Impfen als neuer Verkaufs­schlager? 150 Konzerne ändern Marke­ting­kam­pa­gnen auf Impf-Propaganda

Vor den Karren der globalen Impf-Propa­ganda haben sich nun auch 150 welt­be­kannte Konzerne spannen lassen und ihre aktu­ellen Marke­ting­kam­pa­gnen dies­be­züg­lich abge­än­dert. Offenbar müssen auch die letzten verblie­benen Unge­impften mit Nach­druck in die Nadel getrieben werden, warum, darüber kann nur speku­liert werden. Falls man sich von den Geimpften neue Absatz­märkte erwartet, muss man jeden­falls schnell sein. Denn mit den an Fahrt und Inte­sität gewin­nenden Neben­wir­kungen ist es frag­lich, wie lange der Geimpfte über­haupt noch Konsu­ment sein kann.
Impfen um jeden Preis

Dass nun plötz­lich Fast-Food-Restau­rants oder Back­wa­ren­her­steller für medi­zi­ni­sche und phar­ma­zeu­ti­sche Produkte (nichts anderes sind die Corona-Impfungen) öffent­lich und offenbar ohne jegliche Bedenken und Regu­lie­rung Werbung machen dürfen, zeigt bereits die Perfi­dität der Kampagne auf. Laut dem Wirt­schafts­ma­gazin Hori­zont ist die Kampagne derzeit nur in Deutsch­land geplant. Ziel ist folgendes:

„Das Boos­tern nimmt zwar endlich Fahrt auf, dennoch gibt es in Deutsch­land immer noch Millionen von Impf­skep­ti­kern. Die ange­kün­digte Impf­pflicht wird bei ihnen die Bedenken im Zweifel eher verstärken als zerstreuen. Deshalb braucht es eine neue Welle der Soli­da­rität – ähnlich wie im Früh­jahr 2020, als alle gemeinsam an einem Strang gezogen und zu Hause geblieben sind. Nur, dass es jetzt ums Impfen geht.“

Die Kampa­gnen sind dabei dermaßen plump, dass sie offenbar beson­ders „einfache Menschen“ anspre­chen sollen. So etwa Dr. Oetker, der via Twitter schreibt:

„Egal, ob ihr Ananas-Feinde oder ‑Lieb­haber seid, panierte, quader­för­mige Fisch­fi­lets glori­fi­ziert oder eure Pizza lieber selbst macht: #LasstEu­ch­Impfen“

Nach Propa­ganda für LGBTQ nun für Corona-Impfung

Dass auf die Gesund­heit und gar ein intaktes Immun­system ohnehin gepfiffen werden kann, ist während der gesamten Impf-Debatte augen­schein­lich geworden (Brat­wurst, McDo­nalds-Menue oder gratis-Bordell­be­suche für die Spritze bzw. das „schäd­liche starke Immun­system bei Covid“). Daher verwun­dert es auch nicht, dass nun Fast­food-Ketten wie Burger King oder McDo­nalds Propa­ganda für die Impfung betreiben. Ebenso die Süßwa­ren­her­steller Katjes und Ritter­sport oder Fahr­zeug­her­steller wie Mercedes oder BMW.

Somit voll­ziehen die im Staats­dienst und der Eliten stehenden Groß­kon­zerne einen Schwenk, weg von der omni­prä­senten „Diver­sity- und LGBTQ-Propa­ganda“ in ihren Marke­ting­stra­te­gien, hin zur Corona-Propa­ganda. Diese dürfte offenbar noch einträg­li­cher sein. Und uner­träg­li­cher für Personen, die noch gera­deaus denken können.




32 Kommentare

  1. Wer ein „Impf­ein­la­dung“ bekommt soll mit Retour­post und per email folende Artikel gedruckt schi­cken. und fragen ob d. Nürn­berg Kodex abschaft wurde und wann:
    Mein WOb die Redak­tion dies publi­ziert? Mal sehen, denn dies kann den Regie­rungen nicht genehm sein:
    Beim „Covid-Impf­schäden“ hat niemand Anspruch auf Entschä­di­gung, (man ist ja ein paten­tiertes – Trans­hu­umane – Eigentum und als „Eigentum„kann man „klagen“):-

    www.globalresearch.ca/cya-fraudulent-marketing-pfizer-covid-19-vaccine-unapproved-product-permitted-use/5738844
    „Betrü­ge­ri­sches Marke­ting“: Der Pfizer COVID-19-Impf­stoff ist ein „nicht zuge­las­senes Produkt“, das „zur Verwen­dung zuge­lassen“ ist

    www.globalresearch.ca/pfizer-document-concedes-large-increase-types-adverse-event-reaction-vaccine/5764294
    Neusee­land: „Vertrau­li­ches Doku­ment“ von Pfizer räumt ein, dass es eine starke Zunahme der Arten von Neben­wir­kungen auf seinen Impf­stoff gibt

    www.infosperber.ch/wirtschaft/konzerne/impfstoffe-knebelvertraege-sollten-10-jahre-geheim-bleiben/
    Impf­stoffe: Knebel­ver­träge sollten 10 Jahre geheim bleiben

    www.globalresearch.ca/justice-department-announces-largest-health-care-fraud-settlement/5738792
    Pfizer Inc. „Betrü­ge­ri­sches Marke­ting“: „Größte Beile­gung von Betrug im Gesund­heits­wesen in seiner Geschichte“ (2009). US-Justizministerium
    Pfizer zahlt 2,3 Milli­arden US-Dollar für betrü­ge­ri­sches Marketing

    www.globalresearch.ca/is-gene-editing-the-new-name-for-eugenics/564510
    Ist Gene Editing der neue Name für Eugenik? „Betritt Bill Gates“

    www.globalresearch.ca/5‑experiments-syndromes-account-mass-covid-trance-behavior/57642561
    The Grand Psyop: Fünf Expe­ri­mente und Syndrome zur Erklä­rung des massen­haften COVID-Trance-Verhaltens

  2. Es ist wirk­lich sinnlos, wenn Fast­­food-Ketten wie Burger King oder McDo­nalds Propa­ganda für die Impfung betreiben. Denn deren Klientel besteht natur­gemäß aus gezähmten Trot­teln, und daher zu 100% aus Geimpften.

    24
  3. Fast alle bekannten Firmen gehören heute Konzernen. Diese Konzerne gehören alle­samt Black­rock, Vanguard, State­side und Berkshire Hathaway. Diesen Fonds gehören auch die Medien, die Poli­tiker, die komplette Nahrungs­ver­sor­gung, kurz gesagt alles. Ein Groß­teil aller Menschen in der west­li­chen Welt arbeiten für diese Vereine. Dank des Faschismus gehört ihnen defacto und mit der Impf­pflicht auch de jure das Leben der breiten Massen. Aber diese Fonds werden am Ende von einigen wenigen Milli­ar­da­er­clans gesteuert.

    Wenn wir also mal zu Fackel und Mist­forke greifen würden könnte man da durchaus was errei­chen. Es gibt Millionen Unge­impfter allein Deutsch­land – das waere eine Armee die alle anderen über­rennen könnte. 

    Statt­dessen gibts ein paar Homodemos.….

    22
  4. Wenn kleine Fische von Großen gefressen werden, wer ist dann der Hai? Mono­poli, wer hat im Hinter­grund die Kleinen aufge­kauft? Über Mittels-und Hinter­männer. Den Deut­schen gehört doch in Deutsch­land so gut wie nichts mehr. Na das gibt eine Gloße Übel-laschung 🙂 oder falsche Fährte gelegt? Der Stadt und dem Erdkreis? Der Anti-Christ wird sich schon zu erkennen geben, als Retter in der Not. Aufpassen!

    13
  5. Gibt es eine voll­stän­dige Liste der an dieser Propa­gan­da­ak­tion betei­ligten Firmen damit man die ausdru­cken & boykot­tieren kann?
    Habe in sämt­li­chen aufge­fun­denen Berichten leider nur Beispiel­bilder wie das obige gefunden.

    Laut den Bildern sind aber zumin­dest folgende Marken & Firmen betei­ligt, viele davon sind bereits zuvor schon durch frag­wür­dige Geschäfts­prak­tiken aufgefallen:

    Einzel­handel:
    * C+A
    * EDEKA
    * Kaufland
    * Lidl

    Lebens­mittel:
    * DrOetker
    * Ehrmann
    * Iglo
    * Kühne
    * müller-Milch
    * Nestlé
    * Rügenwälder
    * Teekanne

    Süßwaren:
    * Em-eukal
    * Katjes
    * KitKat
    * Ritter Sport
    * Trolli

    Drogerie & Hygiene:
    * durex
    * Douglas
    * Persil
    * Pril
    * Spee

    Restau­rant & Imbiss:
    * Burger King
    * hans im glück
    * McDonalds
    * Nordsee

    Baumarkt & Garten:
    * Gardena
    * toom
    * HORNBACH

    Öffent­li­cher Verkehr:
    * BVG (Berliner Verkehrs Gesellschaft)
    * DB Cargo

    PKW:
    * BMW
    * Daimler-Benz
    * Porsche
    * Renault

    Autobedarf/Tankstellen:
    * Michelin
    * Shell

    Reisen & Tourismus:
    * Condor
    * Motel 1

    Medien & Internet:
    * BILD
    * ebay
    * Parship
    * sky
    * Vodafone

    Finanzen:
    * Deut­sche Bank
    * Mastercard
    * Postbank
    * Schwä­bisch Hall
    * Sparkasse
    * Volksbanken/Raiffeisenbanken
    * wüstenrot

    Kran­ken­kassen:
    * AOK
    * DAK

    Versi­che­rungen:
    * DEVK
    * R+V

    Sons­tige:
    * Aktion Mensch
    * BAYER
    * Fleurop
    * Leitz (Büro­be­darf)
    * Vonovia
    * yello

    Bitte ergänzen / korri­gieren / nutzen / weiter­ver­breiten – laut den Berichten müßte die Liste doppelt so lang sein.

    18
    • Du verstehst nicht wie groß das Ganze ist. Denen gehört alles: Alle Auto­her­steller, die gesamte Nahrungs­ver­sor­gung, die Poli­tiker, die Medien, die Wohnungs­kon­zerne, usw. usf.….….

      Da muss schon mehr passieren als ein Boykott, wenn wir leben wollen …

      19
      1
      • Und deshalb lieber gar nix machen? Resi­gna­tion und Abwarten ist das bevor­zugte Mittel auf das eine sanfte Diktatur setzt.

        Jeder Schrittt den wir den Corona-Dikta­toren lassen ist ein Sieg für sie. Daher ist es auch wichtig im Kleinen jegli­ches Vordrängen zurück­drängen der zumin­dest behin­dern, denn das sind nichts anderes als Revier­marken mit denen sie für jeden sichtbar zeigen wer die Vorherr­schafft hat.

    • Na. dann backen Sie zukünftig ganz, ganz kleine Bröt­chen. Wie ein anderer Forist hier anzeigte: Was wirk­lich helfen würde, wären FFF – nee, nicht die doofen Hüpfer derer, die uns Freien Geister verge­wal­tigen (wollen), nein, Fackel-Forke-Flegel. Das wäre die einzige Sprache, die auch die Inter­na­tio­nalen verstehen würden. Also los!

      • Genauso ist es! Nicht glotzen, sondern ranklotzen!! Vereinen, vereinen und losmar­schieren! Aber wer ist der Leit­hammel? Wir brau­chen DIE Einheit, auch und gerade mit Russ­land. Das scheut die EU samt deren Verbre­che­ri­sche Hinter­männer Schwab, Soros, Gates, Roth­schild wie der Teufel das Weihwasser!

  6. AN DI RDAKTION: DANN PRÜFEN SIE DEN TEXT NICHT MEHR. OFFENSICHTLICH IST IHRE SOGENANNTE „UNABHÄNGIGKEIT“ IN WIRKLICHKEIT „ZENSUR“

    3
    7
    • Wir zensieren über­haupt nichts, außer wenn zu befürchten ist, dass der Kommen­tator straf­recht­lich belangt werden kann. Und das geht heute schneller als man sich vorstellen kann.

      32
      • Ja, dafür könnte man durchaus dankbar sein. Mitunter sagt/ schreibt man Worte, die wegen der über­lau­fenden Galle besser nicht gefallen wären. ABER:

        Warum wird man in einer angeb­li­chen frei­heit­li­chen, rechts­staat­li­chen, ach so demo­kra­ti­schen Demo­kratie wegen seiner Meinung über­haupt straf­recht­lich belangt? Ist es mit diesen Adjek­tiven doch nicht so weit her? Was hat man als Unge­impfter, anti­kom­mu­nis­ti­scher, nicht Kinderfi… Grünen­hasser, dem die Antifa zum Wohl­ge­fallen der Verbre­cher an der Mensch­lich­keit mit Abbrennen seines Besitzes droht (ist mir mehr­fach schon passiert, ähnlich 1933?) eigent­lich noch zu verlieren?

  7. Machen die jetzt etwa auch schon in ihren Vanil­le­pud­ding so mRNA und Nano­li­pide und Graphen­oxid und Embryo­nen­zellen mit rein? Igitt sind die eklig!

    21
    • @Berthold Scha­ebens 07. 12. 2021 At 14:28
      Da sind Sie schon ziem­lich nah dran mit Ihrer Frage:
      „Wissen­schaftler entwi­ckeln jetzt mRNA-Gemüse, damit Lebens­mit­tel­läden versteckt „Impf­stoffe“ in Lebens­mit­teln verkaufen können…

      Im größten Teil Amerikas ist es der Regie­rung immer noch verboten, natür­liche Heil­kräuter (z. B. Cannabis, Psilo­cybin-Pilze, Peyote) zu Hause anzu­bauen. Dieselbe Regie­rung gibt jedoch Unmengen ameri­ka­ni­scher Steu­er­gelder aus, um künst­liche mRNA-Pflanzen-„Impfstoffe“ zu entwi­ckeln, die die Ameri­kaner konsu­mieren und mögli­cher­weise sogar selbst anbauen sollen, um sich gegen die neuesten Designer-„Viren“ zu „schützen“. Zitat Ende:
      uncutnews.ch/wissenschaftler-entwickeln-jetzt-mrna-gemuese-damit-lebensmittellaeden-versteckt-impfstoffe-in-lebensmitteln-verkaufen-koennen/

  8. Diese Kampa­gnen erin­nern nun wirk­lich stark an das dritte Reich. Die Konzerne waren auch damals voll auf der poli­ti­schen Linie und wie damals, passiert es nun wieder.
    Wie haben sich genau diese Konzerne immer wieder versucht nach dem Krieg rein­zu­wa­schen und nun sind sie wieder voll mit drin. Dazu kann man nur sagen: Einmal Nazi, immer Nazi!

    37
    1
        • Omicron! „Erin­nern an das Dritte Reich“ usw ?! Nicht schon wieder diese blöde, völlig igno­rante Vergleiche mit 1933 – 1945. Ihr Umer­zo­genen haben gar keine Ahnung, wie es damals war. Lesen Sie doch alle „Wahrhheit sagen, Teufel jagen“. Habe es für Sie geschrieben.

          2
          1
          • Also 3. R. ist es m. E. nicht, sondern das 4. R., der G. R., das Harma­göddon – jeden­falls m. E. die geplante finale welt­weite Menschen­ver­nöch­tung. – Die Kuh noch bis auf den letzten Tropfen melken bevor man sie schlöchtet – so eher mein Eindruck.

    • Wir sollten auf komplette Selbst­ver­sor­gung umstellen. Dann können die poli­ti­schen Faschisten ihren vergif­teten Fraß selber fressen und dran verrecken.
      Ich frag mich immer wieder, woher das Schimpf­wort Judas kommt? Ob da was dran ist??

  9. Vermut­lich weil viele der Konzerne die Zutaten zu ihrem Glum­pert aus der selben Quelle holen wie die Phar­ma­in­dus­trie – ob Zusätze zu Lebens­mittel wie Geschmack­ver­stärker, Essenzen für Geruch, Geschmack, Lebens­mit­tel­farben, Schutz­at­mo­sphäre & Chemie zur Halt­bar­keit, .… kommt alles aus der selben petro­che­mi­schen & phar­ma­zeu­ti­schen Fabrik wie das Zeug das man in der Apotheke bekommt oder einem geimpft wird. Bleibt also sozu­sagen in der Familie (im selben Hedgefond) …

    28
    1
    • Versucht mal in einem durch­schnitt­li­chen Super­markt noch Salz ohne frag­wür­dige Zusatz­stoffe (z.B. Blut­lau­gen­salz als Riesel­hilfe) zu finden. Oder gene­rell ein verar­bei­tetes Produkt daß nicht mit Milch­zu­cker, Invertzu­cker und ähnli­chen billigen Füll­stoffen statt hoch­wer­tigen Zutaten versetzt ist.
      Milch gibts ohnehin nur noch in wochen­lang haltbar, mit „Frisch­milch“ hat das nix mehr zu tun.

      Dafür klebt aber mitt­ler­weile überall eine „Lebens­mit­telampel“ drauf, um davon abzu­lenken daß es nicht Fette und Zucker sind die der Gesund­heit abträg­lich sind sondern vor allem der regel­mä­ßige Konsum größ­ten­teils minder­wer­tigen Schrotts.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein