Israe­li­sche Groß­studie beweist: Geimpfte weit infek­tiöser als Genesene

Bild: shutterstock

ISRAEL – Pures Dynamit für Pläne, Geimpfte gegen­über Gene­senen zu bevor­zugen, enthält eine neue Groß­studie aus Israel. Dort wurde, aufbauend auf den Gesund­heits­daten von 2,5 Millionen Personen, über einen Zeit­raum von 17 Monaten das Auftreten einer Covid-Infek­tion bei Geimpften und Gene­senen akri­bisch genau erfasst und wissen­schaft­lich ausge­wertet. Das Resultat lässt aufhor­chen und begründet erheb­liche Zweifel an der aktu­ellen Argu­men­ta­tion von „Experten“ und Behörden.
Erstellt wurde die Studie mit dem Titel „Vergleich von natür­lich erwor­bener SARS-CoV‑2 Immu­nität zu impf­be­dingter Immu­nität: Wieder­in­fek­tionen gegen­über Impf­durch­brü­chen“ [engli­sche Origi­nal­zi­tate über­setzt d.Red.] durch ein Team von zehn Medi­zi­nern und Epide­mio­logen unter der Leitung von Dr. Sivan Gazit, Prof. Gabriel Chodick und Dr. Tal Patalon. Dies sind keine „Quer­denker“ oder obskure „Verschwö­rungs­theo­re­tiker“, sondern die Crème-de-la-Crème der israe­li­schen Medizin-Elite. Es sind Top-Wissen­schaftler von Maccabi Health­care Services, des zweit­größten Medizin-Dienst­leis­ters Israels, der mehr als ein Viertel der Bevöl­ke­rung des Landes versorgt, der Univer­si­täts­klinik Ashdod und der Medi­zi­ni­schen Univer­sität von Tel Aviv.

Resultat der Studie: Das Risiko einer Corona-Infek­tion von Geimpften ist 13-mal höher als bei jenen Personen, die von einer SARS-CoV‑2 Erkran­kung genesen sind und ihre Immu­nität auf natür­liche Weise erworben haben. Dabei wurde ausdrück­lich die neue Delta-Vari­ante einbe­zogen; alle Geimpften waren mit BioNTech/Pfizer (BNT162b2) voll­ständig geimpft. Die Wahr­schein­lich­keit einer ernst­haften sympto­ma­ti­schen Erkran­kung war bei Geimpften sogar 27-mal höher als bei Genesenen.

Wört­lich schreibt die Studi­en­lei­terin Frau Dr. Gazit in ihrer Conclusio: „Diese Studie zeigte, dass natür­liche Immu­nität einen länger anhal­tenden und stär­keren Schutz gegen Infek­tion, sympto­ma­ti­sche Erkran­kung und Hospi­ta­li­sie­rung, verur­sacht durch die Delta-Vari­ante von SARS-CoV‑2, verleiht, vergli­chen mit der durch zwei Dosen BNT162b2 erzeugten Impfimmunität.“

Die Studie, welche am 25. August zum Peer Review veröf­fent­licht wurde, liegt der Redak­tion von Zur Zeit im Origi­nal­text vor. Auf 32 Seiten wird Methodik, Daten­basis und Analyse detail­liert ausge­führt und erläu­tert. An der wissen­schaft­li­chen Qualität gibt es nichts zu deuteln: So wird exakt zwischen durch PCR-Test nach­ge­wie­sener bloßer Infek­tion und sympto­ma­ti­scher Erkran­kung unter­schieden (etwas, das in Öster­reich groß­zügig in einen Topf geworfen wird), sowie Hospi­ta­li­sie­rung und leider auch Tod. Inner­halb der Studi­en­ge­samt­heit von 778.658 Personen ab 16 Jahren wurden indi­vi­du­elle Vergleichs­gruppen gebildet nach Geschlecht, Alter, Wohn­sitz, Impf­datum, sozialem Status und Risi­ko­fak­toren, um Verzer­rungen durch Rand­be­din­gungen auszuschließen.

Diese Studie, laut den Autoren die bisher größte und längste Feld­studie der Welt zu diesem Thema, liefert ein klares und eindeu­tiges Resultat: Epide­mio­lo­gisch sind Geimpfte über zehnmal gefähr­li­cher als Gene­sene, wenn es um Infek­tion und mögliche Weiter­gabe des Corona-Virus geht!

Mit diesen Erkennt­nissen ist aber die Forde­rung nach Einfüh­rung der 1G-Regel, wie in Öster­reich im öffent­li­chen Leben geplant, wissen­schaft­lich unhaltbar geworden. Wenn sie trotzdem umge­setzt wird, dann dürften wohl andere Gründe dahinter stehen. Sollte der öster­rei­chi­sche grüne Gesund­heits­mi­nister, Herr Dr. Mück­stein die Studie nicht kennen, darf er sich selbst­ver­ständ­lich vertrau­ens­voll an die Redak­tion wenden. Man wird ihm gerne sein persön­li­ches Lese­ex­em­plar zusenden.

Dieser Beitrag erschien zuerst bei ZUR ZEIT, unserem Partner in der EUROPÄISCHEN MEDIENKOOPERATION.


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürger­rechte. Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber porto­frei und gratis! Details hier.

Für Bestel­lungen unseres neuen Aufkle­bers „Impf­zwang“ klicken Sie hier.

16 Kommentare

  1. „Genossen und Genos­sinnen! Genießen sie den Genuss der Genos­sen­schaften, denn es kann vorkommen, dass ihre Nach­kommen, mit ihrem Einkommen nicht auskommen und daher umkommen“

    • Das Video ist ok. Vom Inhalt halte ich aller­dings jedes Wort für – wieder mal – gelogen. Es fängt schon damit an, dass Klaus Schwaab ein Buch geschrieben hat. Sieht der schräge Vogel etwa aus wie ein Schrift­steller? Das Buch ist allen­falls gebär­bockt. Nur dass Schwab mehr Grips (und Geld) hat, so dass es nicht auffällt. 

      Die Verschmel­zung physi­scher und digi­taler Iden­tität kann ich mir zwar vorstellen. Sehr gut sogar. Die Millionen Buckel­zom­bies auf unseren Straßen sind doch jetzt schon verschmolzen. Aber sowas von ! Im Prinzip würde ein unlös­bares Captcha schon reichen, damit die ernst­haft glauben, ein Roboter zu sein. 

      Welche Digi­ta­li­sie­rung ist eigent­lich gemeint? Unsere Digi­ta­li­sie­rungs­mi­nis­terin kriegt es nicht mal hin, eine eMail zu empfangen, die muss man auch heute noch per Fax oder Brief anschreiben. Es ist so, wie in den deut­schen Umwelt­mi­nis­te­rien: Alles fahren vorsichts­halber lieber Autos mit Verbren­nungs­motor. Also alles in unserer Zeit ist eine dicke fette Lüge!

      Schwab & Co beab­sich­tigen gar keine Verbes­se­rung der Welt. Warum sollten sie das tun? Die leben auf so hohem Niveau, dass man da kaum noch etwas verbes­sern kann. Und dass die hohen Herr­schaften UNS ein besseres Leben verschaffen wollen, glaubt hoffent­lich nicht wirk­lich jemand.

      Es ist also nicht nur Lüge, was uns erzählt wird, sondern eine riesen­große Nebel­kerze. Um von den wahren Gründen abzu­lenken. Diese sind jenseits von fort­schritt­lich, sondern im Gegen­teil in jeder Weise archa­isch. Sie wollen die Menschen von dem Planeten vertreiben. Die Hüllen natür­lich nicht, denn auf die sind sie ja scharf, aber die Seelen sollen abfliegen, damit die Dunkel­funzeln in den Körpern Platz nehmen können. 

      Man muss das ja nicht glauben, aber gewisse Anzei­chen (und zwar immer mehr), dass da was nicht mit rechten Dingen zugeht, sind wohl nicht mehr von der Hand zu weisen.

      8
      2
  2. Jetzt mal ehrlich: Auf wie lange gilt man als Genesener? 

    Dem Wort kennt ja eigent­lich keine Rück­ab­wick­lung des erreichten Zustands. Aller­dings dürfte der Politik das nicht gefallen, so dass auch Gene­sene ein Verfalls­datum haben dürften. Wie ist das definiert?

  3. Es ist erfreu­lich, daß Sie bei aller Hysterie und Narretei dieser Zeit noch Ihren Humor behalten haben (mögli­cher­weise Galgen­humor?) Sie haben mir meinen Morgen gerettet !
    Viele Grüße aus meinem Krötensumpf !
    Die Kröte (m)

  4. „Epide­mio­lo­gisch sind Geimpfte über zehnmal gefähr­li­cher als Gene­sene“ finde ich im Artikel.
    Span­nend ist sicher­lich der Vergleich der „Gefähr­lich­keit“ von Geimpften gegen­über Unge­impften. Das ist m.E. mindes­tens genauso rele­vant. Im Artikel finde ich dazu nix.

  5. Je länger man uns die Geschichte von der Frei­heit erzählt, die man sich in den Oberarm jagen lassen kann, desto mehr wird diese Lüge in die Geschichte eingehen und zur Wahr­heit werden.

    17
  6. Wie lang ist man eigent­lich ein Genesener? 

    Und danach?
    Ein Genos­sener ? Oder ein Geniester ??? 

    Nein. Ein Genaster.

    Vergan­gen­heit
    ich genas
    du genas(es)t
    er genas
    wir genasen
    ihr genas(e)t
    sie genasen

    Jetzt wirds holprig: Konjunktiv
    ich genäse
    du genäsest
    er genäse
    wir genäsen
    ihr genäset
    sie genäsen

    Bald sind wir alle genast

    😉

    22
    1

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here