Sharia-Gesetze und ähnli­ches her, um den Sumpf hier trocken zu legen.

        51
        1
    • nicht raus aus europa, sondern vor ein inter­na­tio­nales straf­ge­richt um welt­weite ächtung für solche ideo­lo­gien und krea­turen zu erlangen.

      70
    • Ich sehe das genau so, raus mit diesen Stein­zeit­typen, wir leben im 21. Jahr­hun­dert und wollen nicht zurück.

      55
  2. Bitte dann erst einmal die Weiber der etablierten Parteien holen! Damit würdet ihr Deutsch­land einen großen Gefallen tun.

    90
    1
  3. Weg mit diesem Abschaum ! Die haben hier nichts zu suchen! Dieses Frücht­chen kann in einem Berg­werk Steine Kloppen , bei Wasser und Brot !!

    78
    • …das war meiner meinung nach immer schon so, machen Sie sich nichts vor. Unsere lage hat sich nur dras­tisch verschärft. Tun Sie was, statt jammern und in opfer­hal­tung zu gehen. Werden Sie wehr­haft, denken Sie dabei in alle richtungen

      68
      • Der soll sich bei mir melden. Einen Tag mit mir alleine verbringen. Dieser feige Hund würde winselnd mit einge­zo­genem Schwanz davon­laufen. Das ganz sicher. Würde mir grosse Freude bereiten.

        80
        2
    • …sicher ist Ihnen aufge­fallen, dass die mehr­heit der frauen die poli­ti­schen entwick­lungen mit forcieren.… in dem sie ohne gross zu hinter­fragen rot-grüne posi­tionen unterstützen/ wählen oder „politik einfach zu anstren­gend finden“..

      129
      1
      • Genau!
        Da liegt der „Hund“ begraben:

        „Stehen Frauen an der Spitze der Regie­rung, so ist der Staat in Gefahr, denn sie handeln nicht nach den Anfor­de­rungen der Allge­mein­heit, sondern nach zufäl­liger Neigung und Meinung.“
        (Georg Wilhelm Fried­rich Hegel)

        Frauen entscheiden je nach Stim­mung bzw. Gefühls­lage. Ein Beispiel:
        Frau steht vor dem Klei­der­schrank und sagt: „Ich hab nix zum Anziehen.“ (Der Schrank hängt voll.)
        Dann geht sie in die Stadt um ein Kleid zu kaufen und kommt mit ein paar Schuhen wieder.
        Nein, das ist nicht lustig, denn danach steht sie wieder vor dem vollen Schrank und hat immer noch „nix“ zum Anziehen.

        Im nächsten Leben werde ich Mieze­katze. Die tun nur, was sie wollen und werden dafür von den Frauen geliebt. Wenn ein Mann tut, was er will, bekommt er es von den Frauen vorgeworfen.

        Bescheu­erte Welt!

        58
        2
        • Das ist ja Quatsch. – Das ist die gesamte l.nke Br.t – männ­lich wie weiblich.
          Es gibt eine Partei mit Frauen an der Spitze der Politik – leider nur Oppo­si­ti­ons­partei aus bekannten Gründen -, mit deren Frauen in der Regie­rung wäre das nicht passiert.

          Immer diese patri­ar­cha­li­schen Vorur­teile gegen Frauen. – Als die Poli­tiker und Wirt­schafts­bosse die Türe und Tore für diese m.sl.mischen Gast­ar­bei­te­rInnen hier geöffnet und sie herein­ge­holt haben aus dem hintersten K.rdistan/Anat.lien, da saßen noch keine Frauen in der Regierung. 

          Das waren bereits die Anfänge und der größte Fehler, den sogar die SPD-Spit­zen­po­li­tiker Willy Brandt und insbe­son­dere Helmut Schmidt als proble­ma­tisch ansahen:

          www.youtube.com/watch?v=NQNYVJJcaXA

      • Leider haben immer noch zu wenige Frauen den Ernst der Lage in Europa begriffen. Sie halten das, was über die Staats­me­dien verkündet oder verlesen wird, für die abso­lute Wahr­heit. Kein Wunder, dass unsere Kinder von Haus aus schon nicht mehr zur Kritik­fä­hig­keit sondern nur noch zur Obrig­keits­hö­rig­keit erzogen werden.

        145
    • Wieso sollten wir fliehen? WIR sind hier zuhause, nicht die! Wir sollten uns bewaffnen mit Pfef­fer­spray, Messer, etc. Und ihnen im Falle eines Angriffs einen gehö­rigen Denk­zettel verpassen. So dass sie das Fürchten lernen vor den west­li­chen Frauen..

