Interpol-Chef warnt: Waffen­lie­fe­rungen an die Ukraine werden in den Händen Krimi­neller landen

OSCE Special Monitoring Mission to Ukraine/Wikimedia (CC BY 2.0)

Die unge­bremsten und stetig anstei­genden Waffen­lie­fe­rungen in die Ukraine dürften auf lange Sicht zu einer sicher­heits­po­li­ti­schen Kata­strophe für die gesamte Region und darüber hinaus führen, denn wie bereits bei „Hilfs­gel­dern“ in Milli­ar­den­höhe von EU und Co., dürften auch die milli­ar­den­schweren Mili­tär­ge­räte am Ende des Tages in den Händen von Krimi­nellen landen (wobei sie das im Falle der ukrai­ni­schen Regie­rung ohnehin bereits tun). Davor warnt nun auch der aus Deutsch­land stam­mende Interpol-Chef Jürgen Stock.

Keine Rück­ver­fol­gung für Waffen

Stock warnt aktuell davor, dass nach einer Been­di­gung des Konflikts – und mögli­cher­weise schon während­dessen – die Waffen in der soge­nannten „Schat­ten­wirt­schaft“ landen und auf dem Schwarz­markt von der Ukraine aus in die ganze Welt gelangen. Und die Rede sei hier nicht von ein paar Sturm­ge­wehren oder Panzer­ab­wehr­ra­keten, sondern von hoch­tech­no­lo­gi­schen Kriegs­ge­räten im Wert von zig Millionen.

„Krimi­nelle Gruppen versu­chen, diese chao­ti­schen Situa­tionen und die Verfüg­bar­keit von Waffen auszu­nutzen, selbst von solchen, die vom Militär verwendet werden, einschließ­lich schwerer Waffen. Diese werden auf dem krimi­nellen Markt verfügbar sein und eine Heraus­for­de­rung darstellen. Kein Land und keine Region kann isoliert damit umgehen, denn diese Gruppen operieren auf globaler Ebene.“

Stock appel­liert daher an die NATO-Staaten und andere Waffen­lie­fe­ranten, gemeinsam an einem System für Rück­ver­fol­gung und Tracking zu arbeiten und bestehende besser zu nutzen.

Fluten Kriegs­waffen bald Westeuropa?

Gerade für West­eu­ropa sieht Stock die Gefahr, dass die schweren Kriegs­waffen über krimi­nelle Kanäle in die Hände radi­kaler Grup­pie­rungen landen. Was er frei­lich nicht ausspricht, aber sich jeder denken kann, ist die Tatsache, dass vor allem Isla­misten und Links­ex­tre­misten die Nutz­nießer dieser Waffen­flut sein werden – mit unge­ahnten Folgen.

Interpol fordere nun seine Mitglieder auf, die eigene Daten­bank zu nutzen, um die Waffen zu verfolgen und aufzu­spüren. „Wir sind in Kontakt mit den Mitglieds­län­dern, um sie zu ermu­tigen, diese Instru­mente zu nutzen. Krimi­nelle sind an allen Arten von Waffen inter­es­siert … im Grunde genommen kann jede Waffe, die getragen werden kann, für krimi­nelle Zwecke verwendet werden“.



Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.



