Jetzt sind die Kinder dran: Impf­ex­pe­ri­ment macht nicht mal vor Babys halt

Bild: shutterstock

Beson­ders naive, gutgläu­bige und leider nach über einem Jahr Corona-Panik­mache gehirn­ge­wa­schene Personen glauben allen Ernstes, dass nach dem „Durch­impfen“ der Bevöl­ke­rung alles so wie vor der soge­nannten „Pandemie“ weiter­gehen wird wie zuvor. Das wird uns derzeit dann einge­trich­tert, wenn es darum geht, die Impf­be­reit­schaft zu erhöhen.

Diese Leute haben nicht begriffen, dass gar nicht beab­sich­tigt ist, den Menschen ein Leben wie „vor Corona“ zu gestatten. Das Gegen­teil wird der Fall sein. Jetzt kommen auch die dran, die laut Statistik von Corona prak­tisch über­haupt nicht gefährdet sind: Kinder und in weiterer Folge sogar Babys! Und diese Expe­ri­mente mit unge­wissem Ausgang sollen erst im Jahre 2022 ihren Höhe­punkt errei­chen, so Bundes­kanz­lerin Angela Merkel.

Werfen wir nun einen Blick auf das, was gerade medial verkündet wird:

Merkel: Impfungen ab Sommer und 2022

„Impfungen für Kinder erst 2022 – Merkel warnt vor Situa­tion an Grund­schulen“ teilt uns NTV mit; „ab Sommer [sollen] auch Jugend­liche im Alter zwischen 12 und 15 Jahren mit Bion­tech geimpft werden können“, so die Kanz­lerin am 26. April am Impf­gipfel mit den Bundes­län­dern. Man werde „also im Herbst eine schwie­rige Situa­tion an den Grund­schulen haben. Dort müssen wir uns auf den Betrieb mit unge­impften Kindern einstellen.“ Es werde „noch sehr, sehr lange dauern, bis es einen Impf­stoff für Kinder unter 12 Jahren geben werde“, sagte die Kanz­lerin „und mit sehr lange, meine ich, nicht vor Früh­jahr 2022…“ Frage: Warum haben wir jetzt kein Problem mit „unge­reimten Kindern?“. Sterben die etwa gerade wie die Fliegen? Bis jetzt, Gott sei Dank noch nicht.

Schweiz: Impfungen für 16-Jährige ab 6. Mai 

Lebens­ret­tende Froh­bot­schaften gibt es auch aus der Schweiz. Die Neue Züri­cher Zeitung berichtet, dass „der Kanton Jura und das Wallis Jugend­liche ab 16 Jahren zur Impfung zulassen.“ Am 6. Mai soll es losgehen. Dann „kann sich die gesamte Bevöl­ke­rung ab 16 Jahren impfen lassen“.

„Impfungen für Kinder“ als „Weg aus der Pandemie“

„Impfung von Kindern ab 12 vor neuem Schul­jahr ange­peilt“ lautet die Über­schrift eines Arti­kels in der ZEIT vom 29.April, wo man erfährt, dass „Kinder und Jugend­liche ab 12 Jahren mögli­cher­weise bereits vor dem neuen Schul­jahr gegen Corona geimpft werden können“. Dort erfährt man auch was der Bion­tech-Chef Ugur Şahin zum Besten gibt: „Wir haben die Studi­en­daten für die 12- bis 15-Jährigen in den USA für die bedingte Zulas­sung einge­reicht, in Europa sind wir in den letzten Zügen vor der Einrei­chung“. Und auch die Bundes­fa­mi­li­en­mi­nis­terin Fran­ziska Giffey (SPD) kommt in der genannten Zeitung zu Wort: „Ein Impf­stoff für Kinder und Jugend­liche wäre ein entschei­dender Fort­schritt auf dem Weg raus aus der Pandemie», sagte sie. „Es ist eine gesamt­ge­sell­schaft­liche Aufgabe, den kleinsten und jungen Menschen in unserem Land möglichst rasch wieder ihre Frei­heiten und ein unbe­schwertes Leben zurück zu geben.“

6.750 Babys und Kinder als Versuchskaninchen

Zum Abschluss noch die Hammer­mel­dung: „Moderna testet Impf­stoff an Tausenden Babys und Kindern“, lautet die Über­schrift eines Arti­kels der Frank­furter Rund­schau. Und weiter – wir zitieren wört­lich: Dafür sollen circa 6.750 gesunde Kinder im Alter von sechs Monaten bis elf Jahren an ihrer klini­schen Studie teil­nehmen.“ Und wie die frei­wil­ligen Probanden mitunter reagieren erfahren wir auch auf fr.de: „Die Schwes­tern Zoe (15) und Esme (12) Camp­bell haben sich frei­willig im Rahmen der Studie gegen das Coro­na­virus impfen lassen. Das Pflaster danach ist für sie eine Art ‚Ehren­ab­zei­chen‘, wie sie einem ameri­ka­ni­schen Portal erzählen“.


Spenden und als Danke­schön Aufkleber erhalten:


20 Kommentare

  1. Wir leben in einer abso­luten irren Welt. Was sagte Bill Gates “ Wenn wir beim Impfen alles richtig machen können wir die Welt­be­völ­ke­rung um 10 – 15 % redu­zieren“ das ist krank und pervers.

    25
    • @Liebstöckel

      Dazu auch dieses aktuell:

      Hier was zur Schei­dung von B. und M. Götes:

      www.wochenblick.at/trotz-scheidung-bill-melinda-gates-wollen-welt-weiter-gemeinsam-umbauen/

      Aus dem Text:

      „Passend dazu auch das Zitat im Vorwort des Buches von Melinda Gates: „Unsere größte Angst ist, dass unsere Macht in Wirk­lich­keit keine Grenzen kennt.“ – eine Angst, die sie wohl mit einigen Menschen teilt…“

      Mögli­cher­weise haben sich hier ihre Geister geschieden und M. geht der offenbar gren­zen­lose m. E. hoch­gradig psycho­pö­ti­sche Mach­bar­keits­wohn von B. zu weit.

      Dazu passt aber aller­dings nicht die Aussage, dass sie weiterhin gemeinsam die Welt umbauen wollen, was darauf schließen lässt, dass sie noch immer dieselben Vorstel­lungen und Ziele dies­be­züg­lich haben.

      Nun – wenn sie schon die Angst davor äußert, dass ihre Macht keine Grenzen kennt, dann hat sie ja im Grunde den Wohn­sinn erkannt und sollte, statt weiter diesem Wohn­sinn zu folgen, viel eher ihre Macht dazu benutzen, diesen Wohn­sinn zu beenden und ihren Noch- oder bereits Ex- Gatten zur Vernunft zu bringen.

  2. Das zeigt, was für perverse Verbre­cher uns terro­ri­sieren und beherr­schen wollen. Dem müssen wir uns mit aller Macht entge­gen­stellen, wenn wir nicht in der Skla­verei enden wollen.
    Vorher sollen noch viele Menschen mit der Spritze getötet werden um die Bevöl­ke­rungen massiv zu reduzieren.
    Die Eutha­nasie ist schon in vollem Gange!

    32
  3. Jeder der einen Säug­ling Impfen will, sollte man die Spritze wegnehmen, und in seinen Körper Rammen. Nach dem Grund Gesetz, ist Vertei­di­gung Pflicht, wenn Leben in Gefahr ist!

    38
  4. Da wir es mit – für normale Menschen kaum vorstell­bare – diabo­li­schen Krimi­nellen zu tun haben, ist das – nach den Alten – ein weiterer „logi­scher“ Schluss!

    Es geht um die – möglichst – groß­flä­chige Vernich­tung von Menschen. (Dazu auch: Georgia Guide­stones! tinyurl.com/yw3jm2xd)

    Was liegt da näher, als auch künf­tige Genera­tionen auszuschalten?! 

    Mein Tipp dazu: Bei den nächsten „Wahlen“ den Krimi­nellen zeigen, was „’ne Harke“ ist! Die werden bestimmt schon „schlot­tern“?! 😀 😀 😀

    31
  5. Die Impf­mafia geht über Leichen, um sich eine goldene Nase zu verdienen. Das ist nur noch krank, und pervers … ehrlich, ich weiß gar nicht, was ich noch dazu sagen soll.

    25
  6. Dann werden die Migranten mehr in die Welt setzen. Ist die Merkel nicht ohnehin bald weg? Oder kommt nichts Besseres nach?

    • @Ulrike

      Die Mügrünten setzen ohnehin fließ­band­mäßig Kinder in die Welt. – Dann müssen die halt damit zu Rande kommen. – Kindern diese Gegen­wart und Zukunft zuzu­muten ist m. E. verant­wor­tungslos. – Es ist schwer genug, die Kinder zu schützen, die bereits da sind, da sollte man wenigs­tens nicht noch weiteren poten­ti­ellen Kindern diesen Wohn­sinn zumuten.

      Die Mügrünten können ja notfalls noch in ihre Herkunfts­länder zurück. Ich hab‘ noch nicht viel davon gehört, dass z. B. in der Törkei und/oder Aräbien solch‘ eine Ümpf­ma­ra­thon läuft.

      Wir sitzen hier fest und unsere Kinder.

  7. Die unkri­ti­sche Wieder­gabe in der Frank­furter Rund­schau (Link) ist einfach nur wider­lich. Hätte nur noch gefehlt, die hätten als Frei­wil­lige (wo sie ja eine 12-Jährige freudig-beispiel­haft anführen) jetzt auch noch Behin­derte vorge­schlagen – das hatten wir ja schon.

    11

Schreibe einen Kommentar zu J.S. Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here