      82
      • Wir leben welt­weit in bizarre Zeiten!! Die Cabal/Illuminati/Deep State wie mann es nennen woll , willen Welt Kontrolle. Dabei muss mann denken an Bill Gates (farmaceu­ti­sche Betriebe) George Soros die welt­weit die Main Stream Media kontrol­liert, Rocke­fel­lers, Bilder­ber­gers (Könings­häuser worunten die von NL). Das China Virus (gemacht im Labor in Wuhan wovon Gates und Soros die Besit­zern waren in 2012) und was nur eine Grippe ist, muss die Leuten welt­weit Angst geben. Soros finan­ziert die Flücht­linge Grupen von Islam Glauben nach Europe, die bekommen prepaid Kredit­karten. Was will die Cabal verbergen: ANDRENOCHOME, KINDERBLUT MIT ENDORFINE. Mann will uns eine Vaccin geben mit Nano­chips und mit 5 G jeder kontrol­lieren. Wir mússen welt­weit in Aufstand kommen. Hoffe Sie verstehen mein Deutsch Gruss aus den Nieder­landen wo es genau so ist wie in Deutschland.

        216
        2
  4. @Ulrike Haas

    Ihr Kommentar liest sich wie ein Hilferuf.

    In meiner Nach­bar­schaft lebt eine Transe. Die fragte ich, wie sie sich vor Über­griffen schütze.
    Ihre Maßnahmen sind denkbar einfach:
    Risi­ko­ge­biete meiden, viel zu Hause bleiben.
    Die notwen­digen Wege im öffent­li­chen Raum zu relativ unge­fähr­li­chen Zeiten tun und sich dabei möglichst unat­traktiv bzw. männ­lich anziehen.
    (Was bei „ihr“ ziem­lich einfach geht. (Schen­kel­klopf))

    Den ulti­ma­tiven Schutz böte aller­dings ein schwarzer Müll­sack mit Sehschlitzen. Hat sich dort, wo Bestien das Stra­ßen­bild beherr­schen, seit Jahr­hun­derten bewährt.

    93
    9
    • Eh, versteh nicht? Der Müll­sack soll doch wohl dem Angreifer über den Kopf gezogen werden, nicht?
      Wozu da die Sehschlitze?

    • Ich finde leider das Video/den Artikel nicht mehr. – Vor einiger Zeit gab es mal einen Bericht, dass inzwi­schen in beson­ders isl.misch domi­nierten Städten viele schwe­di­sche Frauen sich eine Burka zuge­legt haben, die sie zum Schutz auf dem Weg von und zu der Arbeit tragen würden.

      Dann wird das Teil beim Einkaufen ange­zogen usw. und so fort.

      Wer dazu was findet, bitte posten.

  5. Danke Merkel das du soviel gute Leute nach Deutsch­land rein lässt. Nimm diese Leute mit zu dir nach Hause, du schaffst das schon, volks­verat, du hasst geschworen das Volk zu dienen. Nicht umgekehrt.

    68
    3
  6. Streng­gläu­bige Muslime dürfen nach dem Koran solche menschen­ver­ach­tende Aussagen machen, ohne dass die deut­schen Poli­tiker und das deut­sche Volk aufsteht und HANDELT. Ich verachte diese Menschen zutiefst und verfluche sie. Sie sin die Pest dieser Erde.Wann handeln die Deut­schen zur Rettung unsrer Bevöl­ke­rung, Kultur und unserer Bildung?

    102
  7. Ihr habt das zuge­lassen. Nun habt ihr das Problem. Dieses könnt ihr nur radikal lösen. Die Merkel muss endlich weg. Aber ohne das ergau­nerte Geld, welches auf ihren Konten ist. Ist zwar nur ein Tropfen auf den heissen Stein. Handelt endlich. Di Zeit ist längs­tens abgelaufen.

    91
    1
    • Wer ist „IHR“?
      Die Menschen in Deutsch­land und Europa? Dann hast Du es ja wohl ebens zuge­lassen und dann soll­test Du auch „WIR“ schreiben.
      Die Politiker?
      Dann würde ich Dir zwar recht geben aber dann soll­test Du es auch so formulieren!

    • Das ist nicht nur das M.rkel – die noch weiter l.nks von M.erkel und insbe­son­dere die grünen Ma.smännchen ‑und frau­chen sind mindes­tens so schlimm wenn nicht noch schlimmer.

      ICH habe garnichts zuge­lassen. ICH habe das nicht gewählt.

      Bitte diese Pauscha­li­sie­rungen mit solchen Anreden wie IHR HABT… unterlassen.

      Gerade hier und auf ähnli­chen Seiten kommen­tie­rende Frauen haben das mehr­heit­lich gerade NICHT zuge­lassen, gewählt.

  8. Unvor­stellbar das die Italiener so dumm sind, das Rom hätte längst befreit sein müssen. Hat Italien keine Armee ? Was Deutsch­land angeht, wartet man darauf, das Deut­sche Metro­polen in Arabi­scher Hand sind. Wen Militär hilflos, feige, oder zu dumm sind, müssen Bürger wehren her.