19 Kommentare

  1. Paul Craig Roberts über Idiot Biden, Huren­presse und Armageddon
    -
    www.pi-news.net/2022/06/paul-craig-roberts-ueber-idiot-biden-hurenpresse-und-armageddon/#comment-5864203
    -
    Wieder ein sehr lesens­werter Beitrag von Paul Craig Roberts, der unter Reagan stell­ver­tre­tender Finanz­mi­nister war.
    -
    Die Orga­ni­sa­tion für Sicher­heit und Zusam­men­ar­beit in Europa veröf­fent­lichte am 15. April 2016, also vor mehr als sechs Jahren, einen Bericht über die Folte­rung von Russen im Donbass durch ukrai­ni­sche Militär- und Polizeikräfte.
    -
    Der Bericht doku­men­tiert entsetz­liche Folte­rungen, die aus Rassen­hass gegen Russen durch­ge­führt wurden. Sie können den Bericht hier lesen:
    -
    Nur wenige Westler, die so schlecht ausge­bildet sind, wissen, dass die West­ukraine im Zweiten Welt­krieg für Nazi-Deutsch­land gekämpft hat.
    -
    Als Washington 2014 die ukrai­ni­sche Regie­rung stürzte, setzte Washington eine Nazi-Regie­rung ein.
    -
    Die Nazi-Regie­rung in der Ukraine beschoss die russi­schen Bewohner der beiden abtrün­nigen Donbass-Repu­bliken acht Jahre lang, während Washington und die NATO eine ukrai­ni­sche Armee ausbil­deten und ausrüs­teten, um die abtrün­nigen Repu­bliken zurückzuerobern.
    -
    Die Region Donbass, die schon immer zu Russ­land gehörte, wurde von der sowje­ti­schen Regie­rung aus admi­nis­tra­tiven oder anderen Gründen der ukrai­ni­schen Provinz der Sowjet­union zuge­schlagen, ebenso wie die Krim in den 1950er Jahren von Chruschtschow.
    -
    Als die USA die ukrai­ni­sche Regie­rung stürzten und eine anti­rus­si­sche Regie­rung einsetzten, spal­teten sich die Bewohner der Krim und des Donbass, die Russen sind, ab und stimmten mit über­wäl­ti­gender Mehr­heit für die Wieder­ver­ei­ni­gung mit Russ­land. …UNBEDINGT ALLES LESEN !!

  2. Korrup­tion in der Ukraine – Die Kampfansage
    -
    www.spiegel.de/panorama/korruption-in-der-ukraine-die-kampfansage-a-1096878.html
    -
    Die Ukraine ist das korrup­teste Land Europas. SPIEGEL ONLINE hat Menschen getroffen, die das ändern wollen. Sie kämpfen gegen Gier, Willkür und Sabotage.
    -
    2015 Von Annette Langer
    -
    Korrup­tion ist staats­zer­set­zend. Sie zerstört das Vertrauen der Bürger in die Insti­tu­tionen und bedroht den gesell­schaft­li­chen Frieden.
    -
    Mehr als 1,3 Billionen Euro gehen welt­weit pro Jahr durch Bestechung verloren – die Uno hat den Kampf für mehr Trans­pa­renz in den Nach­hal­tig­keits­zielen verankert.
    -
    Aber wie sieht so ein Kampf aus? Wer hat den Mut, ihn zu führen? Und was sind die tägli­chen Hindernisse?
    -
    SPIEGEL ONLINE ist in das korrup­teste Land Europas gefahren, um Antworten zu finden: die Ukraine.
    -
    Vorsicht, Kriegsgewinnler
    -
    Länder, die mit ausufernder Korrup­tion zu kämpfen haben, sind prin­zi­piell anfäl­liger für krie­ge­ri­sche Konflikte, das ist bekannt.
    -
    Die Ausein­an­der­set­zungen zwischen ukrai­ni­schen Truppen und prorus­si­schen Sepa­ra­tisten im Donbass haben geschätzt 9500 Ukrainer das Leben gekostet.
    -
    Der Krieg hat der Wirt­schaft des Landes nach­haltig geschadet. Aber mit ihm ist auch sehr viel Geld zu verdienen. …UNBEDINGT ALLES LESEN !!

  3. Völker­recht: Ukraine, Krim, Russ­land – Anne­xion oder Sezession?
    -
    www.wissensmanufaktur.net/krim-zeitfragen/

    von Prof. Dr. iur. Karl Albrecht Schacht­schneider (unserem bekann­testen Staatsrechtler)
    -
    Kurzfassung:
    Das Selbst­be­stim­mungs­recht der Bürger der Krim kann durch völker­recht­liche Verträge oder die Verfas­sung der Ukraine nicht aufge­hoben werden. Die Krim hatte und hat als auto­nome Repu­blik jedes Recht, einen eigenen Weg zu gehen und sich von der Ukraine zu separieren.
    -
    Die Hilfe­stel­lung Rußlands beim Sezes­si­ons­prozeß der Krim war verhält­nis­mäßig und kein Verstoß gegen das Völkerrecht.

  4. Ich schäme mich für den ganzen Westen, beson­ders für das heutige Deutsch­land und deren verkom­mene und gewis­sen­lose Politiker.
    -
    Russ­land hat 1991 uns die Wieder­veri­ni­gung geschenkt und hat uns den die Morde an 27 MILLIONEN Russen im 2. Welt­krieg verziehen !!
    -
    Alle 1991 gege­benen Verspre­chen bezüd­lich Ausdenh­nung der NATO gebro­chen haben !!
    -
    Jetzt werden die ganzen Bezie­hungen zu Russ­land und auch die wich­tigen wirt­schaft­li­chen Verpflech­tungen auf WUNSCH VON BIDEN zerstört !!
    -
    Man wendet sich einem Land zu in den die UKRA NAZIS seit 2014 herr­schen und das zu den KORRUPTESTEN LÄNDERN der Welt gehört!
    -
    Doku­men­ta­tion: Die Ukraine in inter­na­tio­nalen Korrup­tions- und Transparenz-Rankings
    -
    www.bpb.de/themen/europa/ukraine/242327/dokumentation-die-ukraine-in-internationalen-korruptions-und-transparenz-rankings/
    -
    Im Korrup­ti­ons­wahr­neh­mungs­index zählte die Ukraine im Jahr 2016 zu den 30 korrup­testen Ländern unter den 176 einbe­zo­genen Staaten.
    -
    Diese Doku­men­ta­tion liefert weitere Zahlen zur Kontrolle von Korrup­tion und zur Förde­rung von Transparenz.
    -
    ICH VERACHTE ZUTIEFTS ALLE DEUTSCHEN POLITIKER; DIE NICHTS ALS ARMSELIGER HANDLANGER DER USA SIND UND DIE DAS EIGENE VOLK VERACHTEN !!!

  5. Doku­men­ta­tion: Die Ukraine in inter­na­tio­nalen Korrup­tions- und Transparenz-Rankings
    -
    www.bpb.de/themen/europa/ukraine/242327/dokumentation-die-ukraine-in-internationalen-korruptions-und-transparenz-rankings/
    -
    Im Korrup­ti­ons­wahr­neh­mungs­index zählte die Ukraine im Jahr 2016 zu den 30 korrup­testen Ländern unter den 176 einbe­zo­genen Staaten. Diese Doku­men­ta­tion liefert weitere Zahlen zur Kontrolle von Korrup­tion und zur Förde­rung von Transparenz.

  6. Parteien, die in der soge­nannten Pandemie die Bevöl­ke­rung schi­ka­nierten und ihrer Frei­heit beraubten und die Quer­denker als NAZIS beschimpften.

    Die Zwangs-Impfungen durch­setzten obwohl Tausende Menschen krank wurden oder starben.

    Wo im Ahrtal immer noch viele Menschen auf die Wieder­gut­ma­chung warten und ande­rer­seit die Ukrainer die hier herkommen fürst­liche Gelder einsacken.

    Und ganz beson­ders dass gerade diese Parteien die schlimmsten zur zeit exsis­tie­renen NAZIS in der Ukraine unter­stützen, die schon seit vielen Jahren ihre eigenen Bürger in der Ost-Ukraine ermorden !

    Solche Gestalten wagen es tatsäch­lich über Menschen zu urteilen, die von diesem Staat wahr­haftig und zu Recht die Nase voll haben !!

    Man könnte wirk­lich darüber nach­denken dieses Land zu verlassen und nach Russ­land auszuwandern !!

  7. Kissinger hat recht, von Mike Whitney
    -
    www.antikrieg.com/aktuell/2022_06_05_kissinger.htm
    -
    Wissen Sie, warum Henry Kissin­gers Rede auf dem Welt­wirt­schafts­forum so viel Aufsehen erregt hat?

    Kissinger kriti­sierte nicht die Art und Weise, wie der Krieg in der Ukraine geführt wird, oder den Mangel an Fort­schritten vor Ort. Nein. Was Kissinger kriti­sierte, war die Politik an sich, und das war es, was den Feuer­sturm auslöste.
    -
    Er schüt­tete einen Eimer kaltes Wasser auf die Leute, die diese verrückte Politik ausge­heckt hatten, indem er ihnen ins Gesicht sagte, dass sie es „falsch verstanden“ hätten.

    Und sie haben sich geirrt, denn die Politik, die sie derzeit verfolgen, schadet den Verbün­deten und den Inter­essen der USA.
    -
    Das ist der Maßstab, den wir verwenden, um fest­zu­stellen, ob eine bestimmte Politik dumm ist oder nicht, und leider besteht sie den „Dumm­heits­test“ mit Bravour.
    -
    Die Politik ist falsch

    Die Politik muss sofort geän­dert werden, oder der Schaden für die USA und ihre Verbün­deten wird schwer­wie­gend und dauer­haft sein.
    -
    („Die Verhand­lungen müssen in den nächsten zwei Monaten beginnen“)
    -
    Wie wird sich das auf Europa auswirken?
    -
    Das ist ganz einfach. Europa wird mehr für seine Energie bezahlen als jedes andere Land der Welt. Das ist die Entschei­dung, die sie getroffen haben, als sie Russ­lands legi­time Sicher­heits­for­de­rungen abge­wiesen haben, und mit diesem Ergebnis werden sie leben müssen.
    -
    Sie müssen also Folgendes wissen:
    -
    Im Jahr 2021 lieferte Russ­land 40 % des gesamten in der EU verbrauchten Erdgases.
    -
    Im Jahr 2021 lieferte Russ­land über 25 % des in der EU verbrauchten Erdöls.
    -
    Wenn Sie glauben, dass diese Mengen an Kohlen­was­ser­stoffen durch Produ­zenten in Nigeria, Iran, Saudi-Arabien oder an einem anderen weit entfernten Ort ersetzt werden können, irren Sie sich gewaltig.
    -
    Europa steuert kopf­über in die größte Ener­gie­krise seiner Geschichte, und es kann sich nur selbst die Schuld geben. …UNBEDINGT ALLES LESEN !!

  8. Gerhard Schröder wollte man seine Bezüge wegnehmen wegen seiner Nähe zu Russland.

    Die bessere Lösung wäre wenn man allen Regie­rungs­mit­glie­dern und Abge­ord­neten ihre Bezüge wegnimmt, die von den USA gesteuert werden !!

    Wir hätten dann die billigste Regie­rung und das billigste Parla­ment der Welt .. Kotsten nahe 0,0 € !

  9. Die USA haben ja beschlossen, die modernsten west­li­chen Rake­ten­sys­teme in die Ukraine zu schi­cken. Gleich­zeitig hat der Windel-Pepi den neuer­li­chen Einsatz von US-Krie­gern am afri­ka­ni­schen Horn befohlen. Da werden aber die Mafia-Fami­lien in der Ukraine eine Mörder­kohle verdienen, weil in Somalia und Äthio­pien werden Flug­zeuge, Heli­ko­pter und Boden­kampf-Einheiten unter US-Flagge auftreten, die natür­lich beson­ders froh sein werden, von eigenen „Abwehr­waffen“ begrüßt zu werden. Und die Warlords dort haben sicher mehr Geld als die Flinten-Uschi von den Lügen, um auch die Muni­tion zu kaufen.

  10. Gerade eben herein­ge­kommen: Panzer­ab­wehr­ra­keten, auto­ma­ti­sche Waffen, Muni­tion, Drohnen und sogar Minen – die Lager der Darknet­händler sind voll. Tausende Waffen­sys­teme, die bislang von den west­li­chen Verbün­deten in die Ukraine geschickt wurden, finden sich nun im Internet zum Kauf. Ob Baer­bocks TIERPANZER auch dort hinrollen?

    exxpress.at/ueber-darknet-ukrainer-fluten-europa-mit-eben-gelieferten-waffen/

  11. diesen erbärm­li­chen ukra dreck­haufen kann
    nur noch putin oder xie aufräumen…

    für dieses von den amis quer­ver­arschte land
    ist das seiden­strassen projekt die einzige
    hoff­nung hier je wieder eigenen boden unter
    ihre füsse zu bekommen.

  12. Jetzt auf die schnelle find ich den Artikel nicht. Darin konnte erfahren, daß man im Darknet eine ukrai­ni­sche Seite gibt, auf der man fast jede Art Waffen kaufen kann und sogar bis an geheime Orte gelie­fert werden. Sogar die hand­li­chen Raketen der Amis, die man im Ruck­sack stecken kann. Mit diesem kann man locker ein Flug­zeug im Lande­an­flug oder ein Hubschrauber abschießen. Ange­sichts der Millonen die sich die Clan erschlei­chen durch Test­zen­tren oder beim Arbeitsamt, Rausch­gift­handel usw kann von ausgehen, daß man dafür sich auch mit modernen Waffen versorgt. Die Waffen die in Schweden zu haben sind stammen ja über­wie­gend noch von den Balkan­kriegen. Doch so neu ist das nicht, mit der Ukraine. Auch unter Popo­schenko wurde fleißig mit den Waffen gehan­delt, die man in die Ukraine schickte, die tauchten kurze Zeit später in Syrien bei den IS Kämp­fern auf. Bezahlt von Kuwait und anderen Ölmultis und abge­wi­ckelt über Bulga­rien. Also die Glei­chen die Krimi­nellen wie vorher. Meine Gedanke ist daher, bezahlt durch Uschi und andere, einge­kauft in Tsche­chien usw doch ob sie über­haupt die Ukraine errei­chen ist frag­lich. Kommt man ihnen auf die Schli­chen wie vor Jahren in Tsche­chien oder in der Ukraine, wo Muni­ti­ons­lager plötz­lich brannten und jetzt hat man die Täter erwischt, die Russen wahren es.

  13. Es könnte durchaus alles beab­sich­tigt, geplant und orga­ni­siert sein: 

    Zuerst werden die Waffen hinter dem Vorwand der Soli­da­rität legal an die Ukraine gelie­fert, die im Weiter­gang als Dreh­scheibe fungiert, um die Waffen über Umwege an ander­wei­tige zahlungs­kräf­tige „Kunden“ auszu­lie­fern, die offi­ziell nicht belie­fert werden dürfen, weil sie beispiels­weise aufgrund poli­ti­scher Diffe­renzen, ethnisch begrün­deter Konflikte oder wegen ökono­mi­scher Ausein­an­der­set­zungen mit Embargos sank­tio­niert sind, dem IS ange­hören, oder als menschen­rechts­ver­ach­tendes tota­li­täres Regime einge­stuft wurden.

    Poten­ti­elle Inter­es­senten und mögliche Endkunden für die Waffen wären demnach unter anderem Arme­nien, Aser­bai­dschan, Bosnien-Herze­go­wina, China, Elfen­bein­küste, Kongo, Irak, Libanon, sowie Libyen, Liberia, Myanmar, Ruanda, Sierra Leone, aber auch Simbabwe, Somalia, Sudan oder Usbekistan.

    In der Folge werden sämt­liche Akteure, die von der woken Welt­in­nen­mi­nis­terin bis hin zum korrupten Selen­skyj zur Ermög­li­chung dieses Deals beitrugen, einen satten Bonus für ihre Dienste einsa­cken, während die ukrai­ni­sche Mafia ein paar neue Nach­wuchso­lig­ar­chen hervorbringt. 

    Sollte im Nach­gang die Frage aufkommen, wo die Waffen verblieben sind, wird man vermut­lich einfach behaupten, sie wurden während der Kriegs­wirren zerstört und vom bösen Russen erbeutet.

    12
    • @Abendlaendischer Bote
      Ob Korrup­tion daran betei­ligt ist bezweifle ich, er ist nur eine Mario­nette der Amis und wird seinen Sold von den Spenden und Millonen der EU Länder abzweigen. Denn jetzt gibt es Zoff zwischen im und den Natio­na­listen, wegen seinen Plänen mit Polen und das diese in die Ukraine einmar­schieren und nicht wieder gehen.

  14. Da wissen die Clans ja gleich, an wen sie sich für die Phase V der Isla­mi­sie­rung Deutsch­lands – Gewalt­samer Umsturz – wenden müssen.

  15. Die Clique, die in Ukiland derzeit die Macht hat, SIND Kriminelle.
    Inso­fern also eine Meldung wie „Schlaf­mittel – Neben­wir­kung: Kann Müdig­keit verursachen“.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein