Jahr­hun­dert­ver­bre­chen fliegt gerade auf | Teil 20: „Mehr Impf­schäden erwartet“ im Main­stream angekommen

Bild: shutterstock
Jahr­hun­dert­ver­bre­chen fliegt gerade auf | Teil 20

 

„Mehr Impf­schäden nach Corona-Booster als erwartet“

Diese Über­schrift eines Arti­kels im Main­stream-Medium heute.at stimmt uns im ersten Moment positiv, denn man beob­achtet mit Genug­tuung, dass jetzt langsam aber stetig die Wahr­heit über das Jahr­hun­dert­ver­bre­chen Corona-„Impfen“ und Maßnahmen-Terror ans Tages­licht kommt.

Bei genauerer Betrach­tung solcher Botschaften ist der Teufel, der hier im Detail steckt, aller­dings auszu­ma­chen: Denn die „Verschwö­rungs­theo­re­tiker“, „Corona-Leugner“ und „Covidioten“, aber auch anstän­dige Medi­ziner und seriöse Wissen­schaftler haben sehr wohl eine Impf­schäden-Explo­sionen erwartet!

Die Gruppe, deren Erwar­tungen hingegen falsch waren, werden noch immer als seriöse Infor­ma­ti­ons­quelle einge­stuft, die sich halt geirrt hätte, ohne die Bevöl­ke­rung bewusst getäuscht zu haben. Die verant­wor­tungs­vollen Warner werden mit ihren rich­tigen Prognosen in der Bericht­erstat­tung unter den Tisch fallen gelassen und viel­fach weiter beworfen.

Jetzt zum Kern der Sache:

Um nicht in Verdacht zu geraten, wir verbreiten hier Fake Mews oder zitieren „aus dem Zusam­men­hang“ aber auch um den „unab­hän­gigen Fakten-Checkern die Arbeit zu erleichten, zitieren wir wört­lich aus der genannten Zeitung:

„Die Booster-Impfung mit Moderna löste bei 2,8 Prozent der Geimpften eine leichte Herz­mus­kel­schä­di­gung aus.

Laut neuesten Forschungs­er­geb­nissen kam es nach der ersten Booster-Impfung gegen Corona öfter zu milden Schäden am Herz­muskel als vorausgesagt.

Ein inter­dis­zi­pli­näres Forscher­team der Univer­sität und des Unispi­tals Basel um Kardio­loge Chris­tian Müller hat bei eigenen Mitar­bei­tenden drei Tage nach der Auffri­schimp­fung das Protein kardiales Troponin im Blut gemessen, wie am Mitt­woch mitge­teilt wurde. Auf dieser Basis wurde eine Studie veröf­fent­licht. Die Mess­re­sul­tate ließen auf eine Schä­di­gung des Herz­mus­kels schließen, so die Forscher um Kardio­loge Chris­tian Müller. ‚Wir haben erhöhte kardiale Tropo­nin­werte bei einem höheren Anteil der Geimpften fest­ge­stellt als erwartet‘, sagt er.

Insge­samt 777 Personen nahmen teil, bei 22 von ihnen wurde danach ein vergrö­ßerter Troponin-Wert im Blut gemessen. Mit 2,8 statt der erwar­teten 0,0035 Prozent waren damit deut­lich mehr Personen von der Impf-Neben­wir­kung betroffen. Betroffen waren mit 20 Personen beson­ders Frauen. Am vierten Tag lagen die Werte bei gut der Hälfte der Betrof­fenen wieder im Norm­be­reich. Unter­sucht wurde nur der Moderna-Impfstoff.“

Bei genauer Lektüre des nächsten Absatzes wird klar, das die „Forscher und Forschinnen“, wie von den Corona-Impf-Warnern immer betont, prak­tisch voll­kommen im Trüben fischten. Nicht zuletzt verwen­dete unsere Redak­tion stets den Terminus „expe­ri­men­telle Impfungen“ für die nicht ausge­reiften soge­nannten „Schutz­imp­fungen“. Wir zitieren weiter:

„Als Symptome für eine milde Schä­di­gung des Herz­mus­kels nannte Müller etwa Kurz­at­mig­keit, Druck auf der Brust oder Müdig­keit. Was hinter der Beein­träch­ti­gung steht, ist laut Müller noch nicht klar. Möglich seien eine höhere mRNA-Dosis im Booster oder eine massi­vere Reak­tion des Immun­sys­tems. Müller betont aber den milden Charakter der Schä­di­gung: ‚Dieser Marker ist extrem sensitiv, mit anderen Methoden wie einer Kern­spin­to­mo­grafie hätten wir keine Schäden am Herz­muskel fest­stellen können.‘ Zudem könne auch eine Grippe den Herz­muskel schä­digen. Vor der Studie lagen den Forschern und Forsche­rinnen nur Beob­ach­tungen von schweren Fällen von Herz­mus­kel­ent­zün­dungen vor, die im Spital behan­delt werden mussten. Betroffen waren beson­ders oft junge Männer.“

Nehmen wir ein paar Satz­teile aus dem oben zitierten heraus: „noch nicht klar“ – „möglich seien“ – „massi­vere Reak­tion des Immun­sys­tems“ – „Schäden am Herz­muskel“ – „beson­ders oft junge Männer“ – „beson­ders Frauen“.

Der Ordnung halber sei noch erwähnt, dass die von der Uni Basel unter­suchten Neben­wir­kungen, sich nur auf die Schä­di­gung der Herz­muskel beziehen. Alle anderen Neben­wir­kungen, waren nicht Gegen­stand der Studie.

Wie Impf­schäden enden können – nicht oft aber immer öfter – ist in unserer beleibten Serie Die neue Corona-Impf­nor­ma­lität nach­zu­lesen, wo wir auf „plötz­liche und uner­war­tete“ Zusam­men­brüche von Sport­lern eingehen, zuletzt im gest­rigen Update „Spanien: 3 Lauf­wett­be­werb-Teil­nehmer erleiden Herz­in­farkt, 33 im Krankenhaus.“

Lesen Sie dazu auch Teile 1 bis 19 unserer beliebten Serie

„Jahr­hun­dert­ver­bre­chen fliegt gerade auf“

  • Teil 19: Mega­skandal: Impf-Lügen zerplatzen bei Hearing von Pfizer-Mana­gerin vor EU-Kommis­sion – Main­stream-Medien vertu­schen Jahrhundertverbrechen
  • Teil 18: England/Wales: Übersterb­lich­keit explo­diert – plus 1.600 Todes­fälle in nur einer Woche
  • Teil 17: Austra­lien: Impf­ent­schä­di­gungen explo­dieren – mehr als 80 Mal höher als 2021
  • Teil 16: Austra­lien rudert zurück – Maßnahmen-Terror war Fehler
  • Teil 15: USA – Kinder nicht mehr gegen Grippe immun – Hospi­ta­li­sie­rung explodiert
  • Teil 14: Panik­mache mit Fotos zu Beginn der „Pandemie“ jetzt als gezielte Irreführung
    entlarvt
  • Teil 13: Bund lässt 800 Millionen Masken verbrennen
  • Teil 12: Biontech/Pfizer+Moderna verwei­gern „Studien“-Überprüfung
  • Teil 11: Das Sterben geht los – Drama­ti­sche Übersterb­lich­keit in Impfländern
  • Teil 10: Gefähr­li­cherer Corona-Verlauf bei Geimpften in Mainstream-Medien
    angekommen
  • Teil 9: RKI-Corona-Todes­sta­tistik bildet nicht die Realität ab
  • Teil 8: Lauter­bach gibt zu, dass Geimpfte schneller krank werden
  • Teil 7: Inten­siv­sta­tionen über­pro­por­tional mit „Immu­ni­sierten“ belegt
  • Teil 6: Lauter­bach gibt „schwere Neben­wir­kungen“ die „tödlich verlaufen“ endlich zu
  • Teil 5: Milli­arden-Betrug mit Corona-Testzentren
  • Teil 4: Jetzt zerlegen selbst Main­stream-Medien Lauter­bach und strafen ihn Lügen
  • Teil 3: Immu­nität wegen Schutz­maß­nahmen zurückgegangen
  • Teil 2: „Schwe­di­scher Weg“ in Main­stream-Medien angekommen
  • Teil 1: Impf­schäden in Main­stream-Medien angekommen

Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.


 

21 Kommentare

  1. Schon seit den Kampf­hunden weiß ich, daß die Medien lügen, seit dem Geor­gi­en­kon­flikt bin ich mir sicher, als ich russi­sches Fern­sehen mit den deut­schen Lügen verglich. Darum sind wir auf die Impflüge nicht rein­ge­fallen. Erst machen sie Angst und dann lügen sie. Schaffe ein Problem und biete die Lösung an. So machen sie es mit allem.
    Wer immer noch nicht durch­sieht, von welcher Ober­mafia wir Deut­schen regiert werden, ist selber schuld. Was brau­chen die da draußen denn noch?

    23
    • Gelöst haben Poli­tiker bisher Nichts!
      Je mehr Poli­tiker wir im Bundestag nutzlos sitzen haben, desto größer werden die Probleme. Und dazu kommt noch die unend­liche Aufblä­hung des para­si­tären Beam­ten­tums. Sie lösen nicht ein Pron­blem, sondern sie verwalten es nur und deshalb müssen immer mehr Beamte ran.

      13
      1
      • #asisi1
        der aufge­blähte Apparat ist deshalb weil die Herr­schaften in der Regie­rung sehr viele Verwandte, Freunde, Bekannte haben die versorgt werden müssen und denen dann Posten zuge­schoben werden. Anders kann ich mir die Unfä­hig­keit dieser Menschen nicht vorstellen, wenn über­haupt etwas gelernt, dann nicht konform mit ihren Ämtern die sie plötz­lich bekommen und die sie gut ausfüllen müssten, bei den Diäten die sie bekommen und ihrer späteren Versorgung.
        Einfach nur dreist und unverschämt.

        • Ein Bekannter von mir hat Krebs gehabt – vor den expe­ri­men­tellen Genspritzen. Er wollte sich dann, als diese aufkamen sofort spritzen lassen, weil, ja weil er Gaudi wollte. Weggehen, reisen usw. Der Krebs kam zurück, und nun hat er seine Habe wie Haus, etc. alles schon vererbt und unter­ge­bracht, weil er den Tod erwartet. Aber zugeben, niemals, war da die Genthe­rapie schuld.

      • Asisi1 hat leider was vergessen:

        Die Polit­schma­rotzer erschaffen die Probleme ja erst selbst! Darüber hinaus sind sie mit ihrer bloßen schma­rot­zenden, unnützen Exis­tenz selbst Problem genug!! Und zwar in Brüssel, Berlin und anderswo….

        10
        • Das mit dem selbst Erschaffen habe ich hier bei den Lesern vorausgesetzt.
          Hier in Bremen kann ich gar nicht beschreiben was die Sozis und die Grünen hier ange­richtet haben. Aber die dummen Bremer wählen immer wider diese Heinis. Viel­leicht ist es damit zu erklären, das mitt­ler­weile ca. 66% von Stats­knete leben. Und deswei­tern lebt Bremen schon seit x Jahren vom Geld der anderen Bundesländer!

          • @ asisi1
            Die werden erst wach wenn sie frei­willig nach Zensus22 Meldung machen und dann sind plötz­lich Fremde im Haus. Die Mitar­bei­te­rinnen vom Statis­ti­schen Landesamt sing nebenbei gesagt mit der Warheit, m.M.n., offenbar nicht sehr gut zu Fuß!
            Aber da kann man sich ja (sehr korrekt nach den Gesetzen) wehren. Das macht sogar Spaß, den Sach­be­ar­bei­te­rinnen ein klein wenig Nach­hilfe zu geben.
            Aber letzt­lich, es stinkt hier gewaltig n.m.M.!

  2. Die infan­tile Logik der Lücken­presse und Quan­ti­täts­me­dien kann man wie folgt zusammenfassen:

    NEIN!!!!!!!!!
    Doch!
    .….….….….….……OOOOOOOOH!

    Und statt daraus zu lernen wird dieses Muster bei jeder nächsten Gele­gen­heit wieder­holt – solange der gutmü­tige Konsu­ment ihnen das weiterhin abkauft gibts schließ­lich keinen Grund zur Besserung.

    15
    • Bin heute 72 Jahre alt und als Kind haben wir schon von Schmier­finken geredet.
      Heute ist es anschei­nend noch viel schlimmer.

  3. Man fragt sich, was muss denn noch alles passieren, damit zum einen dieses Verbre­chen endlich gestoppt wird und zum anderen, warum werden die Gerichte nicht aktiv? Es ist mehr als offen­sicht­lich, dass die ganze Sache ein verant­wor­tungs­loser Betrug war und leider auch noch immer IST.

    23
    • Nix wird passieren, denn solange der Durch­schnitts­mi­chel nicht erkennt daß jede Ände­rung erst einmal bei einem selbst anfängt wird sich gar nix bewegen.

      Merke: Nur Volks­treter werden von Diäten fett!

    • Schaue dir mal die heutigen Umfra­ge­werte für die Wahl­wie­der­ho­lung in Berlin an.
      Da kann man nur hoffen, das man bald von dieser Welt kommt!

    • #steeve
      die Gerichte sind doch von der Regie­rung weisungs­ge­bunden und können schon seit wenigs­tens der Merkel Regie­rung nicht mehr frei und „gerecht“!!! entscheiden und urteilen sondern fügen sich.
      Nur der normale Bürger wird so richtig auch bei Klei­nig­keiten bestraft, da können die sich dann austoben und abreagieren.

      12
      • Die sind auch alle Beamte und da gibt es diesen Beam­ten­bund in dem die Beamten alle drin und vernetzt sind und wo es dann heißt „Anruf“ genügt – alle mitein­ander verbunden. Wer zahlt die Beamten? – Der sog. St.at und „wes Brot ich ess‘ dess‘ Lied ich sing‘ “ – gilt auch da und ganz besonders.

        Meines Erach­tens.

    • Weil die Richter geschmissen werden, wenn sie nicht das tun, was die Reset-Leute wollen. Wir haben keine Recht­spre­chung die funk­tio­niert mehr. Pfutsch aus, und das war schon vor ein paar Jahren so, z.B. 2015 als die Gäste zu uns kamen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein