Jetzt dealt er nicht mehr: Nafri-Drogen­händler in Jesolo halb totge­schlagen *Update mit Video*

Symbolfoto

Alter­na­tive Nach­richten aus Jesolo. Ein nord­afri­ka­ni­scher Drogen­dealer wurde von Italie­nern halb totge­schlagen und kämpft jetzt sein Leben. Der in Padua lebende Tune­sier, der über ein langes Straf­re­gister insbe­son­dere wegen Drogen­han­dels verfügt, wollte offenbar eine Gruppe junger Leute außer­halb eines Clubs provozieren.

Ein paar Worte zu viel, dann an die Gruppe gerich­tete Belei­di­gungen und sogar Spucken, wie bei Nafris nicht unüblich.

Darauf beschlossen die jungen Italiener, auf die er es abge­sehen hatte, ihm eine Lektion zu erteilen.

Sie gingen den Migranten mit den Fäusten an und versetzten ihm Tritte und Schläge. Das alles vor anderen Zeugen, von denen einer auch ein Video aufnahm, das Sie unten sehen können. Als die Cara­bi­nieri eintrafen, waren jeden­falls alle verschwunden und der Tune­sier lag wie leblos am Boden.

Video (mit Werbevorspann):

play.ilgazzettino.it/Play/Index/e62e0314-aa49-4167–97f2-cfb6dd634ec9?&autoplay=true

Update:

Drei junge Männer aus Jesolo konnten aufgrund des Videos und aufgrund von Zeugen­aus­sagen schnell iden­ti­fi­ziert werden. Sie sind unbe­schol­tene italie­ni­sche Bürger, die gegen den 38-jährigen Tune­sier einschritten und ihn nieder­schlugen, weil er zuvor in offenbar into­xi­nierter Verfas­sung einige Besu­cher der Bar, darunter ein Mädchen, provo­ziert und mit einem Taser bedroht hatte; zudem hatte er Glas­fla­schen auf sie geworfen.

Quelle: VoxNews

10 Kommentare

  1. Sowas kommt von sowas.
    Irgend­wann platzt den Einhei­mi­schen der Kragen und dann geht es für „Stör­größen“ übel aus.
    Wer zur Gewalt nötigt, soll sich nicht wundern, wenn er bekommt, wonach er ruft!

    Meine Meinung.

  2. Bravo.….…

    Ich würde genau das auch tun, aber mir passiert sowas nie.
    Viel­leicht verkehre ich nicht an den Orten wo sowas passiert, womög­lich aber habe ich auch einen Habitus der auf Wehr­haf­tig­keit schliessen lässt, weshalb ich kaum provo­ziert werde.

    Jeden­falls, Drogen­dea­lern einen Lektion erteilen.…… Bravo kann ich da nur sagen.

    Wann hört man solches auch mal aus Deutsch­land.…… ja und der Schweiz ?

    Hätte ich richtig Geld, würde ich denen den Anwalt bezahlen.…… schade…))-:

    • Sie sollten wie andere auch, mit anderen eine kleine Kampf­truppe bilden.
      Sehr bald wird es dazu zu spät sein.
      Die Mohs schneiden Köpfe ab, verstehen Sie was gemeint ist. Die Mohs werden reihen­weise frei­ge­spro­chen, verstehen Sie, die cdu spricht bei einer Befra­gung im BT von kluger Politik.
      Über­leben hängt entschei­dend von der Gegen­wehr ab. Denn diese undank­baren Bestien verstehen nur Gewalt. Nicht sabbeln-kotzen…

  3. Eine schon etwas veral­tete Erziehungsmethode,die aber immer noch sehr wirksam ist.Sie hilft dem Täter,sein Verhalten zu über­denken und nicht mehr zu wiederholen.

  4. Naja, Aufrufe und Verherr­li­chung von Gewalt, ist genau DAS worauf diese hinter­häl­tige Brut wartet. Sie sind selber extrem gewalt­tätig (ANTIFA), nutzen aber unsere Gesetze, wenn mit glei­cher Münze zurück­ge­zahlt wird. Außerdem ist Justiz und Geheim­dienst (Verfas­sungs­schutz) von dieser Pest unter­wan­dert. Siehe Entlas­sung von Maaßen als Verfas­sungs­schutz-Präsi­denten, wenn er die Wahr­heit ausspricht. Außerdem hat es keine Konse­quenzen, wenn man diese skan­da­löse Hand­lungs­weise öffent­lich macht. Siehe auch Merkel bei Mani­pu­la­tion im Thürin­gi­schen Landtag, bei der Wahl zum Minis­ter­prä­si­denten. Kein Aufschrei der „Anstän­digen“ wie sonst bei der LINKEN und GRÜNEN Brut. Kein Einschreiten und keine Anklage des Gene­ral­bun­des­an­waltes wegen Verstoß des Grund­ge­setzes. Auch bei Hoch­verrat der Kanz­lerin 2015
    Dieses Land ist durch und durch korrupt und dikta­to­risch. Von DEMOKRATIE so weit entfernt, wie die Erde vom Mond 

    • Die „Schein­re­pu­blik Schland“ liegt – angeb­lich – auf Platz 9, während Italien bereits auf Platz 52 rangiert. Die „Creme de la Creme“, ist Somalia auf Platz 179.

      Schland nur auf Platz 9? Da lachen nicht nur die Hühner. Zu diesem – äußerst – unlieb­samen Thema habe ich – bereits vor Jahr­zehnten – ganz andere Erfah­rungen gemacht. Ein Platz 9, ist ebenso „realis­tisch“, wie es eine „Bedro­hung“ durch das „C(l)orona-Virus“ gibt!

      Es wäre sehr naiv, wenn man jenen Zahlen – IM System erstellt – Glauben schenken würde! Solcherlei „Beru­hi­gungs­pillen“ sind an all jene „Nütz­li­chen Idioten“ adres­siert, die solchen Sch**ß noch schlucken.

  5. SCHADE, dass die „Täter“ ermit­telt wurden. Nun sind sie in die Klauen einer dikta­to­ri­schen Justiz geraten, die den Verrat am Volk deckt!

    Solange sowas ein Einzel­fall bleibt, wird es mit den „Nafri-Unver­schämt­heiten“ weitergehen!

    Wir sollten nicht nur – nein wir MÜSSEN sogar – endlich mal die „Farbe“ bekennen. Krimi­nelle „Ratten“ lassen jeden­falls nicht frei­willig von den „Trögen der Selbst­ver­sor­gung“ ab! Da muss ihnen – den Krimi­nellen – schon etwas „geholfen“ werden!

    14
    3

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here