    110
    • Hi Erwin,
      das dumme Gequake dieser Fana­tiker hatten und haben wir auch hier in Deutschland!
      Wenn ich den Rest einiger Kommen­tare hier lesen muss kann einen nur schlecht werden.
      Zur Zeit versu­chen diese Moslems nur das was wir Christen seit über 2000 Jahren machen.
      Hier ein paar Beispiele:
      Kreuz­züge, Hexen­ver­bren­nungen, Kindes­miss­brauch, Verge­wal­ti­gungen usw.
      Hier ein/zwei Links die alle Schein­hei­ligen mal lesen sollten! 

      www.google.de/search?hl=de&rlz=1T4GUEA_deDE501DE502&source=hp&ei=UPdwXen9BY2RkwWOyazoAQ&q=die+blutspur+der+kirche&oq=Die+Blutspur&gs_l=psy-ab.1.1.0l5j0i22i30l5.4320.23851..27306…0.0..0.109.970.10j2.…..0.…1..gws-wiz.……0i131.ZDYYsVu49us

      www.theologe.de/mahnmal_fuer_die_opfer_der_kirche.htm

      Fangt aber beim Theo­logen bitte bei Kapitel 1 an.

      58
      • Du hast wohl noch nicht mitbe­kommen, dass das im Chris­tentum durch die Zeit der Aufklä­rung und Huma­ni­sie­rung längst über­wunden ist.

        Die Kreuz­züge fanden von ca. 1000 – 1300 nach Chr. statt und waren in erster Linie eine Reak­tion auf die isl.mische Erobe­rung des Morgen­landes seit M.h.mmed.

        Zudem war das auf die Kirchen­ver­treter beschränkt und wurde nicht vom ganzen Volk prak­ti­ziert, das das Ziel dieser Ir.en war – sie metzelten während der Inqui­si­tion die eigenen Leute nieder und verbrannten die eigenen Frauen als Hexen.

        Beim Isl.m macht die gesamte M.ute mit und da ist keine Aufklä­rung und Huma­ni­sie­rung erkennbar – auch nicht ansatz­weise – und wir sind inzwi­schen im 21. Jahr­hun­dert angekommen.

    • Italien hat leider S.lvini weggep.tscht so wie Austria den Str.che. – Man muss aber auch dazu­sagen, dass beide eben auch Fehler gemacht haben, die das ermöglichten.

      Nun sitzt eben wieder die e.itengesteuerte Regie­rung dort – das ist das Problem und dass es eben noch immer viel zu wenige W.hlerInnen für die aufrich­tigen P.rteien gew.hlt haben in ihrer Naivität um nicht zu sagen Str.nzd.mmheit.

      Lief ja in France auch nicht anders – mit L.P. wäre das auch nicht passiert und so in den anderen Kern-EU-Ländern eben­falls mit den aufrich­tigen P.rteien nicht.

      Nu halte ich es für zu spät aufgrund der rasanten demo­gra­fi­schen Entwick­lung und ich befürchte, dass ‑sollte es noch zur dies­jäh­rigen hiesigen W.hl kommen- die Massen inklu­sive der wach­senden Zahl eben der wahl­be­rech­tigten M.sl.me wieder die ganze l.nke Br.t mehr­heit­lich w.hlen würde.

    • Das ist den wenigsten klar. – C.sa N.stra ist vermut­lich noch nichts gegen die ‑wie wir hier in anderen Arti­keln gelesen haben- massen­haft in It. anlan­dende n.gerianische M.f.a und andere dieser Konsorten.

      Ich weiß wirk­lich nicht, was uns noch retten könnte – das ginge meines Erach­tens nur durch sehr mäch­tige Mächte ‑von wo auch immer- von Außen, so diese ein Inter­esse an unserer Rettung hätten.
      WIR schaffen das meines Erach­tens mit den Einhei­mi­schen hier nicht (mehr).

  9. Unsere selbst­er­nannten Eliten wollen es so. Zuerst Angst und Schre­cken unter der Bevöl­ke­rung verbreiten – weil man ein verängs­tigtes Volk besser regieren kann. Und, wenn mal wieder ein schon länger hier lebender von diesen Krea­turen ermordet wurde, dann Empö­rung heucheln und Verspre­chen, dass was getan werden müsste. Aber das Einzige was wirk­lich getan wird ist, dass immer mehr von diesen Stein­zeit­kul­turen in Dumm­land ange­sie­delt werden.
    Da ca. 80% immer noch diese Alten Deutsch­land-Abschaffer-Parteien wählen hat es die Bevöl­ke­rung nicht besser verdient.

    6
    2
    • ICH habe das nicht verdient und die anderen der rd. 10 % die das nicht gew.hlt haben auch nicht.
      Bitte etwas diffe­ren­zieren und nicht alle in einen Topf werfen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here