Italien: 9.000 € Strafe für jugend­liche Fußball­spieler

Video: Radio Savana / Twitter

Zwei­und­zwanzig italie­ni­sche Jugend­liche wurden von den Cara­bi­nieri in Borgaro Tori­nese mit einer Geld­strafe belegt, nachdem sie auf dem Spiel­feld erwischt worden waren, wo sie Fußball spielten. Dies verstieß gegen die Verord­nung des Minis­ter­prä­si­denten für die Coro­na­virus-Epidemie.

Die jungen Leute trafen sich am Sonn­tag­nach­mittag auf dem Spiel­feld im Dorf, aber jemand alar­mierte die Cara­bi­nieri. Über jeden der Anwe­senden wurde eine Strafe von 400 € verhängt, in Summe somit fast 9.000 €.

Laut lokalen Zeitungen versuchten einige der Jugend­li­chen sich zu recht­fer­tigen, indem sie erklärten, dass das Tor zum Fußball­platz bereits offen war, sodass sie dachten, sie könnten spielen.

Das folgende Video zeigt ein weiteres Fußball­spiel in einem Hinterhof in Rom am 6. April, also eben­falls während voller Quaran­täne, an dem ille­gale Migranten betei­ligt waren, die jedoch nicht bestraft wurden. Wird hier mit zwei­erlei Maß gemessen?

Quelle: voxnews.info/2020/06/08/dpcm-22-ragazzini-multati-perche-giocano-a-calcio-22-immigrati-no-video/

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here