Je nach „Bedarf“: Lauter­bach wider­spricht Lauter­bach ob Impfen schützt oder nicht

Der doppelte lauterbach - mal so, mal so - aber immer richtig

Die Impfbefürworter-„Experten“ haben kein leichte Aufgabe zu bewäl­tigen, ihre Exper­tisen den jewei­ligen Erfor­der­nissen anzu­passen. Einer­seits gilt es die Agenda, „lücken­loses Durch­impfen“ werde die „Pandemie“ besiegen, zu propa­gieren und auf der anderen Seite soll die Agenda „Corona-Maßnahmen“ müssen weiter­gehen – mal mehr mal weniger – auch in Zukunft durch­ge­zogen werden. Was tun also? Die Antwort ist einfach: In der Hoff­nung auf die Vergess­lich­keit der Leute eben mal so und mal so zu argu­men­tieren. Ein Meister dieser Doppel­zün­gig­keit ist da der SPD-Gesund­heits­ex­perte Karl Lauter­bach. Betrachten wir nun seine wende­hals­ar­tigen Ausfüh­rungen. Um nicht von „unab­hän­gigen Fakten­che­cker“ einmal mehr bezich­tigt zu werden, wir verbreiten Fake News, zitieren wir wört­lich aus Mainstreammedien:

Zur Agenda „Durch­impfen“:

Merkur“ am 22.02.2021 – Artikelüberschrift:

Israel-Studie: Bion­tech-Impfung stoppt Virus-Über­tra­gung – Lauter­bach erwartet „Rück­kehr zum normalen Leben“

dann im Artikel (wört­lich):

Lauter­bach jubelt über Israel-Studie – „Rück­kehr zum normalen Leben“
Offi­ziell bestä­tigt sind die erfreu­li­chen Hinweise bisher nicht. Doch Gesund­heits­ex­perte Karl Lauter­bach (SPD) wagt eine erste Bewer­tung der neuen Daten. „Diese Auswer­tungen sind von großer Bedeu­tung. Sie sind der erste klare Hinweis darauf, dass man sich nach der Impfung nicht ansteckt und auch nicht anste­ckend ist“, wird der Epide­mio­loge von Bild zitiert. „Damit würde die Impfung eine Herdenim­mu­nität tatsäch­lich ermög­li­chen – und die Rück­kehr zum normalen Leben möglich machen. Zumin­dest deuten das die Ergeb­nisse mit Bion­tech zum jetzigen Zeit­punkt an“, so der Epide­mio­loge weiter. Opti­mis­tisch wertete Lauter­bach die Ergeb­nisse auch im Hinblick auf die sich derzeit ausbrei­tenden Corona-Muta­tionen wie beispiels­weise der als aggres­siver geltenden Vari­ante aus Groß­bri­tan­nien. Denn dieser sei in Israel „sehr groß“, so der SPD-Experte. 

Die Botschaft: Impfen wird „normales Leben“ möglich machen und auch die Muta­tionen habe man in Israel im Griff.

Tages­schauam 04.04.2021 – Artikelüberschrift:

Zustim­mung und Kritik für Spahns Pläne

dann im Artikel (wört­lich):

Für voll­ständig Geimpfte soll nach Plänen von Bundes­ge­sund­heits­mi­nister Spahn die Test- und Quaran­tä­ne­pflicht zügig aufge­hoben werden.

Weniger Einschrän­kungen für alle, die beide Impf­dosen erhalten haben – für diese Pläne erhält Gesund­heits­mi­nister Spahn sowohl Zustim­mung als auch harte Kritik (Anm. der Red.: die Kritik bezieht sich auf die Äuße­rungen der AfD die indi­rekten Impf­zwang vermutet). Der SPD-Gesund­heits­ex­perte Karl Lauter­bach etwa unter­stützt den Vorstoß. Es habe sich gezeigt, dass Geimpfte sich nur noch selten anste­cken und sie, selbst wenn, wahr­schein­lich nicht mehr anste­ckend für andere seien, sagte Lauter­bach dem Redak­ti­ons­Netz­werk Deutsch­land. „Aller­dings sollte das jeweils nur nach der zweiten Impfung gelten.“

Die Botschaft: Unbe­dingt sich auch ein zweites Mal impfen lassen. Dann und nur dann ist man sicher.

Deutsch­land­funk am 4.05.2021- Artikelüberschrift:

Corona-Maßnahmen für Geimpfte – Karl Lauter­bach (SPD): „Rück­gabe der Grund­rechte alter­na­tivlos und richtig“

dann im Artikel (wört­lich):

Es sei richtig, dass die Corona-Maßnahmen für Geimpfte gelo­ckert werden sollen, sagte SPD-Gesund­heits­ex­perte Karl Lauter­bach im Dlf. Grund­rechte seien nur mit zwin­genden Gründen einschränkbar. Man müsse aber drin­gend aufpassen, dass die Locke­rungen keinen Wieder­an­stieg der Infek­tionen auslösen.

Karl Lauter­bach im Gespräch mit Tobias Armbrüster:

Dobias Armbrüster: Herr Lauter­bach, die Geimpften sollen ihre Grund­rechte wieder zurück­be­kommen. Ist das eine gute Entscheidung?

Karl Lauter­bach: Das ist eine notwen­dige und gute Entschei­dung. Die Grund­rechte können nur einge­schränkt sein, wenn es dafür zwin­gende Gründe gibt, und die entfallen, wenn man voll­ständig geimpft ist oder wenn man durch die Infek­tion gerade weder für sich selbst, noch für andere ein Risiko darstellt. Somit ist die Rück­gabe der Grund­rechte hier alter­na­tivlos und richtig.

Unter dem Titel­bild des Arti­kels, das Lauter­bach im Stile eines mahnenden Ober­leh­rers mit erho­benen Zeige­finger zeigt, ist zu lesen: „Im Sommer werde man einen deut­li­chen Impf­ef­fekt auf die Fall­zahlen sehen, sagte Karl Lauter­bach im Inter­view.“ Komisch nur, dass letzten Sommer auch ohne Impfungen die Fall­zahlen eben­falls zurück­gingen. An was das wohl liegen mag? War das nicht immer so bei viralen Infekten z.B. bei der Grippe, die heuer auf wunder­same Weise auch im Winter verschwunden ist:

Zur Agenda „Corona-Maßnahmen sollen weitergehen“:

presse augs­burg am 20.05.2021 Artikelüberschrift:

Lauter­bach gegen Aufhe­bung der Masken­pflicht für Geimpfte

dann im Artikel (wört­lich):

SPD-Gesund­heits­po­li­tiker Karl Lauter­bach ist dagegen, zur Erhö­hung der Impf­be­reit­schaft die Masken­pflicht für voll­ständig Geimpfte abzu­schaffen. „Der Vorschlag geht in eine völlig falsche Rich­tung“, sagte er dem „Redak­ti­ons­netz­werk Deutsch­land“ (Frei­tag­aus­gaben). „Auch voll­ständig Geimpfte können sich anste­cken und selbst auch andere gefährden.

RT DE am 21.05.2021 Artikelüberschrift:

Lauter­bach: „Auch voll­ständig Geimpfte können sich anste­cken“ – Masken­pflicht soll bleiben

und dann im Artikel:

Sollen gegen Corona geimpfte Personen von der Masken­pflicht ausge­nommen werden? Ja sagt der Vorsit­zende der Kassen­ärzte in Rhein­land-Pfalz. Nein sagen Lauter­bach (SPD) und Dahmen (Grüne). Lauter­bach argu­men­tiert, auch für Geimpfte bestehe „ein nicht uner­heb­li­ches Rest­ri­siko“, sich selbst oder andere anzustecken.

FR am 21.05.2021 – Titelüberschrift:

Karl Lauter­bach über Locke­rung der Masken­pflicht: „Völlig falsche Richtung“

und dann im Artikel:

Masken­pflicht für Geimpfte lockern, um die Impf­be­reit­schaft anzu­kur­beln: Dies schlug KV-Chef Heinz vor. Karl Lauter­bach hält dies für zu verfrüht.

Berlin – Einkaufen, Busfahren, Arbeiten: und das ohne Maske! Mit diesem Vorschlag war der Chef der Kassen­ärzt­li­chen Verei­ni­gung (KV) Peter Heinz am Mitt­woch (19.05.2021) vorge­prescht. Wenn es nach ihm geht, sollten Geimpfte von der Masken­pflicht befreit werden. „Es muss mehr Anreize zum Impfen geben. Es ergibt doch sach­lich keinen Sinn mehr, als zwei­fach Geimpfter eine Maske zu tragen“, sagte er der Rhein-Zeitung. …

Masken­pflicht für Geimpfte: Nicht uner­heb­li­ches Restrisiko

Der Vorschlag geht in eine völlig falsche Rich­tung“, sagte SPD-Gesund­heits­po­li­tiker Karl Lauter­bach zu dem Vorstoß. Im Gespräch mit dem Redak­ti­ons­netz­werk Deutsch­land (RND) stellte er klar: „Auch voll­ständig Geimpfte können sich anste­cken und selbst auch andere gefährden.“ Hier bestehe ein nicht uner­heb­li­ches Rest­ri­siko. Zudem lasse sich eine Masken­pflicht kaum kontrol­lieren, wenn es Ausnahmen gebe, so Lauterbach. 

Nachdem diese Wort­spenden inner­halb weniger Wochen statt­fanden, erhebt sich die Frage, ob hier nur ständig wech­selnde Unwis­sen­heit aufgrund des über­eilten und verant­wor­tungs­losen Impf­ex­pe­ri­mentes vorliegt, oder ob hier die Rechte nicht weiß, was die Linke tut. Oder wird bewusst „geleugnet“ um in den Jargon der Corona-Hyste­riker zu verfallen.


Spenden und als Danke­schön Aufkleber erhalten:


16 Kommentare

  1. Also – allein wenn man das Photo anschauen würde und nicht wüsste, wer der Typ ist, dann würde man sich mögli­cher­weise fragen, aus welche A.….. der entflöhen sein könnte – m. E..

    22
    1
  2. Man schaue sich einmal die wirren, irren Augen und den Rest an. Das ist die Fratze einen durch­ge­knallten Psychopathen.
    Wer dem auch nur ein Wort glaubt, dem ist nicht mehr zu helfen.

    22
  3. www.youtube.com/watch?v=mYNFYMVeBOo

    Video 13 Sekunden, Bundes­pres­se­kon­fe­renz zur Wirkung der Gift­spritze. Mehr müßte dazu eigent­lich nicht gesagt werden. 

    Sofern man in der Lüge bleiben will, denn selbst der mini­male „Schutz“, der da behauptet wird, ist nicht gegeben. Außerdem gibt es für 99% nichts, wovor sie sich schützen müßten oder auch nur könnten, da es keine Pandemie gibt und „Corona“ nur ganz wenige schwer trifft. Jene mit den berühmten „Vorer­kran­kungen“ und meist noch hohem Alter.

    13
  4. Zieht Euch DAS mal ‚rein – das ist an Wöhn­sinn nicht mehr zu über­bieten – das zeigt eindeutig, dass das offenbar komplett örre Theo­re­ti­ke­rInnen sind fernab jegli­cher Realität in einem fernen Mathe­ma­ti­ku­topia Absurdisidiotistans:

    www.mmnews.de/politik/165404-berlin-22-positiv-1-toter

    „Kurz blühen Apfel­baum und Birne,
    lang blüht der Wöhn­sinn im Gehirne.“

    Ich konnte wirk­lich nur noch lachen – das ist nur noch mit Galgen­humor zu ertragen.

  5. Ergän­zung: erst Nega­tiv­zinsen, nun auch noch Negativ-Cöröna-Töte. 

    Leider merken Wöhn­sin­nige selbst nicht, dass sie wöhn­sinnig sind.

  6. „Die Impfbefürworter-„Experten“ haben kein leichte Aufgabe zu bewäl­tigen, ihre Exper­tisen den jewei­ligen Erfor­der­nissen anzupassen.“

    Das wider­spruchs­lose Aufrecht­erhalten einer Lüge, ist ihr Hauptproblem!

    Sagst Du die Wahr­heit, wird sie zum Gegen­stand Deiner Vergangenheit,
    lügst Du jedoch, wird die Lüge zum Bestand­teil Deiner Zukunft!

    „Nachdem diese Wort­spenden inner­halb weniger Wochen statt­fanden, erhebt sich die Frage, ob hier nur ständig wech­selnde Unwis­sen­heit aufgrund des über­eilten und verant­wor­tungs­losen Impf­ex­pe­ri­mentes vorliegt, oder ob hier die Rechte nicht weiß, was die Linke tut. Oder wird bewusst „geleugnet“ um in den Jargon der Corona-Hyste­riker zu verfallen.“ Die „Linke weiß, was die Linke tut“, es geht ja schließ­lich nicht um „Nütz­liche Idioten“.

    Oh NEIN! Es handelt sich – auf gar keinen Fall – um Inkom­pe­tenz, sondern es handelt sich um – beson­ders verwerf­liche, krimi­nelle Energie! Diese Frage stellt sich gar nicht mehr, da sogar von Seiten der krimi­nellen Verei­ni­gung inzwi­schen oft genug davon gespro­chen wurde. „Cui bono“!

    „Merkel: Unter­drü­ckung funda­men­taler Menschen­rechte ist poli­ti­sche Entschei­dung“ – tinyurl.com/y5kcaya2

    Übri­gens: Sucht man über Metager nach den o.a. Begriffen, erhält man als erstes das Werbe-Ergebnis: „Menschen­rechte – Menschen­rechte Rest­posten“… – tinyurl.com/y2ggmocw

    Der „Corona-Diktatur-Bann“ ist endgültig gebro­chen, sobald die meisten Menschen erkennen, dass sie massiv belogen und betrogen werden.

    Ein „Lauter­bach“ ist übri­gens die Maßein­heit für fakten­lose Lügen von „Experten™“, auf einer Skala von 1 bis 10. Beispiel: Sobald „Ratten­kalle“ z.B. „Guten Morgen“ sagt, handelt es sich um „11/10 Lauterbachs“.

    • Die merken das erst, wenn in ihrem eigenen Umfeld die Geümpften reihen­weise töt umfallen – sofern sie dann noch nicht töt umge­fallen wären, was ihnen jedoch dann das pani­sche Gefühl vermit­teln könnte, dass sie dann als Nächste töt umfallen könnten.

      Heute beim Spazie­ren­gehen die nächste Bekannte getroffen, die stolz verkün­dete, dass sie sich ihren ersten Schüss abge­holt hätte – also ich nenne es Schüss, sie natür­lich nicht.

  7. Vermut­lich wird Lauter­bach sich auf ein bekanntes Keynes-Zitat beziehen:

    „Wenn die Fakten sich ändern, ändere ich meine Meinung.“

    Man würde ihm gerne zurufen: „Wenn die Fakten sich ändern, waren es keine Fakten.“

    • Einen Psycho­pa­then wie ihn, inter­es­siert das nicht! Der äußert, was seiner Person dien­lich ist, da sind Fakten eher „hinder­lich“!

  8. Sensa­tio­nelles dazu aus Jäpän:

    Tier­ver­suche mit BioN­Tech-Impf­stoff zeigen gefähr­liche Konzen­tra­tion von Nano-Parti­keln in Organen:

    www.youtube.com/watch?v=tIqccpEn0b0

    Da der Mensch ± 98 % gene­tisch mit Schim­pansen ist, dürfte solches auch auf das Tier MENSCH zutreffen.

    cordis.europa.eu/article/id/24369-genetic-sequencing-reveals-chimps-and-humans-so-near-and-yet-so-far/de

    Und was bekommt der Jour­na­list in Doit­sch­land dazu zur Antwort – hört’s Euch an.

    Bitte verbreiten, weiter­sagen, spei­chern. Danke.

  9. Lest mal den Kommentar von „Kai Ahnung“ vom 5.6. auf diesem Blog über die Zusam­men­hänge der beiden Biö-Wöffen-Laböre in Wühän – hoch­in­ter­es­sant wie sich doch immer wieder der Kreis des soge­nannten Bösen schließt:

    fassadenkratzer.wordpress.com/2021/06/04/systematische-gedanken-kontrolle-und-deformation-der-menschlichen-psyche/comment-page‑1/?unapproved=22638&moderation-hash=8068490f870a98b420271407c6c3af76#comment-22638

    Bitte verbreiten, weiter­sagen, speichern.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here